Erst Verschwörung – jetzt bittere Realität: Die „Flüchtlingsfrage gefährdet die Sicherheit Deutschlands“

Stefan Meining - Geheimakte Asyl (Billd: KOPP)
Stefan Meining - Geheimakte Asyl (Billd: KOPP)

Es ist ein Armutszeugnis: Niemand weiß, wer sich in Deutschland und Europa aufhält. Denn Hunderttausende kamen ohne Dokumente. Die Mitarbeiter in Deutschlands Flüchtlingsbehörde haben gewarnt – aber niemand hat ihnen zugehört! Dieses bittere, für uns alle hoch gefährliche Fazit trift Terror-Experte Dr. Stefan Meining und zeigt auf, wie die Chefs des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Warnungen vor möglichen Terroristen, Kriminellen und Schläfern einfach ignoriert haben.

„>Du kannst kommen. Sie werden mit dir sprechen.< Lange habe ich auf diesen Anruf von meinen Ansprechpartnern gewartet. Wir kennen uns seit Jahren. Gemeinsam waren wir immer wieder an den Terrorfronten des Nahen Ostens unterwegs. Ich kann an diesem verregneten Juni abend im Sommer 2014 nicht ahnen, dass sich mein Blick auf den Umgang der Bundesrepublik mit Flüchtlingen für immer verändern wird. Die vielen Gespräche, die ich seitdem führe, die Tausende Seiten an Unterlagen, die ich sehe, zeigen ein mitunter verstörendes Bild.« Autor des Insiderberichts „Geheimakte Asyl – Wie die Politik in der Flüchtlingsfrage Deutschlands Sicherheit gefährdet„,Stepfan Meining, Terrorismus-Experte des Bayerischen Rundfunks.

Stefan Meining - Geheimakte Asyl (Bild: Kopp)
Stefan Meining – Geheimakte Asyl

Herbst 2014: Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Deutschland, der Druck auf die Politik steigt. Um die Asylverfahren zu beschleunigen, schafft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge für (vorgebliche) Syrer und Angehörige irakischer Minderheiten mündliche Anhörungen ab. Ab diesem Datum mussten Zigtausende Immigranten lediglich einen harmlosen Fragebogen ausfüllen. Damit war eine seriöse Kontrolle nicht mehr möglich. Allein im Jahr 2015 gingen beim BAMF 170 599 Fragebögen von Syrern ein, weitere 17 429 von Irakern. Auch bei den persönlichen Anhörungen war die notwendige Professionalität nicht garantiert. Sonst hätte sich ein Bundeswehroffizier, der kein Wort Arabisch sprach, nicht als Syrer ausgeben können. Das alles geschah gegen den Willen der Experten, weil es politische Maxime war, ein Sicherheitsproblem zu bestreiten, so Meining.

„Die zuständigen Abteilungen im BAMF, langgediente Entscheider und die Männer und Frauen von der Sicherheit sind über die Planungen der Amtsleitung entsetzt. Auch die steigende Terrorgefahr wird als Argument angeführt: Aktuellen Meldungen zufolge, ist in einer Stellungnahme von BAMF-Fachleuten zu lesen, soll die Organisation Islamischer Staat bereits angekündigt haben, mit Asylbewerbern auch Gefährder einzuschleusen.“, zitiert die Bild-Zeitung aus Meinigs Buch hinter der Bezahlschranke.

Selbst eine Warnung des Bundesamts für Verfassungsschutz vor eingeschleusten ISIS-Kämpfern unter den Flüchtlingen, sei geheim – und folgenlos geblieben. Doch trotz frühzeitiger Warnungen wird die Wiedereinführung mündlicher Anhörungen erst im Dezember 2015 beschlossen – wenige Wochen nach den islamistischen Anschlägen in Paris (137 Tote). Unter den Tätern: Flüchtlinge!

Basierend auf Interviews mit staatlichen Geheimnisträgern und auf geheimen Dokumenten zeigt Meining in seiner Reportage auf: Alles hängt mit allem zusammen. Die Flüchtlingspolitik mit der Integration, die Integration mit der Sicherheit und die Sicherheit mit der Stabilität der deutschen Demokratie. (SB)

Loading...

25 Kommentare

  1. „Wir schaffen das“ waren die Worte der Frau, die das alles zusammen mit denen, die ihren Speichel lecken, zu verantworten haben. Wobei man davon ausgehen kann, dass sie nicht wirklich Verantwortung übernehmen werden. Nach ihrer Zeit werden andere ihren Scherbenhaufen wegräumen müssen und wir das alles bezahlen müssen. Die werden mit hohen Pensionen dann auch noch für das uns hinterlassene Desaster belohnt. Die reden immer von Gerechtigkeit. Ist das gerecht wenn man ein Land ruinieren kann, ohne dafür zur Verantwortung gezogen zu werden?
    Ich bin kein Anhänger der Todesstrafe. Aber für einen solchen Verrat am Volk, wäre nur sie eine angemessene Form der Sühne für diese Verräter.

  2. Unterm Strich geht’s m. E. in und bei der mittlerweile gigantisch gewucherten AsyIindustrie einfach nur um riesige Mengen an Geld, ohne Mitleid und jegliche Rücksicht, auf Kosten der westuropäischen Bürger.
    Solange diese Quelle sprudelt, wird man die Flut der Eroberer nicht enden lassen.

