Ein paar recht wichtige Fragen an die neue Klima-Heilige Greta und ihre grünen Jünger

Foto: Von Alexandros Michailidis/Shutterstock

Liebe Greta, liebe Schülerinnen, liebe Schüler, die ihr euch für unsere Umwelt so selbstlos einsetzt!

Einige Fragen an euch, die ihr mit Sicherheit beantworten könnt, denn ihr würdet doch nicht zu Demonstrationen gehen in Angelegenheiten, wo ihr keine Ahnung von habt.

 

  1. Regen nur elektromagnetische Strahlen mit 4,3 und 15 µm Wellenlänge die CO2-Moleküle an, oder auch andere Spektralbereiche? Werden die CO2-Moleküle bei 4,3 µm auch vom Sonnenschein angeregt? Wenn ja, kann es sein, dass die CO2-Moleküle wegen der Bestrahlung bei 4,3 µm durch den Sonnenschein eine kühlende (oder weniger erwärmende) Wirkung haben?
  2. Werden auch andere Moleküle, z.B. Wasser, von elektromagnetischen Strahlen angeregt?
  3. Absorbieren Wassermoleküle in weiteren Spektralbereichen als CO2?
  4. Wie ist das Verhältnis Absorption durch Wasser zu Absorption durch CO2?
  5. Was passiert mit den von den elektromagnetischen Strahlen angeregten CO2-Molekülen? Gibt das CO2-Molekül die absorbierte Energie als kinetische Energie an ihre Umwelt (N2 und O2 Moleküle) innerhalb von einigen ns (Nanosekunden) ab, oder strahlt sie wieder als elektromagnetische Strahlung aus?
  6. Wenn das CO2-Molekül die absorbierte Energie als kinetische Energie an ihre Umwelt abgibt, d.h. die Luft erwärmt, was passiert mit der erwärmten Luft? Steigt sie nach oben? Nimmt die Luft auch die CO2-Moleküle mit?
  7. Wenn ja, steigt an ihre Stelle kältere Luft?
  8. Werden andere Himmelskörper unseres Sonnensystems auch erwärmt?
  9. Wenn ja, was ist die Ursache davon? Kann es sein, dass diese Ursache auch für die Erwärmung unseres Planeten verantwortlich ist?
  10. Gab es in den früheren erdgeschichtlichen Epochen bis zu tausendmal höhere CO2-Gehalte in unserer Atmosphäre? Was hatte das zur Folge? Verbrannte die Erde?
  11. Gab es Eiszeiten und Wärmeperioden in den letzten 10 Tausend Jahren? Wenn ja, wie viel? Wie viel von ihnen waren im letzten Jahrtausend? Welche Ursachen hatten die? Hatten die Ursachen etwas mit CO2 zu tun?
  12. Kann es auch in der Zukunft Wärmeperioden und Eiszeiten unabhängig von der CO2-Konzentration der Atmosphäre geben?
  13. Gab es Hiatus in dem letzten Jahrhundert?
  14. Was sind die Ursachen davon?
  15. Warum verfälschen die Protagonisten der Klimahysterie die Daten der Vergangenheit andauernd?
    – „Hide the decline“, bzw.
    – die nachträgliche Umwandlung der Jahresmitteltemperatur 1990 von 15,5 auf 14,5 °C nach 17 Jahren.
  16. Was ist eure Meinung darüber, dass ein bedeutender Teil der meteorologischen Messstationen auf Flughäfen ist?
  17. Was meint ihr dazu, dass nur 7 % der USA-Messstationen einen Messfehler kleiner als 1°C haben, dafür liegt ihr Anteil mit einem Messfehler höher als 2°C bei 70 %?
  18. Was meint ihr dazu, dass es mehrere Messpunkte auf Asphalt, in der Nähe von GSM-Sendemasten, von Klimaanlagen gibt?
  19. Seid ihr euch dessen bewusst, dass die Absorbierfähigkeit von CO2 mit der Zunahme der CO2-Konzentration logarithmisch abnimmt, und die Differenz zwischen der Absorbierfähigkeit 400 ppm und Absorbierfähigkeit 800 ppm verschwindend gering ist?
  20. Kennt ihr die Versuche von Robert Wood und Ehrenfried Loock, die ergeben, dass im Treibhaus nicht deswegen wärmer wird, weil die IR-Strahlen es im Gegensatz zum einkommenden Sonnenlicht nicht verlassen können?
  21. Kennt ihr die mathematischen Fehler der Anwendung des Stefan-Boltzmann Gesetzes durch das IPCC?
    a, Rechnen mit einer einzigen Durchschnittstemperatur, anstatt die Energiemengen für Flächen mit gleicher Temperatur auszurechnen, dann die Teilenergiemengen addieren? (P=P1+P2, usw.)
    b, Weglassen des Emissionskoeffizienten Epsilon, wo die Erde doch kein idealer schwarzer Körper ist?
