Wenn einer die Wahrheit ausspricht…

Andreas Köhler

Bild-Beispiel mit Fotolia- / Adobe Stock-Lizenz

Totalitarismus, Gesinnungsdiktatur und Zensur: Wieder ein „Feind“ des Regimes entsorgt  – Schulleiter muss gehen. Auch bei der Bundeswehr soll die Wahrheit nicht ans Tageslicht – natürlich auch nicht jene, die Victor Orbán nun öffentlich macht 

Wie die „Berliner Morgenpost“ berichtet, hat die Gesinnungs-Politik des aktuellen Regimes erneut zugeschlagen. Wieder muss ein Kritiker und Aufklärer gehen. Diesmal war zur Abwechslung der unbequem gewordene Rektor der Friedrich-Bergius-Schule in Friedenau – Michael Rudolph – an der Reihe.

Dass der langjährig verdiente Schulleiter nun gegen seinen Willen entsorgt wurde, dazu unter einem der gängigen Fake-Vorwände, sorgte laut der „Berliner Morgenpost“ für „mächtigen Wirbel“. Wie die „Berliner Morgenpost“ berichtet, zeigten sich die Menschen empört über den Umgang mit dem verdienten, aber politisch unbequemen Schulleiter, der letztendlich genauso abserviert wurde wie alle anderen – z.B. der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz oder der damalige Generalbundesanwalt.

Doch auch in den unteren Führungspositionen des Systems knistert es. Wie die „Berliner Morgenpost“ berichtet, richteten sich an die politisch unterwanderte systemtreue Senatsschulverwaltung angeblich auch Vorwürfe aus der Politik – und man stellte sogar hier fest, dass selbst Schulleitungen, die Defizite nicht einfach hinnehmen und die Zustände hinterfragen, entweder strafversetzt oder aufs Abstellgleis geschoben werden.

Das demokratische System sei beschädigt. Ja, und die vollendete Diktatur rückt täglich näher. Laut „Berliner Morgenpost“ beschimpft der – für die Liquidierung des unbequemen Vasallen zuständige Staatssekretär seine Kritiker natürlich wie üblich als Teil einer Fake-News-Kampagne – wie es immer heißt, wenn die Wahrheit ans Licht kommt.

So aktuell auch in Bezug auf die Bundeswehr:  Wie u.a. das Nachrichtenmagazin „Zuerst“ berichtet, wird jetzt auch der Bundeswehrbericht zur Geheimsache erklärt. Warum? Weil die „Verteidigungsfähigkeit Deutschlands nicht mehr gewährleistet“ ist. Der Grund: Die zuständige Ministerin Ursula von der Leyen hat die Bundeswehr im Sinne der neuen Gesinnungs-Politik zu einer Kasperle-Armee verkommen lassen, die – ob so geplant oder nicht – faktisch nicht mehr voll einsatzbereit ist.

Seit langem macht dies die Runde. Doch die Zustände sind offenbar gravierender als angenommen. Die Bekämpfung Oppositioneller als Feinde des Regimes und seiner neuen Ideologie steht hier nämlich anscheinend ebenso im Vordergrund wie die Demotivierung langjährig gedienter erfahrener Soldaten, die man hier ebenso zu entsorgen – und gegen System-Marionetten auszutauschen – versucht.

Doch mit ideologischen Kämpfen gegen die Eigenen ist natürlich keine funktionsfähige Verteidigung zu gewährleisten. Ist dies vielleicht sogar das Ziel? Laut dem Nachrichtenmagazin „Zuerst“ dürfen aufgrund der „nicht mehr gewährleisteten Verteidigungsbereitschaft“ dieses Landes die Verteidigungspolitiker der Bundestagsfraktionen nun nicht mehr über den unglaublich peinlichen schwachen Zustand deutscher Panzer, Kampfflugzeuge und Schiffe sprechen.

