Jetzt wird es gefährlich: Linke-Chefin Kipping will SPD und Grüne einladen

Foto: Katja Kipping (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Als ob dieser Staat nicht schon genug nach links gerückt wurde: Linke-Chefin Katja Kipping hat ihr Angebot an SPD und Grüne erneuert, gemeinsam mit der Linkspartei eine Regierung zu bilden. „Ich spreche klar und deutlich eine Einladung an SPD und Grüne aus“, sagte Kipping der „Welt“. Die Bezeichnung Rot-Rot-Grün sehe sie allerdings kritisch: „Rot-Rot-Grün weckt bei vielen die Assoziation Rot-Grün, an die Agenda 2010, an Schröder und Fischer. Deshalb rede ich lieber über Inhalte, also über eine Regierung, die alle vor Armut schützt und die Mitte besserstellt.“ Wenn die Sozialdemokraten den Eindruck erweckten, Rot-Rot-Grün sei bisher an Linke-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht gescheitert, sei das „eine Schutzbehauptung der SPD“, sagte Kipping mit Blick auf eine entsprechende Mitteilung von SPD-Vize Ralf Stegner. „Wenn es derzeit eine neue Dynamik für eine Mitte-links-Regierung gibt, dann hat das nichts mit Sahra Wagenknechts Entscheidung zu tun, sondern dann hat das gesellschaftliche Gründe.“

Die SPD muss also erst wieder auf Kurs gebracht werden, was kein Problem sein dürfte, da diese gerade zusammenbricht und jeden Strohhalm greifen wird, der ihr hingehalten wird.

Aber die Begründung für diesen neuerlichen Vorstoß, Deutschland in einen sozialistischen Staat zurückzuverwandeln, ist hanebüchen, zeigt aber, wie unterschiedlich die Perspektiven sein können:

Kipping meint, zum einen rücke die CDU nach dem Rückzug von Angela Merkel vom Vorsitz stärker nach rechts. Zum anderen emanzipiere sich die SPD ein Stück weit von der Agenda 2010. Zu dem angekündigten Rückzug von Wagenknecht vom Fraktionsvorsitz sagte Kipping: „Bei allen inhaltlichen Kontroversen, die wir hatten, kann ich nachempfinden, dass ihr die Entscheidung nicht leichtgefallen ist. Es war mir außerdem wichtig, dass sich Fraktions- und Parteispitze möglichst bald treffen, um für die kommenden Monate zu planen.“ Wagenknechts Entscheidung sei ein Einschnitt. „Und ich bin froh, dass sie bekräftigt hat, weiterhin ihr Amt wahrzunehmen. Und der Partei erhalten bleiben wird. Egal welches Amt sie innehat: Sie ist die bekannteste linke Politikerin und bleibt eine wichtige Stimme, auf die wir zählen.“

Man braucht die Wagenknecht unbedingt, um auch die eher „nationalistisch“ eingestellten Linken, vorwiegend im Osten der Republik zu finden, an die Leine zu nehmen. Ein durchsichtiges Manöver, aber mit gefährlichen Konsequenzen für diese Republik. (Quelle: dts)

Loading...

60 Kommentare

  1. Meine Frau und ich überlegen seit 2015 ob wir nicht in 3 bis 5 Jahren auswandern, wenn ich dann in Rente bin. Mit einer RRG Regierung wird daraus eine Gewissheit.

  2. Das Wochenende ist versaut wegen dieser Hackfresse. Noch nie gearbeitet immer nur auf Kosten der anderen gelebt, aber die große Fresse. Die Pest soll sie an den Hals kriegen.

  3. Wenn man sich das Bild betrachtet, könnte man annehmen, dieses stammt aus den 30iger Jahren.Da gab es auch einen Bund-allerdings braun.Da hätte sie gut hingepasst.

