Straßenraub auf Mutter mit Kind

Kinderwagen (Symbolbild: shutterstock.com/Von Vaclav Volrab)
Kinderwagen (Symbolbild: shutterstock.com/Von Vaclav Volrab)

NRW/Iserlohn – Am Sonntagabend wurde eine Mutter, die mit ihrem Kind im Kinderwagen unterwegs war, mit einem Messer bedroht, verletzt und ausgeraubt. Der mit Akzent sprechende Täter ist flüchtig.

Im nordrhein-westfälischen Iserlohn kam es am Sonntag gegen 20.50 Uhr zu einem Raubüberfall. Dort war dort eine Mutter mit ihrem Kind im Kinderwagen unterwegs. Auf dem Fußweg näherte sich ein bislang unbekannter Täter. Er ergriff die Frau von hinten, bedrohte sie mit einem Messer und forderte Bargeld. Nachdem er dies erhalten hatte, flüchtete er zu Fuß über den Kirchplatz Richtung „Im Wiesengrund“, berichtet die Polizei.

Täterbeschreibung: etwa 1,70 Meter groß, schlank, dunkles Tuch oder Schal vor dem Mund, kurze schwarze Haare, schwarze Jacke mit großem weißem „Nike“-Zeichen auf dem Rücken, schwarze Hose, schwarze Schuhe, Deutsch mit Akzent.

Das Opfer wurde leicht verletzt. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ergebnislos. Die Polizei sucht dringend Zeugen zum Vorfall. Wer kann Angaben zum Geschehen oder zum Räuber machen? Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

19 Kommentare

  1. hat doch richtig gehandelt: es war eine Ungläubige, sie war eine Hure (keine Verschleierung), sie war einem Mann gegenüber unfolgsam….

  2. Bedauerlich,aber…
    Kann es sein, das es ein „Trittbrettfahrer“ ist. Jedenfalls war genau die gleiche Meldung vor 3 Monaten mit gleichen Tatverlauf und Täterprofil. Würde sagen 1:1 Kopie.

  3. Diese Klientel schreckt vor keiner abartigen Handlung gegen Frauen, Alte und Kinder oder Gehbehinderte zurück. Feiges Gesindel. Hat wieder eine bestimmte Handschrift von eierlosen Feiglingen die sonst immer den dicken Macho-Larry raushängen lassen. Zum kotzen.

  4. Täterbeschreibung: etwa 1,70 Meter groß, schlank, dunkles Tuch oder Schal vor dem Mund, kurze schwarze Haare, schwarze Jacke mit großem weißem „Nike“-Zeichen auf dem Rücken, schwarze Hose, schwarze Schuhe, Deutsch mit Akzent. Lächerlich … Deutschland im 2100 Jahrhundert nur noch voll verblödete…

  5. Zur Cuxhavener Messertat vom Donnerstagabend im Musikerviertel: Der Täter, der einen 24jährigen Syrer auf offener Straße erstochen hat, ist ein 36jähriger – ebenfalls Syrer. Also eine zu 100% importierte Messertat.

Kommentare sind deaktiviert.