Peter Boehringer: Der Euro ist gescheitert

Peter Boehringer (AfD); Foto: Screenshot Youtube
Peter Boehringer (AfD); Foto: Screenshot Youtube

MdB Peter Boehringer veröffentlichte am Freitag ein Video von der AfD, das die Einstellung der AfD zur Geld- und Währungspolitik deutlich macht und über das EU-Wahlprogramm der AfD informiert:

Loading...

3 Kommentare

  1. Absolut richtig.
    Wenn sie Gebühren verlangen für Geld auf dem Konto oder fürs Geldabheben, dann alle Konten räumen.
    Auch aufpassen, wenn die erste Bank kollabiert, oder die Fussion von Commerzbank und Deutscher Bank kommt. Das sind alles Zombiebanken!
    Die haben Billionen verzockt und werden nur künstlich am Leben gehalten.
    Man muss gehandelt haben bevor der Knall kommt, danach geht es nicht mehr.
    Wenn der Tag kommt, wird keine rote Lampe angehen, sondern die Banken werden geschlossen, aus dem Automat kommt keine Geld mehr, Kreditkarten funktionieren nicht mehr.
    Judgement-Day!

  2. Negativ-Zinsen, Bargeld-Abhebungsgebühren etc. das Finale wird das Bargeldverbot und die Abschaffung des Bargeldes sein. Das ist der letzte Rettungsversuch der Banken. Ein Zusammenbruch erfolgt gnadenlos für den „Otto-Normalverbraucher“. Beim „Target 2 “ kommt es zum kompletten Zusammenbruch in der EU-Zone. Dein Eigentum, dein Häusle , Auto, Eigentumswohnungen, vermieteter Wohnraum etc. alles wird „sozialisiert“. Ich bin der Überzeugung, das es das Ziel der jetzigen Machtelite / Geldelite ist. Eine „Union der sozialistischen Eu-Staaten“ und danach die Schaffung einer „eine- Welt- Regierung“ und die wird sozialistisch sein. Der Plan steht und etwas kurz gesagt: „Halt du sie arm, ich halt sie dumm“.

  3. Wer noch tausende von Euro auf dem Konto hat, sollte sich langsam mal Gedanken machen.
    ich gebe dem Euro, in der heutigen Form, vielleicht noch bis nächstes Jahr, höchstens.
    ,

Kommentare sind deaktiviert.