Pamela Mastropietro – zerstückelt von einem Nigerianer, als sie noch lebte?

Pamela Mastropietro wurde von einem Nigerianer in Italien brutal ermordet.

Italien – Letztes Jahr wurde Pamela Mastropietro (18) brutal ermordet, in Stücke geschnitten und in einem Koffer wie Müll abgestellt. Der Täter war ein Nigerianer, der nun vor Gericht steht. Dabei kommen schreckliche Details ans Licht.

Der Nigerianer Innocent Oseghale, ein Drogenhändler, hatte die junge Italienerin Pamela Mastropietro Anfang letztens Jahres im Januar umgebracht. Der Fall löste Bestürzung und Zorn in Italien aus. Ein Italiener schoss sogar auf afrikanische Migranten auf den Straßen, weil er das Bedürfnis verspürte „Pamela zu rächen“. Letzterer Vorfall ging hier in Deutschland durch die Medien, nicht aber der Grund für den Volkszorn der Italiener. Nun berichtet Il Giornale in einem schockierendem Report über weitere Details.

Wie nun herausgekommen ist, war Pamela Mastropietro noch am Leben und bei Bewusstsein, als der Nigerianer Oseghale und sein Komplize das Mädchen mit Hackmessern in Stücke schlugen und dann in Häppchen in einem Koffer verstauten. Als das Mädchen trotz eines vorher erlittenen Stiches in die Bauchgegend wieder zu Bewusstsein kam, wurde sie von den beiden Afrikaner mit Messerstichen abgeschlachtet, weil sie vor Schmerzen um Hilfe schrie. Danach wuschen sie die Körperteile in Bleiche und stellten die Leiche in Einzelteilen einfach wie Müll am Stadtrand ab.

Oseghale selbst steht jedoch nun vor Gericht und die italienische Öffentlichkeit blickt angespannt auf den Fall, der wohl nicht der erste und nicht der letzte dieser Art gewesen sein wird. (CK)

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

94 Kommentare

  1. so und nun stellt Euch vor, Ihr seht sowas auf der Strasse, wie einer mit einer Machete zwei Frauen bearbeitet und dann habt Ihr Euch so ein scheiß neues Auto gekauft, was selbstständig bremst wenn die Sensoren ein Hindernis ausmachen, dann könntet Ihr den Machetenschwinger noch nicht mal abdrängen. Überfahren würde ja keiner machen, da das ja dann im Nachhinein bestimmt nicht verhältnismässig wäre. Aber selbst das ginge dann nicht mehr. Deshalb finde ich so Autos welche zu viele Unterstützungsassistenten haben schlecht. Ohne könnte man leben retten, mit modernen Sensoren nicht. Denkt daran wenn Ihr Euch ein neues gepresstes Plastikauto für viel Geld anschaffen wollt, die sind nicht nur Umweltschädlich und billig produziert sondern auch noch teuer und Ihr seid nicht mal mehr Handlungsfähig.

  2. Man muss nur mal gucken, welche Bestialitäten in Afrika an der Tagesordnung sind. Das sind Dinge, die in Europa nur noch von Extrem-Psychopathen vom Schlage des fiktiven Hannibal Lecter begangen werden. In Afrika finden wir all die Zutaten dafür: Verrohung durch Kriege und Bürgerkriege, seltsame Voodoopraktiken, rassistische und sexistische Übergriffe als eine Art von „Normalität“ – und auf der persönlichen Ebene ein Mangel an Abstraktionsvermögen und Empathie.
    Kommt jetzt alles auch zu uns. Danke, Merkel.

  3. Schicken wir doch diese Wahnsinnigen für ein paar Tage zusammen mit unserem noch wahnsinnigeren grün-linken Politikergesindel auf eine sehr kleine, also wirklich kleine Insel, ohne Fluchtmöglichkeit! Dann könnten unsere „Volksvertreter“ diese Goldstücke einmal so richtig ausschimpfen und verhaltensmaßregeln. Falls sie nicht schon vorher gefressen werden. Damit könnten wir aber sicher auch gut leben oder?