  22. Haltet ihr für möglich, dass das IPCC deswegen so, bewusst falsch gerechnet hat, weil ansonsten nicht rausgekommen wäre, dass eine Temperaturerhöhung von +2°C für unsere Erde verhängnisvoll ist?
  23. Was ist der Basiswert des +2 Grades?
  24. Sollten bei der Berechnung der Strahlungsbilanz die I. und II. Hauptsätze der Thermodynamik berücksichtigt werden?
  25. Wie kommentiert ihr den Aufruf von Heidelberg (400 Wissenschaftler, darunter 78 Nobelpreisträger),
    die Petition von Oregon (31.000 Unterschriften, darunter 9030 Wissenschaftler mit Doktorgrad)?
  26. Haltet ihr euch für klüger, als sie?
  27. Spürt ihr eine staatliche und mediale Unterstützung eures Anliegens, während Klimarealisten von jeder staatlichen Finanzierung ausgeschlossen, verleumdet, bedroht werden? Habt ihr schon mal Gedanken darüber gemacht, woran das liegen kann? Medien sollten doch informieren, und hier erleben wir Desinformation, bzw. Löschen, Totschweigen, Zensurmaßnahmen.
  28. Wisst ihr, dass wenn Klimaforscher auf Ergebnisse kommen, die den politischen Erwartungen widersprechen, ihre Arbeitsstelle verlieren können? Auch wenn in ihren Berechnungen kein Fehler zu finden ist?
    Haltet ihr das für richtig?
  29. Wie hoch sind die Ausgaben für die Rettung des Klimas auf nationaler und EU-Ebene?
  30. Hat das ein messbares (kein theoretisch errechnetes) Ergebnis gebracht, oder war das alles für das Fass ohne Boden?
  31. Wenn die Antwort darauf ist, dass die Ausgaben bis jetzt kein messbares Ergebnis gebracht haben: Hätten diese gigantischen Geldsummen nicht vernünftiger, z.B. im Umweltbereich, Artenschutz, Naturschutz ausgegeben werden können?
  32. In wessen Taschen fließen diese Gelder? Ist es möglich, dass die Nutznießer davon eine Lobbytätigkeit für die Beibehaltung/Erweiterung der Subventionen ausführen?
  33. Wisst ihr, dass beim gegenwärtigen Energiemix die E-Autos den CO2-Ausstoß erhöhen?
  34. Haben die Bewohner der Südseeinseln Angst vor der Erhöhung des Meerespegels (Bau von Wolkenkratzern auf den Malediven)?
  35. Ist es euch bewusst, dass das Methangas keine Turbowirkung hat?
  36. Kennt ihr die Gesetzmäßigkeiten der Löslichkeit und des pH-Wertes von CO2 und CaCO3 im Wasser, was zwingend ergibt, dass CO2 nicht zur Versauerung des Meereswassers führen kann?
  37. Ist es euch bekannt, dass wenn die Windräder auf Hochtouren laufen, Deutschland dafür zahlen muss, dass andere Staaten ihm den überflüssigen Strom abnehmen?
  38. Um wie viel Prozent hat der Ökostrom den Strom für die deutschen Haushalte teurer gemacht?
  39. Anstrengungen zum Klimaschutz (manche bezeichnen es Klimawahnglaube) gibt es nur in den USA, Kanada, Australien, und er EU. Wisst ihr den Grund davon? Sind die Menschen anderswo anders? Oder kann es daran liegen, dass sie nicht täglich mit Klima-Horrormeldungen gefüttert werden?
  40. Können die Anstrengungen zum Klimaschutz zum Erfolg führen, wenn die anderen Staaten außer den hier genannten nicht mitmachen?
  41. Wisst ihr, warum Greta Thunberg nicht abwechselnd vor den chinesischen, indischen, japanischen, verschiedenen arabischen Botschaften usw protestiert? Warum sie nicht ihnen zuruft, dass sie ihnen Angst einjagen möchte? Warum sie die Länder kritisiert, die einiges (sogar sehr vieles) für das Klima machen, und nicht jene, welche gar nichts unternehmen?
  42. Ist es euch nicht komisch, dass gerade jene Kräfte sich für das Klima so stark machen, die bis jetzt dadurch aufgefallen sind, dass sie Deutschland am liebsten auslöschen möchten? Dass gerade jene Kräfte sich für den Zuzug von Millionen einsetzen, die sagen, dass die Menschen in Deutschland zu viel CO2 ausstoßen? Dass sie den Deutschen (aber auch den Briten, Schweden) empfehlen, wegen dem Klima auf Kinder zu verzichten, aber sich bemühen, ethnische Gruppen nach Deutschland (England, Schweden) umzusiedeln, die sehr viele Kinder gebären?

