Überraschung!: Einwanderer auf Niveau von Hauptschülern

Multi-Kulti-Traum von der Gleichheit (Bild: shutterstock.com/Von UfaBizPhoto)
Multi-Kulti-Traum von der Gleichheit (Bild: shutterstock.com/Von UfaBizPhoto)

Anders als den deutschen Bundesbürgern lange versprochen, wanderten über die offenen Grenzen Deutschlands weder besonders hoch qualifizierte noch besonders intelligente Migranten ein. Eine aktuelle Studie zeigt: Die Hereingeflüchteten weisen einen durchschnittlichen Intelligenzquotienten von 90 auf und sind somit nicht dazu geeignet, die ach so dringend benötigten Fachkräfte zu stellen.

Das berichtete der Wirtschaftspsychologe Bruno Klauk von der Hochschule Harz in Wernigerode auf der 23. Fachtagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie am vergangenen Wochenende in Berlin. In einer mehrmonatigen Studie auf Grundlage einer Stichprobe mit über 500 freiwilligen Asylsuchenden ermittelte der Wissenschaftler anhand eines sprach- und wissensunabhängigen – sogenannten „kulturfairen“-  Intelligenztests, dass die Probanden etwa genauso viele Aufgaben wie hiesige Hauptschüler lösen. Besonders auffällig sei, wie die JF berichtet, die geringen Werte bei Einwanderern aus Schwarzafrika. Hingegen würden Einwanderer aus Osteuropa tendenziell überdurchschnittlich abschneiden.

Thilo Sarrazins Aussagen zum Intelligenzniveau von Einwanderern aus dem islamischen oder afrikanischen Kulturraum scheinen einmal mehr wissenschaftlich untermauert worden zu sein. Ein Blick in Deutschlands Straßen, ein Gespräch mit Lehrkräften oder Ausbildern bestätigt das Studienergebnis ebenso. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

175 Kommentare

  1. Jetzt mal halb lang!!!Die Deutschen in der Heutigen Zeit sind nicht gerade die Intelligenzbolzen!!!Hochmut kommt vor den Fall!!

  2. Interessant in diesem Zusammenhang ist vielleicht eine (natürlich umstrittene) Studie aus den USA, die besagt, dass der soziale Background von Afroamerikanern nur bedingt den IQ erhöht. So würden Afroamerikaner mit gleicher sozialer Umgebung immernoch wesentlich schlechter abschneiden als „Weiße“. Asiaten schneiden übrigens überdurchnittlich gut ab und noch besser als der europäische Typ. Aber Genetik ist ja politisch nicht korrekt und damit der Wissenschaft und einer Debatte entzogen.
    By the way – Menschen mit langer jüdischer Geschichte schnitten übrigens am Besten ab. Auch sehr gut erläutert warum im Judentum die Genetik und weniger das soziale Umfeld einen großen Einfluss auf den IQ hatte.

    • Richtig! Der durchschnittliche IQ bei Afroamerikanern liegt bei 85 – trotz „affirmative action;“ trotz Einstellungstest und Prüfungsanforderungen, deren Niveau so weit heruntergefahren wurde, dass selbst Halbidioten noch Erfolg haben; trotz der in allen Mainstream-Medien wie ein Mantra wiederholten ( und nie bewiesenen) Behauptung von der Gleichheit aller Rassen. Es lohnt sich durchaus zu wissen, was Jared Taylor zum Thema, Rasse, Intelligenz und Kriminalität herausgefunden hat.

  3. Ja, das kann schon sein. Allgemeine Intelligenz ist bis zu ca 60% genetisch bedingt.
    Aber die Deutschen sollen nicht jubeln und sich loben, wie sieht es denn bei uns aus mit der allgemeinen Intelligenz, kann wohl auch nicht besonders sein, bei den Zuständen in Staat und Gesellschaft.

    • Das ist das seit 1924 propagierte Ergebnis von Coudenhove-Kalergi, das er in seinem Buch „Praktischer Idealismus“ beschreibt.“ Eine braune Misch-Rasse,ähnlich der ägyptischen mit einem IQ von 90, klug genug, um zu arbeiten, aber zu dumm, um Zusammenhänge zu erkennen.“
      War gestern bei meinem Hausarzt, den ich schon lange kenne und sprach über diese Dinge. Mit Erschrecken stellte ich fest, das er komplett in das Framing von ARD/ZDF/SÜDDEUTSCHE/SPIEGEL/TAZ und die restliche Propaganda der NWO eingebunden ist. Lasset alle Hoffnung fahren.

  4. „sprach- und wissensunabhängigen – sogenannten „kulturfairen“- Intelligenztest“
    Wie viele IQ-Punkte ergibt das dann zusätzlich für die unfairererweise wissens- und spachdefizitären Migranten, damit man sie auf ein Hauptschulniveau heraufstufen kann?
    Überhaupt: Hauptschule? Ist das nicht die Schulform, die schon zu einem hohen Prozentsatz mit Miganten gefüllt ist?

  5. Ach, was bin ich überrascht, daß Absolventen einer Baumschule nur einen IQ von um die 90 haben. Letzteres halte ich für sehr hoch gegriffen. Gewisses Geschick, laut immer häufigeren Zeitungsberichten (Mord, Totschlag, Vergewaltigung) mit Messer und Schwanz, so eine Qualifikation braucht hier keiner!

