Massenschlägerei zwischen Sinti und Roma Familien

Foto: Shutterstock

Krefeld – Am Freitag schlugen mehrere Familienangehörige mit Gegenständen aufeinander ein und verletzten sich gegenseitig, berichtet die Polizei ohne weitere Hintergründe zu nennen. „Gegen 13:25 Uhr fuhr ein Pkw mit zwei Männern und zwei Frauen in die Einfahrt eines Mehrfamilienhauses an der Uerdinger Straße. Durch Einschlagen einer Tür verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zum Haus und liefen in das Obergeschoss.

Ein 17-jähriger Bewohner flüchtete nach draußen und traf dort auf seinen Vater. Die Eindringliche verfolgten den jungen Mann, und vor dem Haus schlugen die verwandten Parteien aufeinander ein. Der 45-jährige Vater und Bewohner des Hauses wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein 41-jähriger Mann wurde nach ambulanter Behandlung entlassen.

In unmittelbarer Nähe der Verletzten wurden Gegenstände aufgefunden, die vermutlich als Schlagwerkzeuge eingesetzt wurden. Während des Einsatzes trafen weitere Angehörige der Familie ein, so dass ein starkes Polizeiaufgebot für Sicherheit sorgen musste. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.“

Wie ortskundige Leser berichten, stammen die Familien aus den Volksgruppen Roma und Sinti. Das Haus habe einen „schlechten Ruf“ und in der Vergangenheit sei es schon öfter zu Polizeieinsätzen gekommen.

Quelle:
Opposition 24

Loading...

71 Kommentare

  1. Hey, hier ist von Roma und Sinti die Rede und kein Roma wird jemals zum Islam konvertieren! Der würde eher freiwillig sterben, bevor er islamischer Konvertit würde!

    Tja, so ist das nun mal… wenn man nicht weiss von was man spricht! :-)))

    Ansonsten alles richtig! 😉

  2. Die Clans haben ihre eigenen Regeln, also lieber nicht einmischen, nur einhegen und abwarten, danach dann wieder Ordnung machen.

  3. Haben wir nicht herrliche Zustände in unserem Land? Vielleicht brauchen wir das TV bald nicht mehr für unsere Unterhaltung, wir sehen dann viel lieber zum Fenster auf die Straße raus. Da spielt das wahre Leben….!

  4. Klappstuhl aufstellen, draufsetzen und Popcorntüte auf 🍿geniesen!
    Solange DIE sich gegenseitig an die Wäsche gehen…

  5. „… die Steuer bescheißt..?“ – falls Ihr diesbezüglicher Vorwurf zutrifft, wären diese Leute doch in allerbester Gesellschaft, nämlich der von Uli Hoeneß, Ronaldo, dem Vater von Steffi Graf, Boris Becker, Klaus Zumwinkel, Ex-Zeit-Chefredakteur Theo Sommer, Alice Schwarzer – um nur die Prominentesten zu nennen.
    Und Sie machen den Fehler, alle in einen Topf zu werfen – wie bei allen sonstigen Bevölkerungsgruppen gibt es auch bei den Sinti und Roma ganz verschiedene Charaktere und Temperamente. Wenn Sie mal einen Sinto oder Roma persönlich gut kennenlernen würden, würde sich Ihre Einstellung vielleicht ändern.
    Und Sozialleistungen zahlen wir nur für die Bedürftigen unter ihnen, wie auch für die Bedürftigen anderer Bevölkerungsgruppen.

    • Roma aus der EU unterliegen den selben Vorgaben wie wir Deutschen auch. Wer aus einem EU-Land kommt bekommt erst mal gar nichts an Sozialleistungen, wenn er keinen Wohnsitz und eine feste, registrierte Arbeitsstelle, für mindestens ein Jahr vorweisen kann!

      Aber egal, Hauptsache man hat jemanden, auf den man eintreten kann!

