Bosnien warnt EU: Mit dem Frühling kommen zehntausende Flüchtlinge

Immigranten (Symbolfoto: shutterstock.com)
Immigranten (Symbolfoto: shutterstock.com)

Die bosnische Regierung warnt vor einer erneuten Eskalation des „Migrationsproblems“ und warnt die EU vor einem massiven Anstieg der Zahl von Flüchtlingen, die das Land auf dem Weg in die EU durchqueren. Die EU würde das Problem ignorieren, so der Vorwurf des EU-Beitrittskandidaten. 

Mit Einsetzen des Frühlingswetters werde es eine „Eskalation des Migrationsproblems“ geben, so der bosnische Sicherheitsminister des mehrheitlich islamischen, südosteuropäischen Landes, Dragan Mektic in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP. Bosnien und Herzegowina, das 2016 einen EU-Beitrittsantrag gestellt hat, warf der Union vor, das Problem zu ignorieren. Der Minister zeigte auf, das bereits im vergangenen Jahr rund 22.000 Migranten aus dem Nahen Osten, Nordafrika und Asien sein Land auf dem Weg in die EU passiert haben.

Momentan bereiten sich in Griechenland bereits 70.000 Migranten auf die Weiterreise über den Balkan in die EU vor. Diese Zahlen habe er von „offiziellen Institutionen, darunter auch europäische“, so der bosnische Sicherheitsminister. „Es wird einfach zugelassen, dass diese illegale Migration weitergeht“, so die Klage des bosnischen Politikers, dessen Land eine lange Grenze mit dem EU-Staat Kroatien teilt.

Das Sicherheitsministerium seines Landes habe am Donnerstag die „komplette Schließung“ der 600 Kilometer langen Grenze zu Serbien und Montenegro angekündigt. Die Regierung erwäge zudem, ein Angebot Ungarns zur Entsendung von Polizisten anzunehmen, so Mektic laut der Kleinen Zeitung. Ungarn will damit den bosnischen Grenzschutz verstärken, heißt es. (SB)

Loading...

47 Kommentare

  1. Gaddafi kam mir in den Sinn. Zit. aus Sputnik“:in Erfüllung ging – ohne Libyen, das nur Gaddafi kontrollieren konnte,
    geht es für Europa wegen der unkontrollierten Migration, begleitet von
    Extremismus, steil abwärts.“

  2. Sicher werde ich nun von den Gutmenschen zerrissen, aber durch die Spendenbereitschaft für Afrika und die medizinische Versorgung dort, wurden selbigen die Pflicht/Möglichkeit genommen sich selber zu versorgen und stattdessen konnte sich auf Fertilität und Nachwuchs konzentriert werden.

    Essen für zwei aber acht sitzen am Tisch. Egal, die Spenderbereitschaft bringt uns schon unser Essen.

    Anstatt einem hungernden das Angeln beizubringen, wird ihm der Fisch geschenkt.

    So wird das nichts…..

    Aber in Deutschland ist es ja auch verboten sich selber zu ernähren, z.B zu angeln.
    NUR mit entprechender Erlaubnis, die entsprechende Sachkenntniss voraussetzt. Ansonsten „schwarz geangelt“…..denn den natürlichen Hungertrieb stillen ist verboten.

    Egal, gibt ja McDonald und Co.

    Auch witzig: Für Berlin werden 20.000 Polizisten mehr gefordert. Wozu bitte? Damit noch schneller „nach Aufnahme der Personalien auf freien Fuß gesetzt“ gejubelt werden kann?

    Freuen wir uns kollektiv auf die neuen Bürger die mit dem Frühling in Divisonsstärke hier erscheinen werden.

    Ob für die Gesamtrechnung der Migration schon die deutschen Goldreserven verkauft wurden? Daher die Bezeichnung Goldstücke? Hat „unser Martin“ mehr verraten als er wollte?

  3. AUF DIE STRASSE AUF DIE STRASSE AUF DIE STRASSE

    SCHLIESST EUCH AN SCHLIESST EUCH AN SCHLIESST EUCH AN

    Am 16.03.2019 Demo mit ZUKUNFT HEIMAT in Cottbus
    Beginn 14:30 am Stadtbrunnen Cottbus (Thalia Buchhandlung)
    Zugang von der Spremberger Straße (Durchbruch) und vom der Blechen Galerie über die Straßenbahn Trasse

  4. „Momentan bereiten sich in Griechenland bereits 70.000 Migranten auf die Weiterreise über den Balkan in die EU vor “

    Finde den Fehler !

    Außerdem bereiten sich noch hundertausende Siedler auf den großen Zug gen Norden vor.

    aus der Türkei,Irak,Libanon

    Ebenfalls lehren sich rapide die Viertel der Rotationseuropäer hier auf dem Balkan. Das Angebot von „Heils“-Erhöhung wird hier sogar in der Glotze gesendet.

    Lasst Euch doch mal einfach krankschreiben, verdammich nochemal. Isdasdennsoschwerdieobrigkeitshörigkeitmalauszusetzen.Michel,dammichnochmal !!!

  5. Ja, wir brauchen diese Hirnchirurgen dringend für die Grünen. Villeicht können diese hochqulifizierten Ärzte in diese Leere Hirn einpflanzen.

  6. Nein, die ignorieten das absolut nicht, sondern fördern die Flut sogar noch!
    Bestes Beispiel der Soze Hubertus Heil, der dieses Klientel mit noch mehr Taschengeld wirbt und ermutigt unser Land zu stürmen!!!
    Ich hoffe, das diese Hochverräter dafür mal elendig zu Grunde gehen.