  6. „Die Hereingeflüchteten weisen einen durchschnittlichen Intelligenzquotienten von 90 auf“ – da kann man Tellerwäscher machen, Regale auffüllen (nach 10 Jahren Deutschunterricht), Gebäude reinigen (Chemie farblich kennzeichnen), auf dem Schrottplatz sortieren …

    Es ist jede Menge Arbeit da! Man muss nur wollen …

  7. „Die Hereingeflüchteten weisen einen durchschnittlichen Intelligenzquotienten von 90 auf und sind somit nicht dazu geeignet, die ach so dringend benötigten Fachkräfte zu stellen“
    Möglicherweise ist das der Grund, warum die Sektengebilde in Berlin, unsere hochqulifizierten Arbeitsplätze in den Industrien zerstören.
    Möglicherweise auch der Grund, warum die Hochtechnologie für die „KI“ nur stark gebremst in „Angriff“ genommen wird.
    Der „Fachkräftemangel“ wird an den IQ der Flüchtlinge angepasst.
    Vielleicht soll Deutschland in ein Bauernland, wie die grüne Sekte es gerne hätte, umgewandelt werden. So gesehen wären viele der „Flüchtlinge“ bestimmt viel gebrauchte „Fachkräfte“ Sie könnten Traktoren, rationelle Großviehaltung usw ersetzen. Wir könnten Arbeiten, wie die Chinesen im letzen Jahrhundert, mir schierer Manpower ohne große Hirnleistung erledigen lassen. Arbeiten auf den Feldern wie in Afrika erledigen.
    So gesehen gibt Merkels zerstörerische Invasionsideologie einen Sinn.
    Gleichzeitig wird ein Volk mit niedrigem IQ leichter manipulierbar, was den Berliner „Sekten“ ungemein gut nützen würde, um Mitglieder werben zu können.

    • Könnte hinhauen. Von der landwirtschaftlichen Fläche her wird es aber nur noch für 10 -12 Mio Leute reichen. Dann kommen wir nach dem , was die Georgia Guidestones so beschreiben, nach größeren Verteilungskämpfen zum Verhungern eines Großteils der Bewohner. Das weiß man in Freimaurerkreisen durch Langfristplanung seit 1875. Nicht umsonst wurde Coudenhove-Kalergis Pan Europa Union 1920 mit viel Geld von Warburg/Rockefeller gegründet.

  8. Die sind nicht nur jetzt, oder vorübergehend von Sozialleistungen abhängig, sondern werden das immer sein. Es sei denn wir werden ein „Dritteweltstaat“ wo das Getreide noch mit Holzpflug und Esel angebaut wird. Dann sind wir alle gleichmäßig arm und müssen ohne Sozialleistungen ums Überleben kämpfen.

    Ich hasse diesen Idiotenhaufen in Berlin jeden Tag mehr. Und ich finde es auserordentlich Schade, dass der Attentäter von Neuseeland nicht, wie vorgesehen mit unserem Berliner Sektenclan angefangen hat. Er hätte dann nur einen sehr kleinen Schaden an Schuldigen angerichtet und höchstwahrscheinlich hätte es dann in Neuseeland kein einziges Opfer gegeben. Der Täter war ein weißer mit deutscher, aber falscher Ideologie (laut Focus-Online) und deshalb hier niemals entkommen, um seinen mörderischen Plan an wirklich Unschuldigen fertig ausführen zu können.

    • Vielleicht kommen doch noch Eseltaxis bei uns zum Einsatz, dann können einige unserer Willkommensgäste einen Job finden. Da wären die Grünen bestimmt ganz stolz. Erstens weniger Co2 und Job vermittelt. Zurück in die Zukunft.

    • Rikscha wäre klimaneutraler, Esel fressen und furzen und wenn zwei Esel fressen und furzen, also der Esel und der Zweibeiner, ist das klimaschädlich.

  9. Super Foto, das die Programmatik der gewünschten, aber geleugneten Umvolkung illustriert: Drei Europäerinnen und zwei Afrikaner, wobei von ersteren mindestens zwei Exemplare sich an letztere heranschmeißen.

  10. Das kann nicht stimmen. Der Ø „hiesiger“ Hauptschüler beinhaltet einerseits den niedrigeren IQ der Masse der Idiotendödel „mit Migrationshintergrund“ und „Geflüchteter“. Das zieht den Wert herunter, sodaß ein Ø-IQ 90 heraus kommt. Demnach wären die getesteten „Geflüchteten“ ein Block ohne Anteil Biodeutscher Hauptschüler und würden einen höheren Schnitt repräsentieren, als die Migrationshintergrunddödel hierzulande. Glaube ich nicht. Zudem weisen „die ausgewählten Freiwilligen“ sowie die „Sprach- und WIssensunabhängigen“, angepaßten Tests darauf hin, daß auch dort noch getrickst wurde, um das Ergebnis nicht noch desaströser ausfallen zu lassen.

  11. „Wertvoller als Gold“, sollten es doch Raketenforscher, IT Spezi und so weiter sein soso. Jetzt „überrascht“ die Botschaft, das DIE nur noch ein IQ von Hauptschüler haben ? Was sind dann WIR „die schon länger“ hier leben wert?

  12. Ich wisch mir den Schweiß von der Stirne.
    .
    Durchschnitts-IQ 90.
    Puuuh. Gerade noch geschafft.
    .
    Mit einem IQ von 89 kann niemand Arzt, Biologieprofessor, IT-Spezialist oder Maschinenbauingenieur werden.
    .
    Juhuu.
    Wir haben sie, die Intelligenten.
    Ein Blöder würde auch nicht in die BRD kommen.

  13. Sie sind somit auf dem Niveua von Abiturienten in Bremen und Berlin!

    Wir müssen unser Bildungsniveau nur noch weiter abseknejn, dann sind die Migranten nicht weniger doof, als unsere eingeborenen Schüler.

