Passt schon: Grüne heißen Flüchtlingsblogger und Grapscher Aras B. herzlich willkommen

Foto: Screenshot/Facebook

Die Grünen haben nicht nur ein großes Herz für Pädophile, sondern auch für verurteilte Sexualstraftäter. Aras B. – der rechtskräftig wegen sexueller Belästigung verurteilte Syrer, bekannt geworden als Deutschen hassender ehemaliger Wutschreibering bei der HuffPost- ist jetzt überzeugtes Grünen-Mitglied. Von Katrin Göring-Eckardt bekam er auf Twitter bereits ein herzliches „Willkommen“ entgegengezwitschert. Und die frauenpolitische Sprecherin der Grünen, Gesine Agena, markierte den Po-und Brust-Grapscher B. mit einem „Gefällt mir“.

Nachdem sich Aras B. wegen sexueller Belästigung vor Gericht verantworten musste und deshalb auch verurteilt wurde, löschte der migrantische Krawallmacher der linke HuffPost alle seine Konten in sozialen Netzwerken.

Auf Twitter meldete sich B. jedoch nun wieder zurück und zwitschert ebenso munter wie vorher die aktuelle, frohe Botschaft in den digitalen Orbit: Er ist jetzt – wegen den super tollen grünen Themen – Mitglied der Grünen:

Aras Bacho ist überzeugt (Bild: Screenshot)
Aras Bacho ist überzeugt (Bild: Screenshot)

 

Keine zwei Minuten später reagierte Katrin Göring-Eckardt auf Twitter mit einem herzlichen „Willkommen“. Auch die frauenpolitische Sprecherin der Grünen, Gesine Agena, markierte die frohe Botschaft mit einem „Gefällt mir“.

Aras Bacho jetzt bei den Grünen (Bild: Screenshot)
Aras Bacho jetzt bei den Grünen (Bild: Screenshot)

Wie lang der migrantische Grapscher die Grünen mit seiner Parteimitgliedschaft beehrt, beleibt abzuwarten. Der Sexualstraftäter – jetzt mit grünem Parteibuch – hatte vorher bereits bei der SPD angeheuert. Diese habe er aber wieder verlassen, weil er es laut JF dort nicht „so prickelnd“ fand. Das könnte sich jedoch bei den Grünen –  mit ihren breiten aufgestellten Themen – von erlaubtem Inzest bis hin zu Forderungen zur straffreien Pädophilie – ganz anders gestalten. (SB)

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

54 Kommentare

  1. Die Grünen sind doch schon alle mit „Toxoplasma“ infiziert.
    Ratten bringt es dazu, von Katzen gefressen werden zu wollen. Und Die Grünen möchten sich von Moslems verspeisen lassen.
    Was solls, ist um beide Spezis nicht schade.

  2. Wundert das wem, dass dieser Sexualstraftäter jetzt bei den Grünen ist. Der kleine Grabscher passt wunderbar zu den geistesgestörten grünen Spinnern und kann jetzt in Sachen Perversion erst richtig dazulernen.

    Und warum sollen die grünen Perverslinge den eigentlich nicht aufnehmen? Sogar der Kannibale von Rothenburg, Armin Meives ist bei den Grünen dabei. Vorhang auf zur Freakshow! lol

  3. Solch ein Ding zu Tollerieren, ist wohl eher ein Fatal Error denn er könnte das Leben kosten bei nächsten mal.

  4. Was für eine Bereicherung für die „Grünen“.Da „kann“ ja ohnehin Jeder mit Jedem und Allem , in jeglicher Weise Alles außer Denken oder Arbeiten!

  5. Bei dem Augenbalken-Foto dachte ich zuerst,
    das Ferkel hätte nochmal „nachgelegt“ und
    wäre jetzt zur Fahndung ausgeschrieben.
    Nun bei den Pädo-Grüninnen ist aber sicher
    die größere Strafe ^^

  6. Willkommen im Club – dort -bei den Grünen – gesellt sich Gleich und Gleich zusammen – paßt schon. Dem Grabscher wird ja auch das Koksen nicht ganz unbekannt sein, ist ja landestypisch! Bin gespannt, wann er bei der CDU auftaucht oder CSU!

  7. Na, diesen netten Bereicherer hat sich diese Dreckspartei ja doch redlich verdient. Das Schlimme ist nur, dass 28% der Frauen gemäß einer Umfrage diese Spinner wählen wollen!

