Venezuela: Billy Six ist frei – dank russischem Botschafter und AfD!

Petition Billy Six (Bild: Screenshot)
Billy Six, der "Indiana Jones des Journalismus", wurde freigelassen (Bild: Screenshot)

Caracas – Der deutsche Reporter Billy Six (32) ist nach 119 Tagen Isolationshaft aus dem Gefängnis El Heliocide in Caracas freigelassen worden. Seine Eltern Ute und Edward Six  berichten unter dem Hashtag #Billy Six: „Wir sind erschüttert darüber, dass unser Sohn erst auf Fürbitte eines Außenministers eines fremden Landes freigelassen wurde„. Billy arbeitet als Auslandsreporter für die Junge Freiheit. Seine Freilassung wurde von der Bundesregierung, besonders vom Außenministerium, gerade so betrieben, daß man nicht behaupten kann, sie hätte überhaupt nichts unternommen.

Billys Eltern schreiben: Der #Dank für diese Entwicklung gebührt dem russischen Außenminister Sergej #Lawrow, der am vergangenen Donnerstag während eines schon länger geplanten Treffens mit der österreichischen Regierung in Wien auch seinen venezolanischen Amtskollegen Jorge #Arreaza empfing. Die Regierung von Venezuela kam dem Wunsch der Russen nach sofortiger Freilassung ohne weiteres nach.

Auf deutscher Seite gilt in diesem Zusammenhang unser besonderer #Dank der #AfD, die sich in Deutschland wie keine andere Partei für unseren Sohn eingesetzt und uns in dieser Zeit der Ungewissheit beigestanden hat.

Insbesondere danken wir Petr Bystron für die #Vermittlung des Kontaktes zu Sergej #Lawrow.

Ute und Edward Six üben heftige Kritik an der Bundesregierung.

Aus ihrem Facebook-post: Die #deutsche#Regierung hat NIE aktiv seine #Freilassung#gefordert.
Das Auswärtiges Amt hat das Minimum an Aktivitäten an den Tag gelegt, um dem Vorwurf zu entgehen, nichts gemacht zu haben.
Das Auswärtige Amt und Heiko Maas haben nach unseren Erkenntnissen die Freilassung eher blockiert als gefördert. Das hat uns sehr enttäuscht.

Unsere #Enttäuschung und #Wut ist umso größer, da wir gesehen haben, dass es nur weniger Tage bedurfte, um Billy freizulassen.
Seit der Kontaktaufnahme von Herrn Bystron und seiner Frau zum Außenminister Lawrow vergingen nur drei Tage bis Billy freikam. Wäre das nicht geschehen, wäre Billy wohl heute immer noch eingesperrt.

Ebenso wurden Journalisten aus anderen Ländern innerhalb weniger Tage freigelassen, nachdem sich deren Regierung für deren Freilassung eingesetzt hatten.
Nur unser Sohn musste fast #vier #Monate im #Gefängnis ausharren, weil seitens unserer Regierung dieses Engagement ausblieb.

Billy Six darf sich nun zwar frei bewegen, hat er aber nach Informationen der Organisation Espacio Público die Auflage erhalten, sich im 15 Tage-Rhythmus bei den Behörden zu melden. Außerdem soll ihm verboten worden sein, mit Journalisten über seinen Fall zu sprechen.  Espacio Público fordert daher „volle Freiheit“ für Billy. Den Eltern Ute und Edward Six zufolge soll ihr Sohn jedoch bereits von allen Vorwürfen freigesprochen worden sein, weswegen sie seine Rückkehr nach Deutschland am morgigen Sonntag für möglich halten.  (ME)

Loading...

108 Kommentare

  1. Das Verhalten der Bundesregierung erinnert mich sehr an das Verhalten der DDR, wo Regimegegner ausgebürgert wurden.

    • Das weiß ich 😉 Ich habe das Wort benutzt um eine gewisse Geisteshaltung des Staates gegenüber unerwünschten Bürgern auszudrücken.