  4. Schicken wir doch diese Wahnsinnigen für ein paar Tage zusammen mit unserem noch wahnsinnigeren grün-linken Politikergesindel auf eine sehr kleine, also wirklich kleine Insel, ohne Fluchtmöglichkeit! Dann könnten unsere „Volksvertreter“ diese Goldstücke einmal so richtig ausschimpfen und verhaltensmaßregeln. Falls sie nicht schon vorher gefressen werden. Damit könnten wir aber sicher auch gut leben oder?

  5. So was bringen nur Moslems mir Hass auf Frauen fertig, deshalb dies Religion gehört nicht zu Europa.In Europa könnten ohne diese Islamisten noch tausende Leben.

  6. Wenn zurück ins Mittelalter, dann richtig. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Wenn man sowas hört, wünscht man sich, daß hier Gleiches mit Gleichem vergolten würde. Nur: wer kann so brutal sein um dies zu tun?

  7. Opfert halt euere Töchter, Schwestern, Mädchen, Frauen eurem Wahn von der Menschheitsverbrüderung.
    Diesen Gutmenschen, Wellcome-besoffenen und Bahnhofklatschern ist nicht mehr zu helfen.

  8. Wieder ein Fall für die Psychiatrie. Also können sie nicht bestraft werden sondern müssen rehabiliert werden.

    • Und wenn´s dann geht wie gerade in Berlin mit dem Vergewaltiger, dann bekommen die sogar in der Zeit der „Sicherheitsverwahrung“ unbegleiteten Ausgang –
      um dann nicht mehr zurückzukommen! 😵

    • Und wenn´s dann geht wie gerade in Berlin mit dem Vergewaltiger, dann bekommen die sogar in der Zeit der „Sicherheitsverwahrung“ unbegleiteten Ausgang –
      um dann nicht mehr zurückzukommen! 😵

  9. Man darf aber nicht verallgemeinern.
    Von 100 sind 99 nur noch schlimm, aber eben nicht alle.
    Man nimmt also den 1 von 100 in Schutz, damit er nicht unfair behandelt wird.
    Hat sich vielleicht ein Mensch mal Gedanken darüber gemacht, was uns diese Schutznahme des Einzelnen überhaupt kostet?
    Wenn man schon damit kommt nicht zu „verallgemeinern“. Dann müssen die Relationen auch einigermaßen stimmen. Von 100 sind 99 gut integriert und nur Einer benimmt sich daneben.
    Dann könnte man erst damit kommen aber nicht so.

    • Es haben auch von 100 NSDAP-Mitgliedern 99 nie einen Juden umgebracht. Was lehrt uns das? Dass man die 99 sehr wohl mit in Haftung nehmen kann für den einen.

  10. Ich wünschte dieser Regierung, und besonders den weiblichen Mitgliedern, dass sie mit ein paar solcher Typen einmal in einem Raum eingesperrt wären.

    Danach wollte ich mal sehen, ob sie noch so begeistert von den Goldstücken wären !?

    • Dann können sie ja nicht mehr drüber nachdenken. Es geht ihnen dann so, wie den beiden Mädels aus Skandinavian. ich hab unlängst erst das Video gesehen, wie der typ dem einen Mädel den Kopf abgeschnitten hat, bei Bewußtsein

    • Der Typ war ein Islam-Suren-Sohn,genau wie die anderen anwesenden Kreaturen die beide Mädchen gequält und geschächtet haben.

    • Nee sorry, das was ich gesehen, war ein Abtrennen des Kopfes, kein Schächten und das noch mit einem relativ stumpfen Messer.Es war viehisch.

  11. Es werden doch bei den Talkshows von Frau Will, Maischberger usw. immer gut integrierte Flüchtlinge, die sehr gut Deutsch sprechen eingeladen. Meistens auch eine dramatische Geschichte zum ausheulen für die Zuschauer.

