Grausame Bluttat in Bielefeld: Türke schneidet Kindern im Bett die Kehlen durch

Foto: Durch underworld/Shutterstock
Foto: Durch underworld/Shutterstock

Bielefeld – Wieder ein typischer Messermord nach dem bekannten Scharia-Muster. Diesmal in Bielefeld. Weil eine Türkin die Tyrannei und Gewalt ihres Partners nicht mehr ertragen hat und sich von ihm trennte, hat der 42jährige Süleyman G. seinen beiden kleinen Kindern nach unterschiedlichen Medienberichten im Bett die Kehlen durchgeschnitten. Wie der Tag 24 berichtet, wiesen das Mädchen (2) und der Junge (1) laut WDR2-Informationen schwere Schnittverletzungen auf. Einige Beamten waren nach dem Anblick der toten Kinder nicht mehr einsatzfähig.

Weiter schreibt der tag24 über die Hintergründe der Bluttat: „Der Mann soll kurz vor dem Tod seiner Kinder aus der gemeinsamen Wohnung geflogen sein. Möglicherweise hat er die Frau mehrfach geschlagen. Immer wieder seien Polizisten zum Einsatz gekommen, berichtete die NW.“ Die Familie lebte in einem Sechsfamilienhaus an der Ziegelstraße im Osten der Bielefelder Innenstadt.

Nach weiteren Informationen der Zeitung durfte der Vater nach der Trennung seine Kinder weiterhin sehen. „Dies nutzte der Beschuldigte offenbar aus, um sie umzubringen.“

Wie das Westfalenblatt berichtet, soll der 42-jährige Türke, der in einem türkischen Restaurant arbeitete, einen Suizidversuch unternommen haben. Nach Angaben der Zeitung fanden Polizisten den Vater blutüberströmt und nicht mehr ansprechbar hinter der offenen Wohnungstür im Flur einer kleinen Erdgeschosswohnung. WESTFALEN-BLATT-Informationen zufolge soll sich der Mann die Pulsadern an beiden Armen aufgeschnitten haben. Zuvor habe er einen Notruf abgesetzt und gleichzeitig die Ermordung seiner Kinder mitgeteilt. Medienberichten zufolge befindet er sich außer Lebensgefahr.

Am 11.3. schrieb die Bielefelder Polizei über den Fall:

Nachdem am Sonntag, den 10.03.2019, die Mordkommission „Ziegel“ die Ermittlungen zu einem Tötungsdelikt in der Ziegelstraße aufnahm, liegt das Ergebnis der Obduktion vor. Die Obduktion der beiden getöteten Kinder ergab, dass Schnittverletzungen todesursächlich waren. Der Gesundheitszustand des schwerverletzten Tatverdächtigen hatte sich zunächst stabilisiert, ist aber weiterhin kritisch. Da er nicht ansprechbar ist, ist die Motivlage unklar. Nach den ersten Erkenntnissen ist er noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten.

Dies widerspricht in krasser Weise einem Bericht der Neuen Westfälischen „Erst kürzlich soll die Mutter den 41-Jährigen aus der Wohnung geworfen haben. Es soll dort auch bereits Polizeieinsätze wegen ‚häuslicher Gewalt‘ gegeben haben. Staatsanwaltschaft und Polizei hingegen sprechen in einer gemeinsamen Mitteilung davon, dass der 41-Jährige ’noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten‘ sei.“

Inzwischen hat die Polizei jedoch bestätigt, dass es ein „Beratungsgespräch mit der Mutter mit einem Sachbearbeiter für Häusliche Gewalt“ gab, „aber keine polizeilichen Einsatzanlässe.“ Im Klartext. Die Polizei war vorgewarnt. Wieder einmal haben Behörden beim Schutz einer Frau wohl jämmerlich versagt. (KL)

 

 

 

 

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

133 Kommentare

  1. „Einige Beamten waren nach dem Anblick der toten Kinder nicht mehr einsatzfähig.“

    Die Beamt*Innen sollten sich besser daran gewöhnen, denn es wird noch einige Zeit dauern
    bis alle Beamt*Innen vollständig durch stramme Moslems ersetzt sind. Die haben nämlich kein Problem mit solch bedauerlichen Einzelfällen.

  2. Jähzorn ist das ist das Merkmal der Musels….wozu braucht so einer noch eine Gerichtsverhandlung ???

  3. Ob die bedauernswerten Kinder in der Lügenpresse mit den relevanten Details erwähnt wird.
    Wenn ein Deutscher in einer abgestürzten Boing gesessen hat , überschlagen sich die
    Systemmedien ja auch.

  4. … Deutschland wird sich verändern und ich freu‘ mich drauf – Kathrin Göring – Eckart ! …

    Deutschland hat sich schon längst verändert ..der Tod schleicht durch Deutschland öfter denn je ..

