Grüne Katharina Schulze: Wie ich die Umwelt schädige, geht Euch gar nichts an

Foto: Imago

Zeit hat sie sich gelassen mit ihrer Antwort, die grüne Umweltkämpferin und Landebahnverhinderin Kathrina Schulze. Nun macht sie uns klar, dass es ja wohl ihre Privatsache ist, wie und wann sie unser Umwelt schädige.

Katharina Schulze steht exemplarisch für die widerwärtig grüne Doppelmoral. So sendete uns Schulze, eine Politikschranze bar jeglicher beruflicher Erfahrung außerhalb des grünen Politkuniversums, zu Jahresanfang einen fröhlichen Gruß von ihrem Kurztrip aus Kalifornien. Uns Normalos, der Katharina und Co. das böse, böse Fliegen verbieten wollen, bedachte die Grüne aber noch freundlicher Weise mit einem Foto von ihrem lecker Eis in einem Plastikbecher samt Plastiklöffel. Nicht nur auf dem Portal Abgeordnetenwatch stellte ein User der Obermoralistin Schulze die Frage, warum sie ihren grünen Hintern im Übermaß im Flugzeug platziert, uns das aber verbieten will (jouwatch berichtete).

Keine drei Monate später hat sich Schulze nun herab gelassen und uns geantwortet. Kurzum: Sie ist der Meinung, wo und mit wem sie ihren Urlaub verbringt, ist ihre Privatsache. Und dabei lässt sie die Kritik, dass sie mal schnell in die USA fliegt um dort ein Eis aus einem Plastikbecher zu schlabbern, auch nicht gelten.

Denn: Ihre Kritiker müssen sich an zwei Dinge halten: „Erstens: die Grenze ist dort, wo es beleidigend wird. Und zweitens fände ich es schwierig, wenn nur noch derjenige über Umwelt- und Klimapolitik reden dürfte, der zu 100 Prozent ökologisch korrekt lebt. Und wenn dann nur noch über einen Plastikbecher geredet wird, denke ich mir schon manchmal: Stimmt hier der Maßstab? Oder geht es nicht eigentlich um die Frage, wie wir die Strukturen für besseren Umwelt- und Klimaschutz gestalten müssen. Darüber sollten wir sprechen!“

So die Worte der Umweltscheinheiligen Katharina Schulze, die in einem Interview auf Focus neben noch vielen weiteren grünen Worten klar macht, dass einige dann doch gleicher sind, als andere.  (SB) 

 

 

 

Loading...

155 Kommentare

  1. Also in Cali wird man instruiert, wie´s weiter geht und motiviert.
    Orcasio Cortez, (Jew-Abstammung) der neue Schreihals der Demo-Ratten, wurde quasi gecastet für den politischen Job, obwohl als Cocktail-Serviererin in NY tätig, keinen blassen Schimmer von Politik und dumm wie Brot. Sie passte aber so gut ins „Alles-so-schön-bunt-hier“-Programm.
    Man weiß nun, dass politische Akteure vorher durch
    Soros-Sponsoring ausgewählt werden, und dann mit dem vorgegebenen Soros-Programm auftreten und dessen politische Anträge stellen. Und was
    in US bei den DEMs funktioniert, funktioniert überall ! All a matter of money!

  2. Eine gewisse Ähnlichkeit mit der debilen Physiognomie der armen Greta Thiunfisch ist nicht von der Hand zu weisen.

  3. Typisch verlogener grüner Vertreter mit erbärmlicher Doppelmoral. Predigen vom Umweltschutz aber fliegen einfach mal so zum Eis essen nach Amerika. Fahren Diesel und wollen den verbieten. Beschließen mit die Abholzung des Hambacher Forst. Jetzt hängen sie wie Schimpansen in den Bäumen und demonstrieren gegen ihren eigene Beschluss!!! Instrumentalisieren die nachweislich kranke Greta Thunberg für ihre naiven Träumereien und verdummen die Kinder!! (Wie ist die G. Thunberg überhaupt nach HH zur Demo gekommen? Schiff oder Flugzeug?) Verlogener geht es nicht mehr!!!! Das versteht kein anständiger Mensch!!!
    Die leben in ihrer eigenen Welt und werden immer mehr zerfressen vom Hass auf alle die deren primitiv-utopischen Träume nicht mittragen.

  4. Doppelmoral hatten diese Grünen schon immer sonst dürfte keiner von denen mit ihrem Dienst Diesel chauffiert werden, mit dem Flugzeug durch die Gegend fliegen. Bestimmt werden noch sonstige von den Grünen verpöhnte Umweltschädigende Dinge getan, welche wir nicht mitbekommen. Es ist will auch von denen keiner in die Steinzeit zurück.

