Göring-Eckardt: Propheten und Wunder der Klimareligion

Max Erdinger

https://www.imago-images.de/imagoextern/asp/default/bild.asp?c=x%B7%9Cl%91%60%85%5Fc%81UWS%BC%C1k%BAT%9F%A9h%D2%A7%B3%C1%C6
Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsbischöfin der GrüKD - Foto: Imago

Domradio berichtet von einer Kanzelrede der tief klimagläubigen Katrin Göring-Eckardt, die bekanntlich von 1984-1989 evangelische Theologie in Leipzig nicht zu Ende studiert hat. Sonst wäre sie womöglich so etwas wie die Bet-Ostschwester von Margot Kässmann geworden. So hat es halt nur bis zum Fraktionsvorsitz bei den Grünen gereicht, was unter Glaubensgesichtspunkten keinen großen Unterschied macht. Bei den Grünen landen sowieso alle Studienabbrecher. Das ist auch der wesentliche Unterschied zwischen der EKD und der GrüKD. Bei der EKD braucht man einen Universitätsabschluß, um tiefgläubig von der Kanzel herunterpredigen zu dürfen. Bei der GrüKD geht´s auch ohne. Ist die EKD eine Einrichtung zur Verarschung der einfachen Armen im Geiste, so ist die GrüKD die Einrichtung für die ganz furchtbar Armen.

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt bezeichnete in einer Kanzelrede die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg als Prophetin. Die Bewegung „Fridays for Future“ sei auch „ein Wunder des Engagements“, so die grüne Wundergläubige. Stattgefunden hat der ganze Öko-Voodoo in der evangelischen Salvatorkirche zu Duisburg, nicht etwa im Salvatorkeller einer bekannten Münchner Brauerei.

Göring-Eckardt verglich die 16 Jahre alte Schwedenschülerin am Sonntagabend mit dem sozialkritischen Propheten Amos, der im achten Jahrhundert vor Christus im Nordreich Israel so etwas wie eine vorchristliche SPD betrieb. Der Sozialkritiker Amos geißelte die sozialen Mißstände seiner Zeit damals noch inbrünstiger als Andrea Nahles heutzutage, bezeichnete sie gar als Mißachtung der Gebote Gottes und sagte ein Strafgericht voraus. Damit hatte er sich offensichtlich getäuscht. Vom antiken Mißstand führte der Weg über die Mißachtung von Gottes Geboten zu den Misswahlen, bei denen heute die östrogenalen Labertaschen für EKD und GrüKD gekürt werden. Die Katholiken wissen noch, warum sie keine Frauen auf die Kanzeln lassen. Göring-Eckardts verpeilte Kanzelrede beim Salvator jedenfalls hätte ursprünglich Teil des diesjährigen Kulturfestivals „Duisburger Akzente“ sein sollen, bei dem es seit dem Wochenende um Utopien geht.

Die grüne Katrin stellte ihr phantastisches Geschwätz unter das Motto „Klimagerechtigkeit – Mehr als eine Utopie“. Vielleicht hat sie gedacht, es ginge auch um mehr, als nur um ein Kulturfestival. Bei der Utopie ist nämlich für die grüne Katrin noch lange nicht Schluß. Die angeblich von der Klimagretel gegründete „Klimaschutzbewegung“ mit dem urkomischen Namen „Fridays for Future“ erschien der Grünentrückten wie ein „Wunder des Engagements.“ Die gläubigen Schüler, die sich dieser weltweiten Eifererbewegung anschließen, forderten das, was andere gottlästerlich unterlassen hätten, nämlich laut das Wort von der Klimakatastrophe zu verkünden, schwärmte die GrüKDlerin inbrünstig – und überwältigt vom eigenen Durchblick, auch.

Nicht gans grün: Handeln gegen Gottes Auftrag

Göring-Eckardt glaubt ganz fest, daß besonders die westlichen Industrienationen gegen Gottes Auftrag handeln, welcher da lautet, die Erde zu bebauen und zu behüten. Eine solche verweigerte Auftragsannahme sei klimapolitisch katastrophal. Geschlechterpolitisch wahrscheinlich auch, aber dazu sagte die Kanzelprediger*In nichts. Der Planet brauche die Menschen nicht: „Wir aber brauchen ihn.“ Zu der Frage, ob der Planet überhaupt etwas braucht und wen das ohne die Menschheit interessieren würde, äußerte sie sich nicht. Die Klimakrise sei jedenfalls eine „sehr einflußreiche Mutter aller derzeitigen Probleme“. Es scheint sich um eine alleinerziehende Krisenmutter zu handeln. Die zieht bekanntlich die siebengescheiten Bratzen groß, welche der prophetischen Klimagretel hinterherlaufen wie die Lobotomierten. Noch sei die grünmütterliche Katastrophe aufzuhalten, so die Glaubenskatrin, denn dies sei technisch und finanziell machbar. Wahrscheinlich sollen es wieder irgendwelche Männer richten, die eigentlich Schweine sind. Ganz ganswichtig sei allerdings, daß „wir aufhören, eine Weltwirtschaft zu unterstützen, die Millionen Menschen zu Arbeitssklaven macht.“ Da hat sie recht. Millionen Menschen als grüne Glaubenssklaven wären ein echter Fortschritt.

