3.916,83 Euro netto für Asylbewerberfamilie jeden Monat?

Screenshot Youtube Peter Weber
Screenshot Youtube Peter Weber

Heiligenhafen – Bauunternehmer und Blogger Peter Weber deckt in seinem jüngsten Video einen Leistungsunterschied auf, der darin besteht, dass eine Asylbewerberfamilie, die noch nie in die Sozialkassen eingezahlt hat, angeblich 3.916,83 Euro erhält. Er sagt, dass er nicht weiß, wie man das einem Normalverdiener erklären soll. Er kann es nicht.

Loading...

19 Kommentare

  1. Das ist der Facharbeiterlohn um einige 100 Jahre im Voraus. In der Hoffnung, dass eine dieser Familien in vielleicht 10 Generationen eine Fachkraft hervorbringt.

  2. Ich habe mich entschlossen meine körperliche und geistige Energie diesem System nicht mehr zur Verfügung zustellen. Ist schon schlimm genung dass man mit ALG 1 leider auch noch Steuern zahlen muss. Im alltäglichen fallen dann auch noch auf alles Steuern an um dieses System zu erhalten Mein Vorteil ist es dass ich Schwerbehindert bin und dadurch nach der ALG 1 Zeit recht einfach eine Erwerbsminderungsrente beziehen kann bis ich dann je nachdem vorzeitig in den Altersruhestand gehen werde, Scheiß auf die Abzüge.

  3. Eine deutsche Familie würde für die 7 Kinder 1488 Euro Kindergeld bekommen. Zieht man das von den 3916 Euro ab, bekommen die beiden erwachsen Migranten 2428 Euro bar auf Hand ohne einen Handschlag dafür zu tun. Sicherlich wohnt diese Migrantenfamilie auch nicht gerade in einem Loch, sondern in einer Wohnung, die sich die meisten Deutschen inzwischen nicht mehr leisten können. Da kann man nur noch kotzen.

    • Genau so ist es. Staats Tv und die dazu passende Medien verblöden die Leute, welche nur diese lesen.

    • Die „Richtigstellung“ besteht lediglich darin, dass diese 3.916,83 Euro aus irgendeinem Kontext gerissen und die Ausgaben für Unterkunft- und Heizungskosten und „Mehrbedarfe für besondere Lebenslagen“ darin enthalten wären.

      Der Kontext, dass eine vergleichbare deutsche Familie weniger bekommt, wird nicht erklärt:

      Der Hartz-4-Regelsatz wäre hier je nach Alter der Kinder zwischen 2.395 (2 x 368 + 7 x 237) und 2.913 (2 x 368 + 7 x 311) Euro – und enthält natürlich keine Unterkunft- und Heizungskosten:

      „Der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts umfasst insbesondere Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Haushaltsenergie ohne die auf die Heizung und Erzeugung von Warmwasser entfallenden Anteile sowie persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens.“ – § 20 Absatz 1 SGB II

    • Der im Grunde nichtssagende t-online-Artikel, der auch noch in anderen MSM erschien, sollte ja auch nicht aufklären, sondern mit viel BlaBla die Leute schnell wieder in den Schlaf säuseln, die durch den geleakten Bescheid mal kurzfristig hochgeschreckt waren und leicht dumm aus der (Nacht)wäsche guckten!

  4. Kann man auch nicht – aber shit happens, der dt. Michel will es ja nicht anders, sonst würde er anders wählen und seine Verräter zum Teufel jagen

    • Er würde es bestimmt nicht wollen aber er ist ein politisch völlig uninteressierter, vollgefressener Bürger, der nicht gemerkt hat, dass es längst brennt. Da muß die Hütte von ihm selbst erst lodern!

    • Er würde es bestimmt nicht wollen aber er ist ein politisch völlig uninteressierter, vollgefressener Bürger, der nicht gemerkt hat, dass es längst brennt. Da muß die Hütte von ihm selbst erst lodern!

  5. Unglaublich.
    Was habe ich all die 48 Arbeitsjahre falsch gemacht?
    Diese Frage wird mich noch einige Zeit beschäftigen.

    • Sie haben gearbeitet – scheinbar ist das wirklich ein Fehler!

      Ein Schwager hat nahezu das ganze Leben mit seiner Frau und den sechs Kindern von der Sozialhilfe gelebt. Er hat sogar einmal eine Arbeit aufgegeben, weil seine Frau abends in einer Metzgerei putzen ging und er „ja dann auf die sechs Kinder aufpassen“ musste. Er hat sich so Anfang der 70er Jahre auch noch über meinen sehr arbeitsamen Mann (beide Bj. ´45) lustig gemacht: Und wenn wir 50 sind, dann schauen wir uns nochmal an. Dann bist Du kaputt gearbeitet und ich noch fit!
      Ist so gekommen! Nachteile für die faule 🐖? Keine!
      Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!!!

    • Ja EdelTraud solche Fälle kenne ich auch aber nicht so extrem mit dieser Zahlung. Ich glaube es ist auch eine innere Einstellung nötig um unseren Sozialstaat aus zu nutzen. Ja vielleicht ist man blöd wenn man hier arbeitet. Nun ich wollte halt nie eine Bereicherung für unser Sozialsystem sein und glaubte halt immer an Gerechtigkeit.

  6. Wer mir das erklären kann ohne rot zu werden, verdient den grossen Hosenbandorden.
    Würde eine deutsche Familie mit sieben Kindern unter den selben Vorraussetzungen das Gleiche bekommen ? Wie sehen denn die Hartz 4 Sätze aus ? Und welche Grausamkeiten werden Deutschen zugemutet um weniger Zahlen zu dürfen ?

  7. Kann man nicht logisch erklären!

    Das Ganze als monatliche Mehrfach-Auszahlung ohne Fingerabdrücke unter falschen Namen ist doch bestimmt schon die Norm unter Diversen….
    Diese verdammte Naivität kann es garnicht unter den Altparteien geben, das hat auch nix mehr mit Abgehobenheit der politischen Kaste zu tun!
    Genug ist Genug!!!

  8. Das alles ist viel zu wenig bekannt.Da müssen noch mehr Bescheide auf den Tisch.Denn da gibt es noch Sonderzuwendungen,wie ich hörte. Oder was meint ihr, warum die ersten mit neuem Auto fahren?

  9. …und warum meint Ihr, warum alle nach DE wollen?
    Die haben doch 0-Bock auf Arbeit!
    Stellt Euch vor, es gäbe einen Staat, der allen, die zu ihm kommen, monatlich 80.000 € schenkt. Und das auch noch ohne einen Finger krumm zu machen.
    Wer würde da nicht auswandern?

Kommentare sind deaktiviert.