Ein Redeverbot bzw. Sprechverbot wie woanders eben auch. Wie „Zuerst“ berichtet, wird der sogenannte „Bericht zur Materiallage der Hauptwaffensysteme der Bundeswehr“ aufgrund der peinlichen Situation ab sofort als „geheim“ eingestuft – ebenso „geheim“ wie die Maßnahmen zur Gehirnwäsche und Indoktrination durch die öffentlich-rechtlichen System-Medien, die täglich ein Stück weit krasser wird:

Hier werden Mörder als „Bereicherer“ und Heilsbringer verkauft, die angeblich „wertvoller als Gold“ seien – und Kritiker, als „Nazis“ deklariert und ausgegrenzt. Insbesondere jene, die gegen die neuen „Nazis“, die SED-Ableger und SED 2.0 Anhänger des aufkeimenden 4. Reiches europäischen Großmachts-Denkens und des Völker-, Kultur- und Religionsaustauschs eine leidliche Opposition darstellen, die es entgegen den Regeln der früheren „Demokratie“ im – seit der Wende 2015 – neu etablierten System zu bekämpfen gilt. Schließlich soll – trotz massiver Wählerabwanderung durch aufgewachte Bürger – nur noch der neue Einheitsparteien-Staat wie die einstige SED oder NSDAP die Fäden spinnen und das geplante Schicksal Deutschlands besiegeln und tunlichst vollenden.

Auch bei den – von ihren Delinquenten zwangsfinanzierten – Staatssendern gelten die täglichen Gewaltdelikte der importierten politischen Idole sowie der politisch unterstützten Linksradikalen nämlich als „Geheimsache“ bzw. für die Öffentlichkeit „nicht von besonderem Interesse„ – wie dies z.B. beim instrumentalisierten Diesel-Bashing, der Erfindung neuer Geschlechter, der Etablierung dritter Toiletten und den diesbezüglichen „Blähungen“ von Donald Trump der Fall wäre. Ebenso beim „Brexit“ vom „Brexit“ vom „Brexit“ – und dem Unverständnis davon, dass die meisten Briten dieses Spielchen schlichtweg nicht weiter mitspielen wollen, auch wenn den neuen Totalitären dies nicht passt.

„Von besonderem Interesse“ ist für den Staatsfunk aktuell auch, dass ein demokratisch gewählter Staatsführer wie Victor Orbán es bezüglich der weiteren geplanten „unter der Hand“-Vorhaben wagt, seinen Bürgern, von denen er ja schließlich zur Vertretung deren Interessen gewählt wurde, öffentlich die Wahrheit zu sagen, folglich angeblich ein sogenannter „Nazi“ ist. Vielleicht wird – sofern die politisch-mediale Regime-Hetze nichts bewirkt, bald ein Scharfschütze mit der weiteren „Beschäftigung“ mit dem besagten abtrünnigen System-Abweichler betraut. Aber da lassen sich die unbehandelten, vom Irrsinn Befallenen in ihrem Wahn gewiss noch etwas einfallen.

 

Loading...

18 Kommentare

  1. Der Zustand der BW ist eine Schande für Deutschland. Aber es ist jetzt schon Verboten das laut auszusprechen, weil etwas, das alle wissen, geheim bleiben soll.
    Das man die allgemeine Wehrpflicht ausgesetzt hat, gut und schön. Solange man genügend Zeit und Berufssoldaten findet, die bereit sind, freiwillig den Dienst fürs Vaterland zu leisten ist alles gut. Doch selbst das Berufsbild des Soldaten und der mündige Bürger in Uniform wird durch unsere Regierung durch den Dreck gezogen. Während, sich die Kommadeure die Haare raufen und nicht wissen wie sie die selbst geringen Sollstärken der BW auffüllen können. Aber passend dazu ist die mangelhafte Materialqualität und die nicht mehr gegebene Einsatzbereitschaft der Waffensysteme. Bei der BW fährt, schwimmt oder fliegt so gut wie nichts mehr. Es fängt bei Sturmgewehren an, die ungenau sind und endet bei der Flugbereitschaft der Luftwaffe und des am Boden bleibenden Kanzlerinnen Jets.
    Meine These dazu ist, das das alles von langer Hand vorbereitet wurde um eine Bundeswehr zu bekommen die der politischen Führung im Zweifel nicht gefährlich werden kann. Denn die Generale und Admirale wären als eine der wenigen Gruppen in der Lage, eine Diktatur in Deutschland zu verhindern oder zu beenden. Dem ist die Politik zuvor gekommen, denn die weiß genau wo ihre Schwächen liegen.

