Bald hoher Strafzins fürs Geldabheben? Wie die Deutschen endgültig enteignet werden sollen

Wird hier demnächst auch manipuliert? Symbolfoto: Von Peter Milto/Shutterstock

Haben die Banken und Regierungen Angst davor, dass die Menschen in Panik all ihr Geld abheben? Steht uns eine neue Finanzkrise wie 2008 bevor? Oder handelt es sich nur um einen weiteren Angriff auf unser Bargeld, um den Bürger endgültig zu entmündigen? Der IWF hat ein Papier präsentiert, in dem besagt wird, dass künftiges Abheben von Geld noch teurer werden wird. Hohe Strafzinsen kommen auf die Europäer zu, wenn sie Bargeld in der Hand halten wollen.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, sehen die Zeiten für Bargeldfreunde immer düsterer aus. Ein neues Thesenpapier des IWF soll Menschen in Zeiten von ökonomischen Krisen davon abhalten in Panik ihr Geld von den Banken zu retten. Hohe Strafzinsen erwarten diejenigen, die sich ihr Geld auszahlen lassen wollen. Bargeld soll laut Ansicht der IWF-Autoren in Zukunft bestraft werden, damit Menschen sich ihr Geld nicht einfach aushändigen lassen und es dann dort anlegen, wo der Staat und die Banken keine Einsicht haben – beispielsweise unterm Kopfkissen.

Im Arbeitspapier des IWF ( Monetary Policy with Negative Interest Rates: Decoupling Cash from Electronic Money ), herausgebracht von US-amerikanischen Ökonomen, geht es um die Verteuerung des Geldabhebens für Menschen, die sich nicht auf elektronisches Geld verlassen wollen. So soll der Besitz von Bargeld sanktioniert werden! Der gläserne Bürger lässt grüßen!

Einfach formuliert würde das bedeuten, dass von 1000 Euro Bargeld, die man sich am Automaten auszahlen lässt, nur noch 970 in der eigenen Tasche landen. Denn die Autoren stellen sich einen Strafzins von etwa 3 Prozent vor. Dies sei technisch machbar, so die IWF-Autoren.

In den letzten Jahren haben nahezu alle Notenbanken, wenn nicht gar alle, ihren Leitzinsen sehr niedrig gehalten. Und das trotz eines stetigen, aber langsamen wirtschaftlichen Wachstum. Die EZB selbst gibt nur 0% Leitzins aus, um nur das prominenteste Beispiel zu nennen. Wie  viele renommierte Ökonomen wie beispielsweise Max Otte oder Dr. Daniel Stelter seit Jahren sagen, ist die nächste Krise aufgrund der Finanzpolitik der EU nur noch eine Frage des „wann“ und nicht des „ob“. Mit dem Versuch nun auch das Abheben von Bargeld stärker einzuschränken und sogenannte „Runs“(Anstürme)“ auf die Banken in Krisenzeiten zu verhindern, sind die Karten auf dem Tisch. Der IWF geht augenscheinlich selbst davon aus, dass die nächste Finanzkrise nicht mehr weit entfernt ist und will sich absichern. Man hat Angst vor dem großen Ansturm auf die Bankautomaten, wie wir das 2008 und 2009 beispielsweise in Griechenland gesehen haben.

Der IWF will keine Sparer, sondern mehr Konsumenten, die ihr Geld verschleudern und damit die Wirtschaft anheizen. Wer Rücklagen hat, gilt als suspekt und erweist sich im Finanzsystem dieser globalen Weltordnung als unnütz. Immer mehr Anzeichen erscheinen am Horizont, die uns sagen, dass das Bargeld in höchster Gefahr ist. Und verschwindet erst einmal das Bargeld, geht auch die Freiheit flöten.

Eine Möglichkeit wäre es, die Menschen in irgendeiner Form dazu zu bringen, ihre hohen Sparvermögen auszugeben. Dieser Nachfrageschub könnte im Ernstfall die Wirtschaft ankurbeln. Darum geht es in dem IWF-Arbeitspapier. Sparer, die eine Entwertung ihres Vermögens fürchten müssen, geben ihr Geld schnell aus. Die Einführung hoher Negativzinsen auf Kontoguthaben reicht aber nicht, denn Sparer würden ihr Geld abheben und unter die Matratze legen. Erst wenn der Besitz von Bargeld ebenfalls sanktioniert würde, könnte die Maßnahme ihre volle Wirkung entfalten.

Eine der Autorinnen des IWF ist Katrin Assenmacher, die selbst bei der EZB arbeitet. Ein Schelm wer hier Böses denkt. (CK)

Loading...