  5. Das ist Deutschland im 21. Jahrhundert. Die sterblichen Überreste dieser Kinder sollte man im Plenarsaal der Bundesregierung vor den Reihen der Regierungsparteien aufbaren, damit ihnen sichtlich klar wird auf was sie sich eingelassen haben.

  6. Ich kann es mir nicht verkneifen:
    Da wurden zwei unschuldige Kleinkinder von ihrem eigenen kulturbereichernden Kulturbereicherer kulturbereichert.
    Aber Deutsche machen das sicherlich auch….ist ja nur ein Männerproblem und hat nix mit der Degeneration bestimmter Rassen/Ethnien zu tun.

  7. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer
    und ansonsten funktioniert das mit dieser Klientel doch wie mit der Hydra! 😕

  8. Raus mit dem Gesindel, so hilflos wir uns fühlen. Ein Zitat von Heinrich von Kleist: (um Himmels willen identifiziere ich mich damit nicht) „Schlagt sie tot, das Weltgericht fragt euch nach den Gründen Nicht!“

  9. Ja und? So wollen es doch die Deutschen. Wahrscheinlich halten 85+% die irrationale und gesetzeswidrige Aufstockung des Ausländeranteils mit moslemischen Steinzeithintergrund für etwas ähnliches wie RTLII guggen und die damit verbundenen „News“ als die versprochene bunte Bereicherung. Dekadenz bis zum Faschismus. Haste gehört? Ach ja. Wie schlimm. Die armen Kinder. Bis später. Ich muss noch CDU wählen, damit unser Land in guten Händen ist.

  10. und jetzt –

    wo ist das problem. Normalität in islamischen Familien . frag mal deine gutnachbarin, die findet das normal. der verbrecher bleibt auf jedenfall in deutschland mit vollpension.

    Was sagte Deutschlandhasserin G-Eckhard: Deutschland wird sich verändern, ich freue mich drauf.

  11. Ach komm, Süleyman, du alter Türke: mit deinem Selbstmordversuch kannst du es ja wohl nicht ernst gemeint haben, wenn du vorausschauend gleich die Wohnungstür offengelassen hast, um ja schnell genug gerettet zu werden!! Dreckiger Kinderschächter! Was ich dir gerne antun möchte, behalte ich hier lieber für mich!

  12. Wenigstens wurde einer gerettet. Dieser eine kann sich nochmal an die Familienplanung machen. Vielleicht hat er dann mehr Erfolg und findet eine kooperative Partnerin.

    • Leider darf die Polizei nichts unternehmen, solange in einem solchen Fall „nichts passiert“ ist.

      Hab ich selber erlebt. Papa droht mit Mord und die Polizei kann nichts tun, außer den Mann zu belehren, dass das Unrecht wäre.

  13. Da in diesem Land wirklich NICHTS mehr funktioniert, ist die BRD bald fällig. Die brauchen nur zuzugreifen.

  14. Womöglich würde das nur bei unseren Politikern stimmen.

    In garnicht langer Zeit werden dann deren Politiker von der Menge verehrt.

  15. „Nach den ersten Erkenntnissen ist er noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten.“

    Also ein hervorragend integrierter Neubürger? Das sind sie nämlich alle, bevor sie ihren ersten Ehrenmord, Raubüberfall, Vergewaltigung; Einbruch, Diebstahl….( Liste kann beliebig den § des StGB erweitert werden) begangen haben.

    • Genau, solange noch in mehr als 50% der genutzten Identitäten keine Straftaten begangen wurden, kann man diesen Herren noch als überwiegend gesetzestreu bezeichnen. Ansonsten sollte er sich vielleicht noch ein paar neue zulegen. Die arabische und die türkische Sprache bieten schließlich genügend Variationsmöglichkeiten.

  16. Solche bestialischen Morde stellen die Normalität dar mit islamischen Männern, mit denen man sich einlässt als Frau, frewiliig, oder auch nicht im Sinne der Zwangsehe, die selbstverständlich auch zur Normalität in islamischen Familien gehört.

  17. Das haben wir alles dem Familiennachzug zu verdanken.
    Die Frauen merken hier, daß sie ohne ihre Männer finanziell wunderbar über die Runden kommen, ohne sich mit Arbeit das Leben zu versauen.
    Die Zeche zahlt der Steuerzahler.

    • Yepp, die Umverteilung macht es möglich so lange wie noch genügend andere zur Arbeit gehen und Steuern entrichten.