    Warum wird denn nicht so ein Typ mal eingeladen?
    Der soll doch bitte schön erklären, warum er das gemacht hat,

  12. Uns, der tschechischen Sprache Mächtige, hat über diese Greueltat ausführlich Monika Pilloni, die heute Politikerin in Italien ist, informiert. Die Sache ist meinem Wissensstand nach die, dass der Nigerianer das Mädchen mit Gras versorgt hat und sich dabei dachte, es könnte mehr werden. Natürlich wird das Opfer jetzt von den Liebhabern der Bereicherer deshalb verleumdet – sie war ja selber schuld, dass sie Kontakt zu so’nem hatte. Dass das ihr willkommener Gast ist, das vergessen sie geflissentlich.

    • So einfach ist das nicht. Natürlich konnte man vorher auch Gras woanders kaufen. die gehen aber mit Dumpingpreisen ran.Und wenn er sie „nur“ vergewaltigt hätte, wäre es schon Strafe genug. Nur da ist mehr gelaufen, irgendwo habe ich, so meine ich, auch von Kannibalismus gelesen

    • Korrekt.
      Die Organe von Pamela waren allesamt weg.
      Sie soll laut einer Autopsie ausgeweidet worden sein!

  13. Fehlen da nicht noch einige Details , dass einige Körperteile und Innereien fehlten , die verspeist worden sein sollen ?

    • Und da meinte Martin Sellner neulich noch in einem Video, die afrikanische Küche sei eher nicht so interessant.. (Ich weiß, daß ich jetzt geschmacklos bin)

    • So kann man das auch nicht sagen. Sie essen unsere nächsten Verwandten, Vielleicht irren sie sich auch nur manchmal 🙂
      Nur was sie mit den weißen Kindern treiben ist an sich Hinweis darauf, wie es uns gehen könnte

    • diese wurden in einem bericht zur damaligen tatzeit bereits dokumentiert.
      auch, dass die taeter leichenteile assen.
      die fehlenden „innereien“ wurden sicher auf dem schwarzmarkt verkauft.
      die taeter sind mitglieder der „nigeria-connection“…

  14. Gibt es in Italien eigentlich keine Mafia mehr? Die konnte früher immer von den Hinterbliebenen gemietet werden, um für eine angemessene Bestrafung von Verbrechern zu sorgen, falls der Staat wieder mal versagte.

    • Doch – die gibt es noch. Und vermutlich verdienen die an der Zuwanderung ganz ordentlich mit.
      Für wen mag so ein schwarzer Drogenhändler denn wohl arbeiten ?

  15. Ja,wir haben uns eine phantastische hochstehende ,bereichernde Kultur auf unseren Kontinent geholt.
    „Ihre Herzlichkeit,ihre Lebensfreude,blabla“usw.
    War das nicht von Schäuble?

    • Ja, Frau Prof. Dr. Maria Böhmer!!! 🤮🤮🤮
      Ehem. Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

    • “Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in
      Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer
      Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer
      Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns
      alle.”

      Maria Böhmer (CDU) ehem. Beauftragte der Bundesregierung für Integration

    • Zur vielfältigen Kultur der Türken gehören bekanntlich Zwangsverheiratungen und Ehrenmorde, sowie die Vergötterung ihres faschistischen Herrschers. Man kann sich echt nur an den Kopf fassen, was deutsche Politiker für geistigen Durchfall von sich geben….

  16. Die Europäer werden bald vereint zusammenstehen!

    Daher muss ganz schnell die EU Armee aus dem Boden gestampft ,noch mehr krimineller Menschenmüll in alle Länder geflutet werden weil die Regierungs-Verbrecher damit schon seit geraumer Zeit rechnen!

  17. Mrkl und Srs sind dafür verantwortlich. Es ist, als hätten beide zugestochen.

    Und überhaupt, heißt der Typ wirklich mit Vornamen „Innocent“?

  18. Nur gut, dass in Italien mittlerweile ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat und die öffentliche Meinung (sofern sie das Urteil beeinflusst) eine klare Botschaft aussendet. Während in Italien Fakten geschaffen werden (Waffengesetz gelockert) finden bei uns zur Problemlösung immer noch langweilige Talk Sendungen statt wo erklärt wird warum man (blödsinnige Gesetze) Gewaltverbrecher nicht angemessen Bestrafen bzw. abschieben kann. Wir brauchen unbedingt einen Salvini oder Herbert Kickl im Tausch gegen einen Seehofer. Ich weis, auf diesen Deal lässt sich niemand ein der bei Verstand ist.