70 Kommentare

  1. Panische Ansturm am Geldautomaten ist nicht der Grund: schon bei der Krise in Zypern liess sich einfach mit Abhebegrenze lösen; der wahrscheinlicher Grund: eine neue virtuelle Währung, welche selbstverständlich nicht 1:1 mit der echte abgedeckt wird (viellecht 1:2 ,wie damals mit dem Euro Einfürung). Das ist die Enteignung

  2. Alle „Verschwörungstheorien“ entsprechen der Wahrheit.
    Strafzins für’s Geld abheben ist die vorletzte Stufe vor der Bargeldabschaffung.
    Wer hebt denn dann schon Cash ab, wenn weniger Papiergeld aus dem Automat kommt?
    Clever sind die Verbrecher, alle Achtung!

  3. Wir Bürger sind selber Schuld daran, dass immer wieder so ein Mist erdacht wird: das kapitalistische System ist am Ende. Und es soll gerettet werden durch die versklavenden Ideen.

    Sind wir eigentlich verrückt, DIESE Bande an Blockparteien zu wählen?

    Bitte nehmt mein Konzept zur Rückgewinnung von Deutschland wahr und setzt das um, anders geht es nicht. Wir müssen geschlossen handeln oder wir gehen geschlossen unter:

    Wir Normalbürger, die wir eine gewisse Ordnung gesellschaftlich sichergestellt haben wollen, die der Diktatur der Demokratie etwas Wirksames entgegensetzen wollen, haben nur eine Chance:

    – Sprecht mit Euren Eltern, mit Euren Kindern, mit Euren Freunden, ganz ruhig, und erklärt denen an diesem konkreten Beispiel, wie Deutschland zu einem Unrechtsland wird.

    – Erklärt denen, dass die Blockparteien CDU-SPD-GRÜNE-Linke die Schuld tragen, dass unsere gesetzlichen Rechte immer mehr verkommen.

    – Erklärt denen, dass wir nur eine Chance haben: die AfD wählen, beziehungsweise mitzuhelfen, dass die in den Ländern sich ausweiten.

    Wer das nicht macht, der trägt die Verantwortung dafür, dass wir zurückfallen in DDR- Unrechts- Zustände. Wollt Ihr das???

  4. Warum sollte Merkel an unser Geld wollen, wo doch bei ihr derart viel rumliegt, daß sie soeben entschieden hat, das starke und reiche D müsse derzeit 1,44 Mrd. Euro an Syrien überweisen ???

  5. Was lassen wir uns noch alles bieten?

    Verdammt, wir Deutschen sind so erbärmlich feige und lassen uns von zweifelhaftem Gehabe die Konten umdrehen, damit es für die Invasoren passt.

  6. Wie sich das gesetzmäßig verhält weiß ich nicht.
    Schließlich ist Bargeld das EINZIGE gesetzliche Zahlungsmittel.
    Wenn ich von der Fa. 1500.- überwiesen bekomme so will ich 1500.- ausbezahlt bekommen.
    Oder ich bekomme von einer Fa. 2000,.- überwiesen. Dann will ich auch 2000.- abheben können und nicht 1970.-

  7. Ein weiterer Punkt auf der Liste der NWO wird abgearbeitet. Und die Blödschafe lassen sich weiterhin Geldanlagen und KAPITALLEBENSVERSICHERUNGEN andrehen, für die Absicherung im Alter(!)

  8. Über dieses Thema reden wir schon seit Jahren. Wir warnen und mahnen, holt die Kohle von den Konten und Sparbüchern. ZInsen kann man eh in den Wind häkeln, die sind schon bei
    – Prozenten. Aber die Dummschafe in Buntenland begreifen es nicht oder wolles es nicht begreifen. Auf deutschen Sparkonten lagern gut 5 Billionen €, und an die will man ran, und das schon seit Jahren. Deshalb auch keine Zinsen mehr, deshalb auch bei Lebensversicherungen fast keine Rendite mehr. Über all und in allen Sparten fährt man das zurück. Und die Bürger in diesen kranken Land halten still, meinen das wird schon nicht passieren. FALSCH!!!! Die Enteigneng kommt scheller als es mancher erwarten wird, und dann wird es ein großes und böses Erwachen werden, und das große jammern wird durch das ganze Land schallen. Wacht auf Leute wacht auf, denn man wird euch kalt enteignen!!!