  5. Genau so kennt man sie, die Grüne Brut: Wasser predigen und Wein trinken!
    Da sind sie echt spitze, im Verbieten, Limitieren und Maßregeln – das gilt aber nur für das verhasste, deutsche Fußvolk!

  6. Bei dieser Grünen treffen leider alle Vorurteile über blonde Frauen zu!!!
    Dümmer geht es wirklich nicht mehr. Aber bei Grünen ist das ja Standard.
    Bei Denen Ist Dummheit und ideologische Verblödung Vorraussetzung.

    • d) wenn man unbedarfter naiver Schüler ist
      e) wenn man unbedarfter naiver Student ist
      f) wenn man supergescheiter Lehrer ist
      g) wenn man bei der evangelischen Kirche ist
      h) wenn man bei der katholischen Kirche ist
      i) wenn man sozialschmarotzender Ausländer mit Doppelpass ist

    • Ja, von deren Stimmen leben die Grünen auch.

      Wobei: Die Katholen haben zumindest früher mal CDU gewählt.
      Aber da dort nun grünlinks drin ist, ist es auch egal.

    • Der ganze Westen ist doch inzwischen mit Grünem Gedankentum verseucht! Es sind nicht nur gehirngewaschenen Schüler und Studenten und – das ist der Knaller – oftmals auch wohlhabende bzw. neureiche Menschen der gehobenen Mittelschicht, die den Klimaheuchlern ihre Stimme geben. Die haben dann z.B. in ihrer Garage einen fetten SUV stehen und fliegen dreimal im Jahr in Urlaub, aber meinen – um ihr „Gewissen“ zu beruhigen und somit etwas für die Umwelt zu tun – die Grünen wählen zu müssen…einfach nur noch krank in der Birne!

    • die werden doch nicht nur in bayern „gewaehlt“..
      „vertreter dieser zunft“ haben sich in allen bundeslaendern bereits breit gemacht…

    • das denke ich auch….
      es waere schade, wenn bald ueberall in baeyern diese haesslichen spargel auf den almen stehen…
      germany wird derart verschandelt, dass es einem GRAUST…

  7. Unsere Kritiker müssen folgendes wissen, wir predigen Euch den Wählern Verzicht und selbst doch nicht!

    • Dann stellen Sie sich die mal als Schulsprecherin vor, denn das war sie ja mal und das ist auch ihre einzige
      „Qualifikation“!

    • Also quasi muss und sollte man ein Lebensversager sein auf allen Linien,dann macht man Karriere bei den grünen und kassiert dabei auch noch kräftig ab.

  8. Ich denke, zu dieser unterirdisch, unterbelichteten, überdrehten, fünftklassigen Schulsprecherin, einer erweiterten Hauptschule (oder war es Gymnasium? Egal), muss man nichts mehr zu sagen…

  9. Ziemlich spät ihre arrogante Rechtfertigung. Da hat wohl der Kommunikationstrainer lange gebraucht, bis Blondchen auswendig gelernt hatte, was ihr vorgesagt wurde.

  10. Als ich diese Dampfplauderin im bayrischen Wahlkampf erstmalig im TV
    erleben durfte, blieb mir die Luft weg ! Das war ne Diskusion wo das Blondchen
    ununterbrochen, wie das Maschinengewehr der Müsliriegler eine Blöheit
    nach der anderen rausquasellte ,ohne sich unterbrechen zu lassen
    Da ich mitten in der Sendung reingezappt bin, dachte ich erst ,in ner Satire –
    sendung gelandet zu sein. Nitschewo ! Das war alles echt.!
    Kelly Bundy als als Alphafröschin bei den Grünen KHmer ?
    Sieht so aus,sieht so aus.
    Kurz vor dem Armageddon soll die Welt in Chaos und Irrsinn versinken.
    DIE gehört unbedingt dazu !

    • was war ihr haupt“argument“…:

      „nein“… oder… „nein“…. oder „nein“…

      was habe ich gelacht…. :-DDDD

    • was war ihr haupt“argument“…:

      „nein“… oder… „nein“…. oder „nein“…

      was habe ich gelacht…. :-DDDD

  11. Und der Grüne Umweltminister Remmel hat in NRW noch 2016 den Braunkohleabbau und Verfeuerung bis 2045 vertraglich mit RWE unterschrieben. Verlogenes, hinterhältiges Pack.