So, und jetzt für Erwachsene

Greta Thunberg (*2003), die schwedische Klimagretel, ist über ihren Vater entfernt verwandt mit Svante Arrhenius (1859-1927). Letzerer gilt als Begründer der sog. Treibhaustheorie.

Svante Arrhenius erhielt 1903 den Nobelpreis für Chemie und wurde 1905 Direktor des Nobel-Instituts, wo er bis zu seinem Tode im Jahr 1927 verblieb. Er war der erste, der Grundprinzipien der physikalischen Chemie anwandte, um Annäherungsrechnungen anzustellen zu der Frage, inwieweit Kohlendioxid-Emissionen die Erderwärmung begünstigen. Diese wiederum brachten David Keeling (1928-2005) bereits in den 1960ern zu dem Schluß, daß anthropogene CO2 – Emissionen umfangreich genug seien, eine globale Erwärmung hervorzurufen. Keeling erhielt im Jahre 2001 die Wissenschaftsmedaille und gilt als Erfinder des Begriffs „Treibhauseffekt„.

Greta Thunberg ist mit Svante Arrhenius über ihren Vater Svante Thunberg verwandt, dessen Vorname auf Arrhenius zurückverweist. Greta Thunbergs Großeltern väterlicherseits sind die Schauspieler Olof Thunberg und Mona Andersson.

Der Svante-Papa der schwedischen Klimagretel ist von Beruf Schauspieler, Produzent und Autor. Außerdem ist er Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB, als auch bei Northern Grace AB. Bei beiden Firmen handelt es sich um aktiennotierte Gesellschaften, und beide Unternehmen haben ein- und dieselbe Adresse in einem Nobelviertel der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Die Aktien beider Unternehmen schossen steil nach oben, seit Prophetin Greta autistisch das „Wunder des Engagements“ vollbringt.

Recht handfest nach irdischen Maßstäben unterstützt wird die Klimagretel von der schwedischen Initiative „Wedonthavetime AB“. Diese Initiative gibt sich gern bescheiden als rein ideelle Stiftung aus, die keinerlei finanzielle Interessen verfolgt, fast so wie der Zuckerberg von Facebook mit seinem prophetischen Auftrag, die Welt in eine community von „die Menschen“ zu verwandeln und das nebenbei abfallende Wundergeld ein bißchen aufzusammeln, damit es nicht unordentlich in der Gegend herumliegt.

Dennoch: Auch „Wedonthavetime“ ist ein in Schweden aktiennotiertes Unternehmen. Und wie´s der prophetische Zufall will, ist seit Bekanntwerden des Engagements von „Wedonthavetime“ für Greta die Aktie auch dieses Unternehmens so steil nach oben geschossen, als ob jemand keine Zeit gehabt hätte, auf eine Kurssteigerung zu warten. Ein Wunder des Finanziellen ist auch der Erfolg des Buches, das die Eltern der Prophetin über ihr autistisches Wunderkind geschrieben haben. Seit die Klimagretel zur schwedischen Frau des Jahres gekürt worden ist, verkauft sich das Märchenbuch wie geschnitten Brot. Und daß drei norwegische Abgeordnete die Klimagretel als entfernte Verwandte des alten Nobel-Direktors Svante Arrhenius für den Nobelpreis vorgeschlagen haben, ist ganz sicher das „Wunder des Unerklärlichen“.

Übrigens: Wer sich für das zivilreligiöse Glaubensgestammel von GrüKDlern interessiert, dem sei diese überaus amüsante Abschrift eines hörenswerten Interviews mit dem grünen Glaubensführer A.H. ans Herzelein gelegt. Es ist einfach zu köstlich, um es nicht gelesen zu haben. –> Anton Hofreiter über „Fridays For Future“

 

Loading...

59 Kommentare

  1. Junge Leute aktivieren zu Demos mit Aussicht auf Event Charakter, hat schon immer funktioniert. So kommt dann auch keiner auf die Idee sich zu fragen warum in einer Leistungsgesellschaft wie Deutschland, z.B. einer alleinerziehende Mutter, die Neubürgern NACHWEISLICH gegenüber benachteiligt wird und zusehen muss wie sie klar kommt, KEIN Orden für ihr Lebenswerk verliehen wird?!

    Also mal schnell mit allen Mitteln Klima Demos in´s Leben rufen, das lenkt von der Realität ab.