  7. Da hat Bosnien recht! Es ist alles schon geregelt: bis 2020 werden wohkl noch an die 2 -3 Mio „Schutzbefohlene“ kommen!
    Bevor die Hochverräterin und Grundgesetzbrecherin abtritt, muss das noch schnell durch gezogen werden.

  8. DAS bild zeigt, was deutschland bevorsteht…
    man sehe sich die „frauen“ an, die mit erhobener faust daher laufen…
    oder JENE, die sich an den aermel ihres „oberteil’s“ greift…

    grenzen dicht, wie es sich fuer einen STAAT gehoert.
    ein STAAT ohne grenzen IST kein STAAT!
    ein STAAT definiert sich, u.a. eben AUCH durch sein territorium, welches durch grenzen GESCHUETZT wird….
    punkt, aus!

  9. Immer herein, wir können auf kein Talent verzichten!
    Bahnhofklatscher, Wellcome-besoffene, Menschheitsverbrüderer bereit machen, die Nächsten kommen.

  10. Dieses verdammte Schengen-Abkommen. Bei normalem Grenzschutz wuerden die alle im Hinterland versauern – das wuerde sich schnell herumsprechen.

    Diese Moslems brauchen nur Zeit (haben sie) und unzaehlige Menschen (haben sie). Der Rest erledigt sich von selbst. Das wissen die ganz genau.

  11. Vielleicht könnte man etwas Positives herausfiltern. Eine erneute „Flüchtlingswelle“ nebst Eskalation wird im Jahr der Europa-Wahl und der späteren Landtagswahlen sicherlich einige Wähler „aufwecken“ und dieses wird nicht zum Vorteil der Parteien der Migrationsbefürworter bzw. -ignoranten sein . Das hoffe ich jedenfalls !

  12. Die EU ignoriert das Problem nicht, sondern fördert es durch offenstehende Grenzen, NGO-Rettungsboote, Bestversorgung der hier Ankommenden …

  13. Bosien warnt !?, der EU gehen solche Warnungen am A****, vorbei. Im Gegenteil, sind besonders für die „Etablierten“ gute Nachrichten.

    • UND IMMER WIEDER DIESE VOLKSVERRÄTER VON DER spd: NATIONALSOZIALISMUS UND INTERNATIONALSOZIALISMUS UNTERSCHEIDEN SICH NUR DARIN; DAS BEI DEN EINEN DAS EIGENE VOLK ZÄHLTE;WÄHREND DIE ANDEREN DAS GELD DES EIGENEN VOLKES ÜBERALL VERTEILEN UND DAS VOLK NICHTS ZÄHLT. DIE METHODEN DAHIN SIND ABER LEIDER IDENTISCH.

  14. meinen sie den Rentner mit Nebenjob „Bundespräser“ Steinmeier? Der kann in seinem Feudalzuhause ruhig einige Dutzend seiner Neufreunde aufnehmen. Sollte insbesondere er nicht leuchtendes Vorbild sein und das Leuchtfeuer der Toleranz? Also, Steinmeier, überzeugen Sie mich, daß Sie nicht nur ein blasierter, sich ungerechtfertigt bereichernder, germanenstämmige Menschen denunzierender Lügner sind

  15. Das Bild oben macht Freude … !!!

    Da ist keine Person darauf zu sehen die mal auf die schnelle 5×5 ausrechnen kann..

  16. >>“Bosnien warnt“<< Ich übersetze: "Liebe Frau Merkel, lieber Herr Juncker, die bestellte Ware ist eingetroffen und wird derzeit versandfertig gemacht. Bitte lassen Sie uns rechtzeitig wissen, wenn erhöhter Bedarf besteht. Bis dahin verfahren wir gemäß Dauerbestellung wie gehabt."

  17. Bosnien hat doch auch den UN-Migrations-Pakt ratifiziert, Migration ist ein Quell der Freude heisst es darin. Bosnien sollte sich daher über die Bereicherung freuen, die Migranten als Neubürger begrüssen und mit offenen Herzen das Sozialsystem erklären.

  18. Was Sie schreiben, kann gar nicht sein, denn die Kriminalitätsrate sinkt beständig, wie uns ce. einmal wöchentlich offiziellerseits mitgeteilt wird.

  19. Griechenland ist ein sicheres Land.Es gibt weder Krieg noch Folter und Verfolgung.Die sollen da bleiben oder zurück in ihre Länder

    • die Mitleser kennen doch sicher auch die justiziablen Teile von Global Compact
      Indigenous Peoples‘ Rights and the Role of Free, Prior and Informed Consent”,
      Entschließung/ Resolution des Bundestags 13/4445 vom 23.4.1996 und Verurteilung darin bzgl. Ethnie/Kultur/Heimat;
      also können die sich darum kümmern

  20. Eskalation? Es sind doch Menschen die uns geschenkt werden und „uns“ (Martin Schulz!) was bringen das wertvoller als Gold ist. CDU, Spd und Grüne hören doch schon wieder die Kassen klingeln

  21. Passend dazu wird in Deutschland das Taschengeld gleich für die Illegalen erhöht, das hat sich sofort rumgesprochen… Ich frage mich, wie lange der Michel noch zahlen kann……. denn tun wird er es, ohne zu murren….

    • Soviel Dummheit konnte ich mir nie vorstellen. Daher muss es noch viel schlimmer kommen. Sonst wachen diese Gehirnamputierten nie auf.

Kommentare sind deaktiviert.