Ist Jan Böhmermann ein Stasi-Witzbold?

Foto: Imago

Eine Geburtstagsfeier ist eigentlich eine private Angelegenheit. Aber nicht für Jan Böhmermann. Der Linksträger regt sich darüber auf, dass zu Matthias Matusseks‘ Party die „falschen“ Leute erschienen sind. Alexander Wendt hat den Twitter-Post dieses vom Hass zerfressenen Lachsacks auf Facebook geteilt:

Alexander Wendt hat diesen widerlichen Post dann auch trefflich kommentiert:

„Gestern hatte ich auch zu den Geburtstagsgästen bei Matthias Matussek in Hamburg gehört. Es war eine sehr schöne Feier, es wurde auf aramäisch gebetet, auf russisch gesungen, auf sächsisch parodiert und überhaupt in vielen Zungen geredet. Die Gästemischung reichte von jünger bis älter, von Ost bis West, von libertär bis rechts, von hetero bis schwul, so, wie es sich für Orte gehört, an denen tatsächlich Vielfalt herrscht.
Apropos, wer sich schon immer fragte, was das für Existenzen waren, die sich zu DDR-Zeiten mit Führungsoffizieren trafen, die auf Versammlungen den Ausschluss antisozialistischer Elemente aus dem Kollektiv forderten und noch ein paar Jahre früher eine Mitteilung schrieben, wenn Frau Goldmann wieder ohne gelben Stern auf der Straße war – wer sich also mit anthropologischer Neugierde fragt, wie man sich diesen Phänotyp vorstellen muss, der sollte heute Abend auf dem Twitter-Account eines schon früh gekrümmten spätbundesdeutschen Häkchens vorbeischauen, das beim ZDF anschafft.
Übrigens ist die Wahrnehmung nicht richtig, das rechte Denken dringe mittlerweile in die Mitte vor. Richtig ist, dass viele in der Mitte und rechts und sogar links nicht mehr zucken, wenn das Würstchen vom Dienst „Buh“ ruft.
Übrigens ist es mir völlig egal, ob die ZDF-Chefredaktion weiß, was Böhmermann so treibt.“

Loading...

19 Kommentare

  1. Diese neuen „Blockwarte“ nennt man Systemhuren! In vorauseilendem Gehorsam wird geliefert, was man glaubt, daß es zum eigenen Vorteil dient. Solche Leute verraten jeden und alles, selbst die eigene Familie ist nicht tabu

  2. Was soll ich von einem Typen halten, dem das Schicksal eines Kollegen am Allerwertesten vorbeigeht. Letztes Jahr hat er bei Yükcel wie ein Rumpelstilzchen „getanzt“. Schleim ist bei dessen grüner Brühe noch gelinde bezeichnet.

  3. „Übrigens ist es mir völlig egal, ob die ZDF-Chefredaktion weiß, was Böhmermann so treibt.“
    Man darf davon ausgehen das das ZDF weiß was Böhmermann so treibt und das sie ihn dabei voll unterstützen. Das ZDF ist zu einem linkspopulistischen, wahrscheinlich eher mehr, Propaganda Instrument verkommen. Donnerstag ist der verordnete Tag für Agitation und Propaganda. Zuerst kommt das heute-journal, das Illner, das Lanz und dann kommt heute+ für die Buntidioten die nur die Sprache der Sendung mit der Maus verstehen. Die ARD hat dafür häufig den Montag. Gestern verbreiteten die Tagesthemen Fake News zu Chemnitz, obwohl MDR Sachsen den Ablauf selber richtig darstellt. Aber für Fakten ist in solchen Propaganda Shows kein Platz.

    Wer nun die Intendanten selber anschreibt wird enttäuscht. Es gibt nicht einmal eine Empfangsbestätigung. Die wissen alle was sie da machen.