    Und sollte doch das Gerücht aufkommen „im Land in dem wir gut und gern leben“ werden Menschen bevorzugt mit allem was dazugehört…..Dann sofort entsprechende Bands und Musiker auf die Bühne, die die Gerüchte Lügen strafen.

    Was mich aber am meisten wundert: Warum traut sich niemand mal zu erwähnen dass alle Klima Demos völlig sinnlos sind, weil dieser Planet bald hoffnungslos überbevölkert ist.

    Weil hier keine Steuereinnahmen generiert werden können? Vermutlich und würde genau passen.

    Was interessiert die Politiker hungernde und „Klima Geschädigte“ in Afrika, wenn hier ein Dieselverbot eingeführt werden kann? Was dazu führt sich einen Neuwagen anzuschaffen, damit die Wirtschaft angekubelt wird und dadurch wieder Mehrwertsteuer anfällt.

    Und bei Vorschlägen wie goldene Kamera und Friedensnobelpreis für Klima Gretel, jubeln die Massen und die Ablenkung macht sich bezahlt. So erkennt niemand die Gefahr von hinten….

    Wenn Dummheit fahren könnte, müssten unzählige Menschen den Berg hoch die Bremse treten.

    Dummheit hat auch Vorteile: Sie macht glücklich und zufrieden weil Dummen die Realität und deren Konsequenzen nicht aufällt.

    Und damit dies auch so bleibt wird die Dummheit täglich mit neuen Dummen gespeist. Von allen finanziert und vielen bejubeld.

    Na dann, auf ein vereintes Europa. Auch ohne IQ aber mit viel Dummheit….scheint sich ja zu lohnen.

  2. Also echt, müssen solche Fotos wirklich sein? Diese widerliche Visage lässt einem doch das Essen wieder hoch kommen. Jeder weiß dass KGE zu ihrem abstoßenden Äußeren auch noch übelst stinkt und wenn man ihre Gesichtsbaracke dazu sieht ist es einfach zu viel. Den Artikel selbst konnte ich wegen Würgreiz gar nicht mehr lesen.

  3. Gestern spektakulierte ich hier noch launig herum, welchen Plumperquatsch
    sich die Klimakirche nach Wald und Eisbärsterben,Rinderwahn und Vogelgrippe, Co2 Erstickungstod und Feinstaubmord als nächstes einfallen lässt.Heute schon gab mir der Lügenfunk die erbetene Antwort :
    Es ist der gute,alte Borkenkäfer !
    Wie gemeldet werden die Sägewerke der Menge an Fichtenstämmen,die
    zum zersägen angeliefert wewden nicht mehr Herr. Im März !! Nicht im trocke-
    nen Hochsommer,der Hauptzeit des kleinen putzigen Holzfreundes !Wann sind
    dann die Stämme gefällt worden ? Im Winter,wenn der Vollkerf schläft ?
    Im Bericht werden allerdings ALLE Baumstammsorten gezeigt ! (MOMA)
    Buche ect !Die mag das Kerlchen aber gar nicht ! Eine neue Front gegen
    den Menschen ist eröffnet ! Der Wald und die Bäume!,Probeweise, wurden erst mal, seit zwei Jahren, riesige Schneisen für Windräder in die Wälder gehackt.
    Der Protest hielt sich in Grenzen.jetzt geht los ! Wie das Co2 als Alibi für
    die Vernichtung der Industrie herhalten muss,ists der Borkenkäfer für den
    Tod der Bäume ! Bejubelt von den Grünen Khmer!
    Bäume behindern die Ausbreitung der gefährlichen G5 Strahlung. G5 ist
    nötig zur vollen Überwachung und Lenkung von Mensch und autonomer
    Technik.Bäume sind da nur hinderliche Laubwerfer
    Der ganze nahe Osten war einmal,zur Zeit der Pkaraonen,mit riesigen
    Zedernwäldern bedeckt.Erst haben die Ägypter die abgeholzt,dann die
    Römer um ihre Flotte zu bauen. Geblieben sind nur kahle und versteppte
    Landschaften und die Zeder in der Landesfahne des Libanon.

    • Danke, Herr Behr, für diesen Hinweis. Das ist sehr aktuell. Ich ergänze noch was.

      Schädliche Auswirkungen von HF-EMF sind bereits bewiesen

      Über 230 Wissenschaftler aus mehr als 40 Ländern haben ihre „ernsthafte Besorgnis“ hinsichtlich der allgegenwärtigen und zunehmenden Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern durch elektrische und kabellose Geräte geäußert, schon vor dem zusätzlichen Ausbau von 5G. Sie beziehen sich auf die Tatsache, dass „zahlreiche aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen gezeigt haben, dass sich elektromagnetische Felder auf lebende Organismen auswirken, bereits bei Intensitäten, die weit unterhalb der meisten internationalen und nationalen Grenzwerte liegen“. Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, Zellstress, eine Zunahme schädlicher freier Radikaler, Genschäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen im Fortpflanzungssystem, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen sowie negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden bei Menschen. Schädigungen betreffen bei weitem nicht nur den Menschen. Es gibt nämlich zunehmende Hinweise auf schädliche Auswirkungen bei Pflanzen und Tieren.