    Passt scho!

  14. Inteligenzquotient? Das was für unsere Politik für die Massen-Importation notwendig war, haben sie doch in ihren Heimatländern schon bewiesen, 5,6,7,8 und mehr Kinder. Und darum werden ihnen ja auch in nagelneuen Eigenheimen und großen, tollen Wohnungen die „Brutstätten“ zur Verfügung gestellt.

    Daß die „momentanen“ Erzeuger arbeitsunwillig sind, interessiert weder Politik noch Industrie, die werden ja von „uns“ ausgehalten. Und deren Kinder werden nach erfolgreicher Indoktrination schon willige Arbeitssklaven werden, das alleine ist der „Plan“ der Massen-Migration.
    Daß gegenüber 780.000 offenen Stellen, 2,5 Millionen Arbeitslose und demnächst 150.000 von der Autoindustrie freigesetzte, wirkliche Fachkräfte stehen, führt die Forderung nach neuen Fachkräften ad absurdum.

    • Da ist weniger genug – Vielzahl an Studienabbrecher, Bummelstudenten, Karteileichen an „Bildungseinrichtungen“ sagt doch alles! Und dann noch der „Studium der Politologie“ an der „Unität“ auf „Parteisakristan“!

  15. Also, die drei blonden Gutmenschinnen auf dem Foto liegen wahrscheinlich auch nur bei 90.
    Die mittlere bietet sich ja förmlich an, ist kleidungsmäßig schon ihrer vorbestimmten Unterwürfigkeit angepasst.
    Hier auf dem gestellten Foto wurden Teddys gegen Bücher getauscht.

    • Santa, is ja alles richtig, was Du schreibst.

      Muss zu meiner Schande aber gestehen, wenn ausschliesslich junge Afrikanerinnen hier aufgeschlagen wären, wär ich auch beim Begrüssungskomitee gewesen, hätte mich in der Flüchtlingshilfe engagiert und bei entsprechendem Aussehen wär mir der IQ auch völlig egal gewesen.🤔

    • Sind sie so närrisch auf Tripper, Syphilis oder Aids? Dann nur zu, aber hinterher nicht jammern! Bei einem IQ über 100 passiert dies einem nicht!

    • Wer denkt denn gleich an Sex? Mir geht es nur um die Verschönerung des Stadtbildes.😂
      Aber erklären Sie ruhig einmal die Euphorie vor allem junger Frauen bei der Flüchtlingsbegrüssung und die Tatsache, dass über 90% der Frauen und damit signifikant mehr als Männer den Merkel Parteienblock bei den letzten Bundestagswahlen gewählt hat…

  16. Hoppla! Der Wirtschaftsplüschologe versteht entweder nicht, wie Tests funktionieren, oder er erzählt ABSICHTLICH Unsinn. Auch kulturfreie Tests sind voller Kultur: Uhrzeigersinn, rechte Winkel… Man kann nur innerhalb einer Kultur verwertbare Ergebnisse mit einem Test erzielen.

    Wenn ein durchschnittlicher Afghane 25 Fragen beantwortet, hat er einen IQ von 100. Aber wenn ein durchschnittlicher Deutscher fünfzig beantwortet, dann ist er nicht etwa doppelt so intelligent, sondern hat ebenfalls einen IQ von 100. Es ist ein QUOTIENT, keine absolute Angabe wie eine Temperatur oder ein Gewicht. Es ist ein RELATIVER Wert – bezogen auf eine bestimmte Population.

    Es gibt sogar einen absoluten Wert, der völlig kulturfrei ist – die Arbeitsspeicherkapazität in bit. Sie ist das Produkt von Gegenwartsdauer und Verarbeitungsgeschwindigkeit. Dieses Konzept hat sich aber nicht so recht durchgesetzt, weil es Testautoren arbeitslos macht.

    Dass diese Leute nicht so gut Würfelchen drehen und Zahlenreihen vervollständigen können, heißt nicht automatisch, dass sie blöder sind als wir. Das ist ein gefährlicher Irrtum. 90 ist das untere Ende des normalen Bereichs. Der liegt zwischen 90 und 110. Dort landen 50 % der Bevölkerung.

  17. Es geht nicht an,

    1) von deutschen Vollidioten in Millionenhöhe Willkommengeheißene als Hereingeflüchtete zu beschönigen ,

    2) nur deren Bildungsferne und die daraus resultierenden billionenhohen Folgekosten zu beklagen
    und nicht umso mehr deren brandgefährliche Koranverwirrtheit, die das gewaltsame Islamisiertwerden Deutschlands unabwendbar macht.

  18. Die Weltgesundheitsorganisation gibt folgende Daten zum durchschnittlichen IQ in diesen Ländern an, wo auch die Flucht-Männer herkommen:

    Kamerun 64, Chad 68, Somalia 68, Niger 69, Äthiopien 69, Botswana 70, Sudan 71, Mali 74, Ägypten 81, Algerien 83, Libyen 83, Oman 83, Syrien 83, Marokko 84, Nigeria 84, Afghanistan 84, Pakistan 84, Iran 84, Saudi Arabien 84, Yemen 85, Irak 87 usw.

    Ach, den bedeutenden Vergleich dazu hätte ich beinahe vergessen: Deutschland 105 (allerdings nur bei der autochthonen Bevölkerung; die Migranten, die hier geboren und aufgewachsen sind, besitzen im Durchschnitt den gleichen IQ-Wert wie ihre Landsleute in den Herkunftsländern.)