    • Herr Schmidt,

      gehen Sie doch mal dort hin wo die Leute her kommen und machen sich selbst ein Bild, bevor Sie solche dumpfen Parolen von sich lassen. Was Sie sehen werden ist zwar Armut, doch schmutzig ist die Mehrheit der Roma auf gar keinen Fall und 95% der Roma (12,5 Mio Menschen) sind sesshaft!

      Wenn in Deutschland die Müllabfuhr nicht kommt, stellen auch deutsche Bürger ihren Müll neben der Mülltonne ab. Wenn dann Nachts noch Hunde und Katzen diese Müllbeutel zerreisen, hat das nichts mit den Bürgern selbst zu tun, sondern mit der Kommune und dem Staat! Ich gebe zu, in Bulgarien auf den Dörfern ist es eher eine „Lottospielerei“ ob die Müllabfuhr pünktlich einmal die Woche kommt. Meinen Müll stelle ich auch raus, wenn die Müllabfuhr nicht kommt, weil Essensreste, in den Müllbeuteln, nun mal nach einiger Zeit nicht gerade erbauend riechen! Das ist aber eben eine Sache der Infrastruktur des Staates und der Gemeinden und da nehmen es die Leute eben nicht so genau weil sie das gewohnt sind. Denn Beschwerden bei der Stadt helfen nichts und von daher ist halt die Mentalität dieser Menschen auch geprägt, dass sie das nicht so eng sehen, wie wir Deutschen, Schweizer oder Österreicher! Ich habe mich auch erst umgewöhnen müssen an die Sitten und Gebräuche hier in Bulgarien und es fiel mir schwer.

      Das einzige was half, einfach das gleiche machen wie die Einheimischen, darüber weg sehen, nicht aufregen, ändert nämlich nichts an der Situation, auch wenns schwer fallen sollte. Bei den Menschen die von hier nach Deutschland kommen, ist es eben genau umgekehrt! Die müssen lernen das aus unseren Augen zu sehen und das funktioniert auf keinen Fall, wenn man die Leute von vorneherein in die Schublade schiebt, die mit „NEGATIV“ beschriftet ist! Dann schalten die verständlicherweise auf stur, was zumindest ich durchaus verstehen kann!

      Und den Christen tun die Roma schon mal gar nichts! Die sind nämlich orthodoxe Christen und strenger gläubig, als es jeder Christ in Deutschland sein könnte. Wären in dieser Hinsicht die Deutschen so gestrickt wäre es mit der Islamisierung in Deutschland erst gar nicht so weit gekommen!!!

      Das können Sie mir glauben!

      Übrigens. Ich war vor 4 Jahren in der Toscana und das dürfte wohl mit das bekannteste Urlaubsgebiet in Italien sein. Da lag bergeweise der Müll am Rand der Landstrassen und in den Wäldern. So etwas habe ich bei den Roma hier vor Ort und auch in ganz Bulgarien, in fast einem ganzen Jahrzehnt wo ich hier lebe, in diesem Ausmass noch nie gesehen! Haben Sie schon mal überlegt, dass die Roma, die Ihnen so ins Auge fallen, genau die Roma sind, die auch hier in Bulgarien, Rumänien verpönt sind und sie deshalb ins Ausland gingen? Es ist der menschliche Unrat der eben in Bulgarien und Rumänien nicht tun und lassen kann was er will, teils per Haftbefehl gesucht wird!

      Da bietet es sich doch für solche Leute an, dort hin zu gehen wo sie halt tun und lassen können was sie wollen! Das ist aber nun mal nur ein kleiner Teil der Roma und nicht das ganze Volk. Das man die „Schlechten“ immer auf einem Haufen antrifft sollte jedem halbwegs intelligenten Mensch auch logisch erscheinen. Eine Sprache, vielleicht eine „kriminelle“ Vergangenheit, gleich und gleich gesellt sich eben gerne, auch wenn das eine Minderheit vom Grossen und Ganzen ist!

      Das mit den Steuern bescheissen sollten Sie auch belegen können und zwar nicht von einer Einzelperson, sondern dass dies die Mehrheit dieser Menschen tut! Ich bin mir sicher, dass können Sie nicht!