      – aus: Wissenschaftler warnen vor Risiken durch 5G (diagnose:funk, 13.09.2017)

      Ist trotzdem schon längst beschlossene Sache, gerade WEIL es diese schädigenden Auswirkungen hat.

      Zum Start der Frequenzauktion hat sich … MERKEL („CDU“) gegen einen generellen Ausschluss von Huawei beim Aufbau des deutschen 5G-Netzes ausgesprochen. Sie stellte sich damit gegen Forderungen aus den USA.
      … SEEHOFER („CSU“) hatte vergangene Woche gesagt, er wolle keinen neuen Konflikt mit China provozieren.

      – aus: 5G-Ausbau – Merkel gegen Ausschluss von Huawei (tagesschau_de, 19.03.2019, 14:21 Uhr)

      „Keinen neuen Konflikt mit CHINA provozieren“ ? Wie es scheint, bestimmt schon CHINA, was mit den Deutschen zu geschehen hat. Soviel steht fest: Merkel & Co. wollen uns fertig machen, nicht bloß die grünen Khmer, die andersfarbigen Khmer auch. Die „Deutsche Islamkonferenz“ diente wohl bloß der Vorbereitung – der Ablenkung und Zermürbung. Oder um mehrere Optionen zu haben. Ich vermute aber, auch die muslimischen Glaubenssklaven werden letztendlich von der Kabale verheizt werden.

      „Eine Kabale ist eine „Intrige“ beziehungsweise ein „Ränkespiel“, meint also (im Verborgenen betriebene) Machenschaften zur Erreichung niederträchtiger Ziele.“
      – aus: neueswort_de

      Das alles spielt sich auf einer höheren Abstraktionsstufe ab als Religion oder Wissenschaft. Der Gegner folgt einer IDEE. Einer menschenverachtenden, zynischen fixen Idee. Alles andere und jeder andere ist bloß Mittel zum Zweck – ihrer Verwirklichung. Aber, wie lautet sie genau – diese Idee? Oder, worum geht es dabei EIGENTLICH?

  4. Rainer Wernicke (56), ehemaliger Landesvorsitzender der Grünen hat seinen Unmut über die Politik der Grünen geäußert und vergleicht die Grünen eher mit einer Sekte als mit einer Partei.
    Recht hat er. Das ist auch schon längst meine Einstellung zu den Grünen. Im übrigen nicht nur zu denen, sondern auch vom Rest der Etablierten. Die betreiben nur noch Ideologie statt Politik. Sie missachten regelmäßig Vorschläge von echten Fachleuten wenn diese Realitäten nicht in ihr Ideologiekonzept passt. Sie beauftragen Beraterfirmen mit Millionen von Steuergeldern und sind dann Beratungsresistent weil sie mit ihrem Denkvermögen nicht diese Ergebnisse erfassen können. Die etablierten Parteien sind längst von der Realität entkoppelt, was sie gefährlich und teuer für den Steuerzahler macht. Sie meinen sogar bestehendes Recht beugen zu dürfen weil sie sich selber als so etwas wie Heilsbringer sehen. Sie diskreditieren andere Menschen nur weil sie eine andere Meinung oder Einstellung zu ihrer Ideologie haben. Wie Sekten es tun
    Auch wenn man die Kompetenzen der Etablierten Sektenstömungen anschaut.. Meist Experten in Nichtswissen und abgebrochenen Studiengängen. Besonders bei den Grünen zu beobachten aber auch sehr häufig bei den anderen. Und ausgerechnet diese „Ungebildeten“ und „Ahnungslosen“ sitzen an wichtigsten Schaltstellen die die Geschicke Deutschlands lenken sollen. Bestes Beispiel Ursula von der Leyen. Mutter von sieben Kindern mit Medizinstudium leitet das Militär. Warum nicht das Gesundheitswesen das von einem gelernten Bankkaufmann wie Spahn einer ist geleitet wird? Eine Frau ohne jeglichen geistigen Hintergrund und Deutschlandhasserin, wie Roth sitzt im Bundestagspräsiduim und maßregelt echte Fachleute, die die Realität erfasst haben mit geistigem Hochniveau.
    Da gibt es Dumpfbacken wie Stegner die zwar Geschichte Germanistik studiert, aber nichts daraus gelernt haben. Sonst würden die nicht gegen andertdenkende hetzen und sie stigmatisieren, ausschließen und sogar zur Gewalt gegen sie aufrufen.
    Usw.usw. Wir werden nur noch von Idelogisch verblendeten Vollidioten regiert die nicht mehr wie eine Partei agieren, sondern wie Sekten eben. Sie sehen nur noch das „erhellende Licht“ und sonst gar nichts, weil es sie verblendet.