    (Quelle: IQ and the Wealth of Nations, Lynn und Vanhanen, 2002 / Rindermann, H., 2007. The g-factor of international cognitive ability comparisons: the homogeneity of results in PISA, TIMSS, PIRLS and IQ-tests. European Journal of Personality.)

    • Sie lassen den Klimawandel außer acht.
      .
      Mit der Erderwärmung steigt auch der IQ der Migranten.

    • Weil der Wasserkopf anschwillt oder haben die einen metallischen Gegenstand in der Rübe, der sich bei Wärme ausdehnt und dann Hirn genannt wird?

    • Dann ist es ja amtlich, es kamen und komm nur Idioten, die Narrenfreiheit haben und ob ihres Geisteszustandes schuldunfähig sind – da legst dich nieder – Bruder und ein Halleluja darauf!

  19. Das übertrifft dann doch meine Erwartungen. Muslimische und/oder afrikanische Asylforderer sind tatsächlich so intelligent wie Hauptschüler? Ich habe bisher die These vertreten, dass außer fi**en und fressen nichts zu erwarten ist. Ist wahrscheinlich auch so…

    • Völlig egal, wie dämlich die sind.
      Selbst der bekloppteste nordafrikanische Teppichflieger steht mir menschlich näher als eine deutschstämmige, weltoffene Gutmenschin.
      Der Grund ist simpel. Den Nordafrikaner kann ich verstehen. An seiner Stelle würde ich genauso handeln.
      Und wenn ich mit denen rede (wir haben ein Erstaufnahmelager in der Nähe) muss ich zugeben, dass wir über Linke, Gutmenschen und „engagierte“ Feministinnen n unserer Einschätzung völlig übereinstimmen.😎

    • Dies zu kapieren, reicht IQ von 90 völlig aus und schnallt auch der nordafrikanische Teppichflieger. Die deutschstämmige, weltoffene Gutmenschin hat IQ von unter 90, wer weiß, mit was die denkt, jedenfalls hat sie für mich nur eine Gehirnzelle mehr als ein Huhn, aber nur deswegen, damit sie nicht auf die Straße kackt!

    • Nein, scheißen wird bei denen unterbewusst gesteuert. Auch der Ort ist vollkommen egal, Straße, Vorgarten.

  20. Immerhin bescheinigt er den „Flüchtlingen“ einen höheren Durchschnitts-IQ als 87% der Deutschen.
    Ohne dieses Hirndenkvermögen hätten sie ja den Weg in die BRD nicht gefunden.
    .
    So ein Glück, daß es keine Vermögenssteuer gibt.

  21. Schutzsuchende auf IQ testen? Das ist ja sowas von menschenverachtend! Korrekterweise muss man die Schutzbefohlenen ersuchen, sich nach Lust & Laune für einen IQ ihrer Wahl zu entscheiden, selbstverständlich erst nach eindrücklicher Einschulung, dass höhere Werte besser sind als niedrige. Werte unter 65 sind stillschweigend auf den doppelten Wert aufzurunden. Wir haben Menschen geschenkt bekommen, die mehr wert sind als Gold. Halleluja!

  22. Hauptschulabschluss, der war gut. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Großteil nicht über 3. Klasse Volksschulniveau rauskommt.
    Und IQ von 90? Ja, wenn wir zwei zusammen zählen vielleicht. Mentale Krankheiten sind aufgrund von Inzucht in der ganzen islamischen Welt weit verbreitet.
    GB hat mit seinen Pakistanis seit langem ein riesen Gesundheitsproblem.

  23. Ein Durchschnitts IQ von 90 Punkten halte ich für Wunschdenken und man sollte die Wissenschaftlichkeit der Stichprobenauswahl mal hinterfragen. Ich vermute, daß die Freiwilligkeit der Teilnahme schon eine Vorauswahl produziert, die nur die Intelligentesten zulässt.
    Die Überschrift müsste also eigentlich lauten:Die Intelligentesten der sogen.Merkelflüchtlinge kommen beim getunten Intelligenztest nicht über 90!
    Der Durchschnitt dürfte eher bei 70-80 liegen!
    D.h. für einen differenzierten Spracherwerb wird es schon knapp.

    Ein guter Hauptschulabschluss läge dann noch in weiter Ferne!
    Und Hauptschulabschluss hat früher noch für Werkstatt-und Betriebsgründerkarrieren gereicht.

  24. Ehrlich gesagt überrascht mich dieser Bericht überhaupt nicht. Außer unserer Rautenregierung glaubten sowieso wenige an Fachkräftezuwanderung. Für mich war und ist diese Aussage auch nur eine Ausrede um einige Dumpfbackendeutsche dahin zu beruhigen warum das diese Goldstucke uns heimsuchen. Wieviel tausende gute Fachkräfte, darunter dringend gesuchte Mediziner unser Land verlassen war noch nie ein Thema bei unserer Super Truppen Regierung. Auch die Ausbildung in einem Job war letztens Gegenstand eines Artikels hier. Flüchtlings Ausbildungsprogramm war gescheitert in Freiburg.

    • So ist es. Die Frau im Hosenanzug ist nur Befehlsempfängerin. Nach einer Sitzung der Bilderberger war sie plötzlich und unerwartet Kanzlerin. Zufälle gibts…

    • Doch um „Fachkräfte im Messern, Vergewaltigen,… und alles für den Bürgerkrieg“! Die Deagle Liste muss ja erfüllt werden, der tiefe Staat will es so!