  2. Als die Medien berichteten, der „deutsche Journalist“ Yücel sei freigelassen worden, hatten wir gleich zwei Fakenews in einem Satz.
    Den antideutschen Hassprediger Yücel als Journalisten zu bezeichnen, ist geradezu grotesk.
    Dass man ihn gar mit einer Regierungsmaschine in der Türkei abholt, während die Angehörigen von Billy Six ihre mühselige Unterstützung selbst organisieren mussten, ist ein Sinnbild für die verzerrte Realitätswahrnehmung der politischen Elite und deren Stiefelknechten.
    Die deutsche Regierung, insbesondere der Außenminister Heiko Maas, das Auswärtige Amt und die deutsche Botschaft in Caracas werden sich noch für die 119 Tage Isolationshaft von Billy Six zu verantworten haben!

    • TV schau ich nicht, aber in vielen Zeitungen wurde die Freilassung von Billy Six berichtet (Speigel, Zeit, faz, Tagesspiegel, Kleine Zeitung,…). Ausser dem Tagesspiegel hat aber niemand die AfD als einzige deutsche Unterstützung erwähnt (alle anderen warfen der AfD wie üblich bloss „Instrumentalisierung“ vor) und der Tagesspiegel hat auch als einzige Zeitung die Vermittlung von Lawrow erwähnt (aber ohne Erwähnung von Petr Bystron).

    • Ok danke. Hätte mich doch gewundert wenn dies ausführlich berichtet worden wäre von unseren Linken Sendern. Presse ist mit inbegriffen. Hoffentlich wird von der AfD beim nächsten BT Debatte dieses Thema bekannt gemacht damit die Altparteien für ihr Nichtstun blamiert werden.
      Andersrum würde die dieses Geschehen ausschlachten bis zum erbrechen.

    • Ich schaue auch kein TV.
      Sorry.

      Mein Dank gilt allen, die das ermöglicht haben!
      Im Besondern dem russichen Aussenminister S. Lawrow!!!

      Die Bundesregierung gehört nicht dazu!!!
      Herrn Six fehlten vermutlich muslimische Wurzeln, damit die Bundesregierung sich ordentlich für Ihn eingesetzt hätte. Er ist halt kein Yücel!!!

      MfG
      Nr.3

  3. Ich bin Herrn Bystron und Herrn Lawrow sehr dankbar für ihren Einsatz. Ich hatte mich anfangs per Email an die AfD ( Herr Baumann), die Linke (Klaus Ernst) und die Grünen (Özdemir) mit der Bitte um Hilfe für Billy gewandt. Einer nur hat mir geantwortet. Ratet mal Wer?

    • Sicher keiner von den Altparteien.
      Wenn’s Lottospielen so einfach wäre.
      PS: Großes Lob an die AfD und dem Russischen Kollegen.

  4. Und wieder einmal wurde dem kleinen Maasmännchen die Maske von der Fratze heruntergerissen. Danke an Herrn Lawrow und an Herrn Bystron für Ihren humanitären Einsatz.

  5. Das Massmännchen war bestimmt nicht untätig. Trotzdem wurde Billy freigelassen. Danke an Lawrow und Petr!

    • Der Rechte: Ich hoffe das Billy bald ausreisen darf. Ich denke die BRD will das verhindern, damit Billy nicht über seine Gefangenschaft und die Untätigkeit/Gegenarbeiten der BRD berichtet /Interviews gibt. Vielleicht sollte er wie Snowdon nach Russland gehen.

  6. Die Frage ob die deutsche Regierung aktiv wird, hat nichts damit zu tun, das sie verpflichtet ist Deutschen im Ausland zu helfen, sondern nur damit wofür derjenige sich eingesetzt hat. Und wenn das dem Merkel-Master-Migranten Plan diametral entgegen gesetzt war, wird die deutsche Hilfe eher zum Messerstich in den Rücken desjenigen, dem sie eigentlich helfen musste. Billy Six ist dafür kein leuchtendes Beispiel sondern ein Fanal, anders als der Deutschland hassende Deniz Yücel. Für den konnte die Hilfe nicht groß genug sein.