      Vielleicht hilft das was ich geschrieben habe, um mal den Horizont in dieser Beziehung etwas zu erweitern!

  6. “ …so dass ein starkes Polizeiaufgebot für Sicherheit sorgen musste“ – Sicherheit für wen ? Für die Nachbarn ? Roma und Sinti scheißen doch ansonsten auf die Polizei. Wieso sollte die Polizei etwas für deren Sicherheit tun ?

    • Weil die Polizei im akuten Fall nicht die Einstellung der gefährdeten Menschen hinterfragen kann. Linken Chaoten wird im Bedarfsfall auch geholfen, egal wie laut sie „Bullenschweine“ und dergleichen schreien und ob sie Polizisten anpöbeln und mit Steinen bewerfen.

  7. Welches Pack meinen Sie denn? Ich meine der Herr Sigi Gabriel hätte da mal was geäussert. Nicht wahr?

    Wenn Sie das jetzt meinen, dann wäre das jetzt aber nicht so ganz nett! Vor allem wenn Sie das auf alle beziehen, also pauschalisieren! Ich bin ja als Deutscher davon auch betroffen und lasse mir das wirklich nicht so einfach gefallen, dass ich mit Einzelpersonen, über einen Kamm geschert werde!

    Ich denke wir verstehen uns…

    • Ob Sie darauf Wert legen oder nicht, das stört mich wenig.

      Mich stört aber heftigst wenn ich sehe, wie Leute die überhaupt keinen Plan von einer Ethnie haben, die ganze Ethnie in ein schlechtes Licht rückt!

      Zu Ihrem Verständnis! Hier geht es nicht um eine Ideologie, die man sicher pauschalisieren kann, hier geht es um eine Ethnie! Vielleicht kapieren Sie ja folgenden Satz, als Beispiel!

      „Die Deutschen sind alles NAZIS weil Sie A.H. hatten! Egal wie viele Jahre es zurück liegt“

      Das ist (Sippenhaft) der Schuldkult, den wir hier alle ablehnen, auch Sie, doch auf andere in gleicher Weise einhämmern, darüber denken Leute wie sie erst gar nicht nach!

      Gruss Raffa

    • Er ist eben mit diesen Menschen versippt, hat da eingeheiratet – der Clan akzeptiert ihn, und er ist einer von „denen“ geworden.
      Klar, daß er seinesgleichen verteidigt. – Ich halte mich an das, was die meisten Ungarn, Slowaken und Rumänen von diesem Volk halten – es ist nicht wirklich viel.

  8. Mal von vorne herein! Schlägereien sind nie gut, können aber,unter Umständen, von denen hier nicht das Geringste erwähnt wird, bei allen Menschen vorkommen! Da brauchn es nicht Sinti oder Roma zu sein!

    Soso, Sinti und Roma und dann Familienangehörige! Tja, entweder Sinti oder Roma wenn es etwas familiäres gewesen sein soll!

    Naja… ganz schöner Aufmacher und für Insider schwer zu glauben wenn da keine Zusammenhänge genannt werden!

    Aber Hauptsache man weiss das es Sinti und Roma waren, die angeblich miteinander verwandt sind!

    Nebensache ist, dass überhaupt kein Grund genannt wurde. Ging es um Diebstahl, vielleicht um die minderjährige Tochter? Es ging aber sicher nicht darum Ungläubige laut Sharia abzuschlachten!

    Also wenn Ausländerhass, dann passt genau das in die Kategorie!

    • Genau – sie haben nie die Bevölkerung bedroht, nie eigenes Territorium für sich beansprucht, nie dominieren wollen, nie Sonderrechte gefordert und nie jemandem ihre Gebräuche aufzwingen wollen. Ich weiß nicht, seit wann die Roma schon auf dem Balkan leben, aber in Deutschland leben die Sinti seit 600 Jahren. Das bedeutet, sie waren schon hier während der Türkenkriege, der Bauernaufstände und der Hexenverfolgung. Sie haben während des Dreißigjährigen Krieges mit uns gelitten und auch die ganze Zeit danach mit uns zusammen hier erlebt. Ich will damit sagen, dass sie nie unsere Feinde waren und zu unserer Geschichte dazugehören.