  25. Ach was; die Bimbos aus Schwarzafrika taugen nicht als Ingenieure, Ärzte und Wissenschaftler? Die taugen nur als Sozialhilfeempfänger? Welch Überraschung! Und die angeblich so top schulgebildeten Iraker, Iraner und Syrer sind kaum intelligenter als 10 Meter Feldweg. Die paar die von denen wirklich was Wissenschaftliches gelernt haben, die versucht Erdogan bei sich zu behalten. Die restlichen 98% reisen weiter nach Germoney.

  26. Wer, der intelligent genug ist und wirklich arbeiten will geht denn noch nach Deutschland. Ein Land unter den Top 3 mit den höchsten Abgaben, Energiekosten die bald höher sind als seine Windräder und einer Regierung die an Kaspern kaum zu übertreffen ist. Also ich wüsste da was besseres. Aber wie wir ja alle wissen, sind wahrscheinlich 98% nicht zum arbeiten gekommen.

    • „…anhand eines sprach- und wissensunabhängigen……. Intelligenztest“ 🤣🤣🤣

      Dafür hätten offene Augen auch voll ausgereicht! 😉

    • Dazu folgende Erklärung

      Kulturunabhängige Intelligenztests

      Migranten und
      Menschen von außerhalb des europäischen und nordamerikanischen
      Kulturraums erzielen durchschnittlich geringere Ergebnisse bei IQ-Tests.
      Manche Menschen haben dies als Evidenz dafür genommen, dass Menschen
      aus nicht-weißen Kulturen von Natur aus weniger intelligent sind. Diese
      Schlussfolgerung ist jedoch sicher falsch.

      Die meisten verwendeten
      Intelligenztests sind nicht kulturunabhängig. Wenn Sie einen deutschen
      IQ-Test erfolgreich absolvieren möchten, müssen Sie ja zunächst die
      deutsche Sprache gut beherrschen. Darüber hinaus verfügen Migranten oft
      über eine geringere Bildung und über weniger ausgeprägte
      Testfähigkeiten. Letzteres bedeutet, dass sie etwa nicht mit
      Multiple-Choice-Aufgaben vertraut sind oder nicht gelernt haben, unter
      Zeitdruck zu arbeiten.

      Viele Migranten haben noch nie zuvor einen
      IQ-Test absolviert. Es kann daher nicht überraschen, dass sie hierbei
      oft schlechter abschneiden.

      Kulturunabhängige Intelligenztests

      Über die Jahre wurden verschiedene kulturunabhängige Intelligenztests
      entwickelt. Diese enthalten weniger verbale Anleitungen, und die Fragen
      beziehen sich oft auf Bilder und visuelle Rätsel. Ein Beispiel für
      solche Tests sind Raven Progressive Matrizen. Untersuchungen haben
      jedoch gezeigt, dass auch diese Tests nicht vollkommen frei von
      kulturellen Einseitigkeiten sind.

      Es muss noch gezeigt werden, ob
      es überhaupt möglich ist, IQ-Tests zu entwickeln, die zu 100 Prozent
      kulturunabhängig sind. Wir denken jedoch, dass dies kein wirklich großes
      Problem ist. Schließlich sind nicht die Tests für Diskriminierungen
      verantwortlich, sondern die Menschen, die die Ergebnisse interpretieren.

    • Anmerkung: Wie locker sich doch mit solche einem Sche……ß Geld verdienen lässt.

      Die BRD ist die Bedürfnisanstalt der Welt.

    • Erkenntnisse, die früher auf Anhieb mit Hilfe des gesunden Meschenverstands sofort zur Verfügung standen,
      werden heutzutage höchstens noch durch eine kostspielige, langwierige, aufwendige Studie notdürftig gewonnen – und müssen dann noch politkorrekt beschönigt werden, um nicht als voll nazi auszusehen.

    • Die drei KIKA-Konsumentinnen freuen sich schon auf einen Mischling, der ihren eigenen IQ aufbessert.

    • JW bringt auch gerne Photos made aus US, warum? (Die Made ist bestimmt das gequelterste Tier auf Erden). Also, bei den meisten weiblichen Geschlechter*Innen brauchst bloß deine Linse auf die ausrichten und schon leuchtet das Beauty-Grinsen auf denen ihren gemake-upten Gesichtern

  27. IQ von 90 ?

    Ist das nicht das Ziel der Zuwanderungs-Fetischisten bzw. der Strippenzieher dahinter ?

    Ein Volk, gerade klug genug, um zu arbeiten, aber zu dumm zu begreifen dürfte doch deren feuchter Träume vom „neuen Menschen“ am Besten entsprechen !

  28. ,,Wenn einzelne durch Verzicht auf Fortpflanzung aus der Evolution ausscheiden möchten, dann ist das deren gutes Recht. Sie sind jedoch nicht berechtigt, Fortpflanzungschancen anderer Mitglieder ihrer Population zu verschenken, und schon gar nicht haben Politiker das Recht, eine multikulturelle Gesellschaft zu verordnen. Sie verstoßen damit gegen das ihnen übertragene Mandat, die Interessen ihres Volkes wahrzunehmen. Will man helfen, dann muß man es auf andere Weise tun, zum Beispiel indem man nach bestem Können darauf hinwirkt,daß sich die Verhältnisse in den Ursprungsländern der Einwanderer politisch und wirtschaftlich bessern. “

    ,,Eine verantwortliche Regierung trägt auch für Krisenzeiten Vorsorge. Die unkontrollierte Bevölkerungsvermehrung in der Dritten Welt wird in absehbarer Zeit zu katastrophalen Zuständen führen. Wenn wir nicht in den Strudel zunehmender Verelendung hineingerissen werden wollen, dann muß sich Europa bis zu einem gewissen Grade abschotten. Nur wenn sich die europäische Völkergemeinschaft auf diese Weise erhält, wird sie auch weiter in der Lage sein, nach ihren humanitären Idealen zu leben und damit auch anderen zu helfen.“

    „Man verschenkt nicht die Zukunft seiner Enkel, auch nicht aus humanitären Gründen. Wer alle Welt umarmt und darüber seine eigenen Leute vergißt, handelt nicht human, mag er sich noch so in dieser Rolle gefallen.“

    – Professor Dr Irenäus Eibl-Eibesfeldt, Genetiker und evolutionärer Verhaltensbiologe

  29. Durchschnitts IQ von 90 ???
    Klar, meine Oma von 85 hat sich jetzt eine Harley gekauft und macht gerade einen trip auf der Route 66 .