    Ihr einziger Widersacher und Teufel ist die Partei AfD, weil sie die Realität und Wahrheit über diese Sekten vekündet und Wege gehen will, die der Realität entsprechen.

    • Die größte Selbstentlarvung der Etablierten ist erkennbar mit ihrem Willen mit den Grünen gern ins Bett zu steigen – wie z.B. die FDP. Programmatisch passen FDP und Grüne bzw. die Sozis überhaupt nicht zusammen – und doch würde der Macht wegen ein Lindner mit den Grünen kuscheln – egal ob man sich hinterher waschen müsste.

    • Ich sehe ein solches Verhalten als Charakter- und niveaulos an.

      Die verraten lieber sich selbst und ihre Wähler, als zu ihren Innhalten zu stehen. An die Macht…koste es was es wolle. Der Wähler zählt längst nicht mehr. Der ist nur noch unbequemes Beiwerk auf dem Weg zu den Futtertrögen der Verräter.

  5. Sehr guter und faktenreicher Artikel. So stellt man sich Journalismus vor. Im Mainshit wird man über die Aktivitäten des Vaters und den plötzlichen Reichtum nichts erfahren. Den ganzen Hype um die Klimakirche kann man natürlich amüsiert verfolgen. Doch mittlerweile vergeht einem das Lachen, denn hier infizieren fehlgeleitete Spinner immer mehr Menschen mit ihrem apodiktischen Unsinn, was letztlich die Grundpfeiler unseres Wohlstandes, des bisher erreichten zivilisatorischen und technologischen Fortschritts, unserer persönlichen Freiheit und unserer Sicherheit sprengen wird. Man sollte “fridays for future“ in “fridays for fascism“ umbennenen, weil das den Grundgedanken dahinter viel besser widerspiegelt.

    Manipulierte Kinder (die mediale Wirksamkeit von Bildern mit Kindern ist immer ein scharfes Schwert) demonstrieren für eine totalitäre Welt, in der sie selbst nichts mehr dürfen, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen und schlimmstenfalls als Häretiker verbrannt werden. Das muß man erst einmal sacken lassen!
    Eine Welt, in der jeder überwacht wird, das Denken, das Sprechen und Handeln vorgegeben wird und individuelle Freiheiten systematisch ausgemerzt werden. Fake News und Zensur werden uns die Erinnerungen an eine liberale Vergangenheit rauben, so als ob es sie nie gegeben hat. Fleisch essen, Autofahren, Fliegen, ferne Länder bereisen, Hausbesitz usw. wird dann nur noch für GrüKD-NWO – Eliten möglich sein und (auch das gehört zur Wahrheit liebe kids) mit euren Smartphones ist es dann ebenfalls Essig. Zu ressourcenfressend und Saft zum Laden könnt ihr eh nicht mehr bezahlen.

    Tja, so riecht Faschismus. Oder, um es mit einem ihrer grünen Vordenker, Robert Habeck, zu sagen: die Jugendlichen gehen auf die Straße, weil sie in der Schule die Zusammenhänge (Anm: des Faschismus) kapiert haben. Es gibt zwar auch andere Möglichkeiten zum Protest. Aber es ist nicht falsch, die Schule zu schwänzen! Das Ende der Fahnenstange (Anm: bei der Verwirklichung des Faschismus) ist noch nicht erreicht und sicherlich ist Klimaschutz nicht ohne Verzicht möglich.

    Amen und Heil, Herr Habeck!

  6. Bezeichnend für die Gegenwarts-BRD, welche Gestalten hier als Politiker dennoch „Karriere“ machen konnten.

    Bei YT einfach mal Die GRÜNEN – Best Of – Mutter-Teresa-Special mit Katrin Göring-Eckardt aufrufen !

    Man erspart sich jeden Kommentar zu dieser GRÜN*Innen*Außen – Dummbratse !

    Im Übrigen gehört diese Geisterbahn-Figur mit zur „ATLANTIK-BRÜCKE“………….no comment !………….

  7. „Katrin G.-E. ist eine gute Rednerin. Sie spricht frei und in ganzen Sätzen, aber es ist halt Schwachsinn in ganzen Sätzen!“ (H.M. Broder)
    Aber KGE ist nicht alles, das Beste von Grün kommt noch.
    WDR 4 kündigte heute morgen ein Extra-Highlight an wissenschaftlicher Information an!
    Der Märchenbuch-Autor und Grünen-Führer Robert Habeck diskutiert mit dem Allerweltsphilosophen Richard Daniel Precht über Klimawandel und „Klimaschutz“!
    Schade, dass diese beiden Koryphäen nicht früher gelebt haben, wir könnten uns vermutlich noch an Wollnashörnern und Mammuts in freier Wildbahn erfreuen!