  9. „Leider ist das Mühlrad blockiert. Die Leute schimpfen zwar auf die Politiker, aber AFD wählen, igitt.“
    Diesen Text habe ich gerade als Antwort gepostet aber er muss erst genehmigt werden. Kann mir einer sagen warum? Was ist daran anstößig?

  10. Schon sehr sehr lange passiert. Das Geldabheben. Nur noch das Notwendigste auf dem Konto. Von mir/uns holen die keinen Blumentopf.

  11. Viele der bekannteren Ökonomen in Deutschland (z.B. Sinn, Krall, Otte, Stelter, Friedrich und Weik uva) predigen das seit Wochen. Es läuft ein in der Weltgeschichte einmaliges Finanzexperiment. Es gibt keinen Ausweg aus der seit 2008 unbewältigten Finanzkrise, die in Deutschland von der dank Target 2 selbstfinanzierten Konjunktur kaschiert worden ist. Jetzt droht Rezession und die finanztechnischen Werkzeuge sind längst abgenutzt. Aber 87 Prozent der Wahlberechtigten will das genau so. Und findet es bei fast 55 Prozent Steuerquote sicher völlig in Ordnung, nur 97 Euro zu bekommen, wenn man 100 abgehoben hat.

  12. Und wieder zeigt sich, der Sparer ist der Dumme – meist trifft es die alte Generation, die aufgrund ihres Alters und ihrer Erfahrungen schon mehr als 1mal die Erfahrung der Inflation bzw. des Wertverfalls erlebt hat. Jene Generation, die ihren Kindern oder Enkeln etwas vererben möchte – man ist gewillt vor Wut in die Tischkante zu beißen.

    • Man sollte den Kindern und Enkeln, soweit möglich nur etwas überlassen,
      sofern diese nicht zu den Bestmenschen oder Klimareligiösen gehören.
      Denn sonst kann man das Geld solange es noch etwas „wert“ ist
      lieber für sich selbst verbrauchen.
      Diese Generation Smartphone weiß die Freiheit des Bargeldes meist
      nicht zu sxhätzen.

  13. Die tägliche Horrornachricht aus der Wirtschaft:
    FORD baut 5000 Stellen in Deutschland ab.
    Bei den Zulieferern werden in der Regel das Doppelte fällig.
    Die SEC ( US- Börsenaufsicht) verklagt VW wegen Verstösse gegen das Aktienrecht auf Milliarden-Schadenersatz, nachdem VW bereits 21,6 Milliarden geblecht hat.

  14. Übrigens, ist das nicht der passende Termin von seiner Firma/Arbeitgeber wieder die Lohnauszahlung in Form der guten alten Lohntüte zu verlangen?

    • Auf die Barauszahlung würde ich dann bestehen, soll der Arbeitgeber die Strafzinsen zahlen, kann er bestimmt als Kosten in seiner Firma reinnehmen…

    • Wäre da nicht ein Auslandsgirokonto eine Alternative?

      Die damit verbundene (Prepaid) Mastercard und das Girokonto unterliegen nicht dem deutschen Bankgeheimnis.

      Zudem kann man ein Auslandskonto mit deutscher SEPA-Kontonummer (VIABUY Prepaid Mastercard => eigenes Kartenkonto ohne Verbindung zum Bankkonto) prima als Gehaltskonto oder Provisionskonto nutzen!

    • Die würden von den Arbeitern erschlagen, wenn die Wochenarbeitszeit so einen sichtbar geringen Betrag in ihren Händen ergibt.

  15. Der Aufruf zu Vergeltungsmaßnahmen, zum Wiederstand, wird in diesem totalitärem Regime als Aufruf zur Gewalt bestraft. Also Leute ich kann euch nur raten, wenn eure Banken für das abheben von Bargeld Strafgebühren nehmen, dann rottet euch zusammen und besetzt so viele Banken wie ihr könnt, setzt die Mitarbeiter unter Druck. Macht es wie die LINKEN. Verbreitet Angst und Schrecken.

  16. Hebt euer Geld ab und versteckt es. Wenn alle zu Bank wollen aus Angst, dann ist es zu spät und Geld wird es dann nicht mehr geben, weil alles lehr ist in den Automaten.