    • Das ist auch so ein abgebrochener Grünenkandidat mit großer Klappe!
      Aber vielleicht hatte er damals einen lichten Moment, weil ihm jemand vorgerechnet hat wie sinnlos die Beendigung der Kohleverstromung in Deutschland ist!
      Was wir an CO2 einsparen pusten China und Indien nach einem Dreivierteljahr wieder in die Luft, weil dort laufend neue Kohlekraftwerke ans Netz gehen.
      Aber dank der Grünen-Koryphäe Baerbock haben wir ja immer genug Strom, weil er im Netz gespeichert wird!

    • der nun jedoch nur bis 2038 laufen soll…
      wenn es nach dem „haensel“ seiner schwester gehen soll, wird das ganze sofort gestoppt…
      RWE freut sich schon auf die milliarden an entschaedigungen aus steuergeldern….
      und nur darum gehts in diesem abgekartetem spiel…

    • Der leistungslose Umsatz generiert aus Steuergeldern ist der schönste.
      Die derzeitige Politik der Umverteilung von den vielen fleißigen Menschen zu den wenigen Reichen verträgt auf Dauer keine Gesellschaft.

      Ganz offenbar arbeiten die Grünen mit ihrer Politik der Großfinanz „in die Tasche“ und wollen das überhaupt nicht kapieren.

  12. Natürlich sei es Kathi gestattet, frei darüber zu entscheiden, wo und mit wem sie ihren Urlaub verbringt – aber es geht dabei um Glaubwürdigkeit, um die Diskrepanz zwischen Worten und Handeln, um die Konsequenz des eigenen Handelns im Hinblick auf die Forderungen, die man aufstellt.
    In dieser Hinsicht: ein echter Blindgänger, unsere Kathi.
    Ich komme aus Bayern und ich schäme mich dafür, was uns hier für eine Laus in den Pelz gesetzt worden ist…

    • WER solche Figuren wählt !!!!!! DER bzw DIE sind die SCHULDIGEN!! Schulze ohne Parteihintergrund könnte bestenfalls in der WC-Reinigung punkten. Die Für diesen Satz möchte ich mich bei allen WC Reinigungskräften entschuldigen! Bitte um Verzeihung….

    • Es ist zum Teil einfach unglaublich: München Mitte: Grüne fast 40 Prozent! Da fällt einem nichts mehr ein….
      Es scheint fast egal zu sein, wen die Grünen aufstellen – wird gewählt…
      Leider auch eine Kathi Schulze.

  13. Gebt diesem infantilen grünen Unkraut noch 2 Jahre , dann übertrumpft die in der Masse an schwachsinnigen Zitaten die Göre Eckhardt….

  14. Dümmer als 10 Meter Angelleine und meint die politischen Weisheiten mit dem Löffel gefressen zu haben.
    Die war doch schon als Klassensprecherin völlig überfordert, wenn sie das überhaupt war.

  15. Es wäre ihre Privatsache, wenn diese Vielfliegerin sich nicht in das Privatleben der Leute einmischen würde. Aber sie ist ja nicht alleine. Cem Özdemir machte Weihnachtsurlaub in den Anden, Winfried Kretschmann flog mit dem Helikopter zum wandern in ein Naturschutzgebiet, Die „Klimaaktivistin“ der Grünen Jugend und Initiatorin der Freitags Schulschwänzer in Deutschland, Luisa-Marie Neubauer ist auf twitter und in anderen sozialen Netzen in Kritik geraten, da sie ausweislich ihres Instagram Accounts ausgedehnte Fernreisen unternimmt. Inzwischen wurden die Urlaubsfotos auf Instagram von ihr gelöscht. Lüge als Markenzeichen.
    Der alternde Schauspieler, der sich zum moralisierenden Umweltschützer erhebt und eine Plastiksteuer fordert, Hannes Jaennicke pendelt zwischen München und USA, gehört also auch zum Club der Vielflieger, wie der DUH Vorstand Jürgen Resch. Steinmeier wandelte vor Kurzem mit Gattin über die Galapagos Inseln und traf dort deutsche Urlauber. Die Mainstreamjournalisten echauffierten sich lediglich an seinem outfit, auch die Obermoralsiten der Zeit.
    Die Verlogenheit der ganzen Klimaaktivisten hindert aber die Leute nicht daran, den Grünen ihre Wählerstimmen zu geben.

    • Die Grünen betrachten sich als die neuen Parteibonzen in der DDR 2.0. Denen ging es trotz Sozialismus auch immer besser als dem Rest.