  8. Wer zu dumm ist Wissenschaft zu verstehen, der GLAUBT!
    Wessen IQ nicht reicht um Zusammenhänmge zu erkennen, der GLAUBT!
    Wem Vernunft und Logig fehlen, der GLAUBT!

    Die neue SEKTE dieser „Gläubigen“, sind die der grünen BLÖDIES-90!
    Dort wird der Dümmste zum Intelligentesten, ganz ohne Wissen und Ahnung, denn der Glaube machts möglich. Dumm nur, dass GLAUBE lediglich Wissen minus Fakten ist. Man also nicht nur ein „bisschen“ dumm ist, sondern auch noch Probleme beim Denken hat.
    Das Glück der Verblödeten ist jedoch, sie merken es nicht, denn dazu wird Intelligenz benötigt.

  9. GdB heißt Grad der Behinderung, in Zahlen ausgedrückt von 0 bis 100. Dafür gibt es nachschlagbare Tabellen. Einen höheren Grad zu bekommen aus Gründen der Unkündbarkeit, Frührente oder steuerlichen Vorteilen geht über das Sozialgericht und wird in den meisten Fällen abgewiesen. Es gibt körperliche Behinderung wie zum Beispiel Krebs mit Chemotherapie mit GdB 100. Alle Behinderungen können zusammen genannt werden, summieren sich aber nicht. Zum Beispiel GdB 50 wegen fehlender Gliedmaßen, 10 wegen Sehbehinderung und 40 wegen körperlichen Verfall. Hier zählt nur der höchste Grad und nicht in der Summe 100. Kommt ein fehlendes Bein dazu gibt es nochmals einen GdB für Gehbehinderung. Jetzt kommt meine eigentliche Stellungnahme zur Heiligen Zöpfchen Greta. Es gibt noch einen GdB, nämlich einen auf geistige Behinderung. Asperger Syndrom hat bei leichten Fällen einen GdB von 50, mittleren Fällen von 80 und in schweren Fällen von 100. Das heißt Gretelchen kann durchaus intelligent sein, kann dies aber nicht nutzen. Also doch Bala Balla. Sind wir nicht alle Bluna, also los folgen.

    • Da müsste es aber noch einen Bewertungspunkt geben betreffs fehlendes Gehirn, wie bei Habeck, Roth, Göring-Eckardt oder Bearbock….alles Grüne mit Sonderstatus „Fehlendes Gehirn“.

    • Hallo System Kritiker, fehlendes Gehirn wurde mit Gülle aufgefüllt. Von unseren Möchtegern Eliten schon jahrelang mit Erfolg getestet.

    • Früher, ist schon ein paar Jahrzehnte her, gab es in der Schule einen Spruch: „Dumm fickt gut“

  10. Jahrelang wurde dem oft unqualifizierten und oft für andere Ziele (meist destruktive) mißbrauchte Umweltgeschwätz der Grünen so gut wie gar nicht hinterfragt. Seit es die AfD gibt müssen sie sich den diesbezüglichen Sachfragen stellen und Nachweis für die Richtigkeit ihrer Behauptungen erbringen! Gut so!

  11. Danke, Monsignore Erdinger, wundervoller Beitrag.

    „Der Planet braucht die Menschen nicht. Wir aber brauchen ihn.“

    Das ist symptomatisch, dass „Domradio“ diese ökofaschistische Propaganda bringt – oder bringen muss? Der Artikel ist allerdings unterschrieben mit dem Kürzel „epd“. Das ist doch der „Evangelische Pressedienst“. Aufsichtsratvorsitzender, der schon bekannte Digitalisierungsfreak Volker Jung. Der Geschäftsführer der „EKD Media GmbH“, ein ebenfalls unheimlich vertrauenerweckender Jörg Bollmann (geb. 1958), Studium der Soziologie in … (Trommelwirbel) … Bielefeld. Heute Gender-Hochburg.

    – – –

    Zur Verdeutlichung, wie ein demgegenüber tatsächlich christliches Verhältnis zur Natur aussehen kann, zum Vergleich der „Sonnengesang“ von Franz von Assisi aus dem 13. Jahrhundert:

    „Der Sonnengesang … preist die Schönheit der Schöpfung und dankt Gott dafür. Dieser Hymnus gilt als ältestes Zeugnis italienischer Literatur.“ – wiki, 17. März 2019 – 14:33 Uhr

    „In den Alverner Bergen bei Arezzo verfasste Francesco seinen berühmten Gesang von „Schwester Sonne“ und“ Bruder Mond“, ein Lob der Einheit von Mensch, Tier, Natur und Umwelt.“ – aus: Franz von Assisi ist Patron von Tieren, Natur und Umwelt (derstandard, 13. März 2013)

