Grüner Bevormunder will, dass Deutsche nur noch 3-mal im Jahr fliegen dürfen

Dieter Janecek (Bild: Gerd Seidel; CC BY-SA 3.0; siehe Link)
Dieter Janecek (Bild: Gerd Seidel; CC BY-SA 3.0; siehe Link)

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek ist in seinem Element: Per Gesetz möchte er den Deutschen das Fliegen madig machen: Nur noch drei mal pro Jahr soll fliegen erlaubt sein, dann soll es so teuer werden, dass es sich der „Viel-Flieger“ dreimal überlegt. 

Der ehemalige bayerische Landesvorsitzende der Grünen, der Politologe Dieter Janecek, zeigte in der vergangenen Woche, was die grüne Bevormundungspartei so für uns in petto hat. In einem Interview mit dem Münchner Merkur meint der 42-jährige hauptberufliche Grüne: Jedem Bundesbürger soll es künftig nur noch erlaubt sein, drei internationale Hin- und Rückflüge pro Jahr zu buchen. Hierfür sollen jedem Bürger Zertifikate zugeteilt werden – ähnlich den Emissonszertifikaten der Industrie für CO2-Ausstoß.

Wer glaubt, öfters als von den Grünen erlaubt fliegen zu müssen, der muss für teures Geld sich ungenutzte Flug-Zertifikate von einem anderen Bürger kaufen. Mit diesem Handel würden die Preise für das vierte und fünfte Hin- und Rückflugpaar dann „um 30 bis 50 Prozent steigen“, schätzt der grüne Janecek. Hinzu kommt noch die Blitzidee: Wer wenig fliege, könne Anteile „sogar verkaufen und Geld verdienen“. Auch mehr Geschäftsreisende müssten künftig darüber nachdenken, ob sie wirklich persönlich zu Kunden reisen. Das könne man dann über Videokonferenzen machen.

In Schockstarre scheint der Genosse und Grünen-Bundesvorsitzende Oliver Krischer verfallen zu sein, als er von Janeceks Planspiel hörte. Janecek übe sich in „intellektuellen Gedankenspielen“, die keine praktikablen Ansätze seien „um tatsächlich etwas für den Klimaschutz zu erreichen“, so Krischer hektische Stellungnahme in den Mainstreammedien. Anzunehmen, dass Krischer es sich weder mit seinen vielfliegenden Parteikollegen, noch mit den Wählern und Sympathisanten seiner „Umwelt-und Gerechtigekeits“-Partei vergraulen will. Diese würden sich nämlich dumm und dusslig zahlen, denn niemand flieg mehr in der Weltgeschichte herum als die gut situierten Grünenwähler. Welcher verkommene Doppelmoral hinter der grünen Gesellschaftsklempnerei steckt, demonstrierte die bayerische grüne Landtagsabgeordnete Katharina Schulze über Silvester. Denn da machte sie Pause vom Demonstrieren gegen die Münchner Startbahn und Abschiebungen. Stattdessen jettete die grüne Lady mal kurz über Silvester nach Kalifornien.

„Wer Flugreisen rationiert, der zeigt das alte Gesicht einer Verbotspartei“, meint der Möchtegern-Liberale FDP-Chef Christian Lindner in der Bild-Zeitung. Und Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, kritisierte: „Solche Ideen führen zu immer mehr staatlicher Überwachung des Lebens der Menschen und schüren Politikverdrossenheit.“ Auch Pöbel-Ralles Ziehsohn, Johannes Kahrs, Vorsitzende des Seeheimer Kreises der SPD, sprach von einem „dusseligen Vorschlag“. Die Menschen sollten selbst entscheiden, wie oft sie flögen. (SB)

Loading...

66 Kommentare

  1. >>Grüner Bevormunder will, dass Deutsche nur noch 3-mal im Jahr fliegen dürfen<<

    Ausländer dürfen aber schon noch öfter fliegen oder?

    • Die schwer traumatisierten „Kriegsflüchtlinge“ können auch problemlos in die alte Heimat, denn mit dem versteckten echten Pass kann man prima ins „Kriegsgebiet“ und auch mit den blauen Flüchtlingspässen kann man reisen.

  2. Ist es Merkel und Co dann noch gestattet bei ihren zahlreichen Flügen mit Uschis Trümmermaschinen ein „Ersatzteillager“ mit sich zu führen ?