  4. Kipping meint, zum einen rücke die CDU nach dem Rückzug von Angela Merkel vom Vorsitz stärker nach rechts.

    Wo geht die eigentlich zum Friseur:((

  5. Die vielen irren Politweiber in einen Raum? Der süßliche Duft etlicher EdT`s, das Gekeife der Unverstandenen mann-o-mann. Nagelfeilen sind an der Garderobe abzugeben!

  6. „Inhalte, die alle vor Armut schützt und die Mitte besserstellt“- und mit solchen plakativen Sätzen, hohler Scheiß, werden wieder Millionen Idioten gefangen !

    Aber ernsthaft: das war doch vorauszusehen, dass RRG diese Position anstreben, zumal das ja bereits in Berlin hervorragend läuft.

  7. … ja – genau DAS ist es, was die absaufende BR „Deutschland“ jetzt ganz dringend braucht:
    eine Regierung mit Kipping – Nahles – und Hofreiter !
    Sperrangelweit offene Grenzen – explodierende Kriminalität -aufziehende Rezession – 7000 Stellen weniger bei VW – 5000 weniger bei BOSCH – …zigtausend in Cottbus … dann sinkt die Titanic wenigstens noch schneller…

    • Greta will das so und ihre Anhänger die Freitagsschulschwänzer Wohlstandskids der Generation Schneeflöckchen. Der Strom kommt aus der Steckdose, die Wärme aus der Heizung, Social Media aus dem Netz, Geld von Papis Bankkonto und Mamis SUV aus der Garage- wozu also Kraftwerke, Autofabriken, überhaupt die ganze Industrie?

    • Allein das hochgepriesene EAuto bringt Tausende Arbeitslose ins Land. Kostet aber Milliarden alles einzuführen.

    • Wenn über 40% der gegenwärtigen Energieleistungen abgebaut worden sind (Kernkraftenergie + Kohlestrom), woher soll die Mehrleistung für die E-Mobilität kommen?
      Die Herstellung von Akkumulatoren ist gegen landläufiger Naivität NICHT CO2 neutral und alles andere als umweltfreundlich, vor der Entsorgung ganz zu schweigen.

    • Zunächst ein klimaneutrales Fahrzeug wird es nie geben. Hier werden unseren Klima Retter irgendein Scheiß erzählt und die glauben im sauberen E Auto zu sitzen. Ich persönlich gebe dem E Auto keine Zukunft da kann mir einer erzählen was er möchte. Irgendwelche Abgaswerte in die Welt setzen welche noch nicht mal überprüft wurden ob’s nötig ist.
      Wenn diese Klimahysteriker sehen würden wie die Rohstoffe aus der Erde gebuddelt werden, zum Teil von Kindern würde ihnen das E Auto egal sein.

    • Da bin nicht so sicher, z.B. Mobiltelefone sind nicht minder kritisch in der Herstellung und doch würde fast niemand darauf verzichten. Die Klimahysterie endet schlagartig, wenn es persönlichen Verzicht nach sich zieht.

    • Genauso ist es. Alle Lytsium Batts werden in China hergestellt schon wegen den laschen Umweltauflagen wegen.
      Wenn die Klimakids dies in ihrer Schule beigebracht bekämen wäre vielleicht ein anderes Denken im Kopf. Da müßten sie mal nach China schaun oder Afrika welche Zustände dort herrschen.

    • Eine kommunistische Machtübernahme durch Linke, Grüne und SPD könnte in der ohnehin angespannten Situation in Europa einen Krieg auslösen.

  8. Den Vorschlag finde ich richtig gut. Dann wird das in den unteren CDU-Arbeitskreisen bereits offen diskutierte Modell einer CDU/CSU – AFD Koalition umsetzbar. Natürlich ohne Merkel!

  9. Kipping steht für Sozialismus. Der hat nie funktioniert, nicht bei: –
    – intelligentes, fleißiges Volk ohne Rohstoffe (DDR)
    – intelligentes, fleißiges Volk mit Rohstoffen (China)
    – intelligentes, faules Volk mit Rohstoffen (UdSSR)
    – dummes, faules Volk mit Rohstoffen (Venezuela) Und mehrheitlich scheitert es an ungezügelter Korruption! Wo sollte Sozialismus denn dann noch funktionieren??

