JVA Bruchsal schlägt Alarm: „Übergriffe waren keine Ausreißer“

Salafist im Knast (Bild: shutterstock.com/Von ANUCHA PONGPATIMETH)
Salafist im Knast (Bild: shutterstock.com/Von ANUCHA PONGPATIMETH)

Baden-Württemberg/Bruchsal – Die JVA Karlsruhe und deren Außenstelle in Bruchsal stoßen an ihre Grenzen. Nun meldet sich der Gesamtpersonalrat der JVA Bruchsal zu Wort: Bei den Angriffen auf Vollzugsbeamte handelt es sich nicht um „Ausreißer“. Es handelt sich um einen Landes-Trend.

Im vergangenen Jahr zählte das Justizministerium in den Anstalten des Landes insgesamt 34 Angriffe auf 44 Bedienstete – der höchste Stand mindestens seit dem Jahr 2010. Im vergangenen Jahr ereigneten sich laut Justizministerium allein fünf  Übergriffe auf Bedienstete der JVA Bruchsal. Beleidigungen und Bedrohungen nehmen demnach ebenso zu wie tätliche Angriffe, „die in keiner amtlichen Statistik erscheinen“, da in der Statistik des Ministeriums nur Angriffe erfasst werden, die eine Dienstunfähigkeit des Beamten zur Folge haben, teilt Gesamtpersonalratsvorsitzende Uwe Alt gegenüber der BNN mit.

Die Erklärung des zuständigen Justizminister Guido Wolf (CDU): Die Übergriffe seien die Folge der gestiegenen Gewaltbereitschaft in den Justizvollzugsanstalten des Landes. Überbelegung, Sprachbarrieren und eine zunehmend schwierige Klientel „sorgen hier für große Spannungen, die sich jederzeit in Gewalt entladen können“, so der CDU-Politiker, dessen Partei wegen einer unverantwortlichen Massenmigration maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass JVA-Beamte unter dieser importieren Gewalt zu leiden haben.

Die fünf registrierten Angriffe in Bruchsal aus dem vergangenen Jahr seien keine Ausreißer, betonte der Gesamtpersonalratsvorsitzende Uwe Alt gegenüber der Zeitung. „Auch bei uns in der JVA lässt sich generell der traurige Landes-Trend bestätigen.“ (SB)

Loading...

10 Kommentare

  1. Na so eine ÜBERRASCHUNG!!
    Darauf konnte wirklich keiner kommen, dass nach Zuwanderung von Millionen an gewaltbereiten, kulturfremden, sozialisierungsunwilligen jungen Männern, die Knäste nicht mehr ausreichen…!
    Aber Hauptsache, jede Menge hübsche Neubausiedlungen für die Zuwanderer aus dem Boden stampfen.
    Finde den Fehler 😬

  2. In DDR Knästen hatten die Strafvollzugsbeamten alle einen Schlagstock, die Bunawurzel, es wurde rege Gebrauch gemacht. Ein aufmüpfiger Blick konnte manche Beamte in Rage versetzen und der Knüppel sauste auf den Gefangenen.

  3. War doch klar ! Wenn die Grenzen nicht geschützt werden ,kommen Verbrecher aus allen Teilen der Welt mit in das Land und leben sich hier aus.Wenn noch mehr kommen wird das gesamte System in sich zusammen brechen bzw. dann auch Mord und Totschlag ,Anarchie auch auf den Straßen?Hat hier irgend jemand etwas anderes erwartet? Alles nur eine Frage der Zeit….

  4. „Bei den Angriffen auf Vollzugsbeamte handelt es sich nicht um „Ausreißer“. Es handelt sich um einen Landes-Trend.“

    In anderen Ländern wäre ein Gefangener höchstens einmal so Blöd einen Wärter anzugreifen. Woanders sind aber die Wärter mit einer Waffe ausgestattet, nur bei uns sind sie mit Watte bewaffnet

  5. zunehmend schwierige Klientel!

    Zu feige dieses von euch illegal ins Land geschlepperte schwierige Klientel beim Namen zu nennen!!
    Benennen Sie ihre Hochumjubelte “Fachgäste“ beim Namen, alles andere ist pure Heuchelei!

  6. In einem Siedlungsgebiet ohne Grenzen ist halt alles eigentlich Unmögliche möglich. In meiner Wahlheimat sind die Polizist*innen meist indigener Abstammung mit geradezu zierlicher Statur; aber selbst der größte Trottel würde sich niemals wagen diese anerkannten Autoritäten zu beschimpfen oder gar anzugreifen.

  7. Sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion! Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass die JVA Bruchsal keine Aussenstelle der JVA Karlsruhe ist. Es handelt sich hierbei um zwei voneinander unabhängige Justizvollzugsanstalten. Ich bitte darum dies zu berichtigen.

  8. Es wird nicht das Ende sein, solange hier nicht mit allen, zur Verfügung stehenden Mitteln, hart durchgegriffen wird

  9. Hier würde sich das US-Modell eignen.

    Extreme Strafen für Angriffe auf JVA-Beamte.

    diese Knackies müssen zittern beim Gedanken daran.
    Schön wäre auch ein Arbeitslager im Steinbruch!

Kommentare sind deaktiviert.