Luxus-Abschiebung im Privatjet für 165.000 Euro – Was denken die Bürger darüber?

Meinungen zur Luxux-Abschiebung im Privatjet; Foto: Screenshot Youtube
Meinungen zur Luxux-Abschiebung im Privatjet; Foto: Screenshot Youtube

Die Abschiebung zweier Männer aus der Elfenbeinküste mit einem Privatjet hat 165.000 Euro gekostet (jouwatch berichtete). Die Rückführung mit der Chartermaschine war nötig geworden, weil vorige Abschiebeversuche aufgrund des Widerstands eines der beiden Ivorer gescheitert waren. „Ein erneuter Versuch, ihn mit einem Linienflugzeug abzuschieben, war daher nicht erfolgsversprechend“, sagte eine Sprecherin des niedersächsischen Innenministeriums der Bild-Zeitung. TV07 war auf unseren Straßen unterwegs und hat Meinungen eingefangen, was die Bürger denken, wenn sie von der Luxus-Abschiebung hören:

Loading...

62 Kommentare

  1. Man merkt sehr deutlich, wie erstmal fast alle versuchen, um den
    heißen Brei herumzureden, um ihre Gutmenschenfassade aufrecht zu
    erhalten. Aber dann äußern sie sich meist doch für Abschiebungen. Aber sehr vorsichtig.
    Die Kosten von 165.000 Euro spielen merkwürdigerweise gar keine so große Rolle, wie man denken könnte.

  2. ich will kein deutscher mehr sein…verarschen kann ich mich selber schämt euch ihr versager… die versager bitte gleich mit ausweisen, müsste gehen wenn man wieder normal denkt…lach oder nie!

  3. Sind in dem Video nur linksversiffte ( Dumme ) Gutmenschen zu sehen, oder wie soll ich das verstehen !. Denn Wünsche ich allen eine volle Beglückung. Abarig.

  4. Ja, und?

    „… das was wir an zusätzlichen Mitteln aufgewandt haben für die Menschen, die zu uns gekommen sind, ist an keiner anderen Stelle … jemanden weggenommen worden…“ – Heiko Maas bei Maybrit Illner am 06.10.2016

    Nicht einmal einen Mops musste man dafür jemandem wegnehmen und bei Ebay versteigern.

  5. In Zukunft Transparenz schaffen. Die Namen und Adressen derjenigen Beamten veröffentlichen, die für solche Entscheidungen verantwortlich sind. Dann im Umkehrschluss diese Kosten anteilig und direkt von ihren Pensionsansprüchen abziehen und die Meute auf sie loslassen. Problem gelöst, keiner würde diese Entscheidungen mehr treffen.

  6. Bei all den Aufzählungen wurden evtl. auch noch Kosten für angerichtete Schäden vergessen sowie die Bezahlung derer, die diese „armen“ Menschen nun nach Hause „begleiten“ müssen, denn die machen das auch nicht umsonst. Also kommen hier mehr als 165 Tausend zusammen. Die bekommen ja auch noch Geld, für die nächste Zeit, für Lebensmittel und anderes.

  7. Das beste ist ja, wenn die im Mai wieder auf der Matte stehen, gibt’s erst Mal ein neues Asyl-Verfahren.

  8. Es muss so viel Geld aus Deutschland heraus geleitet werden, es ist auch völlig egal, wofür man es ausgibt. Es kann auch verschwendet werden.
    Hauptsache die Deutschen haben es nicht.

    So im Großen und Ganzen sagte das damals Joschka Fischer.

    Das Steuergeld der Deutschen wird tatsächlich, brutal verschwendet.
    Bestehen da eventuell Zusammenhänge???

    MfG
    Nr.3

    • Ja, das sind Fischers Worte und so etwas haben die Deutschen gewählt. Pfui! Darüber muß sich doch heute niemand wundern, denn: „Wie bestellt, so geliefert.“

    • Der hockt inzwischen behäbig, wohlsituiert und feist und schwadroniert immer noch mit seinem grünen Gewäsch

    • Hierzu die „Hercules“ des Österr. Bundesheeres bei Bedarf ausleihen. Passen viele hinein und fliegen tut sie auch !

    • Die müßte nicht so weit fliegen.
      einfach in der Sahara aussetzen.
      .
      Oder ein Abkommen wie die Israelis mit Uganda.
      Mittlerweile auch mit Ruanda.
      Ich liefere, pro Person bekommt ihr Entwicklungshilfe.
      Funktioniert.

    • Renitente, nicht rücknahmewillige Staaten ?

      Kein Problem : Die betreffend Abzuschiebenden mit Fallschirm ausstatten und über dem Heimatland abspringen lassen !

      Fertig – Aus – und Ende………….