    „Seine Naturliebe führt ihn zu einem familiären Umgang mit allem, was Gott geschaffen hat. Hieraus erklärt sich, warum Franziskus gerne die Anrede Bruder, Schwester und Mutter verwendet.“ – aus: Der Sonnengesang, Deutsche Franziskanerprovinz

    Die christliche Message ist jedenfalls ganz anders als die ökofaschistische. (Bloß nebenbei: Im „Sonnengesang“ kommt der Ausdruck „Gott“ nicht vor, sondern ‚mi signore‘, ‚mein Herr‘. Siehe Romano Guardini, 1937)

    – – –

    „Die Klimakrise ist eine sehr einflussreiche Mutter aller derzeitigen Probleme.“

    Vielleicht fällt es jemandem auf: Das ist bloß eine Variante der Seehofer-oder-wer-Aussage „Mutter aller Probleme ist die Migration“ (welt, 05.09.2018).

    Die Formeln sind immer dieselben. Für die verschiedenen Partei-ROLLEN wird etwas variiert, einerseits zur Vorgaukelung eines Parteienpluralismus, andererseits ist das alles: Schwarze Pädagogik. Planet-gut, Mensch-böse. Das ist ein weiterer Schuldkult, und Bestandteil ein und desselben Umerziehungsprogramms, auch „Gender“ genannt.

    – LG Don

    • Bei den KIRCHEN hat sich nichts geändert :

      Immer mit auf der Welle des Zeitgeistes, immer mit am Tiefsten in den Anus der gerade Herrschenden kriechen !

      Vor 80 Jahren hoben die Popen mit am Höchsten ihren Rechten Arm, heute sind sie die Eilfertigsten bei der Verbreitung von Flüchtelanten.- und KLIMA®-Propaganda.

      Ist ja klar : Das NS-Gesetz zum „Reichskonkordat“ sichert diesem Klientel noch heute ein quasi leistungsloses Einkommen.

      Wer hier noch als kirchensteuerzahlendes Mitglied diesen Mist mitfinanziert, ist selbst dran schuld !

  12. Vergewaltigende und mordende jugendliche „Flüchtlinge“ im Alter von Greta Thunberg sind einfach nur zu jung, um zu wissen was sie tun.

    Greta Thunberg und ihre gleichaltrigen Schulschwänzer hingegen sind jugendliche Seher, die sogar wissen, was andere längst hätten tun müssen.

  13. Solch ein Typus von Frauen*Innen, haben nie im Leben was produktives erreicht, aufgebaut, folglich lassen sich sehr gerne alimentieren. Sind dem Mystischem verfallen und bilden sich ein mit deren ihren Wahnvorstellungen die Gesellschaft, die ganze Welt damit missionieren zu müssen. Jedes Mittel ist denen dazu nicht zu schade, z.B. Rattenfänger zu Hammeln, und wenn es sein muß mit jeglicher Art von Gewalt. Es gibt genügt Soy-Boys, Hofreiter z.B., die diesen Typus magisch verfallen sind.

    • Gab es früher noch IRRENHÄUSER, so ist diese BRD inzwischen zum „offenen Vollzug“ übergegangen !

  14. Arrhenius hat seinen Nobelpreis für die Untersuchungen von Aktivitätskoeffizienten in Salzlösungen bekommen. Die „Treibhaustheorie“ war eine Schnapsidee so nebenbei, die aber scheint‘s fast zu einer Obsession geworden ist. Er hat es aber bis zu seinem Tod nicht geschafft, die Theorie experimentell abzusichern. Wie denn auch, da ist ja nichts. In den Dreißigerjahren hat dagegen ein Herr Wood experimentell gezeigt, dass Arrhenius falsch gelegen hat. Arrhenius hat ja auch nassforsch behauptet, es müsse in 6000 m Höhe in der Atmosphäre einen Gürtel aus Kohlendioxid geben, der die Infrarotstrahlung reflektiert. Das zu einer Zeit, als das niemand nachprüfen konnte. Heute weiß jeder Fluggast, dass das Unsinn war. Trotzdem wird das Märchen von der „Rückstrahlung“, was übrigens im Widerspruch zum 2. Hauptsatz der Thermodynamik steht, immer noch nostalgisch weitererzählt, illustriert von einem wirren Pfeildiagramm (Trenberth), das üblicherweise ohne Zahlenangaben verwendet wird, weil anderenfalls jeder aufgeweckte Mittelstufenschüler erkennen könnte, dass das vorne und hinten nicht aufgeht. Soviel zu Arrhenius. Aber inzwischen werden in den Schulen bereits Greta-Altäre aufgebaut. Natürlich auf Initiative der Lehrer_*Innen hin. Paygap hin oder her (Beamtinnen sind da ganz besonders empfindlich 🤦‍♀️), das muss jetzt halt sein.