 

Wenn ihr wider Erwarten bei einer der Fragen keine eigene Antwort geben könnt, dann fragt die Greta. Die weiß das bestimmt besser.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

28 Kommentare

  1. Über diese Fragen d a r f man nicht nachdenken ! Das hat mein Hohepriester streng verboten ! Damit wollen böse Menschen nur unsere reine, friedvolle und zutiefst menschenfreundliche Religion zerstören ! Das ist doch alles konstruiert ! Man merkt doch sofort, dass der Verfasser noch nicht einmal unsere grundsätzlichen Glaubensmerksätze und Gebote kennen will ! Verschliesst eure Ohren und euren Geist vor solchen Widersachern ! Die lügen ! Das sind keine Wissenschaftler ! Die sind hirn- und geistlos ! Lasst euch nicht ablenken von eurem Tun ! Gedenket der Worte des hl. Klimatikus von Temperatura : … “ dann werdet ihr leben im Paradiese, auf grünen Auen und Milch und Honig werden fliessen ohne Unterlass und euch erquicken “ … Bleibt stark im Glauben !

  2. Man das Kind kann wohl am wenigsten dafür, „IHR“ seid oder wart doch selbst lange in der Matrix gefangen und so einem Kind kann man viel schneller „IRGENDWAS“ erzählen. Ich behaupte, dass hier 90 prozent auch nur was nachplappern, was gelesen wurde, anstatt komplexe Prozesse zu verstehen.

  3. P.S.: ich habe in meinem Kommentar in der WELT den Link zu diesen Fragen eingestellt …

    Lesen Sie einmal: https://www.focus.de/wissen/klima/tid-8638/diskussion_aid_234323.html; hier findet sich die Headline „Vulkane stoßen viel mehr CO2 aus als menschliche Aktivität“. Und was ist daran ein Witz? Es heißt:

    „der Direktor des Max-Planck-Instituts für Meteorologie Jochem Marotzke klar. „Aus der Tatsache, dass in den letzten rund 10 000 Jahren die atmosphärische CO2-Konzentration in etwa konstant geblieben ist (…) folgt bereits, dass …“
    Das ist wirklich ein interessantes Argument: einerseits wird immer gesagt, dass CO2 in die höheren Schichten der Erde gehen … wäre es so, wie sollte der Nachweis über 10 000 Jahre gelingen? Außerdem – wer bitte hat vor 10 000 Jahren wie die Luft analytisch gemessen?

  4. Man sollte mit der Greta nicht so streng ins Gericht gehen.Jeder weiß doch hoffentlich ,das das nicht auf ihrem Mist gewachsen sein kann. Menschen mit Asberger Syndrom sind gar nicht in der Lage so komplexe Dinge zu erfassen.Und wie sie auch selbst schreibt kann sie die vielen Fragen gar nicht beantworten,ganz einfach diese fragen zu verstehen dazu sind Asberger auch gar nicht in der Lage. Schuld sind wohl die Eltern die in ihr einen Goldesel sehen.Vor allem zeigt uns das auch wie weit unsere Kinder schon eingeschliffen sind nicht mehr selbst zu denken.Lieber rennen sie die Meinung eines kranken Kindes hinterher. Das sagt schon viel über unsere Kinder und Jugendlichen aus .