  10. Jetzt hatten wir schon zweimal im letzten Jahrhundert die sozialistischen Errungenschaften „genießen“ dürfen. Einmal mit nationalen, und einmal mit kommunistischen Vorzeichen. Da schaffen „wir“ das auch das dritte Mal. Hurra und Vorwärts in den Untergang. Die Antifa-SA marschiert schon ungebremst, das Denunziantentum und die Diffamierungen haben auch wieder Hochkultur, Medien sind gleichgeschaltet. Die Einheitspartei regiert quasi unkontrolliert unter der Knute der großen Staatsratsvorsitzenden, und sch… auf das Recht. Doppelmoral, wo man hinschaut. Links und Islam gut, rechts und Christentum böse. Und der dumme Michl schläft.

  11. Sollen sie gleich ne Einheitspartei gründen. Ein fetter, schizophrener, unbeweglicher Gegner ist viel leichter zu besiegen als drei kleine. 😀

  12. man kann nur beten das die Menschen in diesem Land vernünftig sind und RRG eine Abfuhr erteilen . Hoffentlich setzten die Wahlen im Osten schon ein Zeichen.
    WEnn das kommt gute Nacht
    – Millionen noch mehr Asylanten
    -Enteignungen
    – Zwangseinquartierungen ala DDR ( wer ein zu großes Haus hat bekommt Zwangsmieter, die man sich nicht aussuchen kann.
    – Millionen Arbeitslose
    – Autoindustrie wird komplett zerschlagen
    etc, etc , …
    kann man nur noch weg hier.

    • warum nicht? Meine Frau hat in Bratislava studiert , spricht sehr gut slowakisch .
      Ich lerne gerade .

    • „…warum nicht?“
      Weil Auswandern nun einmal nicht nur von der Beherrschung der jeweiligen Landessprache, sondern – für unsereiner, der sich nicht als vorgeblicher Asylant auf Kosten der jeweiligen Bevölkerung durchfressen kann – auch von den vorhandenen und erwartbaren finanziellen Mitteln abhängt.
      Wird z.B. im Fall der Fälle auch weiterhin die Rente gezahlt?
      Sogar in´s Aufnahmeland nachgeschickt??
      Gibt es im Wunschland genügend Brücken, unter denen man, falls das mit dem Geld nicht mehr wie gewohnt läuft, zur Not Quartier beziehen kann???
      Sie sehen: Es hängt nicht nur von der Sprache ab!

  13. Wer will mit Kommunisten, die alle Enteignen wollen die etwas besitzen, alles Verstaatliichen wollen koalieren?
    Die bekommt die selbe Klatsche wie die rote Sara.
    Die Zeiten des Kommunismus, der nicht auf die Bedürfnisse der Menschen eingeht, alles vorschreiben will, der alles besser weis, sind vorbei!

  14. Willy Brandt: ″Es wächst zusammen, was zusammen gehört″

    Wie sagte früher der Persil-Mann: „Da weiß man was man hat, Guten Abend!“

  15. Mit Rot-Rot-Grün assoziiere ich Anarchie, Antidemokratie, Diffamierung und Denunzierung Andersdenkender, Unterstützung von Gewalttätern und Islam, Deutschland- und Deutschenhaß, Bildungsarmut, linksextreme Indoktrination und Frühsexualisierung von Kinder und Jugendlichen, Not und Elend, Auflösung gesellschaftlicher Strukturen, Deindustrialisierung, Umweltzerstörung, städtische Kloakenbildung usw usf.

  16. In diesem irren Land ist es nur noch eine Frage der Zeit, und die SED sitzt in der Regierung. Zusammen mit den Grünen und den Sozies geht der niedergang Deutschlands dann rasant voran und die auftraggebenden Deutschlandvernichter können sich entspannt zurücklehnen.