  30. Das Bild oben repräsentiert die rotgrüne Traumvorstellung.
    Nun gut, die paar Ohrfeigen hin und wieder während der Ehe sind verschmerzbar.
    Wenns wesentlich mehr wird, ist es eh nur von „regionalem Interesse“.

    Es gilt jedoch, den Ehe-Alltag täglich neu auszuhandeln.

    • so ist es, im Falle der Täter heißt Franz Meier und hat im Suff nachts um 2 gegen ne Moschee gepinkelt dann ist das ein rechter Angriff und von überregionalem Interesse.

  31. Man sollte unsere Hauptschüler nicht beleidigen. Die sind im Bildungsniveau garantiert höher.
    Und wenn Asylbewerber aus Osteuropa mit einbezogen wurden (die ja eine kleine Minderheit bei den Eroberern darstellen), wird das Ergebnis ja noch zusätzlich verzerrt.

  32. Man sollte den für Deutschland überlebenswichtigen Bedarf an Haupt-Sonder und Hilfsschülern nicht unterschätzen,und sowieso sollte die Schulpflicht auf 4Jahre begrenzt werden,Bildung ist gefährlich,saugefährlich.

    • Ja,genau, wir brauchen demnächst gaaaanz viele Doofis in der Landwirtschaft, wenn es keine Määääähdrescher und Treckkkkker mehr gibt und dann wieder Handarbeit gefragt ist. Der Landwirt muss sich dann nur noch im Umgang mit der Bullenpeitschen schulen lassen….. hihihihihi

    • Und zwar durch allen (ohne Aufnahmeprüfung ) offenstehende Gymnasien mit einem Abi light bei unentwegten Niveauabsenkungen und Bestnoteninflationen.

  33. Das Studienergebnis ist genauso erlogen und erfunden wie alle anderen Zahlen die wir täglich vorgesetzt bekommen (zb: Kosten für Illegale , Arbeitslose usw… ), die würden doch nie und nimmer schreiben das die Goldstücke einen IQ von 65 besitzen ,auch wenn es stimmt…..

  34. Man muss sich ja nur die Staaten ansehen, von wo diese Geflüchteten herkommen, dann erklärt sich alles von selbst.

    • Was ich auch immer sage.Seht Euch die Dreckspinselländer aus denen sie kommen, auch mal abseits der TouriHochburgen an.
      Das sagt alles.Und dieses Chaos hat nichts mit Kolonialsmus oder Ausbeutung durch Europäern zu tun.Maximale Faulheit,Desinteresse und Unfähigkeit sind schon eher eine glaubhaftere Erklärung.

  35. In ein paar Jährchen ist der erwünschte
    bundesweite durchschnittliche IQ-Schnitt
    von 80 sicherlich erreicht. Abi für alle!

  36. 90 er IQ , da war Wunsch Vater des Gedankens, eher Unterbimsniveau! Baumschule besucht, Anspruchsdenken von Eliteschule, obwohl Letztere auch nur noch Fata Morgana!

  37. Hier muss man genauer differenzieren. Waren die Probanten auf Hauptschulniveau Uni- oder Hochschulabsolventen? Denn nur dann kann das stimmen.

  38. Für Hartz-IV, Grundrente oder Grundeinkommen braucht man überhaupt keine Bildung, dass bekommt man für lau.
    Auf diesem Weg sind wir!
    Die Jugend von heute befragt, was sie mal werden will:
    „Egal, Hauptsache genügend Freizeit!“
    „Egal, blos nicht stressig““

    • Von der Gemeinschaft erwirtschftet ……
      Die Gemeinschaft besteht aus 15 Millionen die den Laden tragen und 70 Millionen mit durchschleppen müssen.

    • Sie Verallgemeinern mir zu sehr.
      Wer es wie ich zum Ingenieur bringt, schafft auch heute noch den Auftieg ins gehobene Bügertum.
      Die Reichen werden immer reich bleiben, denn dass ist im Kapitalismus so angelegt. Die erste Million ist schwer, die zweite dritte und vierte kommen dann von alleine, weil man das Geld arbeiten lassen kann. Im Kapitalismus ist Kapital der King nicht Arbeitskraft.
      Nur wenn wir Kapitalismus und Demokratie zum Teufel jagen gibt es eine Chance auf Veränderung.
      Wir haben eine Herrschaft des Geldes und die „Demokratie“ ist das Vehikel seiner Herrschaft.
      Was ist ihr Gesellschaftsmodell ?
      Sozialismus, Kommunismus, alle Gleich, Grundeinkommen?

    • Er schafft es nicht mehr bei 70% Steuern und Abgaben! Es sei denn, er begibt sich ins Hamsterrad und tut so, als ob er zum gehobenen Mittelstand gehört! Nur einmal den Job verlieren und das kredit-finanzierte Haus ist weg, bei den heutigen Gesetzen!

