Grüne blockieren Schleier-Verbot in Schulen und Unis

Foto:Durch Pop Paul-Catalin/shutterstock
Deutsche Frauen unter islamischer Verschleierung (Symbolfoto:Durch Pop Paul-Catalin/shutterstock)

Schleswig-Holstein – Das von AfD, CDU und FDP geforderte Vollverschleierungsverbot an Schulen und Unis, wird es in Schleswig-Holstein absehbar nicht geben. Die Grünen legten sich am Mittwoch im Landtag quer. Lediglich eine Expertenanhörung zum Thema wollen die grünen Islamversteher einräumen. 

Die AfD hat bereits einen entsprechenden Gesetzesvorschlag für ein gesetzliches Verbot der Vollverschleierung an Schulen und Unis vorgelegt. CDU und FDP fordern ebenfalls solch ein Verbot.

Die Grünen jedoch brachten das Vorhaben in der Jamaika-Koalition zu Fall, berichtet die LN. Man sei gegen allzu viele Verbote und wolle eine freiheitlich-liberale Gesellschaft erhalten, so die grüne Fraktionschefin Eka – eigentlich Erika von Kalben – zur Begründung. Es gebe auch Frauen, die den Nikab freiwillig tragen würden, so die Grüne und fügte irrwitzigerweise hinzu: „Wir sollten nicht über jedes Stöckchen springen, das uns Salafisten hinhalten: Die Einschränkung unserer Freiheitsrechte wäre der größte Gefallen, den wir denjenigen tun könnten, die einen extremen Islam vertreten.“

Die Kieler Christian-Albrechts-Universität hatte einer muslimischen Studentin – eine Konvertitin – eine Vollverschleierung in Lehrveranstaltungen verboten. Diese hatte, wie jouwatch berichtete, angekündigt, gegen das Verbot zu klagen und wurde hierin von Grünen und Salafisten unterstützt. (SB)

 

Loading...

33 Kommentare

  1. Bei einem gut funktionierenden Sicherheitsdienst, so vorhanden, hätte die Schleiereule im Ganzkörperkondom nicht das Uni Gelände betreten dürfen, geschweige denn in die Vorlesung
    gelangen können. Also wieder mal eine handfeste Provokation der ach so friedlichen Religion
    der ach so bunten Vielfalt. Und wenn ich dann noch die Begründung der Grünen Tussi lese,
    überkommt mich der unmittelbare Brechreiz. So viel DUMMHEIT auf einen Haufen = Grün!!!

  2. Diese Einschränkung der Freiheitsrechte von Frauen durch den Islam darf also deshalb nicht eingeschränkt werden, weil das die Freiheitsrechte von Frauen zu sehr einschränken würde.

    Aha.

    Nach dem Islam sind Frauen wegen der „Unzulänglichkeit ihres Verstandes“ (Sahih al-Bukhari 2658) „mangelhaft und unfähig, sich eine richtige Meinung zu bilden“ (al-Manawi 7393) und dürfen deshalb ohne Erlaubnis ihres Mannes das Haus nicht verlassen (Ibn Taymiyyah, Al-Fataawa al-Kubra, 3/148), wie es die Scharia anordnet (Al-Adab asch-Schariyyah, 3/375).

    Frauen wie Eka von Kalben bringen mich irgendwann noch dazu, den Islam tatsächlich ernst zu nehmen.

  3. Kopftuchverhüllt und in langen Mantelkleidern gibt es diese denkunfähigen Frauen schon in meiner Großstadt in Apotheken und Arztpraxen angestellt.
    Es ist nicht nur der Verrat an den Frauen im Iran/Irak, die ihre Freiheit wieder haben wollen und dafür (Kopftuchbefreit) bestraft werden, sondern ich fühle mich in meinem Land konfrontiert mit einer fremden und mir feindlichen Ideologie und bewußt provoziert als die „Ungläubige“ was immer die Abergläubigen darunter verstehen wollen. Ich sehe durch diese Frauen hindurch und lasse mich nicht in meiner lebenslangen Einstellung ändern. Dies ist KEINE Mode sondern reine PROVOKATION!