  17. Das Gute an dieser Sache ist dann wohl, daß bei ihrer Einführung das Ende des Irrsinns greifbar nahe sein dürfte.

  18. Tauschhandel, Ersatzwährungen, Regionalwährungen und Handel mit Devisen, z.B. sfr werden die Antwort sein.

  19. „Bargeld soll laut Ansicht der IWF-Autoren in Zukunft bestraft werden,
    damit Menschen sich ihr Geld nicht einfach aushändigen lassen und es
    dann dort anlegen, wo der Staat und die Banken keine Einsicht haben –
    beispielsweise unterm Kopfkissen.“
    Wer sich nicht bevormunden lassen und sein Geld selbst verwalten will kann statt dem Illusionsgeld der Banken einfach in Bitcoins investieren. Dann kann man den Bankstern eine lange Nase drehen denn die sind dann außen vor. Und schlechter als das Geld von Juncker und Co sind Bitcoins sicher auch nicht. Manche sagen Bitcoins sind nichts wert weil keine Bank dahinter steht aber darauf sei ein Ei gelegt…Jedenfalls ist man mit Bitcoins oder meinetwsegen Ethereum nicht mehr gläsern und kein Bank- oder Politbonze kann da was besteuern oder beschlagnahmen oder sonst irgendwas. Die können mich alle mal mit ihren Negativzinsen und Steuern.

    • Vor 3 Jahren waren es noch 450 Euro. :)…
      Ich habe jedenfalls mehr Vertrauen in Bitcoins als in das Geld über das Juncker und andere Trunkenbolde und Taugenichtse bestimmen und verfügen. Mit Bitcoin KANN man (wenn man sich dumm anstellt)auf die Nase fallen; Mit Euros WIRD man auf die Nase fallen.
      Die Situation mit Euros ist so als ob man sich auf dem Bürgersteig einer Bananenschale nähert und dabei denkt: „Scheiße! Gleich haut es mich auf die Fresse!“ Mit Bitcoins hat man mehr Chancen. Aber wer Bitcoin nicht traut kann auch in Edelmetalle investieren. Es gibt so viel das besser ist als sich von den Eurobetrügern knechten und mit Ansage bestehlen zu lassen.

  20. Wenn man das so anschaut kann nur eines gelten: Leute kauft, gebt euer Geld aus!
    Kauft haltbare Lebensmittel, hortet Holz und Kohlen, besorgt einen Gaskocher und Gasflaschen.Tut euch mit der Nachbarschaft zusammen, denn nicht jeder muss alles haben.

  21. The „New World Order“.

    Umvolkung/Mischvolk, Senkung des IQ und auch dies gehört dazu um die moderne Sklavenschaft herbei zu führen!

    Die Menschen Europas sind anscheinend in der Mehrheit schon unter dem entsprechenden IQ um das zu realisieren, sonst wären die Europäer schon gemeinschaftlich auf der Strasse!

    Ich habe dafür keine andere Erklärung…

    • Nee, dafür gibt es keine Erklärung. Das Europa der vaterlandslosen Gesellen, der Spinner, der Feigen und Ehrlosen, der Schwätzer und Dampfplauderer, anders kann man das nicht sagen.

  22. Ein Banker in meiner Verwandtschaft sagt das auch: bald 10% Gebühren auf Bargeldabhebungen. Und dann jährliche 5%-Schritte weiter.

    • Bargeld wird verboten, weil unkontrollierbar. Mit großen Scheinen fing es an dann geht es weiter. Das ist sehr sicher, weil logisch und rational erklärbar.
      Man geht soweit, wie der Bürger nicht meutert. Und dann immer weiter.

  23. Es ist mehr als überdeutlich, was sich hier für eine globale Finanzkatastrophe anbahnt.

    Wer zu spät darauf reagiert den wird die völlige Enteignung strafen.

  24. Man kann nur hoffen,das dann die Zeit der Mistgabeln und Fackeln anbricht. Allein,mir fehlt der Glaube.

    • Es kommt wie es kommen muß!
      Der Prager Fenstersturz vor 400 Jahren war der Auslöser für den Dreißigjährigen Krieg‎!

      Dann sterben wir wenigstens mit erhobenen Hauptes!

  25. Bargeld ist Freiheit und die will die Kabaleplattform das „Luftgeld“ oder
    Fiatmoney retten um für ihre NWO noch mehr Kontrolle zu erreichen.
    Gestern hat vor mir an der Kasse einer der „Orwellschafe“ 1,03 € mit
    Karte bezahlt. Das System hat leider zu viele der unter Dreisigjährigen
    fest im Griff.

    • Leider ist das Mühlrad blockiert. Die Leute schimpfen zwar auf die Politiker, aber AFD wählen, igitt.

    • Wo ist ihr Problem? Mit der AfD?
      .
      Schlechter als die derzeitige Regierung kann es NIEMAND machen.