  39. Tja und was soll uns das sagen? Das haben wir doch gewußt? Und wenn nicht hätte ein Blick ins Wiki genügt. Die Jobs mit Straßenkehren per hand sind auch kaum noch vorhanden und selbst wenn sie es wären. machen die Leute das nicht. Also weiterzahlen, bis die Jugend von heute schwarz wird. Die werden bluten, weil sie ja auch alle wollten, das wir diese Menschen aufnehmen. Und wer noch arbeit hat? Tja, entweder alleshinschmeißen und auch Hartz 4 nehmen oder auswandern

  40. Also die Hauptschulabgänger von früher, 70er,erlerntem
    Handwerksberufe. Das traue ich den „Flüchtlingen“ die ich kenne und
    kennengelernt habe nicht zu. Es kann natürlich sein das der frühere
    Hauptschulabgänger einen höheren IQ hatte als der heutige Hauptschulabgänger
    ihn hat

    • Es kann natürlich sein das der frühere
      Hauptschulabgänger einen höheren IQ hatte als der heutige Hauptschulabgänger
      ihn hat

      Das ist fraglos der Fall!

    • Wenn ich in die Gesichter so mancher heutiger Gymnasiasten sehe,
      scheint mir der Unterschied zu den Hauptschülern
      gar nicht so gravierend zu sein! 😜

    • Manche Gymnasiasten und Studierenden bestimmter Fächer halte ich nicht für besonders Intelligent……………oder sagen wir intelent

    • Es reicht auch, ab und an mal auf die Rechtschreibung der Artikel zu schauen, gut -sag ich mir, der Inhalt zählt. Daß das mit dem daß öfter verwechselt wird, dürfte aber nicht passieren.

    • „Daß“ ist ein Bindewort

      „Das“ hat drei Bedeutungen:
      1) Es ist Artikel
      2) Es entspricht dem Relativpronomen „welches“
      3) Es entspricht dem Demonstrativpronomen “ dies bzw, dieses“

    • Einspruch Euer Ehren (nicht ganz ohne Eigennutz).
      als bekennender Legastheniker unterlaufen mr auch oft Fehler die der Gegner gern als Mittel zum Denunzieren hernimmt. Die Frage dabei ist, was sagt perfekte Rechtschreibung aus? Wenn jedoch ein Beitrag unverständlich geschrieben wird bin ich bei Ihnen.

  41. In unserer Hauptschule sind zu 99% nur Migranten, die dort unterrichtet werden sollen!
    Das war früher mal anders.
    Zu meiner Zeit war Hauptschulabschluß wie heute Mittlere Reife. Man hat auch immer einen Ausbildungsplatz bekommen. Und die Generation war nicht die Schlechteste.

  42. Wozu auch irgendwie „klug“ sein, die Asylindustrie plus dumme Gutmenschen, bieten doch ein komplett betreutes Leben. Einfach mal bei der „Tube“ WDRforyou eingeben und staunen, dieses Format bzw. Isabel Schayani hat den Grimme-Preis dafür erhalten.

    Und wenn es mal nicht klappt, wird halt geklagt, dass man schlau ist.

  43. Ach was,wer hätte das gedacht..eher 60 oder 70 wird der IQ sein bei der Masse…heisst:Lebenslanger Unterhalt vom Steuerzahler.

    • Und die Heirat von Cousin und Cousine trägt auch nicht gerade dazu bei, dass man schlauer wird.

      Hat sogar die TAZ und das Magazin Kontraste vor Jahren festgestellt, wenn man das heute sagt, ist man N.zi.

    • N.zi ist ja zur Zeit eine Zugehörigkeit zum Verstand und logisches Denken.Also gut,für mich jedenfalls.

  44. Die Studie kann niemals repräsentativ sein. Sie beruht nämlich auf eine Stichprobe mit über 500 freiwilligen Asylsuchenden .
    Da werden sich nur die freiwillig gemeldet haben, die sich für besonders intelligent halten.

    Grundsätzlich bzw. mehrheitlich werden die Werte m.E. deutlich schlechter sein

    • Und es geht um „Durchschnittlich“ und im Nächsten Satz wird erwähnt, dass “
      Hingegen würden Einwanderer aus Osteuropa tendenziell überdurchschnittlich abschneiden.“ Absolut für den Mülleimer.

  45. Die Lösung für Probleme mit dem IQ: Wir definieren den IQ einfach weg oder diskreditieren ihn. Sogar Konrektoren wie z.B. im Kreis Harburg sind „gegen den IQ“ und „gegen Intelligenztests“. Wenn einem die Meßergebnisse nicht passen, dann mißt man eben einfach nicht oder wirft die Maßeinheit auf den Müll – Problem gelöst! So funktioniert das heute in der „brave new postmodern world“. Realität? Wird abgeschafft; stört eh nur die feingeistigen edlen und erhabenen Weltrettungsregungen…

  46. Das ist so eine Sache, die mit dem Durchschnitt, die Masse hat den IQ vom Weißbrot, zum fi..en reichts es aber , und der eine Ausreisser hat einen IQ von 120……

  47. Eine ziemlich üble Diskreditierung eines jeden deutschen Hauptschülers, sie auf dieselbe Stufe eines arabisch oder afrikanischen illegalen Einwanderers zu stellen.
    Der IQ-Durchschnitt von 90 kommt wohl auch nur daher, weil diese mit anderen legalen Einwanderern aus europäischen Ländern in der Rechnung vermischt werden.
    Guckt man sich mal den Durchschnitt der arabisch und afrikanischen Ländern an, kann der Durschnitt von 90 Iq überhaupt nicht hinhauen.