    • Mein Reden!

      Und nach ein paar Mal sind die betr. Länder vllt. rückreisebereiter, und sichern ihre Grenzen besser damit ihre leute gar nicht erst nach Europa immigrieren.

    • Würde man nicht ständig auf Kriegsfuß mit Russland leben wollen : In eine eine ANTONOW passen sehr viele rein !

    • Deswegen wohl die dauernden Nachrichten über kaputte Bundeswehr-/Regierungsflieger, damit niemand auf genau diese Idee kommt! 😁😁😁

  9. Gerne würde ich mal eine Auflistung der einzelnen Posten lesen denn diese Summe ist gewaltig für Flugpersonal, Sicherheitsbegleitung und zwei Verbrechern ohne Rückflug.

  10. Es ist zu arg, wie mit dem Geld der Bürger geaast wird! 🙁

    Und linke Spinner(innen) geben auch noch Tipps, wie Abschiebungen verhindert werden können.

  11. Man könnte ja auch die nicht mehr zugelassenen Boeings nehmen, als Testflug nach Einbau der neuen Elektronik.

    • Sicher. Die sind ja zugelassen von der FAA.

      Als erstes würde ich da aber die Chefs von FAA und Boing hereinsetzen!

      Eat your own dogfood!

      Deren Profitgier hat einige der Probleme verursacht!
      :-(((

  12. Zwischen den Zeilen gehört, war schon folgende Aussage bei den ersten beiden Befragten zu erkennen: „Wenn ich jetzt meine wahre Meinung äußere, werde ich als Nazi verdammt.“

    • Aber ist das nicht schrecklich? Abgesehen davon – o, nein, kann ich jetzt nichts zu sagen, müsste ich mehr wissen, kommt auf die Umstände an, bin sowieso gegen Abschiebungen … Hallo, es ist von sämtlichen Institutionen bestätigt worden, dass er abzuschieben ist. Es ist nicht vorgeschrieben, dass er per Flugzeug abzuschieben ist. Ein einziger hat die richtige Antwort gegeben – notfalls fixieren, sedieren, fertig.

    • Das in der öetzten Zeile darf man nicht in Deutschland.

      Ich würde die aber zu einem gratis Fallschirmsprung einladen – über dem Herkunftsland natürlich.

  13. Manche Meinungen sind unertäglich. Einige haben offenbar auch Angst ihre Meinung Problemlos zu sagen, weil sie Angst haben als Nazi beschimpft zu werden. Die Aussage des alten Mannes zeigt doch wie weit hier die Menschen verblödet wurden, was Krieg angeht. Unzählige kamen doch gar nicht weil dort Krieg ist, sondern um sich hier in die soziale Hängematte zu legen und die „Ungläubigen“ zu vergewaltigen und abzuschlachten. Das scheien manche immer noch nicht zu wissen. Liegt es an ihrer Bildungsferne oder am Alter?

    • Mir ist es inzwischen gleichgültig, wer meint, mich mit der NAAAHTSIIEE-Keule traktieren zu müssen.

      Im Gegensatz zu den Urhebern bin ich ein freier Mensch der ebenso frei denkt und kein Pawlow’scher Hund, der über das Stöckchen springt.

    • Mir ist es auch längst egal was hier noch kommt. Eine Generation die noch weitaus dümmer ist als alle vorangegangenen, ist eine islamische Regierung zu wünschen und einem Volk, wie das deutsche, das abgrundtief dumm ist, kann nicht geholfen werden, weil sie schon aus den schlimmen Vergangenheiten nichts gelernt haben. Von daher wählt dieses blöde Volk immer wieder den Untergang, den kennt man ja schon bestens. Das Schlimme ist nur, daß die Minderheit, die das alles nicht will, auch unter der Dummheit krimineller Parlamentarier und aller Regierungsmitglieder leiden muß.

    • Der alte Mann erinnert sich vielleicht noch an entbehrungsreiche Zeiten und die Medien machen einen guten Job ! Man darf es ihm nicht verdenken.

    • Wenn sich der alte weiße Mann wirklich noch an entbehrungsreiche Zeiten erinnern könnte, müßte er wissen wie es ist, wenn ein Land von Verbrechern und Schmarotzern überrannt und eingenommen wird und ihm mehr und mehr von seinen Rentenansprüchen abhanden kommt.

    • Richtig ! Da die Staatshaftung seit 1982 offiziell weggefallen ist, haften verantwortliche Politiker mit ihrem Privatvermögen. So gehört sich das !

  14. Wenn sie dageblieben wären, und das vielleicht noch mit Familie auf Lebenszeit, hätte uns das viel mehr gekostet.
    Obwohl man das nicht gutheißen kann, ist es viel preiswerter als Bleiberecht.
    Wie wärs mit einem Beruhigungsmittel und dann in den Flieger?