    • Bin ich voll und ganz bei Dir und bestätige das gerne.
      Du weisst ja das ich mit einer Roma zusammen bin, im Juli schon neunn Jahre. Durch diesen Umstand lebe ich mitten unter Ihnen. In neun Jahren, habe ich etliche und heftig laute Verbaldiskusionen (dem Temperament geschuldet) :-))) mit bekommen, aber wirklich nur eine heftige, körperliche Auseinandersetzung. Und um was ging es da… tja… um ein Mädel natürlich! :-)))

      Wenn Gefühle verrückt spielen, vor allem wenn es um Herzenssachen geht, dann kommt das bei jedem Menschen mal vor! 😉

      Gruss

    • Welches Willen?

      Ne, war ganz alleine der Wille meiner Freundin und mir und es kam ein wunderschönes und braves Kind dabei heraus.

      Den geschauspielerten Schock verdauen Sie schon. Schlucken Sie kurz und atmen tief durch! Dann geht das…

    • Ich habe ja nicht gesagt dass es so etwas nicht gibt!

      Ich kannte einen Sizilianer, der hiess Mario, hatte auch zwei Goldzähne und an jedem Finger nen goldenen Ring. Hielt sich überwiegend in Mannheim in der Rotlichtszene auf. Ich würde ihn als Zuhälter bezeichnen. Er meinte er wäre Bodyguard für die Mädchen in der Lupinenstrasse!

      Oh Wunder… ein Italiener, kein Roma… darf das wahr sein? Hammer… nicht wahr?

    • Genau – geht bei denen um Interna und nicht gegen Unbeteiligte, ganz im Gegensatz zu Anhängern der Friedensreligion. Wäre natürlich besser, sie würden ihre Zwistigkeiten nicht so derb in der Öffentlichkeit austragen.

    • Das ist dem Temperament geschuldet. Gehen Sie mal nach Calabrien oder nach Sizilien, wenn dort Familienfeden ausbrechen. Da bleibt kein Auge trocken und das gab es auch schon in Deutschland von den Sizilianern oder auch den Calabresen. Natürlich ist das für unsereins, ich will sagen UNGEWOHNT, jedoch bleiben diese Streitigkeiten und wie Sie schon erwähnten, ausschliesslich unter den Familien die es betrifft und es wird niemand ausserhalb geschädigt!

      Auch Spanier sind nicht so ganz ohne. Deshalb kommt das ja auch hin, wenn man von südländischem Temperament spricht! Wir Deutschen sind da eben etwas gelassener und das ist mit ein Grund weswegen wir uns auch alles gefallen lassen und den Mund nicht auf bekommen, wenn wir „getreten“ werden! Es hat alles eine Gute und eine Schlechte Seite! 😉

      Schön ist anders, ich weiss… :-)))

    • Ihr Engagement hier in allen Ehren, aber die Wahrheit ist auch, dass sich Sinti und Roma und andere wandernde Gruppen seit Jahrhunderten den geltenden Gesetzen und gesellschaftlich ausgehandelten Regeln entziehen. Daher die seit Jahrhunderten gewachsene Ablehnung dieser Gruppen.
      Temperament als Entschuldigung für Gewalt ist nur dumm! Leichte Erregbarkeit korreliert zudem mit mangelnder Bildung.
      Man sollte hier klar die Fakten benennen, nämlich dass diese Gruppen seit Jahrhunderten ein Problem für Behörden und die ansässige Bevölkerung darstellen und erst lernen müssen, wie moderne Gesellschaften – außerhalb der eigenen Sippe – zusammenleben. Manche lernen dabei schneller und manche langsamer.