    • Das kann man garnicht vergleichen. Dieser Politische Müll ist wesentlich schlimmer wie die Bonzen der DDR.

  16. Wie edel, hilfreich und gut. Da kommen einem die Tränen vor soviel Menschenliebe. Ja, der Tugendapostel von heute predigt Wasser und säuft Wein und demonstriert vorbildlich Verzicht, indem er das gute Wasser großmütig anderen überlässt.

  17. Über die Hinterfotzigkeit dieser b90/grünen habe ich mittlerweile in Artikel über die Kornversionstherapien geschrieben. Hier ist es mal wieder eindeutig wie sich diese grünen Ihre Macht, ihren Lebensstandart, ihre Illusionen mit allen Mitteln erzwingen wollen. Ich weiß nicht, wieviele hier das Interview mit Julian Reichel, Bild, sich angeschaut haben. Dort ist es sehr eindeutig zu erkennen was diese Person an plotinischen Wert für die humane Gesellschaft hat. Sie konnte keine einzige Frage präzise, korrekt, auch nach mehrmaligen Nachfragen, eindeutig beantworten. Das Einzigste was dieser Person ganz locker über die Lippen gequillt ist, ist dieser unsägliche Haß auf die AfD und deren Wähler. Sie gab an Kreisläuferin im Handball gewesen zu sein, hat aber wahrscheinlich ihr ganzen Leben nur im Halbkreis gedacht, außer wenn es um ihre persönlichen Vorteile geht.

    • das war doch, als sie kurz vor der bayernwahl sich im tv mit fragenden buergern praesentierte nicht anders… nur gedruckse, ausweichende antworten.
      bis dann mehrere buerger sie aufforderten, doch endlich mal konkret zu antworten.
      ich glaube, DIESES interview ist gemeint, oder?

    • Ja, genau dieses Interview. Ich bin mir nicht sicher, diese Antwort in vorletzten Abschnitt, diesen Intellekt taue ich ihr nicht zu.

    • sie studiert vieles immer vorher ein…. gut zu sehen in vielen videos auf YT… voellig uebertriebene gestik und mimik…
      das erklaert auch, dass sie so ausweichend immer reagiert, wenn fragen gestellt werden, die sie nicht erwartet hat…

    • Diese „Vorbereitungsart“ also „green-coaching“ ist bei deren Mitläufer erkennbar, z.B. im Café, Nachbartisch zwei Pärchen lassen sich da nieder. Die Konversation, in einem sehr angestrengten Überhochdeutsch, drehte sich sich um Belange Welt samt Rettung, Vielfalt, Refugees uvm. Auf meinen Einwand von Vielfalt, „warum unterdrücken sie ihren schönen deutsch Didaktik“ war erstmals rote Birne angesagt. Nach der Frage an mich wo ich stehe, Antwort „auf Recht und Ordnung“, „also Rechts“ war der Kommentar. Eine verteidigte ihren Mann, er sei schließlich der einzig Bewerber der die Stelle bekommen hat. Meine Antwort „könnte wahrscheinlich auch am Gehaltsniveau liegen“. Verbrechen begehen auch Deutsche, meine Frage „wieviel davon mit Mighint“. An mich, „sie haben was gegen Ausländer“. Kein Wort mehr. Ich zahlte und sprach mit der Bedienung noch kurz Chinesisch, Mandarin. Verabschiedete mich mit einen höflichen Grinsen von diesen vergrünten samt Innen mit noch mehr verdutzen verwirrten Gesichtern und der Kas war für mich gebissen.

    • herrlich ZU LESEN…. TOP !!!! :-DDDDDDDDD
      die gesichter haette ich einfach ZU gern gesehen… ROFL…
      best regards

    • Es ging eigentlich daß dieser die stelle bekam durch seine Gehaltsforderung, nach der ja der HM frägt. Ein Münchner weiß wieviel er verdienen muß um hier in Mch. ein vernünftiges Leben führen zu können, bzw. eine Familie zu gründen und durchzubringen.

    • das war mir schon klar 😉
      nur sagte SIE, dass ihr mann „der einzigste bewerber war, der diese stelle bekommen hat“…. :-DDDDD

    • das war mir schon klar 😉
      nur sagte SIE, dass ihr mann „der einzigste bewerber war, der diese stelle bekommen hat“…. :-DDDDD

    • Jetzt hab ich sie verstanden. Bei Stellenausschreibungen kommt es schon vor das mehrere Stellen verkant sind. Werden halt nach und nach besetzt, sobald ein Geeigneter gefunden ist. Daß die natürlich es sehr positiv für sich herauslassen er sei der einzigste gewesen. Der Übrigen war nicht geeignet.