  4. Wäre doch mal lustig wenn dann die ganzen Hörsäle und Klassen vermummt kommen und so unterrichtet werden wollen dann könnte man ja raten wer sich grad meldet.
    Und den Komi vom Gartenteichbesitzer hatte ich beim lesen des entsperchenden Satz auch direkt im Kopf 🙂

  5. Die Grünen kennen wohl das Homogenitätsprinzip, welches Teil der Staatsfundamentalnormen ist, nicht. Seit 3 Jahrzehnten bekämpft diese irre Truppe Deutschland und die Rechtsstaatlichkeit und die autochthonen Einheimischen. Seit 1989 behautet der Bundestag, daß es in Deutschland keine Ureinwohner gibt, weshalb sie auch die ILO Nr. 169 nicht ratifizierten, und somit die Ethno-Einheimischen um ihre indigenen Rechte betrogen haben. Was sind den die Ureinwohner dieses Territoriums? Das sind Germanenstämmige. Davon gibt es wohl auch welche bei den Grünen. Wenn die nicht in Deutschland sind, wo stecken sie dann? Welch Zynismus, mit dem sie Toleranz einfordern. Toleranz für ihre Verkommenheit oder für die Vernichtung des ethnischen Territoriums, welches nun mal nicht Parteien, sondern den Ureinwohnern gehört?

  6. Die Grünen sind ein einziger Heuchlerischer Haufen Elend. Auf der einen Seite heucheln sie dem Wahlvolk Toleranz gegenüber Frauen vor und engagieren sich stets Medien tauglich für Frauenrechte und Gleichstellung, auf der anderen Seite haben sie aber kein Problem damit, wenn sich Frauen voll verschleiern müssen und sich den politischen Islam vollends unterwerfen und damit jegliche Gleichberechtigung der Frau über Bord werfen. Ich finde überhaupt keine Worte mehr für diese grüne Seuche! Wer so etwas fällt gehört in die Anstalt eingeliefert.

  7. Linke, also Grüne, und Islamisten: Gleich und gleich gesellt sich gern. Beide pochen auf herrschende Rechte, bespucken aber gleichzeitig ihren Lieferanten. Beide dulden nur ihre Meinung. Andere sind Kuffar. Wenn sich die Linken da mal nicht versehen. Beides sind Todeskulte. Biologisch betrachtet: Nicht einmal Hyänen versuchen alleinige Dominanz über die Savanne und darüber hinaus zu erreichen. Die Natur in ihnen steht im Gleichgewicht mit der äußeren Umgebung. Viren und Krebs, exponentiell wachsend, ignorieren die Harmonie mit tödlicher Konsequenz. Sozialismus und Islam sind Symptome geistiger Erkrankung bzw. Umnachtung und wir täten gut daran, nun nicht bloß das Symptom bekämpfen zu wollen.

  8. Verachtung für die Grünen. Sie sollen geschlossen Deutschland verlassen. Ein Volk das sie sowieso nicht mögen. Das wäre wenigstens einmal konsequent.

  9. Wäre doch mal lustig wenn dann die ganzen Hörsäle und Klassen vermummt kommen und so unterrichtet werden wollen dann könnte man ja raten wer sich grad meldet.
    Und den Komi vom Gartenteichbesitzer hatte ich beim lesen des entsperchenden Satz auch direkt im Kopf 🙂

  10. Gesellschaften, die den Anspruch erheben, zivilsiert zu sein, gehören dringend und konsequent entgrüzifiziert. Grüzis raus!!

  11. Würde sich die AFD FÜR Burkas aussprechen, währen dann die Grünen nicht automatisch dagegen ? Vielleicht klappt`s auf dieser Schiene ……

    • nein, die Grünen würden dann sagen, daß das das Einzige ist, was ok von der AfD kommt.
      Der EU-Rat hat beschlossen, daß die Kairoer Erklärung nicht zur EU paßt. Das Verhalten und die Begehren der Grünen ist somit EU-feindlich.

