England: Junges Mädchen scheinbar völlig grundlos abgestochen

Foto: Durch Fer Gregory/Shutterstock
Foto: Durch Fer Gregory/Shutterstock

Großbritannien – Wieder ein bestialischer Messermord in England. Ein junges Mädchen wurde in London von einem „Dunkelhäutigen“ scheinbar grundlos niedergestochen. Die Eltern und Familie können es nicht fassen.

Die junge Jodie Chesney wurde nur 17 Jahre alt. Ihre Eltern und die Familie können es immer noch nicht glauben. Die junge Pfadfinderin befand sich am Freitagabend gegen 21 Uhr gerade mit einigen Freundinnen in einem Park nahe St. Neot’s Road in Harold Hill, als plötzlich zwei Männer an ihnen vorbeiliefen. Die beiden von der Polizei als „schwarze Jugendliche“ beschriebenen Personen, näherten sich den jungen Frauen und einer der Dunkelhäutigen stach Jodie, offensichtlich ohne provoziert worden zu sein, mit einem Messer in den Rücken. Jodie Chesney verstarb noch an Ort und Stelle.

Laut der Metropolitan Police haben die Tatverdächtigen keinerlei vorherige Interaktion mit dem Opfer oder der Freundesgruppe gehabt. Der Mord an Jodie Chesney ist nur einer von vielen in der langen Liste der Messeropfer. Großbritannien erlebt derzeit eine regelrechte Epidemie an Messergewalt, die oft aus dem Migrantenmilieu kommt.

Die Großmutter von Jodie, Debbie Chesney, versteht die Welt nicht mehr: „Sie war unsere jüngste Enkeltochter. Wie konnte es soweit kommen, dass nicht einmal unsere Kinder mehr einfach nur im Park spazieren gehen können, ohne grundlos attackiert zu werden“, sagt sie in der Scottish Sun.

Die Polizei versicherte, dass sie alles in ihrer Macht Stehende tun wird, um die Täter zu finden. (CK)

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

39 Kommentare

  1. Angst erzeugen die Wohnung zu verlassen, soziale Kontakte dadurch erschweren, ………Ausgangssperren……usw……………………Ein Land in dem wir frei und glücklich leben und gern im Sitzen pinkeln, gendermäßig entscheiden können, die Individualität unserer Existienz dxxx jeweiligxxx Vordenkensbefähigtxx uns vom Ende her denken zu dürfen.

  2. „Messer in den Rücken“ -steht im 2. Satz. Wie in BRD, das Gespei sucht Opfer. Junge Mädels von hinten erstechen, typisch Islam. Alte Leute ausrauben, Opfer eben. Nur ein klein wenig Gegenwehr, ein Anbrüller, eine Handbewegung, ein Fingerzeig -und die Herrenmenschen bekommen das große Jammern. Maysak vorneweg!

  3. ………………mutmaßlich viral-bakteriell-infizierte-Messer mit wechselnder Kleidung, bevorzugter Wechsel grün auf weiß nach der Messerattacke.?

    • Sie meinen doch nicht etwa den Mondgott, der zugleich auch der Kriegsgott ist? Da kann ich auf Gus Backus verweisen, der hat ein schönes Lied vom Mann im Mond gesungen. Die Israeli’s wollen demnächst ihre Flagge da platzieren. Na da-

  4. Diese Neubürger leben fanatisch streng nach ihrem Koran. Und hier in Europa sehen sie tagtäglich die unbekümmerte Freiheit. Sexy bekleidete, im Sommer schon fast halb nackte Frauen auf der Straße, überall Party, Spaß, Alkohol, lockere Beziehungen. Unsere Frauen genießen auch alle Freiheiten, sie gehen ganz locker mit den Männern um, nehmen sich was sie wollen. Auch beruflich sind sie voll emanzipiert. Die „Goldstücke“ leben zwischen zwei Welten, einerseits möchten auch sie die westlichen Annehmlichkeiten genießen, doch das verbietet ihnen ihr Glaube. Von den Firmen werden sie oft ausgebeutet, sie sehen Leerflaschen sammelnde Rentner und müßen erkennen, dass sie diesen verlogenen Reichtum in Deutschland, der ihnen in der Heimat vorgegaukelt wurde, nie erreichen werden. Da sie unsere Gesellschaft nicht akzeptieren und sich immer fremd fühlen, führt das zu extremen Hass. Das ewige verleugnen und verdrängen zeugt vom miserablen geistigen Zustand unserer „Volksvertreter“.

  5. Wie konnte es passieren, fragt die Großmutter. Ganz einfach, weil irgendwelche Gutmenschen diese Leute importierten. Und Politik still gehalten hat, wenn nicht gar befördert. Vielleicht können wir noch froh über den Brexit sein!

    • Die Beantwortung dieser Frage stellt sich von selbst. Sie sind der neueste Importschlager dieser GROKO, den Grünen und Linken. Sie gehören zum Konzept der Umwandlung Deutschlands in Dunkel-Deutschland.

  6. Wie konnte es soweit kommen, dass nicht einmal mehr unsere Kinder
    einfach nur im Park spazieren gehen können, ohne grundlos attackiert zu
    werden“, sagt sie in der Scottish Sun.
    Zu viele Kriminelle laufen quicklebendig frei herum.