    • Nun, wenn die deutsche Regierung die Revolution unterstützt ist das Verhandeln mit der amtierenden Regierung sicher keine einfache Sache.

  7. Eine wunderbare Nachricht. Eine Erleichterung für die Eltern die Befreiung von Billy Six . Ein Dank an Russland und die AFD. Billy schreib ein Buch mit deinen Eltern. Dokumentier das totalversagen der Bundesregierung für die Nachwelt .

    • Das ist kein Totalversagen der Bundesregierung sondern geplantes Verhalten. Es war politisch gewollt das Billy Six im Knast verrottet – ein Gegner weniger. Das man im Aussenministerium anders kann belegt der Fall Deniz Yücel.

    • Sehe ich genauso Zweifler. Nun wurde denen wieder ein Strich dadurch gemacht von den Russen. Was mir positiv aufgefallen ist: Yücel, den ich gar nicht mag, hat sich als einer der wenigen mal zu Billy zu Wort gemeldet und die Freilassung/Tätigkeit dafür, gefordert.

  8. Es ist zwar erst ein Teilerfolg bis zu einer Ausreise aus Venezuela. Aber ein sehr wichtiger. Das Engagement der AfD und von Peter Bystron stehen gegen das klägliche Versagen der Regierung und der deutschen Diplomatie. Das mögen die Leser hier begreifen. Der abgestumpften Mehrheitsgesellschaft geht all das am A…. vorbei. Das ist die traurige Realität.

    Fazit: Eine gute Nachricht für Billy Six, seine Eltern und alle, die sich für Meinungsfreiheit und unabhängigen Journalismus einsetzen.

    • In der hochqualitativen Lückenpresse herrscht über die Freilassung eines deutschen Journalisten eisiges schweigen.

    • Da waren die wohl nicht drauf vorbereitet. Möglicherweise hatten die Infos aus Regierungskreisen, dass man Billy Six dort im Gefängnis „vergessen“ will.
      Hatten die Regierungsmedien denn überhaupt über die Inhaftierung berichtet ?

  9. Das ist ein Skandal sondergleichen! Was bildet sich diese verschissene Regierung eigentlich ein? Unfassbar!

  10. Danke an Petr Bystron ,dass er das mit Russland erreicht hat,dieser Bundesregierung ein PFUI für dieses widerwärtige Verhalten.Er war halt bei der falschen Zeitung und hatte keinen Migrationshintergrund.

  11. Die Witzfiguren des Regimes wie Maas, v.d.L,Merkel (und im Hintergrund die Tröte Roth) haben D wirklich zu einemmiesen Stück Scheiße gemacht!
    Dafür gebührt ihnen allen bei passender Gelegenheit unser aller Dank!

  12. auch von mir herzliches Danke an die Afd und den russischen Außenminister, welcher für mich einer der authentischsten und vertrauenswüdigsten Außenminister ist, und der Bundesaussi nicht mal dessen Schuhsohle erreichen kann, was Integrität und Würde betrifft

    • Abwarten! Auch der kleine Heiko lässt sich noch durch etwas Grünes (Roth, KGE oder Habeck) unterbieten. 🙂

    • Die Regierung wirds zur Kenntnis nehmen. Und in den Hinterzimmern wird dann daran gearbeitet das Systemkritiker nicht mehr so leicht aus dem Knast zu befreien sind, sondern das die deutsche Regierung dann ein Mitspracherecht bei der Freiassung bekommt.

    • Wenn sich die Gelegenheit ergibt,bestimmt. Was sind das für Erbärmliche Gestalten von der Bundesregierung.Schämt euch!!! Widerlich.

    • Der Großteil der Bevölkerung möchte aber nach wir vor und komme was wolle genau diese erbärmlichen Gestalten an den Schalthebeln der Macht behalten.

  13. Diese Regierung arbeitet aber nicht für sondern offenbar gegen uns. Allerdings muss man ehrlicherweise sagen das der Ruf unserer Diplomaten im Ausland etwas für die Bürger zu tun schon länger beschädigt ist.