  18. Sie lässt halt vernetztes Denken vermissen. Das ist bei den Grünen besonders ausgeprägt.

    Frau Schulz nicht so sehr loben denn bei der Rangordnung nach Merkel und Roth könnte es sein, dass sie noch weiter nach oben gereicht würde.

  19. Ja Wasser Reden und Sekt saufen das ist das Motto der Grünen Industrieschädlinge. Keine Bevölkerungsgruppe schädigt die Umwelt wie die Grünen sie sind Meister beim Kreuzschiff fahren und beim Fliegen

  20. sorry, aber ich habe in der anfrage an diese K.S. keine beleidigung entdecken koennen…
    es sei ihre privatsache, wann und mit wem sie in den urlaub fliegt?
    nun, wenn man innerhalb von 2 jahren 20 (zwanzig !!!) mal in den „urlaub“ fliegt (seltsam, vor kurzem hies es noch „dienstreisen“), davon das meiste langstrecke, dann stellen sich einem schon fragen…
    zum beispiel, wie es angehen kann, 10 mal im jahr in den „urlaub“ zu fliegen…
    wer bezahlt das ganze? aaaaaaah…..

    was labert die denn?

    es ist sehr wohl „masstabsgerecht“, wenn man sich bei ihr ueber ihre vielen trips und deren gruende erkundigt. denn: will sie uns wirklich erzaehlen, all diese fluege seien rein dienstlich gewesen? von einer GRUENEN?
    z.b. USA: dort kennt so gut wie niemand die GRUENEN…die gibt es zwar, hat aber eine ungefaehre bedeutung wie die „partei der biertrinker“ in germany…

    also, WAS genau waren die „dienstlichen anlaesse“?
    und NEEEEIN, das geht den waehler und STEUERZAHLER sehr wohl etwas an!
    sie steht nun mal mit ihren aussagen in der oeffentlichkeit und hat bei fragen der buerger, die sie mitfinanzieren, gefaelligst rede & antwort zu stehen!

    • Der Steuerzahler finanziert die Wünsche der Grünen mit seiner Arbeits- und Kaufleistung, soll aber ansonsten nur fleißig arbeiten und überhaupt nie mitdenken.
      Die Frau ist doch völlig abgehoben oder raucht sie womöglich zu viel?

    • wenn man fliegt ist man der kosmischen strahlung verstaerkt ausgesetzt. dazu kommen noch schaedliche abgase in der nur umgewaelzten luft in der kabine schwer zum tragen…

      jene „frau“ fliegt durchschnittlich 20 mal im jahr (hin-und rueckflug)…
      na? 😉

    • Tja, viele Grüne fliegen gerne um den Globus.

      Da rücken doch im Nu die Erdteile wieder zusammen so wie ganz früher.

      „Da könnte man dann demnächst wieder mit dem Fahrrad rumfahren“.

    • jedoch nur vom parkplatz zum „Bundestag“.
      auf dem parkplatz angekommen, laesst man sich von seinem „chauffeur“ das fahrrad aus dem kofferraum hieven um dann, als „gruenling“ medien-wirksam mit dem fahrrad ankommend und interview’s gebend den „bundestag“ zu betreten…

      nicht zu glauben? alles schon geschehen…

    • dann haette jene mal genauer lesen sollen…
      mit „uebermass“ war, fuer jeden auch nur durchschnittlich gebildeten, eben nicht ihr „hintern“, sondern die menge der fluege (immer hin sind es bei 20 reisen in 2 jahren 40 (vierzig !!!) fluege), so dass man durchaus von einem „uebermaas“ sprechen kann.

      wenn sie das wort „hintern“ nun als beleidigend empfindet, sollte sie sich mal fragen, auf welches koerperteil sie sich denn sonst setzt, wenn sie sich setzt. 😉

    • Vielleicht glaubt sie, sich auf ihren Kopf zu setzen, weil sie selbst bei einer so banalen Sache alles durcheinander bringt.

    • Die Reiselust deutscher Abgeordneter ist ja kein neues Phänomen. Noch zu Zeiten der Bonner Republik lagen Listen im Parlament aus, wo man sich für jene Jahreszeit, in der es nur noch schifft und der Karneval noch nicht in die Gänge gekommen ist, für die Teilnahme an dienstlichen Reisen eintragen konnte – samt Gattin – in der Art von:

      1. Probleme des Massentourismus auf den Malediven
      2. Trinkwasserversorgung auf Hawaii
      3. Zukunftsweisende Verkehrsplanung auf Bali
      4. Abwasserentsorgung und Klärschlammproblematik in der Dominikanischen Republik
      etc.