    • Genau das stimmt eben nicht und ich führe Ihnen das gerne an einem kleinen Beispiel vor! Ich habe Gewalt auch nicht entschuldigt und das auf Bildung zu beziehen ist schon strunzdumm!

      Es gibt genug gebildete Menschen die anderen Gewalt antun. Eine davon ist Frau Merkel oder auch ein Herr Macron und alle die, die diese Vergewaltiger und Mörder einer gewissen Ideologie herein holen. Ich muss nicht selbst Hand anlegen wenn es gewalttätig wird. Es reicht auch vollkommen hinterhältig die Fäden zu ziehen! Das ist sogar schlimmer noch als wenn ich die direkte Chance habe mich gegen meinen Kontrahenten zu wehren!

      1. sind es nur gewisse Teile, genau die Minderheit von der ich sprach, die auffallen und eben da gesellschaftliche Probleme haben!

      2. Gibt es nur noch eine Gruppe der Roma, die in einem Klan leben und das sind die Kaldarash!

      3. Man sollte wissen von was man redet/schreibt, wenn man redet/schreibt und ich tue das zu 100% sonst würde ich hier nichts darüber schreiben!

      Jetzt das Beispiel, schlicht und einfach, für jeden zu verstehen!

      Wir beide lernen uns kennen und Sie hätten von vorne herein eine Abneigung gegen mich, die Sie mich ganz offensichtlich auch merken lassen!

      Meinen Sie ich würde Ihnen dann auch noch um den Bart gehen um Eindruck zu schinden?

      Sicher nicht, Sie könnten mich dann gerne mal am Allerwertesten schmatzen und ich würde sogar diese/s Stumpfsinnigkeit/Klischee bestätigen, weil ich weiss dass es Ihnen ebenfalls am Hintern vorbei geht, egal was ich tun würde und für Sie wäre es doch das Schönste wenn Sie sich bestätigt fühlen! Sei Ihnen gegönnt, wenn Sie dann besser schlafen können!!!

      So ist es doch, denn ich kenne beide Seiten! Ich habe leider auch einen Vater der so starrsinnig denkt und das was ich liebe und deren Familie verunglimpft, ohne sie je kennen gelernt oder gesehen zu haben! Aber das kleine, süsse Enkeltöchterchen von 5 Jahren, ja, dass würde er gerne sehen! Ich tue ihm den Gefallen und fahre dieses Jahr das erste Mal mit meiner Tochter nach Deutschland weil er schon 83 ist und ich auch meiner Mutter, die anders denkt, diesen Gefallen tue! Er wird sich für seinen Wunsch, die Enkeltochter zu sehen, aber entsprechend etwas anhören müssen! Würde ich nicht auch meine Mutter damit treffen, würde mein Vater mein Kind niemals kennen lernen. Selbst wenn er mich enterben wollte! Hat was mit Stolz zu tun und ich bediene Jeden, in dieser Beziehung, wie er es eben gerne hätte!

      Für was soll ich einen Samen giessen, der von vorne herein nicht wurzelt weil er verkrüppelt ist?

      Wenn ich schon sehe was Sie schreiben, alleine der Ausdruck „Sippen“ auf diese ganze Ethnie bezogen, dann weiss ich zu 100% das Sie nicht den Hauch davon haben wie viele verschiedene Roma es gibt und worin sie sich unterscheiden! Aber Hauptsache das Klischee bedient und Leute die wissen von was sie reden als dumm hinstellen wollen!

      Setzen 6! 😉

    • Mir ist kein besseres Wort als Sippe eingefallen, obwohl ich weiß, dass dieses Wort nicht komplett richtig ist. Starke familiäre Strukturen wollen Sie ja sicherlich nicht abstreiten.
      Stunzdumm halte ich in jedem Fall Ihre Negierung von der Korrelation von Bildung und Gewaltaffinität.
      Zu Ihrem Beispiel: Eine Ablehnung kann Vorurteil sein oder Erfahrung – auch gelehrte Erfahrung von Menschen die diese Erfahrungen gemacht haben.
      Ich kann mit einer 6 von Ihnen gut leben, da mir Menschen ansonsten gute Noten bescheinigen; aber Ihre Versetzung ist doch mehr als nur stark gefährdet, denke ich!