    • Wer in der Lage ist, vor dem COP 24 und dem Weltwirstschaftsforum in Davos eine Rede zu halten, der müsste eigentlich die Fragen aus dem Stegreif beantworten. Wenn nicht: dann lernen und Maul halten.

  5. Der Atom-Greta hat es bereits das Hirn verstrahlt, bzw. den Perverslingen, die das arme Mädchen benutzen.

  6. Noch eine weitere Überlegung: Wenn mehr CO2 die Atmosphäre erwärmt, führt das zu einer erhöhten Ausgasung von CO2 aus den Meeren. Das wiederum erhöht die Temperaturen… So etwas nennt man einen sich selbst verstärkenden Prozess. Gäbe es so etwas, wäre die Erde als Ökosystem längst kollabiert. Gottseidank ist die Erde als Ökosystem so konzipiert, dass immer dann bremsende Regelkreisläufe greifen, wenn sich ein Parameter zu weit außerhalb des Gleichgewichtskorridors befindet.Ich hörte vor einigen Jahren von einer NASA-Studie, der zufolge CO2 eher die Atmosphäre kühlt. Und genau das macht auch Sinn.

  7. Nachdem die Greta diese Fragen gelesen hat, bleibt ihr garantiert der Mund offen stehen….aber der Annalena, der Katrin und der Claudia natürlich erst recht!!!

  8. Man könnte noch nach dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik fragen. Der ist so grundlegend, dass sich alles andere eigentlich erübrigt, wobei diese Aufstellung schon eindrucksvoll ist. Vor allem hat man hier eine Quelle, auf die leicht verwiesen werden kann, wenn anderswo wieder die Diskussion aufkommt.

  9. Ich suche immer noch nach grün leuchtenden Sternen am Nachthimmel. Irgendwie gibt’s nur rote, orangene, gelbe, weisse und blaue.
    Seltsam…….

  10. Ich bin dafür, dass dieser Fragebogen auch den Grünen und allen anderen Klimafanatikern zur Beantwortung vorgelegt wird.

  11. Aber natürlich weiß Greta das! Also, sie SOLLTE es wissen. Immerhin ist sie eine Nachfahrin von Svante Arrhenius. Der war, glaube ich, ihr Urgroßvater. Im Jahre 1896 berechnete er den Treibhauseffekt, der durch Kohlendioxidemissionen verursacht wurde. Und er war Nobelpreisträger. Gretas Vater wurde nach ihm benannt. WENN also jemand Antworten auf all diese Fragen haben MUSS, dann doch wohl sie.

    • So sieht es aus, wenn man einen Artikel liest und sich nicht mal ein Drittel merkt.
      So entstehen verzerrte Informationen.

    • Ich bin es leid, andere zu informieren.
      Wird ignoriert, nicht gelesen oder angezweifelt.
      Suchen Sie doch selbst.
      .
      PS: Fehler? Daten und Namen stimmen (bis auf den Treibhauseffekt). Aber es fehlt Einiges dazwischen.

    • Sie behaupten also nur. Schlüssige Argumente fehlen. Schade. Aber das ist natürlich Ihr gutes Recht. Mein Beitrag erhob übrigens gar nicht den Anspruch auf Vollständigkeit der Familiengeschichte.

    • Ich behaupte gar nichts.
      Die Argumente finden Sie im Internet.
      Ein vorzüglicher Artikel über die Familienzusammenhänge stand diese Woche in einem der unabhängigen Medien.
      .
      Sie brauchen nur nachzusehen.
      Im Internet.
      .
      Wer suchet, der findet.
      Man muß nur wollen.
      .
      Wer nichts findet, ist nur zu faul zum Suchen.

    • Und wer Phrasen drischt, hat keine Argumente. Wir könnten ewig so weiter machen. Wir können es aber auch lassen. Ich bin kein professioneller Schreiberling, sondern tue hier – wie andere Leser auch – lediglich meine Meinung kund. Sie können sie lesen, sie können es auch lassen, sie zu lesen. Es steht Ihnen frei. Aber belasten Sie mich nicht mit Ihrem Vollkommenheitsanspruch. Es ist allein IHRER.

      Ansonsten kann ich Ihnen noch ein Gulaschrezept anbieten. Selbstverständlich ohne fehlende Zutaten.

Kommentare sind deaktiviert.