      Damit der Rechnungshof nicht meckerte, mußten die jeweiligen dt. Botschaften vor Ort einen „einheimischen Ansprechpartner“ anleiern, der dann das „Vergnügen“ hatte, vor einem nicht nur sichtlich gelangweilten, sondern mit der Materie auch zur Gänze nicht vertrauten Publikum einen Vortrag zum jeweiligen Reisethema zu halten.

      Das Auswärtige Amt wurde mehrfach vorstellig, weil sich in den „Zielländern“ nach diesen Erfahrungen mit deutschen Parlamentariern zunehmend niemand mehr bereitfand, Personal für die „Bespaßung“ solcher Lustreisen abzudetachieren.

      Wäre Frau Schulze ein Vogel, wäre sie ein Pinguin, weil
      – kann nicht fliegen
      – kann nicht richtig laufen
      – häufig am Schwimmen
      und die meiste Zeit steht sie mit Gleichgesinnten in großen Gruppen dumm herum, wedelt mit den Armen und reißt den Schnabel weit auf.

  21. Wenn ich von meinem selbstverdienten Geld irgendwohin fliege, ist das meine Sache. Wenn Kerosin-Kathy nach Amiland zum Lecken fliegt, bezahlt sie das aber mit Geld, das nicht sie, sondern die bayerischen Steuerzahler verdient und das dann sie und ihre Politikermischpoke der arbeitenden Bevölkerung gestohlen haben. Die grüne Umweltsünderin ist nämlich Listentussi im Landtag. Das sollte man unter keinen Umständen vergessen. Diese Lumpen bezahlen ihre Extravaganzen mit dem uns geraubten Geld!

  22. Wenn ich etwas hasse, dann ist es Heuchelei und Doppelmoral. Ich achte Menschen, die eine andere Anschauung haben, aber sie müssen auch selbst nach ihren Leitsätzen handeln. Tun sie dies nicht sind sie bloß wie die Schweine aus G. Orwells „Animal Farm“. „Manche sind gleicher.“

  23. Die ist sogar zu dumm,um zu schweigen. Alle Relativierungen/Erklärungsversuche zu ihren Verfehlungen können nur nach hinten losgehen.

  24. Es sind bei allen Klimahysterikern die gleichen ausreden, wenn sie ertappt sind. „Ich gleiche das bei Atmosfair oder XY aus“, nur wer finanziert das ganze? Der Steuerzahler, denn arbeiten ist von denen so gut wie noch keiner gegangen.
    Im Klartext, der Steuerzahler bezahlt den Ökoterroristen ihr gutes Gewissen um sich dann von dem Pack beschimpfen und gängeln zu lassen.

  25. Für Katharina Schulze war „Die Farm der Tiere die Anleitung zum Studium „Wie werde ich arrogant ohne zu stottern?“.
    Das Examen hat sie mit Auszeichnung bestanden.

  26. Waffel-Eis

    Wer selbst einen an der Waffel hat, ißt kein Waffel-Eis.

    Jener ist froh über ein Eis aus der Pappe.
    Nur so kann keine direkte Verbindung hergestellt werden.

  27. „All animals are equal…. but some are more equal!“
    (aus Animalfarm: alle Tiere sind gleich… aber einige sind noch gleicher!)

  28. Wie verlogen ist denn diese Wissensferne Tante, die von anderen fordert, wie sie sich verhalten sollen, was sie zu essen haben, wie ihre Kinder „verzogen“ werden, dass jemand bestraft wird, der eine Wespe tötet usw.
    Sie selbst sieht ihr Verhalten als Privatsache. Soll sie, aber dann muss sie das auch allen anderen Menschen zubilligen.

  29. Da Hilft nur noch die Frauenquote:
    Frauenquote…
    Flintenuschi, (ohne Worte) topt alle

    Merkel ohne Komentar
    Claudia Roth hat Angst vor den AfD Messern im Bundestag
    Annalena Bearbock Speichert den Strom im Netz
    Svenja Schulze siehe oben
    AKK Ist im Werkstattgespräch…
    Andrea Nahles „Bätschi in die Fresse“
    Grüne Katharina Schulze: Wie ich die Umwelt schädige, geht Euch gar nichts an. Akuelle Aussage
    Antonia Hofreiter ups da muss noch geklärt werden wo zu d** zählt.