  3. Ich hätte da noch eine Idee, man kann diese „Flugkontingente“ doch den Goldstücken spenden, Abholung selbstverständlich nicht ankündigen und mit Handschellen direkt in den Flieger.

  4. so etwas darf man noch nicht einmal im Scherz sagen, die machen das glatt und die meisten Deutschen schreien dann noch hurra

  5. Diese b90/grünen hatten schon mal so eine G’schupste, die durchsetzten wollte, Bundesbürger dürfen nur alle 2 Jahre in den Urlaub fliegen. Da ist ja dieser unappetitlich aussehender grüne Norgerlzuzler (jmd., der die Getränkereste aus fremden Gläsern…) ja noch human.

  6. Die Grünen sind einfach irre. Und irre sind auch ihre Wähler. Aber wenn wundert`s, wenn in Deutschland ein krudes Buch, mit schlechtem Stil wie „Fifty shades of gray“ ein Kassenschlager wird. Offensichtlich ist ein großer Teil unseres Volkes masochistisch veranlagt. Mir scheint ich höre es schreien: „JA! JA! Bitte Grüne schlagt mich, ich will mehr Verbote, straft mich, oh ja und wenn ihr mich mit Verboten so richtig fertig gemacht habt, bitte vergeht euch an meinen Kindern ihr geilen grünen Päderasten.“

  7. Da hier inzwischen so viele hochgebildete Menschen angekommen sind, braucht man auch keinen Urlaub mehr in deren hochmodernen Herkunftsländern bzw. Urlaubsländern machen, denn die Steinzeit ist jetzt hier oder „Umkehrschluss“ muss ich 2-3 x pro Jahr vor dieser Invasion fliehen um wieder aufzutanken (z. B. Azoren 4 Wochen kein Kopftuch gesehen, aber um von Insel zu Insel zu gelangen waren 4 Flüge nötig).

  8. Sperrt diesen GRÜNEN SPINNER und Drexksaxk ganz weit unter die Erde und sein Lügen – und Verbotsgesindel gleich mit dazu, so das sie nie wieder Schaden zum Nachteil der indigenen Bevölkerung anrichten können. Wer solch eine Sektei wählt, der hat nichts begriffen und verstanden. Dieses Pack, das den hart arbeitenden Menschen nur das Geld aus der Tasche zieht, das am liebsten alles was Freude bereitet verbieten würde, dieses Schmarotzer
    Pack das in Deutschland Hunderttausende von Arbeitsplätzen vernichten wird, das spielt sich
    als OBERGUTMENSCH und ÖKOFASCHIST auf. Aber Hauptsache denen gehts gut und sie können reichlich Bonusmeilen sammeln und in ihren Protzkarossen mit knapp 20 Ltr. Verbrauch durch die Gegend düsen. Die Grünen und ihre Wähler sind mehr als flüssig, SIE SIND ÜBERFLÜSSIG!!!!

  9. Totalüberwachung, oder wie will er die Kontrolle bewerkstelligen, wer schon geflogen ist und wer nicht und mit welcher Fluggesellschaft? Da lob ich mir jetzt allmählich das neue Datenschutzgesetz. Und: Kann ich mein Nichtfliegerkontingent eigentlich meistbietend bei Ebay versteigern? Ein Supergeschäft wäre das.

  10. Geboren 1976 und seit 2003 hauptberuflich beim Landesverband der Grünen… Diplompolitologe… Mehr gibt sein Lebenslauf aus meiner Sicht eigenlich nicht her! Manche würden ihn auf gut bayrisch einen Deppen nennen – was ich mir natürlich nie erlauben würde.
    „Oliver Krischer …., als er von Janeceks Planspiel hörte. Janecek übe sich in „intellektuellen Gedankenspielen“
    Also das Wort „intellektuell“ hätte er sich sparen können

  11. Der normale Bundesbürger fliegt in der Regel einmal im Jahr in Urlaub. Wer öfter fliegt soll dann durchaus zahlen.
    Mir tut sich nur eine Frage auf. Gilt das auch für die Abgeordneten? Nicht nur für die Grünen Vorsitzende aus Bayern sondern auch für alle anderen. Da darf dann wohl wieder der Steuerzahler ran.