  2. Bei den BW, wird getrickst ubd gefälscht, was das Zeug hergibt! Allein die ständigen „Umfragen“, reflektieren doch, die Tricksereien. Die Prozentzahlen, sind wie festgemeißelt. 1 Prozent nach unten, eine Woche darauf 1 Prozent oben. Wer soll das glauben? Nur Desinformierte, oder einfach dumme Menschen glauben diesen MSM- Krempel.

  3. Da ich viel rumkomme in Täuschland mit der Fahrerei, erfährt man auch so manches. Habe heute in Süddeutschland abgeladen und kam mit dem Bauern ins Gespräch.
    Er war ca. 60 Jahre alt aber absolut helle im Kopf. Er wußte von der Sprüherei am Himmel wegen der stärker gewordenen Sonne, also die Klimalüge, er wußte von der Oneworld Agenda und er hat einen riesen Hass auf alle Politiker. Soweit so einig. Dann erfuhr ich etwas über einen grünen Politiker, wo mir die Worte fehlten. Da der Feind mitliest und ich keinen Bock auf Systemangriffe habe, nur soviel: es geht in die Richtung Özdemir vor Canabispflanze, allerdings weit darüber hinaus und es ist ein „Er.“
    Wir werden wahrlich von Verbrechern regiert, normale Menschen haben keine Chance in der Politik, denn die können nicht erpresst werden. Womit auch?
    Jedenfalls war ich satt, als ich das hörte. Tut mir leid, das es nicht genauer geht. Aber der eine oder andere wird wissen oder zumindest ahnen, was es ist.

  4. Ist es nicht erstaunlich, in welch kurzer Zeit es Merkel geschafft hat, die noch vor wenigen Jahren selbstverständlichen Grundrechte wie Meinungsfreiheit, Freiheit der politischen Organisation oder Freiheit, eine Religion abzulehnen, in die Tonne der Geschichte zu treten und Zustände wie in der DDR herbeizuführen? Wie viele Renitente wurden in den letzten Jahren „abserviert“?
    Ich rechne ehrlich in den nächsten Jahren mit einer harten Eskalation; mit den „Reiuchsbürgern“ hat man schon angefangen, die IB werden die nächsten sein und die AfD wird sowieso breitseitig befeuert.
    Glaubt eigentlich irgendeiner diesen Fake der „Lügenpresse“-Schreierin bei der Hayali? Ich keine Sekunde. Das ist nur eine weitere False-Flag-Aktion, um stärker „gegen rechts“ loszutreten und künftig zu erlauben, Studiogäste im Vorfeld geheimdienstlich zu durchleuchten und bei „verdächtigen“ Kontakten aus der Filterblase zu verbannen.

  5. Das in unseren Museen ausgestellte Kriegsgerät vergangener Jahrzehnte dürfte einsatzfähiger sein als Flinten-Uschis Resterampe Militärtrödl.

  6. Es ist leider an der Tagesordnung, wer berufstätig ist bzw. im öffentlichen Leben steht darf keine kritischen Bemerkungen machen.

    • Ja, es zeigt auf, wie der vom zukünftigen Zuchtprogramm vorgesehene Einheitsbrei zu fungieren hat. Noch werden sie vereinzelt geschasst. An ihnen wird Macht demonstriert. Gegen Artikel 3 GG wird offiziell und öffentlich verstoßen und niemand geht dagegen vor. In meinem ganzen Leben war ich noch nie so fassungslos wie in den letzten 3 Jahren immer wieder.

  7. Super, Jouwatch & Zuerst – dank euch kommt alles an’s Licht! Das wird den Systemlingen überhaupt nicht schmecken. Die Eu strebt ja die totale Internet-Zensur an. Dann sind die Zustände wieder wie in DDR Zeiten.

Kommentare sind deaktiviert.