  30. Ich mach mir meine Welt so wie es mir gefällt. Von euch verlange ich natürlich das Gegenteil, denn ich brauche ja meine Daseinsberechtigung und lebe fürstlich von eurer Dummheit. Das ist Pack, Herr Gabriel !!!

  31. Große Klappe, dauererregt, ungebildet und realitätsentrückt.
    Bis hierher kann man, oder muss man das akzeptieren.
    Denn damit ist diese Dame? nicht allein in unserem Land.
    Doch nun ist sie nicht irgend ein Mitglied unserer Gesellschaft, sondern sitzt direkt am Trog der Macht.
    Und da sollte schon ein Mindestmaß an Intelligenz vorhanden sein.
    So dient sie nur noch als peinliche Luftnummer.

  32. Das widerliche Pharisäertum des linksgrünen „Juste Milieus“ mit seinen Politakteuren und Wählern ist doch eine klare Konstante. Eigendlich ist es unnötig Frau Schulze hervorzuheben. Eine grüne Wahlaffinität kann man doch nur aus Kalkül oder Dummheit haben.

  33. Ich dachte der Privat-Plastikmüll in den Weltmeeren, der Walfische verstopft, sei Privatsache der Grünen Sekte…

  34. Das Schlimme ist, dass die Dumpfigs, die solche Teletubbies wählen, meist als Staatsdiener auch dann noch Geld abzocken, wenn die von ihnen hochgehievten Nullen die Volkswirtschaft ruiniert haben.

  35. „Katharina Schulze steht exemplarisch für die widerwärtig grüne Doppelmoral.“

    Danke, liebes Jouwatchteam, dafür gibt es einen Daumen hoch.
    Diese unsägliche Person, fleischgewordene Inkompetenz, mit Impertinenz ohnegleichen, ist mir bei der Verhüllung des Denkmals für die Münchner Trümmerfrauen schon äußerst unangenehm aufgefallen. Hoffentlich muss dieses grüne Dummweib demnächst ihre Trümmer, die sie durch ihre spalterische, wohlstandsfeindliche und vaterlandslose Politik verursachen wird, selbst wegräumen .

    • Ich stelle mir gerade das Ergebnis der Luftverbesserung vor, wenn man diese Frau samt ihrer Komplizen mit einem Katalysator versieht….

  36. Ging es nicht erst in zweiter Linie um
    das Fetteis im Einwegbecher mit
    Plastiklöffel, deren Verbot gerade
    von den Grünen für Buntland gefordert
    wurde?

    In erster Linie war doch der Skandal,
    daß die bigotte Blondine (auf Steuer-
    zahlerkosten?) um die halbe Welt flog,
    um dort in LA das Zeugs zu fressen!

    Was redet die von „Privatsphäre“,
    wenn die sich dabei noch ganz stolz
    Selfie-fotografiert und das twittert?
    Twitter geheim? Völliger Realtätsverlust??

    Oder denkt die noch mittelalterlich:
    „Quod licet Iovi, non licet bovi.“ ??
    Achja, als Grüne von Latein Null-Ahnung…

  37. Umwelt hier, Umwelt dort. Was zur Hölle kümmert mich die Umwelt? Die Idioten in DE bauen jährlich Millionen Autos, die die Umwelt belasten und schwafeln dann von Umweltschutz.

    Entweder man fängt an Fahrräder statt Autos zu bauen oder man hält einfach mal die Klappe.

    • Meine Güte, ich könnte einen Stein als Profilbild wählen und es würde immer noch Idioten geben, die mir daraus eine Verschwörung anheften wollen.

    • Sorry, aber nannten Sie mich eben einen „Idioten“?
      Ich „heftete“ Ihnen garnichts an, sondern stellte lediglich eine Frage.

      Maessigen Sie sich in Ihrer Wortwahl!
      Betrachten Sie das als Warnung!

      Ich lasse mich hier von NIEMANDEM, auch nicht von IHNEN, als
      „Idioten“ beschimpfen!

      Ist das KLAR?

      Danke, haben Sie noch einen schoenen tag, SIR!

    • Ich stelle die Fragen, die ich habe. Sie koennen jene beantworten, oder es lassen. Das hier ist ein oeffentliches Diskussionsforum. Beleidigungen werden hier nicht geduldet.
      Meine letzte Warnung.

    • Produzieren Sie jemand anderen und schreiben sie mir am besten gar nicht mehr. Diese Wichtigtuerei braucht keiner. Blockwarte eben so wenig.