  18. Die schnelle Bereitschaft zum Messer zu greifen, eine Familie auszulöschen oder eine fremde Frau wegen Nichtigkeiten kaltblütig und brutal abzuschlachten zeigt eines ganz deutlich. Unsere Gesellschaft ist diesen Wilden aus dem Orient und Afrika definitiv nicht gewachsen. Und diejenigen die uns diese Wilden zumuten wissen das ganz genau. Deren Ziele, nämlich die Durchsetzung der Massenmigration (GCM) soll zur Zerstörung – zuerst der Sozialsysteme und dann unserer gesellschaftlichen Strukturen – führen.

    • Das dürfte hinkommen. Die Durchsetzung der Massenmigration ermöglicht zunächst der Finanzelite unglaubliche Vermögenszuwächse durch die Umverteilung.

      Die anschließende Zerstörung der Sozialsysteme und weitere Verwerfungen der Gesellschaft gehen denen dann am A. vorbei.

  19. Es gab mal einen Mann und der hieß Tommy Lynn Sells. Der Tommy trug den Spitznamen „Coast to coast killer“ und von Beruf war er Serienmörder. Hat eine Blutspur durch die ganzen USA gezogen. In Texas hat er genau das gemacht, was unser Goldstück aus obigem Artikel ins Werk setzte. Dafür bekam er in Huntsville die ganz große Nadel.Und was bekommt unser Goldstück? Einen Freispruch, weil er nicht alle auf der Reihe hat, dreimal Warmes am Tag und einen Aufenthalt im Kuckcksnest – bis man ihn als geheilt entlässt, damit er wieder auf sich aufmerksam machen kann.Wer handelt hier wohl nachhaltiger?

  20. Merkels Kulturrevolution hat Erfolg – die Menschen killen sich gegenseitig oder werden von Ausländern gekillt. Wir brauchen nur noch drei Berufsgruppen: Lügenpresse, Bestatter und Berufskommunisten.

  21. Sie könnten ja eine Ausnahme gewesen sein. Man sollte Ausnahmen, wo es sie gibt, öffentlich vorstellen. Da würden sicher viele andere so wie ich dann glauben, dass es Ausnahmen gibt. Und nicht immer nur das bei denen Normale sehen – in den Medien und im Alltag.

  22. Die sollten auch mal Kurse für Suizid durchführen.
    .
    Man muß die Ader nicht quer, sondern längsseits aufschneiden.
    Dann funktioniert es.

  23. Toll, wie schön ist doch Multikulti !!!
    Wie sagte die Deutschlandhasserin Götting-Eckhard: Deutschland wird sich verändern, ich freue mich drauf!
    Und täglich grüßt das Murmeltier. Die Messerfachkräfte werden immer mehr und fühlen sich zu immer neuen Taten ermutigt.

  24. Toll, wie schön ist doch Multikulti !!!
    Wie sagte die Deutschlandhasserin Götting-Eckhard: Deutschland wird sich verändern, ich freue mich drauf!
    Und täglich grüßt das Murmeltier. Die Messerfachkräfte werden immer mehr und fühlen sich zu immer neuen Taten ermutigt.

    • Ist doch ganz im Sinne von KGE!! Dient alles der Klimarettung durch Minimierung von CO2! Wird sind nur zu dumm, den gaaanz großen Plan zu durchschauen! Und zu selbstverliebt, um ein klimaverträgliches Frühableben zu iniziieren. Wir müssen den von Greta Gesandten also richtig dankbar sein!

    • Ich kenne Theologiestudenten wirklich von innen heraus, weil ich selbst einer war.- . Sie sind wirklich so.

    • Ich habe selbst Theologie studiert.Bitte die alte Hexe ist zwar leider repräsentativ – aber glauben Sie mir, nicht alle sind so. Ich habe noch am Berliner Sprachenkonvikt studiert, also an einer kirchl. Privathochschule.

  25. „Ihre Herzlichkeit,ihre Lebensfreude werden unsere Gesellschaft bereichern“.
    „Was sie uns bringen,ist wertvoller als Gold“
    Nun haben wir den Salat
    Danke für nichts

    • Selbst schuld – 2017 war die Chance richtig zu wählen….
      Und auch zu den EU-Wahlen oder anstehenden Landtagswahlen werden die „Selbstzufriedenen“ fleißig diese „Demokraten“ wählen…aber hinterher meckern…

  26. Multikulti. Unsere Gesellschaft wird „bereichert“.

    Frau Merkel sagte: Man muß das Fremde nicht scheuen sondern als Bereicherung sehen. Auf andere Menschen zugehen.

    • Und warum geht sie nicht mit bestem Beispiel voran? Nachts, in ein Asylantenheim zum Beispiel? Die ekeln sich doch vor garnichts in ihrer „Not“!