  48. Bleibt aber trotzdem noch das Problem, die Sprache lernen zu müssen. Und das fällt diesen Leuten dann sicher alles andere als leicht.
    Außerdem, gefragte Migranten mit Top-Ausbildung haben es doch gar nicht nötig, zu Fuß über die Grenze zu kommen. Denen wird der neue AG wohl ein Ticket spendieren.

    • Die deutsche Sprache ist kaum erlernbar.
      Allein für das Wissen ,wann es „der, die oder das “ heißen muß, reicht ein Menschenleben nicht aus.

  49. Derartige Tests dürfen niemals auf freiwilliger Basis erfolgen, weil sich dadurch nur die Intelligentesten unter den Flüchtlingen zum Intelligenztest zur Verfügung stellen.

    • Wären Bananen nicht angebrachter ? Das kennen die wenigstens und damit hat man sie ja auch aus dem Busch gelockt ! ( Ironie aus )

    • Im Prinzip ja, aber die Erwähnung von Bananen im Zusammenhang mit Schwarzafrikanern (Darf man die überhaupt so nennen oder ist das auch schon unkorrekt?) könnte als rassistisch ausgelegt werden

  50. Merkel hat bewusst keine Akademiker reingelassen. Sie hat mit Absicht geistige Tiefflieger herein gewunken. Nur mit dummen Leuten kehrt man die Welt um. Auf ihren Ruf hin, kamen natürlich jede Menge Verbrecher und Glücksritter. Wenn dieses Sytem nicht mehr ist, muss das aufgearbeitet werden. Aber nicht so wie 1989!

    • Es dürfte allgemein bekannt sein, dass sich totalitäre Regime ein dummes Volk wünschen. Deshalb wird auch der Volksaustausch vorangetrieben. Die Machthaber fürchten, dass ihre üblen Machenschaften vom geistig haushoch überlegenen Volk durchschaut werden.

    • Da fällt mir Abraham Lincoln ein:
      „Man kann das ganze Volk einen Teil der Zeit täuschen,
      man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht
      Das gesamte Volk die gesamte Zeit täuschen“!

    • Selbstverständlich war sich Merkel immer im klaren darüber, daß sich D nur vernichten läßt mit Millionen von Koranverwirrten, beschnittenen Frauen, Homos und Jesiden ( bisher schon fast 200 000 in D) , die nur untereinander heiraten dürfen

  51. Ein IQ von 90 ist nicht extrem niedrig, damit müsste man den Alltag meistern können, aber eben auch nicht viel mehr. Geistige Schlichtheit korreliert aber eigentlich nicht mit Gewalttätigkeit, dafür sind eher psychische Störungen verantwortlich. Was ich meine ist: Dümmliche Einwanderer sind zwar nicht nützlich, aber nicht unbedingt gefährlich (außer für den Fortbestand eines funktionierenden Sozialstaats).

  52. Das ist aber nichts neues, denn man muss einfach mal TIMMS und Syrien in eine Suchmaschine eingeben. Ein syrischer Arzt ist mit einer hier ausgebildeten Krankenschwester vergleichbar.

    Auch gibt es überhaupt keine vergleichbaren Ausbildungen, es gibt kein duales System, usw.

    Wenn einer jahrelang in einer Autowerkstatt den Kaffee zubereitet hat, qualfiziert ihn das nicht als „Mechatroniker“.

  53. Man darf wohl davon ausgehen, dass diese „Asylanten“, welche „freiwillig“ an der Studie teilnahmen, aller Wahrscheinlichkeit eher die Intelligentesten aus dieser Gruppe waren. Ausser es hat dafür Geld gegeben, natürlich 😉

  54. “ Überraschung!: Einwanderer auf Niveau von Hauptschülern “ –

    wie nun ? .. Niveau wie in Afrika ? .. das ist aber nichts Besonderes ! ..

    • Ich meine auch, Hauptschule ist doch bei denen so was wie ein abgeschlossenes wissenschaftliches Studium. Vermutlich Raketenwissenschaften…..Was weiß ich……

    • Der Durchschnitt eben. Osteuropa über dem Schnitt, Schwarzafrika darunter… beim kulturfairen Test. So steht es im Text.

      Weiß jemand was zu dem erstochenen Mädchen auf Usedom?

    • Und weiß jemand was von dem Schulbus in Italien, den ein Senegaleser anzünden wollte? 51 Schüler im Bus!

    • PI-News hat einen Bericht.
      Hier ein Ausschnitt :“Die Wohnung Haus „Erika von Brockdorff“ (ehemalige Widerstandkämpferin) gehört zu einer betreuten Wohneinrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes (CJD), in der seit 2016 auch illegale „Schutzsuchende“ betreut werden“

      Damit sollte alles klar sein.

    • Naja, wenn die 18 war, dann war sie ja auch volljährig,
      konnte also tun und lassen was will sie denn!
      Von Betreuung in dem Laden stand nirgendwo etwas.

    • Naja, wenn die 18 war, dann war sie ja auch volljährig,
      konnte also tun und lassen was will sie denn!
      Von Betreuung in dem Laden stand nirgendwo etwas.

    • Wenn es eine betreute Wohneinrichtung ist, in der eine 18jährige lebt, hat das Gründe. Und sowas ist richtig teuer. Wenn das dann zur Partymeile verkommt, läuft was falsch.

    • Das denke ich auch. Die besuchen – wenn überhaupt – höchstens für 3 Jahre eine Schule. Und ob sie da soviel lernen wie hier in der 3. Klasse bezweifle ich sehr.

Kommentare sind deaktiviert.