    • Mit einer kleinen Ausnahme: Diese Ideologie eignet sich hervorragend als Vehikel, um in einer entsprechenden Parteiumgebung Karriere zu machen, sich vom Steuerzahler aushalten zu lassen und es sich dabei gutgehen zu lassen.

  38. Grüne?
    Sind das nicht die, die die Umwelt zerstörren?
    Ganze Insektenpopulationen ausrotten?
    Vögel schreddern?
    Fischbestände vernichten?

    • Es ist die abschreckende Wirkung dieser Politeusen, die gute Menschen aus uns macht. Zu jungen Leuten sage ich immer: „Lernt was Anständiges, damit ihr nie so werdet wie die!“

  39. Das hier trifft doch zu oder?

    Als Dunning-Kruger-Effekt wird die systematische fehlerhafte Neigung relativ inkompetenter Menschen bezeichnet, das eigene Wissen und Können zu überschätzen und die Kompetenz anderer zu unterschätzen

  40. Was umweltschädlich ist,und was nicht bestimmen immer noch die Trine Schulzens dieser Republik nebst ihren obskuren Wahlvereinen,und angeschlossenen Sendeanstalten.

  41. Herr Lehmann ist Veganer. Er brät sich zwar jeden Abend zwei Schweineschnitzel, aber er versucht, Strukturen für Veganer zu gestalten… :))

    • Dieses ganze „Pack“ ist nach meinem Empfinden scheinheilig und verlogen. Leider laufen ihnen die jungen Leute in ihrem Drang, sich gegen die Alten aufzulehnen hinterher.

  42. So wie die grüne Katha waren auch die Päpste im Mittelalter: Sie achteten streng auf das Zölibat ihrer Untertanen, hatten aber oft über 100 Kinder von Dutzenden verschiedener Frauen.
    Für mich steht fest: Der Umwelt zuliebe wähle ich AfD.

  43. Aha, diese von ihr geschädigte Umwelt müssen sich andere teilen. Dann geht diese Sumpfkuh auch nichts an, dass der Normalbürger die Umwelt schädigt.

  44. Ich wußte immer schon: Solche blonden Frauen, die linksradikal denken, ideologisch total verblendet sind, können für die deutschen Bürger sehr, sehr gefährlich werden. Dabei hat sie in Bayern die Wahlen krachend verloren, aber hat immer noch eine große Fresse. NIEMALS GRÜNE WÄHLEN, das ist meine Botschaft.

    • Die Haarfarbe ist doch völlig wurscht. Bei den Grünen sind zu viele Idealisten, die die reale Welt dem grünen Ideal näherbringen wollen.

      Dabei sind „viele Mittel“ recht und das macht diese Idealisten so gefährlich.

    • Ja, sicher ist die Haarfarbe wurscht, aber blonde Frauen haben halt unter ihren Haaren wenig, womit sie was anfangen können… Richtig? Ausnahmen bestätigen die Regel….

    • Das ist eine billige Schachfigur, sie möchte eine Kommunikatorin zwischen Deep State dem Volk werden.

    • Das beste Beispiel ist der „Idealist“ Rousseau, der als Rabenvater gute Ratschläge zur Kindererziehung gab!

    • Yepp und auch sein „contrat social“ kann nur in kleineren und überschaubaren Gemeinschaften mit den entsprechenden Kompromissen funktionieren.

      Die Grünen wollen oder können das nicht akzeptieren. Sie wollen am liebsten einen „contrat global“ (Migrationspakt?), den sie alleine bestimmen wollen.

      Also 10% irgendeiner grünen Bevölkerung verschafft sich die Legitimation für den gesamten Globus.

      Das ist grüner Idealismus und man könnte vielleicht auch Diktatur sagen.

      Wer da nicht mitmachen will ist dann ein Querulant, der zu „behandeln“ wäre und hier wird deutlich wie grausam solche Idealisten sein können.

    • Bei Grünenwählern hilft das nicht! Das sind Sektenmitglieder die sich in ihren Müslighettos die Welt von ihren Gurus industriefrei grün färben lassen !
      Vermutlich glauben diese Narren, ein verarmtes, in Verteilungskämpfe verstricktes Deutschland könne sich noch „Klimaschutzbeauftragte“, „Irgendwasmitmedienschwätzer“,“Werbefuzzies“, und „Kulturschaffende als Staatsbedienstete “ leisten.
      Die typische Antwort von notorischen Grünen bei der Präsentation von Fakten und Zahlen, die nicht zu ihrer konstruierten Realität passen ist. “ Das glaube ich jetzt aber nicht!“ oder „Wo haben Sie das denn her!“

Kommentare sind deaktiviert.