    • Nun, mein Durchschnitt ist ehr alle sechs Jahre einmal. Aber auch wenn mich der totalitäre Verbotswahn der Grünen hier nicht träfe, ich fürchte eine immer weitere Einengung unserer Freiheit und unserer Rechte. Wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur wieder auf.

  12. Ich tue viiiiel mehr für co2 Begrenzung: ich kaufe zB keine Butter mehr, allein aus dem Grund, dass ich die draufgeknallte Umweltsteuer nicht zahlen will 😁

  13. … und grüne BLÖDIES-90 dürfen überhaupt nicht mehr fliegen!
    Alle auf die Airline Blacklist!!!

    Da wird die grüne bayerische Eisesserin aber ganz traurig werden, wenn sie kein Eis mehr in San Francisco essen darf. Vielleicht baut man dann Radwege in die USA?
    Wann sperrt man die Sekte der gemeingefährlichen Irren eigentlich endlich in geschlossene Einrichtungen. Die werden demnächst noch das Atmen verbieten, damit wir keinen CO2-Ausstoss mehr haben. Die Farbe des Wahnsinns: GRÜN

  14. Also meine Freundin und ich (Beide Jäger, mit Hochschulabschluss,30/29) verlassen Ende des Jahres dieses Land unter anderem wegen solchen Absurditäten Richtung Neuseeland. Vorerst mit Work&Travel Visum. Wenn es hier junge Leute gibt die sich uns anschliessen möchten…freuen wir uns über Kommentare:)

    • wäre ich ineurem alter – gäbs zu eurem vorchlag wenig alternativen – dann können ja die uneingeladenen „fachkräfte“ des hosenanzuges sich voll entfalten…..bin leider schon 68 – aber den unfug der hierderzeit „veranstaltet“ wird, ist nur noch im tran zu ertragen

  15. Die geschlossenen Psychiatrien machen seit einiger Zeit offensichtlich rund um die Uhr Betriebsausflug. Wird dort überall renoviert und angebaut?
    „I believe I can fly.“.

  16. Ich finde die Idee garnicht so schlecht. Man muss den Gedanken nur weiter fassen: Jeder Mensch sollte auch nur eine gewisse Menge an Wasser verbrauchen dürfen. Wer täglich badet muss dann halt Wasserverbrauchszertifikate dazu kaufen, z.B. von Obdachlosen, die sich dann vielleicht ab und zu ein Hotelzimmer mit Dusche leisten können. Jeder sollte auch nur im natürlichen Rahmen Sex haben. Wer öfter möchte oder besondere Praktiken der kann Sexzertifikate von Rentnern kaufen, die damit ihre Rente aufbessern können. Wußte garnicht dass die Grünen so vernünftige Gedanken haben können. 😉

    Verbraucherhinweis: dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

  17. Und das kommt ausgerechnet von einem Grünen? Einem GRÜNEN, also der Vielfliegerabteilung?

    Wasser predigen und Wein saufen war schon immer die Devise dieser Heuchler.

    • So gesehen sind sie dort schon, wenn man unterstellt, daß das gesamte Land eine Klapsmühle ist. Es fehlt nur noch das Dach.

    • Kann man als bürger nicht in den bundestag gehen und die einfach ihres amtes ….im namen des volkes …entheben?.und anklagen zur beihilfe von ungezählten morden erheben.AFD kümmert euch drum….daswäre der richtige erste schritt.

  18. Das ist wie bei den Schweinen in Orwells „Animal Farm“. Linke sind einfach gleicher als Andere, für die gelten nicht die gleichen Regeln. Siehe Katharina Schulze, die für ein verlängertes Wochenende schnell mal nach Kalifornien jettet. Alles natürlich für den Umweltschutz.

  19. Natürlich braucht man dann eine Behörde die diesen Unsinn überwacht und regelt. Ich nehme an, der Vollspacko ist scharf auf den Posten des Chefs?

  20. Schade das es keine Zeitmaschinen gibt. Ich bin mir sicher so manch eine Mutter oder Vater wäre für ein schönes Eis bereit auf solch einen Nachwuchs zu verzichten.

  21. Der Dummschwätzer hätte bei mir nur einen Flug gut, den auf den Mond. Gerne soll er eine Rakete der Übergröße nehmen, um seine anderen Verbots-Dummschwätz-Genossen mitzunehmen. Dies würde zur Entspannung des Klimas in unserem Land ungeheuer beitragen.

