Ungarn stärkt Familien den Rücken – „Europa für unsere Familien, nicht für Migranten“

(Bild: shutterstock.com/Durch irena iris szewczyk)
Ungarischer Außenminister Peter Szijjarto (Bild: shutterstock.com/Durch irena iris szewczyk)

Ungarn – Der Außenminister von Ungarn, Péter Szijjártó, meldet sich mit starken Worten zurück in Budapest. Europa gehöre seinen Familien und nicht den Migranten.

„Europa wird stark sein, wenn es ein Europa der Familien wird. Wenn es ein Europa der Migranten wird, dann wird es schwach sein“, sagte Szijjártó in Budapest und fügte hinzu,  dass „wenn wir uns damit begnügen, dass wir uns nicht einmal biologisch selbst erhalten können, müssen wir uns eingestehen, dass wir nicht einmal uns selbst wertschätzen“.

Die Worte fielen bei einer Ministeriumskonferenz namens „Europas Zukunft: Familie oder Zuwanderung“, berichtet Breitbart. Erst Tage zuvor hatte Premierminister Viktor Orbán angekündigt, dass die familienfreundliche Politik, die steuerliche Erleichterung und Geldgeschenke für junge Eltern vorsieht, noch weiter ausgebaut werden würde. Mehr Kinder sollen die ungarische Antwort auf die demographischen Probleme sein, betonte auch der Außenminister.

„Das Schicksal solcher Menschen [die sich nicht selbst erhalten wollen], ist langsamer aber sicherer Untergang, ehe sie nur noch Staubwolken auf der Landstraße der Nationen sind. Es steht in keinem großen Buch der Menschheit geschrieben, dass es Ungarn geben soll. Nur in unseren Herzen steht es geschrieben.“ (CK)

 

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

23 Kommentare

  1. „dass wir uns nicht einmal biologisch selbst erhalten können, müssen wir
    uns eingestehen, dass wir nicht einmal uns selbst wertschätzen“.

    Sorry, das kann ich so nicht stehen lassen. Es sind die politischen und gesellschaftlichen Bedingungen und Eckdaten die es den meisten nicht ermöglichen „sich selber zu erhalten“.

    Wenn heute schon zwei arbeiten müssen nur um die Miete zu zahlen, (Profitgier sei Dank) wie soll da eine Person Kinder erziehen und damit auf Arbeitsentgeld verzichten? Gerade dann wenn es am dringendesten benötigt wird.

    Und ausgerechnet jetzt, bei vielen neuen Fachkräften, sinken und sinken die Löhne. Womit es einem dann noch unmöglicher gemacht wird „sich selber zu erhalten“.

    Es hat nicht jeder ein dickes Sparbuch oder reiche Familie die eine Durststrecke überbrücken helfen können.

    Anscheinend funktioniert dies nur bei den neuen Fachkräften, diese müssen sich aber auch um ihre Einkünfte und Versorgung nicht sorgen.

    Wie sieht die Einwohnerzahl in Buntland erst aus wenn zu all den hergeflüchteten jungen Männern die entprechenden Ehefrauen „nachziehen“. Von der Kinderschaar die dann sowieso schon mitkommt ganz zu schweigen.

    Ihr lieben Chinesen, wartet mal 20 Jahre ab, dann sind wir soviele wie ihr. „Stimmengleichheit“.

    Davon kann zwar niemand Chinesisch sprechen, aber Deutsch ja auch nicht mehr.

  2. Ungarn und die Ausländerfeindlichkeit ….. was die Wessi Media sagt, und was die WAHRHEIT ist:
    In Unganrn, haben wir 13 versch Nationalitäten, die sind auch in der Ung. Parlament bzw. in der Örtliche Rathaus vertreten sind. Wer hat so viele verschiedene FLÜCHTLINGE aufgenommen …. tlw. SIE waren von der deutsche, französische Sprachgebit vertrieben. So Klartext:
    – Bulgaren, XVI. JH. vor dem Türken geflüchtet
    1. Kroaten, als Nationalität
    2. Serben, als Nationalität
    3. Ziegeuner, Romas, Sintis, XIV. JH geflüchtet von der Vertreibung in England, Niederland, ú
    Frankreich und Deutsche Gebiete …. bei uns in Ungarn waren die Ziegeuner nicht GETÖTET.
    4. Slowaken, als Nationalität
    5. Slowenen, als Nationalität
    6. Rumänen, als Nationalität
    7. Russen, als Nationalität,
    8. Ukrainer, als als Nationalität
    9. DEUTSCHEN, wie ich, ab 1722-1740 aus BW, B, H nach Ungarn umgesiedelt
    10. POLNISCHE Menschen die sind wegen EUCH, wegen die DEUTSCHEN in 1939-1941 nach
    Ungarn geflüchtet, weil IHR wollt dies Volk vernichten.
    11. Griechen als Flüchlinge zw. 1947-1949 zu UNS als Bruder gekommen, sie haben eine
    eigene Gemeinde bekommen, Beloianis.
    12. Chilenen in 1973 nach Ungarn geflüchtet, und neue HEIMAT gefunden.