  8. Pipifax, ist nicht weiter erwähnenswert.
    In einem Land wo die Bundestagspräsidentin hinter einem Schild „Deutschland verrecke“ und Deutschland du stück Scheisse“ her läuft, in einem Land in dem sich Polizisten täglich angreifen, beschimpfen, bespucken und beissen lassen, wie in Lüneburg geschehen Polizisten von Bürgern vor Merkels Gästen beschützt werden müssen, in einem Land in dem Straftäter mit dem „passenden Hintergrund“ regelmässig freigesprochen werden, in einem Land in dem Vergewaltigungen und Morde an der Tagesordnung sind, in einem Land, in welchem die Mehrzahl der Bürger nicht genug von diesem bunten Treiben bekommen kann, etc., etc., etc., ist das wirklich nicht der Rede wert.

  9. Endlich eines dieser Geschenke auf das sich KGE so sehr gefreut hat. Nur die Besten und Auserwähltesten werden Mitglied in dieser Sekte.

  10. Hat er diese beiden Frau*innen von den grünen*innen schon begrapscht, haben die sich ins Nirwana gefreut, begrabscht worden zu sein, hat er den G-Punkt, wie evtl. gewünscht, gefunden und dementsprechend beglückt?

  11. Auf einer schönen Veranda mit toller Aussicht, sitzt er da. Ist die Teil seiner 3 Zimmer willkommen´s Wohnung ?

  12. Eine Steilvorlage!
    Die AfD sollte mit ihm Wahlkampfwerbung machen.
    Sein Konterfei auf Plakaten, und in großer Schrift
    „Aras Bacho, angeblicher Flüchtling, Grapscher, Belästiger, verurteilter Sexualstraftäter, überzeugter Grüner“ (das sind ja wahre, und damit gerichtsfeste Zuschreibungen).

    • Der Christliche Syrer welcher bei der AfD arbeitet ging sofort durch alle Links Medien mit allen möglichen Spekulationen. Bin gespannt ob dieser vorbestrafte bei den Grünen nun genauso in der Presse auftaucht.

  13. Jetzt wäre es nur äusserst konsequent, dass KGE das Goldstück zu sich nach Hause einlädt, zwecks persönlicher Bereicherung.

  14. Von Katrin Göring-Eckardt bekam er ein herzliches „Willkommen“
    Die hat es aber nötig. Naja die weichgespühlten Sitzpinkler fassen die Grün*inen auch nicht an.

  15. Ein Hoffnungsschimmer für die unausstehlichen grünen Hühner auch mal wieder von nem Mann angefasst zu werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt, wenn er dann lieber die minderjährigen Töchter durchnudelt, sollte auch bei denen der Groschen fallen.

  16. Wegen Sexualdelikte Vorbestrafte werden also gerne n´mit offenen Armen bei den Grünen empfangen.
    Das sagt ja genug über diese Partei aus. Der Zulauf ist also auch in Zukunft – dank Migration – gesichert.

  17. Bei den GrünInnen findet scheinbar ein Wettrennen
    um die Pole Position im Wettbewerb statt, wer
    als dämlichste Kuh Deutschlands durchs Ziel
    geht. Die FavoritenInninnen heißen C.F.R und
    KGE. Aber auch die alte HofreiterIn hat noch
    Ambitionen. Noch ist nichts entschieden.

    • Oh da gibt’s noch mehr Konkurenz. Ganz schön schwer den ersten Platz zu ergattern auf diesem Gebiet.

    • Ich auch. Wie dumm muß man sein solch einen Burschen noch Willkommen zu heißen. Eine Bereicherung in unser Sozialsystem sagte da mal eine der Grünen.
      Aber noch dümmer sind die die diese Spinner noch wählen.

  18. Ich hab mir einen Text von ihm aufgehoben, allerdings bin ich mir sicher, dass kein 2013 hier angekommener Flüchtling diesen Text geschrieben hat.

