Der Preis akademischer Freiheit

Werner J. Patzelt (Bild: Screenshot)
Werner J. Patzelt (Bild: Screenshot)

Der Preis akademischer Freiheit Professor Werner Patzelt ist ein medienpräsenter, gefragter Politikwissenschaftler. Er hätte gern, trotz des erreichten Ruhestandsalters, an seiner Universität weiter geforscht und gelehrt. Doch die Leitung der TU Dresden scheint froh zu sein, den Gründungsprofessor des Instituts für Politikwissenschaft endlich los werden zu können. Sein Antrag auf Seniorprofessur wurde abgelehnt. Ein Vorwurf, den Patzelt zu hören bekam: Er hätte Politik und Wissenschaft unzulässig miteinander vermengt. Das klingt einigermaßen kurios, denn bei einem Politikwissenschaftler erwartet man doch eigentlich genau diese Verbindung. Nun musste Werner Patzelt in seinem Institut die Umzugskisten packen. Ein guter Anlass, um mit ihm einen Blick darauf zu werfen, wie es um das freie Wort an deutschen Universitäten bestellt ist.

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

3 Kommentare

  1. Ich glaube schon lange nicht mehr, daß in der CDU noch eine Person zu finden ist, die den politischen Willen hat, unser Land zu schützen. Wie sagt es der Volksmund? Perlen vor die Säue werfen. Patzelt ist so eine Perle.

Kommentare sind deaktiviert.