    Was will noch der eu von uns??? WAS ??
    Wir haben KEINE in Afrika, in Arabische Laender, in Asien BESTIALISCH ERMORDET !!!

    Was ist mit Euch? Hereros und Namas ??? Juden ??? Polen ??? Russen ??? Ungaren ???

    • Alle haben sich an die ungarische Kultur angepasst und sind deshalb zu Ungarn geworden. Es wird doch niemand glauben, daß sich Moslems so anpassen würden.

    • So muss!!!! das sein, wenn eine „neue“ zu der örtliche Ordung nicht anpassen will, dann fliegt raus.

  3. Die ungarische Politik gefällt mir immer besser. Aber unser Weg in diese Richtung ist lang und auf keinen Fall gut.

  4. Erstklassig Ungarn, am liebsten würde ich dorthin auswandern und meinen ehrlichen Beitrag zum Wohlstand und zur Demokratie des Landes beitragen. Die deutschen Politiker sind mit Ausnahme der von der AfD total pervertiert und menschenverachtend.

  5. Mein Gott haben die Ungarn ein Glück !!!
    Aber dort rennen eben auch noch genügend verblödete Volksverräter herum, die aus diesen kommunistischen Verräterbunkern, genannt „Bildungseinrichtungen“, ausgekotzt werden.

  6. In Ungarn gibt es noch zum Glück geistig normale Politiker, bei uns sind nur 92 unsere Politiker im Bundestag normal, bei allen anderen ist der IQ unterhalb der Zimmertemparatur.

  7. Tja, bei uns zu spät, bei uns würde das nur bedeuten die Ausrottung würde nur noch schneller vorangehen.

  8. Ginge es mir gesundheitlich besser und wäre nicht der Opadienst für die Enkelkinder. Wäre ich schon längst nach Ungarn ausgewandert.

  9. … Deutschland ist nur noch ein einziger Müllhaufen … verraten und verkauft von gewissenlosen Politikern ! …

  10. Nicht nur Orban liebt seine Nation,der Außenminister ebenso.Wie schrecklich,das wir nur von Volkshassern umzingelt sind.

    • UND die wichtigste WIR 10 Millionen innerhalb der Ungarische Republik, + unsere Ungarische Nation ca. 5 Millionen ausserhalb Ungarn LIEBT AUCH die Heimat!!!

      Wir haben kein andere Heimat!!! Wir wollen kein sog. „Weltbürger“ sein, wer nirgendwo ein zuhause hat.

      WIR haben 300 echte FLÜCHTLINGE aus Venezuela sofort aufgenommen, die wieder Eingliederung in die „alte“ Heimat ist gesichert, weil alle 300 hundert hat ungarische Vorfahren.

  11. Vor 30 Jahren haben wir ein Kind abgetrieben,meine Frau und ich.Bei einer anständigen Familienpolitik hätten wir das sicher nicht getan.Das bereue ich heute.Wenn die BRD nur ein Teil des Geldes in die Hand nähme um Kinder aus deutschen Familien zu födern hätten wir kein Demographieproblem.

  12. Schade das die Ausländer freundlichen Politiker in unserem Vaterland nicht so denken. Bundespräsidenten, Kanzler und Konsorten haben nur Geld und Islam im Kopf. Bzw Geld für denn Islam und nicht für die Bürger. Der Wirtschaft geht es gut und die Kassen sind voll, trotzdem geht das Geld ins Ausland oder in die nicht erfolgreiche Immigration. Eine schade hier zu leben und zu sehen das die trotzdem weiter gewählt werden.

    • Das schlimmere ist sie führen aus was ihnen ausgetragen wurde ! In einem normalen Land würden die schon lange h….n .

    • Das schlimmere ist sie führen aus was ihnen ausgetragen wurde ! In einem normalen Land würden die schon lange h….n .

Kommentare sind deaktiviert.