    • Und wenn schon. Wenn es anders nicht geht.
      In früheren Zeit gab es doch auch Abschiebungen. Ich kann mich nicht erinnern, daß da so ein Theater gemacht wurde.
      Die wurden vorher nicht benachrichtigt. Morgens um 6.00h wurden die abgeholt und dann ging es ab in Richtung Heimat.
      Wieso wird da heute so ein Theater gemacht?

    • Ja, früher war es erlaubt, die Abzuschiebenden frühmorgens überraschend abzuholen. Hat eigentlich immer gut geklappt.

      Bis… ja, bis auf den Moment, als die Grünen ganz laut gezetert haben, dass das gegen die Menschenwürde verstieße, weil die Leute keine Gelegenheit hätten, sich von ihren Freunden und Bekannten zu verabschieden. Von da ab wurden sie über die geplante Abschiebung informiert und ……. tauchten unter.

  15. Die Heimreise von deutschen Soldaten aus Mali, Afghanistan, usw. ist nicht so luxuriös und oft müssen die Soldaten tagelang auf einen Flug warten, und das ist dann kein Linien- oder Charterflug, sondern die Rückreise erfolgt im Cargo-Flieger.

  16. Einfach vorgehen nach Australischen Vorbild oder wie Dänemark das jetzt machen will.
    Ab in Lager mit den Buben, sind schließlich alles Straftäter, ohne Ausgang,
    nur Verpflegung, sonst nix.
    Denen fällt bestimmt schnell ein wo die herkamen,
    und die wollen dann auch bald wieder zurück.
    Auf eigene Kosten.

    • Die Dänen und Australier nennen das auch Lager.
      Und die könnten da ja jederzeit wieder raus,

      wenn die sich entscheiden unser Land wieder zu verlassen.

    • Nee, die wollen nicht zurückt!

      Schlepper versprechen das blaue bom Himmel, da legt ein ganzes Dorf zusammen, um einen die Überfahrt nach Europa zu finanzieren.

      Was meinen sie, was da los ist, wenn der da wieder auftaucht und „Hallo!“ sagt!!
      Deren Geld ist futsch und er steht für immer als Versager da.
      Oder zumindest einen Tag, bis zu seinem Ableben.

    • Bei den Australiern klappt das auch.
      Wenn die erst mal ein paar Jahre im Lager auf einer Insel festsitzen, fällt denen bald wieder ein wo die herkamen.
      Auch wenn die dummerweise ihre Papiere verloren haben.

  17. Zwei Männer … wenn die ihre Familien nachholen dürfen, wird Merkel für die Immobilien bauen, zum Stückpreis von 250.000 pro Familie … dagegen ist ja der Preis für die Abschiebung fast geschenkt. Außerdem ist schon fast egal, wofür das Geld ausgegeben wird. Wenn die Quelle nur bald versiegt, damit der Wahnsinn endet.

    • Der Wahnsinn wird nicht enden, jedenfalls nicht, so lange die Stasi Raute an der Macht ist und auch danach nicht, sondern erst, wenn unser Land auch so aussieht wie die dritte Welt. Erst dann sind die Polit-Verbrecher, die immer von „sozialer Gerechtigkeit“ faseln, zufrieden. Dabei meinen diese gewissenalosen Lumpen nur ihre eigene „Gerechtigkeit“, nämlich auf Kosten der Steuerzahler fürstlich und auf Dauer versorgt zu werden bzw. auf Dauer zu schmarotzen, so wie ihre neuen „Wähler“, zumindest glauben sie, daß sie von denen gewählt werden. Auch hier ist politisch-geistige Bildungsferne keine Seltenheit.

    • Martin, ganz genau so ist es.
      Kann leider nicht immer schreiben, weil ich mehr Probleme beim Einloggen habe, als sonstiges.

  18. Es geht mit einem Linienflug und zwar im Frachtraum unbemerkt von den anderen Passagieren und einer Schlaftablette.

  19. Auf der Autobahn zu Fuß ans Meer, wie sie gekommen sind. Von dort aus entweder schwimmen oder mit den Soros Schiffen nach Hause bringen. Das alles unterlegt man mit einigen „Exempeln“ am Straßenrand oder Strand, denn Angst ist eine Düse im A*sch.

  20. Nun sind wir nicht nur wegen Blödheit im Guinniss Buch der Rekorde sondern auch für Großzügigkeit,na das ist doch mal was.

  21. wieder auf kosten des Steuerzahlers, es muss doch möglich sein mit einem einem Aufgebot der Polizei ,diese Menschen in ein Flugzeug zu bringen

Kommentare sind deaktiviert.