  19. Wann ist der Kannibalismus in Europa integriert?! Was und wen wollen die Altparteien noch integrieren?! Wo ist deren Angst?! Die müßten JEDE Nacht schweissnass aufwachen!

    • Die schlafen wie in Gottes Armen ! Schwerst gestörte Soziopathen ,
      eine Voraussetzung zur Karriere als Berufspolitiker, haben weder
      Gewissen noch Schuldeinsicht.

    • Karl Martel besiegte 732 die vordringenden Araber bei Tours und Portiers. Graf Starhemberg und der Polenkönig Jan Sobieski schlugen 1683 die Türken vor Wien zurück. Prinz Eugen von Savoyen schlug die osmanischen Heere 1714-18 auf dem Balkan. 1876-78 führten die Serben ihren Freiheitskrieg gegen die islamische Unterjochung.
      Und heute? Unsere verblendeten Politiker öffnen den Islamisten Tür und Tor nach Europa !
      „Der Islam gehört zu Deutschland“, sagt mittlerweile auch der Herr Söder. Ja, er gehört zu Deutschland wie ein Marder in den Hühnerstall !

    • Eigentlich ja, aber ich mag Regen! Und in diesem Fall konnte das Opfer Pamela M. anscheinend nichts dafür, sie wurde überfallen. Es hat also vermutlich leider die Falsche erwischt. Anders sehe ich es bei den zahlreichen dummen naiven Tussen, welche sich so einen tollen Hecht als Liebhaber, oft auch „Stecher“ genannt, selber angeln und dann stolz wie eine Prinzessin ihren Mitmenschen dieses Goldstück präsentieren.

  20. Ich kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen muss. Europa befindet sich in selbstverschuldeter Auflösung. Es gibt aber noch Hoffnung, auch in Italien hat ein Umdenken eingesetzt.

  21. Was im Artikel untergeht , ist die Tatsache, daß Organe des Mädchens fehlten, die vermutlich zu kannibalistisch rituellen Zwecken „genutzt“ wurden,- und daß der Vorfall die Stigmata der Nigerianischen Mafia trägt. Und das ist wiederum eine Gruppierung, die lt. Polizei vom Merkelboom der keinehässlichenBilder in Deutschland deutlich profitiert!

  22. Was im Artikel untergeht , ist die Tatsache, daß Organe des Mädchens fehlten, die vermutlich zu kannibalistisch rituellen Zwecken „genutzt“ wurden,- und daß der Vorfall die Stigmata der Nigerianischen Mafia trägt. Und das ist wiederum eine Gruppierung, die lt. Polizei vom Merkelboom der keinehässlichenBilder in Deutschland deutlich profitiert!

  23. Tja, warum wohl die Relotius-Merkel-Medien nicht über sowas Hässliches berichten? Man zieht die Tradition „keine hässlichen Bilder“ einfach total durch. Das wird inzwischen selbst schon hässlich! (Und Johannes Kars, sharia-Partei, sei mein Zeuge!)

  24. Tja, warum wohl die Relotius-Merkel-Medien nicht über sowas Hässliches berichten? Man zieht die Tradition „keine hässlichen Bilder“ einfach total durch. Das wird inzwischen selbst schon hässlich! (Und Johannes Kars, sharia-Partei, sei mein Zeuge!)

  25. nun, das Mädchen war einfach zu viel Fleisch zum braten und essen.
    Kein schmackhaftes, nigerianisches Gericht. So ein Flaisch kan man nicht so lange aufheben. Dann wird es muffig.

  26. Vielleicht wird die ,,Schwarze Bestie“ einfach von einem italienischen Mob in Busch-Meat-Stücke gelyncht. Wahrscheinlich wird den Europäern in naher Zukunft überhaupt nichts anderes übrig bleiben, als grausamste Vergeltung an diesem genetischen Müll aus den viel zu warmen Gegenden der Welt zu üben. Unsere ,,westlichen“ Werte und Normen interessieren diese Kreaturen keinen Meter. Unser ,,Rechtssystem“ und seine ,,Bestrafungsmethoden“ sind absolut wirkungslos, um mit diesen Monstern überhaupt umzugehen.
    Das einzige, was wirklich nützt, ist sie alle ohne Ausnahme wieder auf ihren Kontinent zurückzuverfrachten, und sicherzustellen, daß in der Zukunft NIEMALS MEHR ihresgleichen irgendwo europäischen Boden betreten, egal, was dazu notwendig ist.