  4. Ein Typ der seine Karriere auf Kosten anderer machen möchte. Und wenn’s anderst denkende Leute sind z.b. Afd um so mehr. Nichts für mich solche Scherzkekse.

  5. Wie immer : Ein kleiner Köter ( wg. Köterrasse) kläfft laut und wundert sich über die Resonanz !
    Ein Nachbar von uns hatte in den 60ern auch so einen Böhmerma…. äh Kläffer, der bellte und bellte den ganzen Tag und deshalb nannten ihn die Nachbarn „Göbbels!!“ ( Das ist Satire)

  6. Böhmermann?
    Ist er der uneheliche Sohn von Milke oder ist er mit dem Kopf gegen ein Kanonenrohr gerannt?

  7. Satire darf alles, soweit ist das in Ordnung. Aber wenn Satire nur dann alles darf, wenn sie von Böhmermanns wie die S a u durch den Dreck gezogen wird und alles andere was es an Satire gibt, pauschal als „rechts“ gebranntmarkt wird, darf sie nicht mehr alles. Der Satire wird damit die künstlerische Freiheit genommen und wird damit zur Frace. Und Typen wie Böhmermann, die darin geübt sind, andere zu diskreditieren und zu diffamieren, sind darin zu echten Meistern ihres Faches geworden. Auf Kosten aller GEZ Zahler wie mir, denen die Aktionen Böhmermanns viel zu weit gehen. Vor allem nach links.

  8. Der kleine Pinscher fängt sofort das Zittern an,wenn irgend wo eine Tür
    zuklappt oder jemand ruft : Telefon für Herr Böhmemann,Erdogan am Apparat!
    Ich stamme aus Sachsen.Da gibt es vereinzelt sog. Erdställe. das sind unterirdische Gänge von denen niemand weiss,wer sie einst gegraben hat.
    Ganz Östereich ist damit durchzogen. Meine Oma hat uns Kindern immer
    erzählt,darin würden Wichtel hausen,die ,je nach Stammesart,den Menschen
    entweder helfen würden oder grausam schaden.
    Ein freundlicher Wichtel war mein leider schon verstorbener Freund Rüdi
    der Rat. Aber Böhmermann, Maas und Rumpelstielzchen, das sind alles
    giftige Schadwichtel !!

    • LOL der Typ ist ein geistiger Tiefflieger…
      Lest mal was mir gerade passiert ist als ich zum Twitter Account Böhmermanns wechseln wollte:
      „Du kannst @janboehm nicht folgen und die Tweets von @janboehm nicht ansehen, da Du blockiert wurdest.“
      Dabei habe ich dem nur ein einziges Mal etwas in seinen Acc geschrieben, was muss die Wahrheit weh tun…

  9. Um zu erfassen, was für ein erbärmlicher Typ Böhmermann ist, einfach mal auf
    den Twitter-Account schauen. Und der redet von „Nazis“…

    Bezeichnend übrigens, auch das kann man da sehen, ist, dass die „Zeit“-Redaktion
    sich auch nicht zu schade ist, von einer „Nazi-Geburtstagsparty“ zu schreiben.
    „Guten Morgen, liebe ZEIT-Leserinnen, kommen Sie gut in den Tag und stolpern Sie nach Feierabend nicht aus Versehen auf eine Nazi-Geburtstagsparty!“
    (Die von der Zeit reden also auch ihre männlichen Leser als Leserin an…)

    (Link habe ich entfernt, sonst geht das nicht durch)

    • Naja ich würde sehr viel lieber auf eine sogenannte „Nazi-Geburtstagsparty“ gehen, als auf eine, die der Antifa nahe steht. Bei den NAzis bekomme ich aus Anlass der Feier gutes Essen und viele Getränke, bei der Antifa was auf die Fre**e.

  10. Seid mir nicht böse, aber das klingt, als hätte für diese ominöse Party die neue AfD die Gästeliste und das Programm zusammengestellt.

Kommentare sind deaktiviert.