    • Ich habe kein Problem mit der AFD, ich wähle sie. Aber die Mehrzahl hat eben ein Problem. Die schimpfen über die Regierung, aber die einzige Partei, die vielleicht etwas ändern würde kann man ja nicht wählen, weil angeblich Nazis.

    • die ist nicht „klug“… die wurde „beraten“….
      von allein waer die nie auf diese idee gekommen….

      „nein… DOCH… > OH < ".....

  26. Diejenigen,welche wirklich,,richtig Asche“haben,die haben ihr Geld schon lange in Sicherheit gebracht.Immobilien,Edelmetalle und Aktien.
    Eine Strafsteuer würde also eher die,,kleinen“Sparer treffen.Die kaufen sich dann eben einen Kühlschrank oder ein neues Auto.Und Dann?
    Die Strafsteuer würde den Crash nur um ein paar Wochen hinauszögern.

    • Versorgungsunternehmen,Lebensmittelkonzerne,große Pharmaunternehmen,Mischkonzerne wie,,Procter +Gamble“,Rüstungs konzerne.Ja,ein Teil seines Vermögens kann man schon sichern.Natürlich gibt es keine 100%-ige Sicherheit.

    • Aktien sind sicher? Wenn Sie ihr Geld in Aktien anlegen sind Sie es im Falle einer Finanzkrise schneller los als Sie das Wort Aktie aussprechen können.

    • Immobilien? Haben Sie noch nie vom Lastenausgleich gehört? Machen Sie sich am Besten mal schlau, denn die „rechtlichen Grundlagen“ dafür wurden schon längst implementiert!

  27. „Haben die Banken und Regierungen Angst davor, dass die Menschen in Panik all ihr Geld abheben?“
    Dumme Frage. Siehe Bankrun bei der Griechenlandpleite. Und das war ja noch im kleinen Maßstab, die sind es ja seit Jahrzehnten gewohnt, dass das Land pleite ist und die meisten haben gedacht „viel wird sich schon nicht ändern“.
    Wenn der Euro zusammenbricht wird das aber anders aussehen. Und dass das kommt ist sicher. Viele EU-Länder sind faktisch pleite. Auch Deutschland hat ja nicht nur die zwei Billionen „offiziellen“ Schulden. Mindestens eine weitere Billion schiebt man vor sich her – zukünftige Ausgaben z.B. für die zu erwartenden explodieren Beamtenpensionen, Ausfälle von Bürgschaften gegenüber anderen Ländern und der EZB, nachzuholende Ausgaben die für die „schwarze Null“ auf die lange Bank geschoben werden, z.B. Straßenbau etc.pp.
    Die Abschaffung des Bargelds ist die einzige Möglichkeit, den Zusammenbruch des System wieder ein paar Jahre herauszuzögern; nicht nur um einen Ansturm und damit den Zusammenbruch der Banken zu verhindern, sondern auch zur Geldbeschaffung. Kann keiner sein Geld in Sicherheit bringen, kann einfach eine „EU-Sondersteuerzahlung von jedem Konto abgebucht werden. Und Immobilieneigentümer werden gezwungen, eine Grundschuld auf ihr Haus aufzunehmen (gab es schon einmal).

    • Habe mit meinem Bänker gesprochen und er meinte auch das die Luftblase bald platzen wird, er gibt dem ganenzen noch höchstens 5 jahre und ne menge leute werden ihr haus verlieren. Daher jetzt bloß nichts kaufen, der Zins wird erheblich steigen.

    • DAS ist der Punkt. Die Nullzinsphase endet absehbar, dann platzt der Mond. All die bis über beide Ohren verschuldeten Häuslebauer uns Immobilienkäufer werden alles verlieren.

    • Es geht aber auch um Kontrolle und um die Immobilien der „bösen“
      weissen Autochtonen. Lastenausgleich und Grundsteuer und
      Darlehensverkäufe etc.

  28. Gott sei Dank spare ich seit Jahren zu Hause, anders geht es eh nicht. Ob zu Hause oder bei ner Bank, kommt das gleiche bei raus. Nur habe ich dann was in der Tasche.

  29. Ob das gehirngewaschene Volk aufwacht wenn es endgültig an ihre Kohle geht? Ich bezweifle es. Man darf wirklich nur noch das allernötigste auf dem Konto haben.

    • Da bekommt der Slogan“Kohleausstieg“gleich eine neue Bedeutung,eine erweiterte.
      Das ist sehr bedrohlich.Es gibt,glaube ich,keinen Ausweg,außer der Aufstand.Doch ich habe da keine Hoffnung

Kommentare sind deaktiviert.