Mehrheit der Bürger hält Bund in der Flüchtlingspolitik für planlos

Bild: shutterstock.com
Refuge is´, wenn´s Geld futsch is´. (Bild: shutterstock.com)

Mehr als zwei Drittel der deutschen Bundesbürger hält die Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik für nicht handlungsfähig. Das kam bei einer Umfrage der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung heraus.

„Die Bundesregierung hat keinen Plan, wie es mit den Flüchtlingen, die in Deutschland sind, weitergehen soll“. Dieser Aussage stimmten  68 Prozent der Befragten zu. 17 Prozent waren nicht dieser Ansicht, 14 Prozent antworteten neutral.

Laut der, in bestem Gendersprech verfassten Umfrage , sei die hiesige Bevölkerung jedoch nicht generell gegen Zuwanderung.  53 Prozent der Wahlberechtigten seien der Meinung, Deutschland solle in Zukunft mehr hoch qualifizierte Migranten aufnehmen. Nur 13 Prozent sprachen sich dagegen für mehr Zuwanderung von Menschen aus, die aus wirtschaftlichen Gründen kommen und vor Armut fliehen.

Für eine verstärkte Aufnahme von Kriegs- und Bürgerkriegsflüchtlingen sprachen sich 35 Prozent der Studienteilnehmer aus. 38 Prozent erklärten, Deutschland solle weiter im aktuellen Umfang Kriegsflüchtlinge aufnehmen. Etwa jeder Vierte will demnach, dass weniger Menschen aus Kriegsgebieten kommen.

Riesige Überraschung bei der 36-seitigen, SPD-nahen Umfrage: Die größten Sorgen der Befragten seien nicht etwa die Kosten der Integration oder Kriminalität, Terror und der rasant zunehmende Einfluss des Islam. Nein. Die Umfrage zeige: Die Angst vor Rechtsextremismus , rassistischer Gewalt und der Spaltung der Gesellschaft treibt den deutschen Michel tatsächlich um.  (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

33 Kommentare

  1. FlüchtLINGE, AnkömmLINGE, EindringLINGE, ZudringLINGE, VergewaltigLINGE, RaubmörderLINGE…ÜberhauptnichthierhergehörendLIGE .
    Geht endlich alle wieder heim !!! Europa ist UNSERE HEIMAT !!!

  2. Getreu dem Motto der Altkommunisten, „Bau auf , bau auf, bau auf, freie deutsche Jugend bau auf ……“. Zerstört die tragende Säule Europas, errichtet ein Trümmerfeld, erst dann kann etwas Neues entstehen. Die Taktik ist, Deutschland zerstören, erst dann kann ein Superstaat Europa enstehen. Und ich wette, in einiger Zeit werden Rufe laut, dass Deutschland die Hilfe Europas benötigt, da die Zustände in Deutschland nicht mehr regierbar sind. Alles läuft nach Plan. Schon heute ruft keiner mehr nach einer deutschen Grenzsicherung, sondern nach einer europäischen Grenzsicherung, so läuft der Plan. Die Kommunisten sind pervers, es ist alles so billig – aber die Mehrheit der Deutschen will es so.

  3. Die größten Sorgen der Befragten…Angst vor Rechtsextremismus

    Dazu fällt mir nichts mehr ein. Die A*fa Schläger scheinen die Befragten nicht wahr zu nehmen, neben allen and. fragwürdigen Veränderungen, versteht sich

  4. Dass zwei Drittel der BRD-Bevölkerung entsetzlich dämlich sind, war mir schon länger klar… Dazu brauche ich keine Gefälligkeitsstudie mit Fake-Ergebnissen.

    Die Bimbesregierung weiß sehr wohl, was sie tut. Sie hat diese Zustände absichtlich herbei geführt! Da war nichts dem Zufall überlassen. Die Maßnahmen, die jetzt ergriffen werden müssen, sind bestimmt alternativlos. Und sie werden uns nicht gut bekommen.

  5. Oh doch, die Regierung ist eindeutig handlungsfähig. Es werden sämtliche UN- und EU-Vorgaben rund um Flüchtlinge, Gender und CO2 – die teilweise seit 30 Jahren gültig sind – über lange Zeiträume und konsequent Schritt für Schritt umgesetzt. Diese Regierung ist diesbezüglich handlungsfähiger als die beiden Regierungen vor ihr – nur eben nicht im Interesse der (echten) Deutschen, sondern im Interesse eines globalen Neo-kommunistischen Korporatismus mit absoluter weltweiter Macht.

  6. Läuft alles nach Plan: Umvolkung und Vernichtung des europäischen Gen-Pools.
    Das „Drumherum“ dient der Ablenkung, damit es „echt“ aussieht.

