Ausgesetzt zu Weihnachten – Hundedrama nimmt ein Happy End

screenshot YouTube
screenshot YouTube

Großbritannien – Wenige Tage vor Weihnachten setzte ihn sein herzloses Herrchen mitten in der Nacht auf der Straße aus und fuhr weg. Überwachungskameras filmten, wie der weiße Staffordshire Bullterrier verzweifelt hinter dem Auto hinterherrannte. Die Videoaufnahme bewegte hunderttausende Menschen weltweit. jetzt gab es für den kleinen Hund ein Happy End. 

Am 17. Dezember zeichnet eine Überwachungskamera auf, wie das Auto anhielt. Der Hundebesitzer stieg aus, schmeißt das Körbchen seines Hundes auf die Straße, macht ihn von der Leine los und steigt in seinen Wagen. Immer wieder umkreist der Hund das Auto und springt an der Tür hoch. Doch sein Herrchen hat kein Mitleid, nach ein paar Minuten fährt er einfach weg. Eine Stunde später wird ein Spaziergänger auf den Hund aufmerksam, der in seinem Körbchen auf der Straße sitzt, und zeigt Herz. Er bringt ihn zu einem nahegelegenen Tierarzt, der das Tierheim verständigt.

screenshot YouTube
screenshot YouTube

Die Aufnahmen gingen durch die sozialen Netzwerke – Tausende boten sich an, den Hund aus dem Tierheim zu holen. Sogar der US-Rapper Snoop Dogg war bereit, dem weißen Staffordshire Terrier zu helfen. Heute trägt der verlassene Hund den Namen des Rappers und hat ein neues Zuhause in der ländlichen Gegend von Herefordshire in Großbritannien gefunden.

Hundefreund Laurence Squire sah die traurige Geschichte von Snoop im Fernsehen und verguckte sich sofort in den Hund. Die beiden verstanden sich schon beim ersten Treffen auf Anhieb und Snoop hat sich inzwischen gut in sein neues Leben eingefunden. Er liebt seinen Platz auf dem Sofa und schläft gerne vor dem Kaminfeuer. Er mag es eben warm, so sein neuer Besitzer Laurence Squire: „Wenn immer es ihm möglich ist, schleicht er sich ins Schlafzimmer und macht es sich unter der Decke bequem, mit einem Kissen unter dem Kopf. Er sitzt ein phantastischer Hund“, schwärmt Squire laut MailOnline. Er lebe jetzt ein Hundeleben wie ein König – nur in Autos steigt er nicht mehr gerne ein, so sein neuer Besitzer. (MS)

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

10 Kommentare

  1. Freue mich für den Fellstrolch,und wer weiterhin von sog. Kampfhunden labert sollte sich mal über den Schaden informieren den diese Rasse-Treibjagd angerichtet hat,ein Hund ist der Spiegels eines Herrchens ,und diese grandiosen Hunde haben diese Hetze gegen ihre Rasse bitter bezahlen müssen.Eine Schande !!!!

  2. Wieso Hundebesitzer?
    Warum gehen wir immer davon aus, dass wenn etwas böses geschieht, ein Mann der Täter war?
    Das ist jahrzehntelange, sozialistisch-feministische Gehirnwäsche.
    Vielleicht war es eine herzlose Frau.

  3. wie kann man nur so herzlos sein…
    ich hoffe, der ehemalige besitzer wird gefunden und sein name samt foto veroeffentlicht, so dass der sich nie wieder traut auch nur einen fuss vor die tuer zu setzen!

    dreckiger abschaum ist das!

  4. Solche Herzlosigkeiten gegenüber Tieren gehen mir sehr
    nahe. Obwohl ich einigen Respekt vor dieser Hunderasse
    habe, bin ich fast zu Tränen gerührt und finde, dass dieser
    spezielle Hund ein von jezt an schönes Leben haben sollte.
    Rapper sind jetzt nicht unbedingt meine Freunde, aber schon
    den Namen Snoop Dog finde ich sehr sympathisch. Kann von
    mir aus weiter rappen, denn wer Tierlieb ist kann so verkehrt
    nicht sein.

  5. Wie kann man nur, wenn der Hund so am Auto hochspringt, einfach wegfahren?! Und dann noch so feige, im Dunkeln. Der hatte den Hund gar nicht verdient.
    Aber jetzt hat es Snoop richtig gut erwischt. 🐾

  6. Der Besitzer hatte offensichtlich ein Problem damit, dass am unteren Ende der Leine mehr Hirn war als oben.

  7. Das sind Verachtungswürdige genetische Müllhaufen der Wohlstands-Gesellschaft,null Verantwortungsgefühl,null empathie.

    Bei denen existiert nur eins im Leben:

    ICH WILL HABEN
    KEINE LUST MEHR DRAUF
    KANN WEG,EGAL WIE!

  8. Straffreiheit für mich, der Hundeaussetzer, drei Stunden und meine Werkzeugkiste. Der wird nie mehr einen Hund auch nur ansehen. Verdammter unnützer Zellhaufen.

Kommentare sind deaktiviert.