    • Zugehen? Niemals!!!! Solches Klientel sollte man mit Knüppeln aus unserem Land jagen.
      Die Morde der Bückbeter werden immer mehr. Aber der dumme Michel verkriecht sich und hofft er bleibt für die Zukunft verschont. Aber es wird noch schlimmer, wenn täglich neue Messerfachkräfte kommen.
      Diese Nachrichten werden in der Regel vertuscht und verschwiegen, solange es geht. Nur man kommt kaum jetzt schon nach.
      Gute .Nacht Deutschland!

  27. So was machen „Männer“ nun mal.Der Bielefelder „Mann“ kann nur hoffen
    eine Richterin zu bekommen,die SPD nahe ist.Die wird ihm bis aufs Gramm
    ausrechnen, wieviel CO2 Emissionen seiner Kinder,er durch seine mutige Tat der Menschheit erspart hat. Dann gibts nur ein paar Sozialstunden !

  28. Vor 10 Jahren waren sog. Ehrenmorde noch wochenlange Aufreger. In allen Tageszeitungen, auf allen Kanälen, in allen Talkshows. Heute – Achselzucken. Ist doch mittlerweile normal bei uns.

    • Dann bin ich gerne Nazi. Aber mal ehrlich. Die echten Nazis waren damals in der FDP SPD etc… davon will heute keiner mehr was wissen. Verlogene Saubande

  29. ich weiß nicht, ob ich mich hätte bei dem Kerl als Polizist noch beherrschen können!
    Hier wäre die Todesstrafe vollkommen angebracht.

    Mir sind die Tränen gekommen beim lesen dieser News.

    • Eine Ehrentat nach muslimischen Brauch.Also nicht so schlimm. Das müssen wir doch verstehen werden die Grünen und Linken und sagen. Einfach etwas tolerant sein.
      Der Islam gehört doch zu uns. Das wird später auch unseren Frauen blühen.Aber Pssst…..

  30. Eine Verhandlung ist vollkommen überflüssig. Ganz klar, Süleyman ist schwer traumatisiert, er muss in die Psychiatrie. Aber bitte mit 24 Stunden Überwachung, der Mann ist schliesslich selbstmordgefährdet. Wäre doch schade um solch ein (un) wertes Leben.
    würg…

  31. Und was passiert dem Türken wenn er wieder gesund wird. Er wird als psychisch krank eingestuft und das war´s dann. Der gehört ein Leben lang in den Knast und möglichst mit „Mitbewohnern“, die Kinder lieben.

    • Diese Leute wissen,das die Ablehnung der Integration keinerlei negative Folgen hat.Deswegen können die ihre Steinzeitkultur hier genauso ausleben wie in ihren Herkunftsländern.Dazu kommt,das Kritiker kaltgestellt werden.Für diese Steinzeitkultur ist Deutschland das Paradies schlechthin!

    • Die grausamste Kreatur sitzt im Kanzlersessel und freut sich über die gelungene Integration der Deutschen. Die Kasse von Scholz klingelt und wenn jemand meckert kotzt die Roth wieder von der Bühne.

  32. Tja, das Zusammenleben muß täglich neu ausgehandelt werden – scheinbar auch unter denen, die noch nicht so lange hier sind…..

    • Die waren, um ehrlich zu sein, schon vor Erika da. Erst als Gastarbeiter und dank der Grünen wurde dann der Familiennachzug eingeführt, nun sind sie halt hier ansässig geworden und das nicht zu knapp. Nicht umsonst sprach man von Berlin-Kreuzberg schon in den 80er Jahren als der drittgrößten Stadt der Türkei.

  33. Aber unsere Teddybärenwerfer und GutmenschInnen betonen doch immer wieder vehement, wie muslimische Zuwanderer eine Bereicherung für uns alle sind. Lang lebe Buntland!

  34. Hauptsache in den Medien wird über alte weiße Männer diskutiert. Lang lebe der investigative Journalismus

  35. Hmmm… ganz klar wieder ein Einzefall. Ein psychischer Ausnahmezustand des Mannes. Wie es halt alle Islamgäubigen Menschenschlächter während ihrer Tat sind. Hat nix mit seiner Herkunft und schon gar nix mit seinem Glauben zu tun. Wir sollten da verständnisvoll sein. Die Kids hatten einfach nur Pech. Wie ihr Papa, der leider überlebt hat.

    • Tja, liegt halt immer an den Weibern. Ach was ist der Islam so schön, da kann man vollendete Tatsachen schaffen.

    • Ohne groß bestraft zu werden. Unter Seinesgleichen ist man noch ein Held, weil man noch dem Koran gehandelt hat.

  36. Ohh,waren die Zeiten noch schön ,als die Polen als Gruppe heraus erkannt wurde die meisten Auto zu stehlen.Jetzt kommen Muslime als Gruppe für ……

Kommentare sind deaktiviert.