  14. Das war von Lavrov eine schallende Ohrfeige für unsere Bundesregierung. Mehr als verdient, wie ich finde

  15. Lavrov ist eben außer ein hervorragender Diplomat auch ein Mensch, was man beides von unserem Außentrottel nicht behaupten kann.

    • Vielleicht hat auch Billys hervorragende Dokumentation zu dem Flugzeugabschuss in der Ukraine, die den Russen in die Schuhe geschoben wurde, etwas dazu getan?

  16. Nicht nur das MaasMinisterium hat sich schäbig verhalten, die Qualitätsmedien haben stets mit unvorteilhaftesten, finsteren Fotos ihre spärlichen Berichte garniert. Negativframing in Reinkultur. Kennt man von Afdmitgliederfotos..

  17. Das faschistische Regime der „BRD“ hätte sich gewünscht, dass Billy für ein paar Jahre im Knast verschwindet. Infolgedessen wäre es still um ihn geworden und das Zeug in Berlin wäre ihn los gewesen. Bei seiner Heimkehr hätte sich kaum noch jemand an ihn erinnert. Der Plan ging nicht auf und wird für Berlin zum Bumerang. Ich möchte wetten, dass der Billy ein Buch darüber schreibt…

    • Was verstehst Du (darf ich Du sagen?) unter „Clique“? Für mich bedeutet „Clique“ am Ende alles, was an dieser SItuation schuldig ist. Parteien, Wirtschaft, Medien, Justiz…

    • In erster Linie meine ich natürlich die Systemparteien. Aber angesichts der Tatsache, dass sich seit geraumer Zeit in diesem Staat mafiöse Strukturen etabliert haben, kann man ohne Wenn und Aber die von Ihnen genannten Kollaborateure mit zu diesem erlauchten Kreis zählen. Wobei die MSM sich nach wie vor ganz besonders hervortun.

    • Sollte Billy Six darüber ein Buch schreiben, gibt es nur einen Verlag, der sich traut das zu verlegen: Kopp Verlag. Wenn es wieder zu Bücherverbrennungen in Deutschland kommt, sind die Werke des Kopp Verlages als erste dabei.

    • Ja, richtig, ich wollte den Verlag schon nennen, aber er ist in der Tat – durchwachsen. Ich hoffe, dass Billy Six einenn anderen Verlag findet. Dieses ziellose lavieren zwischen Esoterik, Wisnewski und dem echten Journalisten Schubert macht Kopp dubios. Es wäre zu einfach, ihn auszublenden.

    • Nennen Sie mir zwei oder drei Verlage, die es wagen, solche Bücher aufzulegen.
      Ihre Argumentation gegen den Kopp-Verlag ist ???
      Nichts dahinter.

    • Bitte, nicht böse sein! Bei Kopp denke ich an Wisnewski. Und der unseriös. Er behauptet, dass es bei MH17 keine Toten gab (von Billy Six widerlegt) und – das ist wirklich heftig – dass es in Berlin keinen Anschlag gegeben hat. Sehen Sie sich seine YT-Videos dazu an! Von Stefan Schubert (aus demselben Verlag) wurde das komplett widerlegt. Wisnewkis Videos sind immer noch online. Der Mann missachtet jede journalistische Methode, ist auf nichts aus als Klicks und Auflage. Was Wunder, wenn niemand auf den Kopp-Verlag Bezug nehmen will? Und von Wisnewskis Mondlandungshypothese ganz zu schweigen. Der Mann ist nicht seriös und vergiftet die alternativen Medien ebenso wie Robert Stein. Echt, mit Verlaub, aber an Billy reicht keiner von denen heran.

    • Ach, noch was! Bücherverbrennungen? Ich hoffe der Zweifler weiß, dass in einer gewissen Zeit nur „eigene“ Bücher verbrannt wurden. Es war eine Sache, die von Studenten ausging und sich auf gewisse Werke aus eigenen Bücherregalen bezog, von denen ich annehme, dass Sie ihnen heute auch nicht gefallen würden, obwohl – die Äußerungen von einer Julia Schramm heute genauso schlimm sind. Heute werden ganze Auflagen eingestampft und Bücher aus den Regalen gerissen, weil sie nicht politisch korrekt sind. Was wir aktuell erleben geht weit über das historische Vorbild der Bücherverbrennungen hinaus.