    Empfehlung, wer ihn noch nicht kennt – bitte unbedingt bis ans Ende durchquälen, ich weiß, fällt schwer:

    Bacho begründet seine Forderung so: „Wir Flüchtlinge und die Deutschen haben die Wutbürger satt. Die beleidigen und hetzen wie verrückt, dabei haben die kein Tempo.
    Nachdem die Flüchtlinge den syrischen Terroristen Jaber Al Bakr festgenommen haben und anschließend die Polizei riefen, spielte das Ganze dann in den Zeitungen und Online-Zeitungen eine große Rolle, sogar auf Facebook.
    Es freut mich natürlich, dass die lieben Flüchtlinge Jaber Al Bakr der Polizei übergeben haben. Aber es gibt immer diese Hetze von arbeitslosen Wutbürgern, die ihre ganze Zeit im Internet verbringen und warten, bis ein Beitrag über Flüchtlinge im Internet auftaucht. Dann geht es mit unverschämten Kommentaren los. Sogar, wenn sie etwas für unsere Gesellschaft geleistet haben. Dann wird ihnen vorgeworfen, dass alles nur inszeniert sei.
    In diesem Fall gab es sehr viele geschmacklose, unverschämte Kommentare: ‚Na klar, es ist alles gespielt worden, damit die als Helden gefeiert werden, jedoch bekommen die weiterhin unsere Steuergelder.‘ ‚Ich glaube nicht daran, bestimmt hat Merkel diese Geschichte
    geschrieben, die Mutti der Flüchtlinge.‘ ‚Sofort alle abschieben, die Lügner.‘ Hallo, ihr arbeitslosen Wutbürger im Internet. Wie gebildet seid ihr, wie lange wollt ihr noch die Wahrheit verdrehen? Ist es euch nicht lange bewusst, dass ihr täglich Lügen verbreitet? Was hättet ihr an deren Stelle gemacht? Na klar, ihr wärt weggelaufen!
    Wir Flüchtlinge und die Deutschen wollen mit euch Wutbürgern nicht in demselben Land leben. Ihr könnt auch, und das halte ich für richtig, aus Deutschland flüchten, nehmt bitte Sachsen auch mit und die AfD gleich auch. Deutschland passt nicht zu euch, warum lebt ihr hier? Warum seid ihr nicht in einem anderen Land? Wenn das euer Land ist, liebe
    Wutbürger, dann benehmt euch ganz normal. Ansonsten könnt ihr einfach aus
    Deutschland flüchten und euch eine neue Heimat suchen. Geht am besten nach
    Amerika zu Donald Trump, er wird euch sehr lieb haben. Wir haben euch satt!“

  19. Kannst dir nicht ausdenken, so`n Schwachsinn! Der Triebtäter wurde von Göring-Eckardt und Claudia Roth „überzeugt“. Die haben bestimmt Frischfleisch gewittert und vor Geilheit angefangen zu brummen…

    Aber da hat er jetzt das richtig Umfeld. Passt wie Arsch auf Eimer.

  20. Igitt….das grüne Gebettel auch endlich Ran genommen zu werden ist das erbaermlichste ever!!
    Wer vergreift sich schon an Hammelgrün????
    Richtig! Kein einer…ausser …!!!💣💣💣

  21. Eigentlich gehört der raus aus Deutschland. Aber mit den Grünen hat er wenigstens Gleichgesinnte gefunden. Sex und Belästigungen auch von kleinen Kindern und ein Deutschenhass, der selbst hier vegetierende Muslime Respekt abnötigt. Was will man mehr.

  22. Ein Kulturbereicherer darf ihnen ja an die Wäsche.
    Ein ‚der schon länger hier lebender‘ darf ihnen hingegen nicht mal auf den Hintern gucken.
    Oder ein AfD Mitarbeiter ins Büro schauen, da fühlen sie sich auch bedroht.
    Aus einiger Entfernung (Österreich) sieht man erst WIE krank diese Mischpoche ist.

  23. Grün ist gesund, gut und schön!

    Steht nicht die Farbe grün für den Islam und den Propheten?

    Dann kann ich die Aussage natürlich verstehen. Die Grünen-Weiber sind so blöde daß es doch schon wehtun muß.

    • Das tut denen schon weh, nur, der Punkt, dass die es merken, ist längst überschritten. Gewöhnungseffekt.
      Der Grabscher ist dort gut aufgehoben.

    • Die Strippenzieher der Grünen sind spezialisiert auf das
      Thema, welches verharmlosend Pädophilie genannt wird.
      Sexuelle Rituale würde es besser treffen.

Kommentare sind deaktiviert.