  7. Da war doch schon mal was: „das haben wir alles nicht gewusst. Wie konnte es nur soweit kommen?“
    Doch ihr Idioten, ihr habt es gewusst und es war abzusehen, dass es soweit kommen würde. Und trotzdem habt ihr weiter die Verantwortlichen gewählt und hofiert. So blind, taub und beschränkt kann kein Mensch sein, nicht die Zeichen dieser Zeit zu erkennen.

  8. Wer solche Mörder serienweise ins Land einreisen lässt, und ihnen eine Rundumversorgung bietet, ist kriminell.

    Ob der Typ geistesgestört ist, oder nicht, interessiert niemanden, denn heilbar ist er auf keinen Fall, auch nicht mit 30 Jahren Haloperidol.
    Für Monster gibt es noch keine Therapie, für die Wut des schwarzen Mannes nicht, und nicht für die Lust am schnellen töten. Antworten dagegen gibt es, aber dazu ist die Politk zu feige.

  9. „regelrechte Epidemie an Messergewalt“, ups, ?regelrecht? nett formuliert. Wessen Regeln entsprechend tritt diese Messergewalt ein. Viral, Bakteriell?

  10. Zur Auffrischung: 2016 ist der Islamist Sadiq Khan mithilfe von 1,5 Mio. Moslems zum OB (Mayor) Londons gewählt worden – noch Fragen?

  11. Furchtbare Tat- aber ich lese im verlinkten Bericht nichts von „schwarzen Tätern“
    Die Täter waren maskiert und sprachen nicht.
    Ich weiß , dass Messer gerne von bestimmten Kreisen benutzt werden, aber man darf nicht vorschnell urteilen. Es gibt auch so genug Irre

    • Man darf nicht vorschnell urteilen…..ah ja! Ich urteile aber vorschnell: Es gibt große Probleme mit messerschwingenden Moslems und Afrikaner!! Selbst wenn diese widerliche Tat von keinen von denen verübt wurde gibt es unzählige Opfer durch deren Messergewalt!!! Würde es jetzt alles besser machen wenn es diesmal kein Angehöriger dieser Gruppen war?

  12. PS. Der Bürgermeister Londons ist ein Moslem mit Kontakt in die islamistische Szene.
    London ist heuer die Weltstadt der Messer und Säureattacken (und nein, es sind nicht… böhse nazies).
    Parallel werden in England die Mahner vor den islamischen Auswüchsen wie Tommy Robinson inkriminiert!

  13. Der Täter versteht sich als Teil eines Systems der Landnahme. Das System heißt islam.
    Es reicht nicht, den Täter als Privatdelinquenten zu stellen!

  14. So ist es – diese Ideologie ist eine Zeitbombe. Dass sie nicht losgeht ist nur der Feigheit der Moslems zu verdanken, solange sie nicht in der Ueberzahl sind. So steht es im Koran.

    • Selbst wenn die in der Überzahl sind, die Muselmanen, geben die Fersengeld. Siehe 6 Tage-Krieg. Da haben die noch die gesponsorten Militärstiefel weggeschmissen um besser rennen zu können.

  15. Wie konnte es soweit kommen, dass nicht einmal unsere Kinder mehr einfach nur im Park spazieren gehen können, ohne grundlos attackiert zu werden“, sagt sie „
    Es tut mir echt leid das sagen zu müssen aber warum es so weit kommen konnte hatte jeder Wähler in der Hand.
    Jahrelang hat man zugesehen wie die Moslems sich ausbreiten, auch mit dem Brexit wird es nicht mehr gelingen diese Art des Zusammenlebens bzw. zusammensterben zu verhindern.

  16. Das hatte diese irre Stadt schon mal. Da war es Hobby Menschen zum Spaß zu erstechen.

    Das war so etwa vor 5 oder 6 Jahren.

  17. Das ist für uns Europäer nicht zu verstehen : einen Grund gibt es immer !
    Und wenn es nur der Neid auf ein glückliches Lächeln oder Zufriedenheit ist.
    Das Problem ist : wir kennen uns mit den fremden Kulturen nicht aus und haben trotzdem alle ins Land gelassen und mit offenen Armen empfangen. Selbst die Bösen und Geisteskranken.
    Da sollte man sich über nichts mehr wundern

    • Der einzige Grund seit 1400 Jahren ist der Auftrag, das Abendland zu islamisieren. Das scheiterte mal vor Wien, Spanien befreite sich auch und heute werden sie unterstützt aus Brüssel und von Merkel. Alles mit Sorosgeld. Vor Jahren wurde doch der Kanzlergatte erwischt in Heathrow mit viel Bargeld im Koffer, anschließend hatte Merkel ein Haus in Paraguay. Alles verlief im Sande und nie wieder hörte man davon.

    • Die Schwarzen sind aber doch nicht alle Islamisten. Viele sind katholisch. Deshalb ist es ja so tragisch, dass dieser dusselige Papst überall in Afrika die Empfängnisverhütung verteufelt und die Leute sich dann folgsam wie die Kaninchen vermehren

  18. —- es hilft wirklich nur noch : Auge um Auge , Zahn um Zahn … nur so können sich die Weißen und Christen retten ! ..

  19. Europa ist bunt! Wir sind offen und tolerant! Das müssen wir aushalten, wir schaffen das!

    Wäre das Mädchen eine Angehörige von mir, dann…

Kommentare sind deaktiviert.