  27. Es sind keine Tiere und Menschen schon mal gar nicht. Einfach nur grausame Bestien, die sich am Leiden anderer aufgeilen.

    • Aber „Schuld“ hat immer nur der „alte, abgehängte, weiße, cis-Mann“…. der ist das Übel der Welt….. ich kotze im Strahl….
      Wieso darf man sich zum Karneval nicht mehr schwarz anmalen und Knochenketten tragen? Das trifft es doch so super!! >:-(

  28. Der Nigerianer Innocent Oseghale, ein Drogenhändler,steht beispielhaft für die irrsinnigen Vorstellungen von Resetlemerntexperten und Migrationsbefürwortern in der Bundesregierung, der EU und der UN.

    Beileibe nicht alle Migranten sind von seiner Art, dann wäre das Experiment sicher(?) auch schon beendet, aber durch die staatlich geförderten Anstrengungen der Traumtänzer der One World Gläubigen und der sich für humanitär haltenden Refugees Welcome Fraktion ist zusammen mit den knallhart rechnenden Nutznießern der Migration schon eine unbekannte, aber sicher nicht belanglose Zahl aktueller und potentieller Verbrecher mit dem ganzen Zustrom auch hier angekommen.
    Trotz aller Bemühungen zur Unterdrückung der Berichterstattung, damit ja keine Vorbejalte entstehen mögen zeigen die angestiegenen Zahlen der häufig erschreckend brutalen Straftäter aller Art, vom aggressiven Schwarzfahrer bis zum in höchster Wut messermordenden „Bezeiehiungstäter“ doch ganz klar, die rührseligen Berichte von den Fortschritten der Integration und der Dankbarkeit der „Schutzsuchenden“ zeigen ein Bild, das mit der Ralität weni zu tun hat.
    Diese könnte die Bürger erschrecken, und das ganz zu Recht.

    Grundstücke und Wohnungen zu enteignen, wie das Berlin und Tübingen beabsichtigen, um den bisherigen Kurs fortsetzen zu können, sind die Highlights des regierungsamtlich mit Unterstützung der bekannten Nutznießer vorangetriebenen Wahnsinns.

    • Wer solche bestialischen Verbrechen begeht, hat jegliches Recht verwirkt. Das Recht auf Leben sowieso, aber auch das Recht auf schmerzfreien Tod. Die Bibel würde ich allerdings nicht als Rechtsgrundlage heranziehen.

  29. Zitat: „…Der Nigerianer Innocent Oseghale, ein Drogenhändler, hatte die junge Italienerin Pamela Mastropietro Anfang letztens Jahres im Januar umgebracht….“
    Na der Kerl hat ja den passenden Namen. Innocent heißt Unschuld. Der und sein Kumpan hätten einer wütenden Meute rachsüchtiger Italiener in die Hände fallen sollen, statt der Justiz. Dann hätten sie auch wirklich bekommen, was sie verdienen.

    • Bei uns würde der wegen Totschlag max. 10 Jahre bekommen, also nach 7 Jahren auf „Bewährung“ wieder draußen sein……
      (noch wahrscheinlicher: das übliche „psychisch gestört“ – 2 Jahre Kuscheltherapie in einer Klinik und dann vom Gutachter wieder auf die Menschheit losgelassen)

  30. „…Oseghale und Komplizen ,von Triademitarbeitern ebenfalls mit dem Hackmesser bearbeiten lassen und zu Hundefutter weiterverarbeiten…“ (Netzfund übersetzt aus dem Italienischen)

  31. Die „schwarze Axt“, nigerianische Mafia in Italien,……………, dann lieber Wildwestmanieren.

Kommentare sind deaktiviert.