    • Die SED regiert bereits in Thüringen, und seit 2005 mit der großen Vorsitzenden Merkel auch im Bund. Das scheinen noch immer viele nicht gemerkt zu haben.

  17. Es ist wahrlich keine neue Erkenntnis, dass bereits viele Jahre lang analog der DDR- SED eine linke Einheitsfront aller bekannten Verbrecherparteien existiert, Merkel setzte Honeckers Vermächtnis konsequent um. Blockflöten halblinks, links, scharf links, egal wie sie heissen, alle stehen Seit an Seit für Deutschlandvernichtung, Deindustriealisierung, Sozialabbau, Massenzuwanderung, Verdrängung, Gewalt und Bürgerkrieg. Und 87% finden das Klasse.
    Einzig die AfD steht dem gegenüber.

    • Pelorus Bridge / 15.03.2019

      Was ich jetzt über “Framing”, SPD-Madsack-Gruppe mit Gleichschaltung von mehr als 50 Deutschen Zeitungen; als Zulieferer der Meldungen die dpa , die diese aufbereiteten Meldungen vom “Projekt Syndicate” des Onkels der Philantrophie erhalten hat , ist das dieser Ökofaschist gezielt mit dieser Aufgabe betraut wurde, um in Europa und besonders in Deutschland jede Kritik an islamischer Zuwanderung und durch den Islam entstandene Zustände sofort zu diskreditieren. Man wird sehen , was dieser “Tatverdächtige” für Anwälte haben wird; wie seine Bestrafung ausfallen wird und wie dann sein späteres Leben aussehen wird. Auf jeden Fall ist die Tat hilfreich für die Wahlen im EU-Parlament und bei den Landtagswahlen in D. Die AfD wird einer Mittäterschaft angeklagt werden und es gibt genug “Leichtgläubige”, die sich auf diese Schippe heben lassen.
      Das wird die Konsequenz aus dem Attentat in NZ sein.

  18. Die gefährliche Mauermörder Partei nutzt jede Gelegenheit um beim deutschen Volk wieder am Schicksal herum zu basteln.
    Wehret den Anfängen!

    • Wenn die Ossis nicht aufwachen, können Honeckers Scharfschützen bald gegen Pegida-Demonstranten eingesetzt werden.

  19. Hmmm, ein Links-Regime…hatte wir noch nicht. Ach ne, der Dolf und seine linke Nazi-Truppe waren ja auch ein Links-Regime. Bin gespannt, wer diesmal in die Lager muss. Ich packe schon mal.

  20. Hofreiter als Außenminister und neuer Werbegag bei Schwarzkopf. – Zwischenstopp München. Es ist windig. Perfekter Halt fürs Haar. Drei Wetter Taft. Weiterflug nach Rom, die Sonne brennt. Die Frisur sitzt. Drei Wetter Taft.

    • Besuch in Hamburg, Schanzenviertel. Verirrter Antifa-Ziegelstein trifft Kopf. Echos aus dem hohlen Schädel. Die Frisur sitzt.

  21. Hofreiter als Außenminister und neuer Werbegag bei Schwarzkopf. – Zwischenstopp München. Es ist windig. Perfekter Halt fürs Haar. Drei Wetter Taft. Weiterflug nach Rom, die Sonne brennt. Die Frisur sitzt. Drei Wetter Taft.

  22. Bisher gab es viele halbwegs vernünftige Ossis, die glaubten, die Linken würden sich für die Interessen der kleinen Leute einsetzen. Hoffentlich geht denen jetzt ein Licht auf.

  23. Dass diese Nachfolgepartei der SED überhaupt im Bundestag und in Länderparlamenten sitzt ist ein Versagen der Wähler und Wählerinnen dieses Landes.
    Linke Agitation wirkt halt leider immer, einfach mal Zahlen undifferenziert in den Raum werfen und typisch linke Schnappatmung, schon haben die Deutschen wieder Schuldkomplexe.

Kommentare sind deaktiviert.