    • Meine Versetzung ist abgeschlossen und ich bin sehr zufrieden damit! Ich selbst bin Systemtechniker und würde auf jeden Fall Gewalt anwenden, wenn es um meine Familie oder mich selbst ginge und kein anderer Ausweg mehr bereit stehen würde! Es kommt eben immer auf die Umstände und auch das Gemüt eines Menschen an!

      Also ich denke jetzt nicht, dass ich ungebildet bin, nur weil ich Gewalt als eine Option in Betracht ziehen würde. Auch wenn es die letzte Option wäre! 😉

      Gruss

    • Ich hätte es fast vergessen. Starke familiäre Strukturen wären die Lösung unseres Problemes in Deutschland! Denn die sind so wie so schon gendermässig geschwächt und die Politik versucht genau das komplett zu vernichten! Deshalb kann man Menschen auch spalten, weil sie nicht mehr zusammen halten!

  9. Es gibt Dinge, da sollte man sich nicht unbedingt einmischen, sollte man aussitzen bis ein Ergebnis feststeht… 😋

  10. Och, so lange sie mich nicht antanzen und meine Taschen filzen…

    Wenn ich richtig informiert bin, dann sind die Sesshaften, die einer ganz normalen Arbeit nachgehen und ein ganz normales Spießerleben führen, schlecht auf die Nichtsesshaften zu sprechen, weil die das Bild in der Öffentlichkeit ruinieren und die völlig normale Mehrheit in Verruf bringen. Da geht es im Zweifelsfalle recht herzhaft zu.

    • Es gibt viele, die leben ganz unauffällig, arbeiten fleißig in ganz „normalen“ Berufen und kommen nie in die Schlagzeilen.

  11. Clankämpfe, diese Bemerkung vor über 20 Jahren genügte ,sic, sich als vorauseilenden Utopisten zu bestätigen.

    • „Clan. Ein Clan (Mehrzahl: Clans; von schottisch-gälisch clann „Kinder“) oder eingedeutscht Klan (Mehrzahl: Klane) war ursprünglich eine größere Familiengruppe in Schottland, die ein abgegrenztes Gebiet bewohnte und ihre Herkunft auf einen gemeinsamen Urahnen zurückführte (siehe Schottischer Clan).“

      Quelle: Wiki

      Nujo, dürfte ja was ganz normales sein, wenn man es ins richtige Licht stellt! 😉

    • Maes Howe, Zit.: „When the Vikings came to the Roof, Schottland, Erklärung gummibesohlter Bäuerin“ zu megalithischer Begräbniskultur.
      Ihnen Dank Ihrer Aufklärung.

    • Die Du sahst und das waren sicher nicht so viele Roma die ich persönlich kenne und mit denen ich schon fast ein ganzes Jahrzehnt zusammen wohne.

      Klar ist auf jeden Fall, dass nur von denen Berichtet und darauf geachtet wird (geringe Minderheit) die sich etwas zu schulden kommen lassen! Die ordentlichen Leute (grosse Mehrheit) bieten eben nun mal keine „Sensation“ und sind unauffällig, deshalb zum lesen uninteressant. Der Mensch wäre kein Mensch, wenn er nicht einen Punkt zum ab lästern über andere hätte und ganz schlimm wenn er, über das was er ab lästert, nicht den Hauch einer Ahnung hat!!! Sieht man bei Dir wirklich gut!

      Ich verkaufe hier gar nichts, sondern spreche aus eigener und langer Lebenserfahrung im Mittelpunkt dieser Leute !!! Und nein, insofern ist das keine Meinung, sondern 100% Wissen aus dem Leben!

      Aber bleib ruhig bei Deiner Stereotype, falls der Horizont nicht zu mehr reicht!

