Der Sozialist und Antisemit Jeremy Corbyn will die IS-Bräute zurück

Foto:Durch 1000 Words/shutterstock
Kämpft gegen massive Antisemitismus-Vorwürfe - Labour-Führer Corbyn (Foto:Durch 1000 Words/shutterstock)

Großbritannien – Der wegen Antisemitismus in der Kritik stehende Sozialist und Anführer der Labour-Partei, Jeremy Corbyn, würde gerne die Bräute des Islamischen Staates zurück in England willkommen heißen.

Shanima Begum, die mit 15 Jahren zum IS überlief und ihre englische Heimatstadt in Richtung Syrien verließ, möchte nach Großbritannien zurückkehren. Der britische Politiker und Anführer der Labour-Partei, der unter anderem wegen dem ausgeprägten Antisemitismus in seiner Partei in der Kritik steht, findet die Idee gut. Laut Corbyn solle der britische Staat die Staatsbürgerschaft von Begum nicht einseitig aufzukündigen und müsse ihr „die Unterstützung gewähren, die sie benötigt“, sagte er ITV am Donnerstag.

Erst am Mittwoch hatte der Britische Home Secretary den Eltern von Begum mitgeteilt, dass Shanima ihre Staatsbürgerschaft wegen der Mitgliedschaft beim IS verloren hätte und eine Wiedereinreise daher nicht möglich sei, berichtete Breitbart.

Shanima Begum bekräftigte in Interviews gegenüber der britischen Öffentlichkeit, dass sie ihre Entscheidung dem IS beizutreten nicht grundlegend bereue und in Syrien keinerlei Rührung empfand, als sie einen abgeschlagenen Kopf im Mülleimer fand.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

12 Kommentare

  1. Die Briten sind mit ihren Politikern wie May und Corbyn genauso auf den Hund gekommen wie wir.
    Der Einzige von Format im britischen Parlament scheint mir der „Mr. Speaker“ zu sein.

    • Ca. 400 Abgeordnete im Parlament in Brüssel stehen auf Soros Lohnliste.
      Es gibt sogar eine Liste von diesen.
      .
      Alle Staatschefs, die ein Stelldichein mit dem Soros hatten, sind es mehr oder weniger auch.
      Warum will denn zB der Kurz, öst. Bundeskanzler (ÖVP) die Organisation vom Soros, die der Orban aus Ungarn rausgeschmissen hat, auch in Ö willkommen heißen?

  2. Da sie offen zugibt, sich entmenschlicht zu haben, muß sie bleiben wo sie ist. Die Kurden strengen internationales Recht an. Dann Gnade ihr Aloe oder wie der heißt.

  3. BSE, also der Rinderwahn trat als erstes in Großbritannien auf und hat eine lange Inkubationszeit, bei Corbyn macht sich das vielleicht erst heute bemerkbar.

  4. Sucht der noch eine Braut, oder was bringt ihn dazu, sich für diese kochenden und gebärenden Truppenbetreuerinnen einzusetzen.
    Die eine, Begum, sagt ja ganz unverblümt. dass ein angeschlgener Kopf im Müll sie nicht erschreckt habe.

    Man hat vor kurzen an die 50 solcher Köpfe entdeckt, die anlässlich der Niederlage des IS noch eilends von den Henkern abgetrennt worden waren, im Namen des Allerbarmers, so zumindest die Ansicht der Schlächter
    Zuviel des linken Gedankengutes schadet offensichlich der eigenen Gesundheit. .

  5. Genau so!
    Käme dann nur bei raus, daß der IS Clintons & Obamas Baby ist, und von Slomka, Will, Kleber, Maischberger, Hajali & Konsorten
    – vor der Umbenennung – groß gezogen wurde.

  6. Ja ja,Sozialisten sind so dämlich,das sie nicht einmal merken wie sie sich selbst erhängen. Spätestens wenn in Europa die Scharia als alleiniges Gesetz gilt,werdet auch ihr Sozialisten entsorgt werden.

  7. Ich kann mich noch an die Bilder erinnern als IS-Kämpfer vor laufender Kamera ihre bisherigen Pässe zerrissen und verbrannt haben um ihre neue Staatszugehörigkeit zum IS zu demonstrieren. Somit haben sie keine europäischen Staatszugehörigkeiten mehr, zumindest wenn es nach mir geht.

    • Trifft auch für US-ISS Typen zu, erst kürzlich wurde so einer Braut die Wiedereinreise, bzw ein Neuer Paß verweiger, eben aus den von Ihnen genannte Gründen.

Kommentare sind deaktiviert.