    • Diese Taktik habe ich tatsächlich mal im persönlichen Umfeld benutzt. War selbst vom Erfolg überrascht. Gelesen hatte ich davon in „Dialektik für Manager“ von Rupert Ley.

  12. es ist unglaublich, wie diese grüne Pest menschenverachtend und real nicht existierendes Recht sich anmaßen, Gesellschaftsherrscher zu sein und die Homogenität, die Grundvoraussetzung und Rechtsgrundlage eines Staates sind, zu vernichten, und dies ausgerechnet mit Leuten, die die Einheimischen als „Kuffar“ bezeichnen, also indirekt sogar bedrohen und direkt schwer beleidigen

  13. ich habe Angst davor, dass es irgend wann wieder so etwas wie eine „Reichskristallnacht“ geben wird. Oder noch schlimmer!

    • Das Gute ist, dass unsere Gegner strunzblöd sind. Wir sollten das auch skrupellos für unseren Vorteil nutzen, denn Skrupel hat der Gegner noch viel weniger.

    • Das Gute ist, dass unsere Gegner strunzblöd sind. Wir sollten das auch skrupellos für unseren Vorteil nutzen, denn Skrupel hat der Gegner noch viel weniger.

  14. Es geht nicht primär um die Verschleierung meiner Meinung nach sondern darum, dass die Muslime jetzt schon verstehen, dass sie dieses Land nicht islamisieren werden.
    Damit geht es eigentlich um die Integration.
    Dass sie nicht versuchen ihre Sache hier durchzuziehen sondern schon sich bemühen müssten sich anzupassen und die Werte hier zu übernehmen.

    Jede Aktion dieser Grünen gibt den Muslimen noch mehr Mut das Land zu islamisieren. Klar die haben ja auch die Grünen hinter sich. Man kann sich da auf die Grünen verlassen.
    Man kann im Endeffekt sagen, daß die Grünen alles machen um die Integration der Muslime hier zu sabotieren.

  15. Es geht nicht primär um die Verschleierung meiner Meinung nach sondern darum, dass die Muslime jetzt schon verstehen, dass sie dieses Land nicht islamisieren werden.
    Damit geht es eigentlich um die Integration.
    Dass sie nicht versuchen ihre Sache hier durchzuziehen sondern schon sich bemühen müssten sich anzupassen und die Werte hier zu übernehmen.

    Jede Aktion dieser Grünen gibt den Muslimen noch mehr Mut das Land zu islamisieren. Klar die haben ja auch die Grünen hinter sich. Man kann sich da auf die Grünen verlassen.
    Man kann im Endeffekt sagen, daß die Grünen alles machen um die Integration der Muslime hier zu sabotieren.

    • lesen Sie die Kairoer Erklärung, die Hadithen und Umma, den Kran, und dann werden Sie sehen, daß das nicht „unsere Werte“ sind. Die Kairoer Erklärung ist das Gegenstück zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Sie stellt die Scharia über alle Menschenrechte. Und ist das, was die Grünen und die Muslims mit Menschenrechten meinen, von denen sie schwurbeln

  16. Bei den Grünen hat’s auch viele Homosexuelle, die würden sich, bei einer komplett Islamisierung ganz schön wundern!

    • richtig!
      Alle an den Galgen mit diesen Scheitan-Anhängern!
      Gleich danebem den Galgen für die Ungläubigen.
      Allerdings: preiswerter ist das Schächten dieser Sünder!
      Ein Kehlschnitt und der Kittel ist geflickt.

  17. Anpassung ist Anpassung. Mal abgesehen von den vielen Demonstranten denen Vermummung untersagt wurde. Die Grünen kommen mir allmählich auch so vor,als haetten sie ihren eigenen Pisspot gleich mitgebracht.

Kommentare sind deaktiviert.