      Ich finde solche dumpfen Pauschalisierungen jedenfalls traurig!!!

      Für das Dutzen entschuldige ich mich nicht, denn ein „Sie“ nutze ich bei Erwachsenen, vor denen ich Respekt habe. Bei Dir fehlt er mir komplett!

  12. Diese armen,armen Leute,soweit haben wir sie gebracht,Hitler soll sich schämen und Putin und Orban auch…und natürlich die AfD auch…und die Sachsen ..und die Süddeutsche und GEZ-Verweigerer…

    • Da muss ich Dich leider enttäuschen. Je nach Grund rasten auch schon mal Deutsche aus oder sind schon ausgerastet! In Deutschland gehen ja sogar die Nachbarn schon gegenseitig auf sich los, wenn vom Nachbarsbaum Laub auf den gepflegten Rasen fällt oder das Nachbarskind mal ne Kirsche vom Zweig des Nachbarbaumes, der überm Zaun hängt, pflückt!

      Alles schon da gewesen! Und man sollte echt manchmal die Kirche im Dorf lassen, wenn ich mir die Kommentare so ansehe!

      So heilig sind wir Deutschan nun auch nicht, als das nicht der ein oder andere in seiner Jugend mal ne handfeste Auseinandersetzung gehabt hätte und das auch in Gruppen, vor allem vor Discos in früheren Zeiten!

      Da kann ich mich noch ganz gut erinnern!

      Gruss Raffa

    • Da muss ich Dich leider enttäuschen. Je nach Grund rasten auch schon mal Deutsche aus oder sind schon ausgerastet! In Deutschland gehen ja sogar die Nachbarn schon gegenseitig auf sich los, wenn vom Nachbarsbaum Laub auf den gepflegten Rasen fällt oder das Nachbarskind mal ne Kirsche vom Zweig des Nachbarbaumes, der überm Zaun hängt, pflückt!

      Alles schon da gewesen! Und man sollte echt manchmal die Kirche im Dorf lassen, wenn ich mir die Kommentare so ansehe!

      So heilig sind wir Deutschan nun auch nicht, als das nicht der ein oder andere in seiner Jugend mal ne handfeste Auseinandersetzung gehabt hätte und das auch in Gruppen, vor allem vor Discos in früheren Zeiten!

      Da kann ich mich noch ganz gut erinnern!

      Gruss Raffa

    • „Roma sind überwiegend Christen und Mariengläubig…“

      Ganz genau und was ein Roma auf gar keinen Fall ist, dass ist Moslem! Denn die Roma wurden von den Moslems Jahrhunderte lang abgeschlachtet!

      Ein Moselm der sich Zigeuner oder Roma nennt, hat nicht annähernd genetisch etwas mit Roma zu tun! Die gehören ausnahmslos zur türkischen Minderheit!

      Gruss aus Bulgarien 😉

    • Blödsinn! Kein Roma ist Mohammedaner… keiner!

      Viel mehr bezeichnen sich einige Mohammedaner gerne als Zigeuner, aus ganz gewissen Gründen! Das hat auch mit Taqiyya zu tun, indem man auf andere Ablenkt und sich nicht selbst verunglimpft! Dann fällt das nämlich, leider, auf die Ethnie, anstatt auf die Ideologie zurück, was die anstellen!

      Ethnisch nennen die sich in Bosnien, Albanien oder auch in Bulgarien „türkische Minderheit“ ! Genetisch haben die so viel mit Roma zu tun, wie ne Kuh mit einem Zebra!

    • Ich kenne den Südbalkan nicht und kann nur sagen, was ich mal gelesen habe. Dort hieß es, daß während der Osmanenherrschaft viele Abgehörige dieser Ethnie zum Islam konvertiert seien – wenn es nicht stimmen sollte, um so besser.

    • Die Osmanen haben Roma bestialisch ermordet, Ihnen die männlichen Säuglinge geraubt und zu Janitscharen ausgebildet, die Ehemänner und Väter gemäuchelt, die Frauen als Huren versklavt! Das Gleiche gilt übrigens für andere Ethnien auf dem Balkan, bei den Bulgaren fast 500 Jahre unter diesem islamischen Joch!