  22. „Wer wenig fliege, könne Anteile „sogar verkaufen und Geld verdienen“
    Man könnte fast schwach werden bei dem Angebot. Bin in über 50 Jahren einmal geflogen (Hin u. Rück). Die vielen Armen, die sich einen Flug eh nicht leisten können, haben die Möglichkeit zum „Flugmeilen-Dealer“ zu werden.

  23. Also – ich bin drei Mal geflogen. In meinem Leben. Das Gesetz trifft schon die Richtigen… Also Grün*Innen aus dem Speckgürtel. Ich bin immer begeistert, wenn die sich selbst ein Ei legen.

    • Haben Sie schon mal „Animal Farm“ von G. Orwell gelesen? Grüne sind gleicher. Solche Gesetze werden für den Normal-Bürger gemacht, sie haben keinerlei Bedeutung für Grüne.

  24. Die Idee ist so hirnrissig wie undurchführbar und zeigt, dass der Typ absolut keinen blassen Schimmer von den Dingen hat, die er da plappert.

    Was würde also ein Bundesbürger machen, wenn er keine „Flugzertifikate“ mehr hat? Er würde in ein Land seiner Wahl gehen, wo es solch einen Schwachsinn nicht gibt und dort seinen Flug buchen. Und wie will der Bevormunder das verhindern? Grenzen dichtmachen…???

    • Die Grenzen werden dann aber nur für Deutsche geschlossen. Da können wir sicher sein. Goldstücke werden weiter ungehindert die Grenze passieren dürfen.

  25. Und was hält Katharina Schulze davon? Aber ich bin mich sicher das gilt nur für uns Steuerzahlerp-ck. Aber bald haben wir eh kein Geld mehr, denn wir zahlen lieber für ungebildetes P-ck, dass nie arbeiten wird.

    Sollte das Realität werden, werde ich unter Zwang Herrn Dummbumms dazu verpflichten, mich in einer Sänfte oder Fahrradrikscha zum Urlaubsziel zu befördern.

    • Ich bin dabei. Jeder von uns bekommt eine Rosspeitsche. 10 km pro Stunde sollte man schon verlangen können.

  26. Super Idee! Da ich selbst schon seit Jahren nicht mehr geflogen bin, könnte ich damit doch ein schönes Geld verdienen 🙂

  27. richtig so – fangen wir am besten gleich bei maas + merkel + steinmeier an – spart viel geld, wenn deren nutzlose reisen unterbleiben. der entwicklungshilfeministersollte ein eigenenes flugzeug bekommen – der muss reisen – die anderen „dürften“ mal an die luft

    • Wenn man bedenkt, 300.000 Eurönchen für einen maas’chen Rückflug aus Mali!
      Denn hätten die zu Fuß laufen lassen sollen in der Hoffnung, er wäre unterwegs irgendwo verschütt gegangen!!!

  28. Zitat: „Auch Pöbel-Ralles Ziehsohn, Johannes Kahrs, Vorsitzende des Seeheimer
    Kreises der SPD, sprach von einem „dusseligen Vorschlag“. Die Menschen
    sollten selbst entscheiden, wie oft sie flögen.“
    Na das ist mir aber ganz neu, daß wir selbst entscheiden dürfen. Wer in Absurdistan selbst irgend etwas für sich entscheidet, wird doch gleich in die rechte Schmuddelecke gestellt.Gerade Herr Kahrs sollte das wissen.

    • Alle Grünen-Wähler*Innen die ich persönlich kenne, habe ABSOLUT KEINE AHNUNG vom tatsächlichen politischen Programm dieser „Partei“. Es kennt auch kaum jmd das Spitzenpersonal, bzw. deren Werdegang/Vergangenheit etc.

      Man wählt grün „weil die ja voll menschlich sind und voll Öko sind.“ In etwa auf diesem Niveau bewegt sich die Argumentation „pro grün“.

  29. Richtig, dauergrinsende bayerische GrünSchulze, „ihr Kalifornienflug zum plastikbelöffeltem Eisessen war Privatsache“. Ideologisch privilegierte Flugjets bildungsferner „Idealisten“?.

  30. kurz und bündig: das geht in einen feuchten Kehrricht an und er soll seine Nase in seine eigenen Angelegenheiten stecken und Andere nicht mit seinen Fantasien belastigen

Kommentare sind deaktiviert.