  3. Diese Reportage werde ich nicht lesen. Ist besser für meinen Blutdruck.
    Für mich ist das politische Versagen weniger erkennbar (weil alles genau so gewollt ist), als der offensichtliche politische Versuch, Deutschland – so wie ich und viele andere es noch von früher her kennen – abzuschaffen.
    Dem Ziel kommt man immer näher.
    Das die Bevölkerung zuerst im unklaren gelassen wurde und anschließend belogen und betrogen wurde und noch wird, müsste jedem mit klaren Kopf klar sein.
    Trotzdem haben noch immer viel zu viele in Merkel und die Altparteien Vertrauen ( warum eigentlich ? ) . Diese Leute sollten das Buch lesen – werden das aber nicht tun.

  4. Selbst eine Warnung des Bundesamts für Verfassungsschutz vor eingeschleusten ISIS-Kämpfern unter den Flüchtlingen, sei geheim – und folgenlos geblieben.Die haben mit sich und der AfD zu tun gehabt. Ein solches Bollwerk von politischen Asyl-Sympathisanten auch in Brüssel, gehören einfach vor ein unabhängiges Gericht gestellt.

    • Nachdenklich sollte machen, dass der Experte des BR jetzt mit dem
      Buch auf sich aufmerksam macht, während sein Kollege Thies Marsen
      auf BR 5 die AfD, Wähler und Sympathisanten diffamiert und den
      Islam beschönigt und verherrlicht.
      Denn schon 2014 hat das BAMPF massiv Anwerbevideos verteilt,
      also war die Entwicklung vorsätzlich herbeigeführt worden.

    • Schon klar – auch die Richter in Rumänien, die Ceausescu richteten, waren nicht unabhängig. Aber Richter, die geltendes Recht beachten und danach handeln, sollte es schon noch geben, wenn auch nicht derzeit im Amt.

    • Ich hätte die Gerichtsbarkeit, auch außerhalb der EU- einfließen lassen können. Vielleicht können wir beide uns, aufs Lachen danach verständigen!

  5. Es wird alles so kommen, wie die AfD es schon vor 3 Jahren prophezeit hat.
    Nur, es wird ihr nichts Nutzen, mehr als 20% maximal sind nicht drin.
    Die Idealisten und Romantiker werden von ihrem Irrglauben nicht ablassen.

    • In Düsseldorf wird es dieses Jahr einen „Toleranz-Wagen der Religionen“ geben. Toll.
      Im Raum Freiburg, in Hugstetten, haben dann die „Toleranten“ im Januar schon mal gezeigt, was sie unter Toleranz verstehen.

      „Jugendliche Migranten sprengen Fasnetsumzug in Hugstetten.“

      Der Umzug mußte wegen Gefährdung der Umzugs-Mitglieder, vor allem der Kindern abgebrochen werden. Statt sich zusammen zu tun und den Migranten mal kräftig aufs Maul zu hauen, haben die deutschen Hasenfüße den Zug abgebrochen und Reißaus genommen. Eine echte Schande. Ich habe die A..kriecherei sowas von satt.

  6. …mögliche Terroristen, Kriminelle und Schläfer… Und nun überlege man sich bitte, dass diese Spezialisten von unbedarften Menschen mit Kuchen und Plüschtieren empfangen wurden anstelle von Bodychecks, Passkontrollen, Fingerabdrücken… Die müssen gedacht haben, die sind im falschen Land oder in der falschen Klinik. So einfach war’s noch nie.

    • Man darf garnicht intensiv darüber nachdenken,was da 2015 alles gelaufen ist und weiterhin läuft.Es hat sich nichts geändert.Es wird weiter das Abendland ,über 2000Jahre gewachsene Kultur dem gewollten Untergang preisgegeben.Bis auf die AfD wird das jeden Tag auf neue von den Altparteien und Systemmedien vorangetrieben!!

    • Mit „Flüchtlinge“ in “ “ ist schon alles klar und führt zusätzlich die Verlogenheit des Wortes im gegenwärtigen Zusammenhang vor.

    • Klar, aber ich bin in dem Fall dafür das Kind direkt beim Namen zu nennen. Die Anführungsstriche habe ich nicht missachtet und durchaus registriert! Ich denke, wir hier wissen sehr gut um die Verlogenheit dieses Wortes der Verharmlosung! 😉

      Gruss

    • Selbstverständlich wissen „wir“ es. Aber bei Diskussionen mit dem Gegner bin ich ein großer Freund davon, ihn mit seinen eigenen Waffen, hier mit politkorrektem Sprachduktus, aber feinen Nuancenänderungen, zu schlagen.

  7. >“Terrorismus-Experte des Bayerischen Rundfunks“

    Und diese Info hat dann für ihren Weg 3 Jahre gebraucht? Bis in die Staatsmedien hat sie es noch immer nicht geschafft.

  8. Wie es aussieht hat der LEVIATHAN keine Ahnung, was sich da in De so rumtreibt. also ist die Sicherheitslage schlecht, verworren. Dass noch Stabilität vorhanden ist, liegt an den vielen Bürger die arbeiten , sich um ihre Familien kümmern und geordnet leben.
    Von wegen Schlafschafe.

  9. Jeder(!) der diese Verbrechen der Merkeljunta seit 2015 mitgetragen hat, ist auch mitschuldig! Auch der Amtsleiter oder Bürgermeister, der wissentlich und mit Vorsatz gegen die Interessen der eigenen Bevölkerung gehandelt hat, ist mitschuldig an Mord und Gewalt, an Niedergang und Verwahrlosung, am Untergang Deutschlands!

Kommentare sind deaktiviert.