  18. Also ganze 3 Tage hat’s gedauert… So schwierig also war nicht. Oder war es so, dass die Amis die Bundesregierung befohlen hatten, sich von Venezuela fernzuhalten und ihre Plane nich stören?
    Ein klacks nach der Aufgorderung Anis Amri am Steuer machen lassen.

    • Tatsache ist, daß die Russen mit Maduro im Bett liegen, Deutschland zum Glück nicht. Auf der anderen Seite haben dadurch die Russen natürlich mehr Möglichkeiten. Es geht aber nicht darum, daß die Russen hier etwas leichter schaffen konnten als die Deutschen, sondern darum, daß die deutsche Regierung es gar nicht erst wirklich versucht hat. Wenn Maduro nicht reagiert hätte, hätte auch der deutsche Außenminister seinen russischen Kollegen bitten können. Sie blieben aber tatenlos.

    • im „Kampf gegen Rechts“ ist auch der Bundesregierung die „Personalhoheit“ und der damit verbundenen Pflichten bzgl Billy Six sch…egal. Die üben die eh nur noch zum unterdrücken und aussaugen der einheimischen Bevölkerung

    • Und genau das meine ich; also entweder haben das aus rein idelogische Gründe gemacht (Six schreibt für JF), oder jemand (die Amis) haben es verlangt, um eine laufende proxy-Staatsputsch nicht zu stören

  19. Na ja, es ist doch wohl ein Riesenunterschied ob ein Lawrow bei Maduro einen ‚Wunsch‘ äußert oder der komische Grashüpfer Marsmännchen der seinen Widersacher als Präsidenten anerkennt.

    • trotzdem wäre das Auswärtige Amt verpflichtet gewesen, oder die Lady, die die BRD grenzenlos machte mit Richtlinienkompetenz. angebllich ist sie doch hoch geachtet und hat global viel mitzureden. Also hätte es ihr doch ein Leichtes sein müssen. Und das nochmit Sitz im UN-Sicherheitsrat. Allerdings kennt man ja inzwischen ihre Präferenzen, und das sind nicht die, deren Steuergelder sie mit Scheckbuchdiplomatie nutzt, im Ausland beliebt zu sein und gelobt zu werden.

    • @angebllich ist sie doch hoch geachtet und hat global viel mitzureden

      Das fällt dann wohl unter Positivframing oder -fake…

  20. Das sind ja endlich einmal gute Nachrichten zu Billy Six.
    Die deutsche Regierung sollte sich dagegen in Grund und Boden schämen.
    Bei dem Türken Yücel mit deutschem Zweitpass haben die einen Riesenwirbel veranstaltet und die Alleinherrscherin hat sich persönlich für dessen Freilassung aus dem türkischen hotelähnlichen Gefängnis stark gemacht.
    Bei Billy hatte man den Eindruck, dass die ihn gar nicht in Freiheit sehen wollten. Schmutz und Schande über diese Heuchler.

    • Aber viel Erfolg hatten sie ja bei Yücel trotz des ganzen Tamtams nicht; Yücel war 4 mal so lange in Haft wie Six. Es geht hier tatsächlich allein um das mangelnde Engagement der Regierung. Unter normalen Umständen müßte Maas sofort zurücktreten.

    • Wobei die Haftbedingungen wahrscheinlich in Venezuela wesentlich schlechter waren, als die in der Türkei. WELT hatte damals eine Skizze von Yücels „Gefängnis“ gebracht und sich über die Verhältnisse ausgeweint. Dabei war das ein Einzelzimmer (zugegeben, etwas klein) mit allen Annehmlichkeiten.

    • Hätte sich das Ferkel und Saubande im Falle Yücel rausgehalten, wäre er auch früher aus dem Knast rausgekommen. Aber so wusste Erdowahn, die deutschen Obermoralschwuchtelwichtigtuer und die alte Stasiobere der Welt vorzuführen, und das hat sich im Sinne seines politischen Machterhalts auch gut ausgezahlt.