  15. KGE und auch die „Konkurrenz“ Wölki und Co. stehen nicht für „Gott“ auf den
    sie sich gerne berufen.
    Aber gerade die Lutheranerin sollte wissen was Luther vor rund 500 Jahren
    verkündete: “ Der Vatikan ist die Synagoge des Satans“.
    Und die CO2-Lüge für die armen klimareligiösen Demonstranten ist nur durch
    Merkel`s Bildungspolitik weiter am Leben zu erhalten.

  16. Diese berufslose Diätengrüne hat immer Einfälle wie ein altes Haus,und benimmt sich auch immer so seltsam.Mal so,müssen Bundestagsabgeordnete auch einmal im Jahr zur Reihenuntersuchung ?Falls nicht erklärt das vieles.

  17. Dann wird es bald nicht mehr lange dauern und „das Gretchen“ wird heilig gesprochen. Zumindest von den „GrünKDlern“.

  18. Ich werde die erst dann ignorieren wenn ich weiß, dass sie zu 10.000 Jahren EInzelhaft ohne Begnadigungsmöglichkeit verurteilt wurde und ihre Strafe bereits angetreten hat. Vorher ist sei mein persönlicher Feind.

  19. Was für ein Herzerfrischender Text über Skrupellose Geld und Geltungssüchtige Individuen die ein Kind benutzen und Missbrauchen.
    Arme kleine Greta.

    Über die Beschreibungen und Wortwahl in diesem klasse Text habe ich gelacht.
    Um Greta jedoch geweint.

    • Komisch – aber mir tut diese Greta überhaupt nicht leid!
      Die als solche lässt mich völlig kalt!

    • Ich kann Ihre Wut nachvollziehen aber haben Sie sich Mal mit dem Krankheitsbild und der Familienstruktur dieses Mädchens befasst?

      Ein krasses Beispiel:

      Diesem Kind könnten die engsten Vertrauenspersonen nur lange geng scheisse als Gold verkaufen,Greta würde es in die Welt Posaunen „seht her,scheisse ist Gold“.

      Sie ist Opfer wie auch unsere Freitägliche Schulschwänzer!

      Hier werden Kinder benutzt und Missbraucht als Psychologisches Druckmittel.
      War es so nicht auch an vielen Grenzenübergängen 2015/16 die noch von andere EU Staaten verzweifelt geschützt wurden vor dem Invasoren -Ansturm?
      Da wurden Babys und Kinder von Taugenichts-Kerle in die erste Reihe gepferscht als Schutzschild und um Mitleid zu erzeugen.
      Keine Mutter weit und breit zu sehen gewesen.

      Und so wird Greta ebenso benutzt,alle Kinder/Jugendliche!

    • Stimmt, in Italien, Spanien wird es genauso gemacht. Sogar in PR-Berichten von Hilfsorganisationen (Amnesty International) werden scheinbar arme Kinder in den Fokus gerückt. Auch die Werbespotts für Spenden an afrikanische Kinder sind nichts anderes als psychologische Kriegsführung gegen den Steuerzahler – Die Verursacher und Täter aber streiten sich gerade um eine Fussion – Deutsche Bank und Commerzbank. Diese Strukturen sind primär für die Armut in der Welt verantwortlich und uns drückt man die Opfer ins Gesicht.

    • Die Mehrheit fällt darauf herein.Hier wird von Globalisten eine naturgegebene empathie der Menschen aus-ge-benutzt.Die Verursacher von allem Elend feiern sich und lachen über die Menschheit.

    • ICH sprach nicht von Wut – das ist Ihre persönliche Interpretation!
      ICH brachte nur zum Ausdruck, dass mich dieses Greta als Greta einen feuchten Kehrricht interessiert und Mitleid mit ihr das letzte der Gefühle wäre, die mich in dieser Beziehung ereilten!

  20. „vorchristliche SPD“ – Sorry, das wird ja immer verrückter, war das ein Satz aus den Comedy-Sprüchen von Sträter-Nuhr-Pirol & Co.KG? Dieses Gesicht da oben erinnert mich immer an mein Gästeklo im Garten – es riecht von Weitem nach hochfrequenter Benutzung. Mit welchem Körperteil hat sie es nur in die Politk geschafft? Grausam, auch noch Kanzelgespräche abhalten. Dann waren die Zuhörer sich alles Taub-Stumme.

    • Es gibt keine „vorchristliche SPD“ !

      Das „Gothaer Programm“ des SPD-Parteigründers AUGUST BEBEL (1875) war von Anfang an marxistisch-atheistisch ausgelegt. (Google-Stichwort : Gothaer Programm)

      Auf die Frage an August Bebel, ob es einen Gott gibt, verneinte dieser kategorisch.

      Auf dem Sterbebett soll er später gesagt haben :

      „Wenn es doch einen Gott gibt, dann sind wir die Angeschmierten.“

      Soweit zur „christlichen“ SPD …

Kommentare sind deaktiviert.