  7. es gibt viele völkerrechtliche – hier kulturrechtliche – Verträge, die, wenn sie wegen fehlender Kenntnis hierüber, nicht von der Bevölkerung auch genutzt werden, fundamentale Schäden durch die Auslegung der Regierenden/-führenden anrichten. Hierzu gehört auch die „Magna
    Charta der Internationalen Kulturpolitik“ (Übereinkommen über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen). Wenn man die allerdings kennt, kann man sich auf Art. 2, 1., Art. 8 (1) berufen, welche auch den GCM negieren

  8. Es ist nicht Planlos sondern Verantwortungslos!
    Jeden Tag Messerattacken, Drogen, Vergewaltigung…. wenn es einen Plan geben sollte dann dieses Land in den Bürgerkrieg zu schicken.

    • In einem normalen Land wären die uns regierenden Figuren schon weggeputzt oder an einem Laternenmast geendet.

    • Das ist doch deren Plan uns in den Bürgerkrieg zu schicken! Nachdem wir uns gegenseitig niedergemetzelt haben sparen sich die Zahlmeister die Auszahlung der Rentenbeiträge und verprassen diese zu eigenen Gunsten! Wenn sie das nicht schon vorher gemacht haben ..

  9. Dieselbe „Friedrich-Ebert-Stiftung“ die zur Feststellung gelangte, daß die Mehrheit der Deutschen der „Zuwanderung“ grundsätzlich positiv gegenüberstünde und dies damit verbindet, eine solche Meinungsbildung geschähe unter dem Aspekt der künftigen „Sicherung der Renten“ ?

    Der „Bertelsmann-Studien“-Virus, vulgo : MeinungsMACHE, scheint verbreiteter denn je !

  10. Eine von der SPD nahe Stiftung sagt schon alles. Bin noch nie wegen einer Umfrage telefonisch befragt worden. Meiner Meinung nach gibt es überhaupt keine „Flüchtlingspolitik“ und wenn doch, dann ist diese pervers und tödlich gegenüber den schon länger hier Lebenden.

    • Ich lehne die von längerer Hand konstruierte Merkelwortwahl völlig ab. Natürlich haben wir eine Weile ironisiert, aber das darf sich nicht festsetzen. Wir sind Deutsche oder Christen oder Westeuropäer oder Hindus oder Buddhisten oder sonstwas, die sich nicht vom Islam erobern lassen wollen. Wir wollen keinen Islam. Islam bedroht 56 Länder der Welt und wird mit der Expansion nie aufhören ….. das weiss doch jeder, der ein wenig Geschichte kennt.

  11. „Planlos“ ist das absolut nicht! Das ist alles wohl durchdacht und so von langer Hand geplant! Man will den großen Knall! Deutschland soll wieder einmal schuld am nächsten WK sein. Und wie es aussieht funktioniert das dann tatsächlich zum dritten Male!

  12. Wieso sollte auch jemand etwas gegen die Zuwanderung von (hoch-) Qualifizierten Migranten haben ?
    Die könnten bei entsprechendem Bedarf ja auch gut und nützlich für den Arbeitsmarkt sein und ihren Teil zum Wohl der Volkswirtschaft beitragen.
    Leider kommen die Meisten ja nur, um an Leistungen – ohne Gegenleistung – zu nehmen was sie kriegen können.

  13. Gegenfrage: WAS an diesem Chaos ( Politik ist das falsche Wort dafür ) ist nicht planlos ?
    Aber was soll man von einem Bundestag, bis auf einige Ausnahmen auf der rechten Seite des Plenarsaales, erwarten, der eigentlich komplett in die geschlossene Anstalt gehört ?

    • Unter Merkel wird DE systematisch ruiniert. Merkel und Soros: Das perfekte Team. Sie hat die Foundation ja bereits heimgeschleppt nach Berlin, nach dem Orban sie rauswarf. Wie kann auch nur ein Mensch klaren Verstandes heute noch irgendwie denken, dass die Merkel etwas mit „Dem Wohle des deutschen Volkes“ zu tun haben könnte …..

  14. Die Regierung auf der Brücke des „Narrenschiffes“ hält nur den Kurs,
    die „Seekarte“ haben die globalistischen Steuerleute und diese
    bestimmen den Kurs.
    Das zu verschleiern ist Aufgabe der ebenfalls gelenkten MSM/ÖR.

  15. …..hoch qualifizierte Migranten aufnehmen….wollen 53% der Deutschen, wo die bloß herkommen sollen.

    Diese ewigen SED-Lügen halten sich nicht mehr,Verfallsdatum endlich mal erreicht. hoffe ich.

    • Volksmord trifft es für mein Empfinden besser,
      denn es geht hier um das Überleben unseres deutschen VOLKES – nicht irgendeines!

  16. Wundert sich von denen niemand, wo die angeblich hochqualifizierten Fachkräfte alle herkommen sollen? Es sind nicht selten Länder, die als „nicht sichere Herkunftsländer“ bezeichnet werden und Entwicklungshilfe erhalten. Ein Widerspruch in sich

Kommentare sind deaktiviert.