  21. Danke Herr Minister Lawrow,danke Herr Bystron,danke AfD.Alles gute für Billy Six und dessen Eltern. Danke!!!

    • Billy hat auch letztes Jahr eine Doku über den Abschuß des MH-17 Fluges gemacht und hat dabei nicht pauschal die Russen verdächtigt. Trotzdem war es von Lawrow eine mehr als staatsmänische Geste

  22. Das ist der mutmaßliche Grund, warum die BRD-Regierung sich nicht um Billy gekümmert hat

    MH17 – Die Billy Six Story (KOMPLETTER FILM)

  23. auch den Eltern muß man danken. Sie sind es, die darauf aufmerksam machen. Und ich finde prima, wie sie zu ihrem Sohn stehen.

    • trotzdem ist das wichtig. Wenn man da an gewisse Eltern dekt, die sich mit einem Preis dafür ehren lassen, daß ihre Tochter ermordet wurde, und sie trotzdem die Leute, die das empört, verunglimpfen. Ich bin total fassungslos, daß man wegen einer erkennbar dämlichen Ideologie, der schon so viele Menschen zum Opfer fielen, so die Augen verschließen kann.

  24. Und das, nachdem die BRD erst letztes Jahr nach dieser Skripal-Falsflag auf Anweisung der USA russische Diplomaten des Landes verwiesen hatte.

    • Das beweist Menschlichkeit und wahre Größe. Die Russen wissen genau, daß unsere beiden Völker, quasi Nachbarn, weitaus mehr verbindet als trennt, diese Verbindung aber seit über hundert Jahren von anglo-amerikanischer Seite aus massiv torpediert wird.

    • Seit Katharina der Grossen,gibt es eine Menge Gemeinsamkeiten die unsere Völker verbindet.Wenn Deutschland und Russland zusammen standen herschte Frieden.Passt dem Ami nicht,steht auch nicht mehr in Deutschen Geschichtsbüchern.Nur noch in den Idiologie freien!!!

  25. Die Kommentare hier sind einhellig, daher ist meiner eigentlich überflüssig, ich will ihn aber trotzdem loswerden: Es ist wirklich unglaublich und eine Schande, dass es eines Oppositionspolitikers und des Außenministers eines anderen Landes bedarf, um einen deutschen Staatsbürger aus einem ausländischen Gefängnis freizubekommen. Wenn man im Ausland ähnlich in der Klemme steckt wie Billy Six, sollte man besser gleich die AfD und den russischen Botschafter kontaktieren. Wirklich ein Armutszeugnis für unsere Regierung!

    • Wir Kritiker wissen besonders während den letzten 3 1/2 Jahren wie arm wir deutschen Bürger mit so einer armseligen vermeintlichen Regierung sind. Diese Regierung muß in den Ruhestand versetzt werden, drum müssen wir diese Aufgabe schnellstens zusammen mit der AfD lösen.

    • Dazu müßte aber erst mal Hirn vom Himmel fallen.
      Aber man wird sehen, erstmal am 26. 5.
      Ich befürchte, da wird nicht viel passieren.

    • Die Befürchtung teile ich leider auch. Der Christchurch-Anschlag kommt wie gerufen, um rechtzeitig zur Wahl international die Angst vor den bösen Rechten zu schüren. Das wird mit Sicherheit so manchen Wähler wieder ins links-rot-grüne Lager zurückholen.
      False-Flag-Nachtigall, ick hör dir trapsen…

    • Gut möglich, solche Sachen passieren doch immer nur wenn irgendjemand da gerade einen Nutzen haben kann.
      Aber zurückholen müßen die wohl nicht viele.
      Wenn ich schon die Umfragen sehe, die Grünen beständig bei ca 20%.
      Da wird doch schon wieder was vorbereitet.