      Ursprünglich waren Roma Buddhisten und Hindus! Im Laufe der Jahrhunderte sind viele, quasi die Mehrheit, zum Christentum konvertiert, doch niemals zum Islam!

  13. Polizei und Staat kann man vergessen und wenn man selbst für Ruhe sorgt (Bürgerwehr) ist man gleich an Nazi-Schläger und ein Feind unseres Rechtssystems. Was ich nicht lache.

  14. Wenn diese Vögel sich gegenseitig killen dann nur zu.Aber wenn schon denn schon.Bis zum bitteren Ende.Damit man paar abschreiben kann.

    • Menschenskinder… die Yvonne muss ja richtig Ahnung davon haben!

      Wie lange hat die Yvonne denn mit nem Roma zusammen gelebt und dadurch die ganze Familie kennen gelernt?

      Machmal kann ich nur den Kopf schütteln bei solchen haltlosen Sprüchen…

  15. Jaja, Rotationseuropäer, da ist immer Leben in der Bude….. da gehts richtig bunt zu. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur und Lebenfreude……

    • Kannste haben. 🙂 🙂

      Ich lese gar nichts von Messern oder religiösem Hintergrund!

      Hmmm… befürworten tue ich so etwas auch nicht, doch ich komme nicht um den Verdacht herum als würde es sich bei so etwas wie in diesem Bericht um eine ganz banale Schlägerei handeln die eben auch unter jeden anderen Volksgruppen vorkommen kann!

      Mich stört an dem Bericht nur, dass überhaupt keine Begründung angeführt ist! Denn als ich 17 war, hat mir ein vermeintlicher Kumpel mein Mädel ausgespannt!

      Kumpel? Mädel ausspannen? Höchststrafe!

      3x darfst Du raten was ich als DEUTSCHER da getan habe!!! Übrigens hatte mein Kontrahent danach einen Nasenbeinruch und war eines Zahnes verlustig! Da seine Freunde ihm helfen wollten, ich aber auch mit ein paar Freunden gekommen bin, darfst Du Dir jetzt ausmalen was da los war!

      Da stand aber nichts von in der Zeitung, obwohl auch die Polizei gekommen ist!

      Reicht das? Mehr kann ich auch nicht bieten! Aber was ich damit aussagen möchte, dürfte doch wohl jedem klar sein!

    • War mir schon klar! 🙂
      Was hier etwas stört, ist der Hinweis, dass es speziell um Siti und Roma geht. Es sich also um eine Schlöägerei innerhalb von 2 Volksgruppen geht.Deswegen auch mein Kommentar… 🙂

    • Sinti und Roma wollen miteinander nichts zu tun haben. Beide Seiten fühlen sich gegenseitig überlegen!

      Die lassen sich auch in der Regel gegenseitig in Ruhe Es sei denn wenn es um ein Mädel der Gegenseite geht. Dann fliegen da schon mal die Fetzen!

      Sinti und auch Roma wollen aber keine Religion verbreiten oder Weltherrschaft erlangen und töten dafür auch keine Menschen, nur weil die nicht an deren Gott glauben!

    • Sinti und Roma wollen miteinander nichts zu tun haben. Beide Seiten fühlen sich gegenseitig überlegen!

      Die lassen sich auch in der Regel gegenseitig in Ruhe Es sei denn wenn es um ein Mädel der Gegenseite geht. Dann fliegen da schon mal die Fetzen!

      Sinti und auch Roma wollen aber keine Religion verbreiten oder Weltherrschaft erlangen und töten dafür auch keine Menschen, nur weil die nicht an deren Gott glauben!

    • Nee, es gibt auch familiäre Verbindungen, vielleicht nicht so oft, aber „wo die Liebe hinfällt“. Ich habe in der Familie von den einen und von den anderen.

Kommentare sind deaktiviert.