    • Man muss sich das mal vorstellen: Ein deutscher Staatsbürger wird irgendwo im Ausland verhaftet. Er wird gefragt: „Sollen wir Ihre Botschaft benachrichtigen?“ und er antwortet: „Bitte lieber die russische!“

    • Ich gebe Ihnen recht. Aber bitte, verlassen Sie sich nicht nur auf den parlamentarischen Weg. Der Sieg liegt sprichwörtlich auf der Straße!

    • Es sei denn man heißt Deniz Yücel, ist ein bekennender Deutschlandhasser und ein Linkspopulist. In diesem Fall kann man seitens der Regierung als auch den Medien geradezu hyperaktive Aktionen erwarten.

  26. Das ist so oberpeinlich für die Merkel&Maas Truppe das sie sich eigentlich vor Scham irgendwo verstecken müßten

    • Macht sie doch, sie tritt halt nur gerne bei Moslemangelegenheiten hervor und kondoliert, der Einheimische ist ihr gleichgültig, sonst würde sie sich uns gegenüber verantwortlich fühlen.

    • ich denke, daß die eher sauer sind, daß er raus ist. Die hassen Einheimische, die sich zur Wehr setzen.

    • Die hätten ihn verschimmeln lassen!
      Man muß nicht seiner Meinung sein, aber er hätte selbstverständlich durch die Deutsche Regierung als Deutscher Staatsbürger da rausgeholt werden MÜSSEN.

  27. Tja, es ist bezeichnend für die Regierung, falls man sie noch so nennen möchte.

    Im Übrigen die Absage an die terroristin in Berlin, das sie ihre Rede nicht halten darf,ist wohl dem amerikanischen Botschafter zu verdanken. Angeblich hat er wohl massiv interveniert-was ja auch zu verstehen wäre

    • Der US-Botschafter vertritt US-amerikanische Interessen. Ganz am Ende, wenn man die Worte Obamas bedenkt und die „Kosten“ der ohnehin unerwünschten Truppenstationierung, ist der Mann ein Feind.

    • Ja ich sag ja auch nichts anderes. Wollte das nur mal hinterher schieben, falls irgendjemand meint, in berlin hätten sie plötzlich von allein angefangen zu denken!

    • Ick hab mich auch schon gewundert,über die 180 Grad wende.Da fühlen sich bestimmt einige wieder in ihrer Ehre gekränkt.very nice

  28. Als ich darauf hin wird, sich an Russland und Putin zu wenden, würde ich von einigen hier und bei RT auf übelste beleidigt, halt das übliche von Russentroll und natürlich würde auch Putin angegriffen. Daher freut es mich sehr, daß diese Zecken einem Dämpfer bekommen her noch vielmehr, daß Merkel und Grünen Genossen wieder vorgeführt wurden.

  29. Über das Maasmännchen finde ich einfach keine Worte mehr – die man veröffentlichen könnte, ohne belangt zu werden !

  30. Endlich. Warum kann das der Außenminister Herr Heiko Maas nicht ? Weil er der unfähigste, peinlichste Außenminister ist, den wir hatten.
    Petr Bystron und die AfD musste den russischen Außenminister bemühen….Unglaublich was bei uns abgeht.
    Billy Six alles Gute !

    • Das Marsmännchen KONNTE nicht.
      Guaido als Präsidenten anerkennen und zu Maduro um Freilassung pilgern, das geht nicht.

    • Maasloch wollte – wie alle anderen Blockparteien – Billy Six loswerden. Ich hoffe, dass sich Billy durch seine Erfahrungen nicht beirren lässt und den Kampf in Deutschland aufnimmt. Wenn ich wüsste wie, ich würde ihn jederzeit in jeder gewünschten Form darin unterstützen, hat sich doch die BRD als sein, als unser aller Feind erwiesen.

  31. Das ist die Nachricht des Tages, Danke an Herrn Lawrow und auch Herrn
    Bystron der den Politikmarionetten im Bundestag den Spiegel vorhielt.
    Und die gelenkten Medien und Politiker sollten aus dem Fall Billy Six
    mitnehmen, dass Russland nicht unser Feind ist, sondern die Kriegstreiber
    des tiefen Staates.

Kommentare sind deaktiviert.