SPD ziehen mit Anti-Trump Werbung in den EU-Wahlkampf

SPD hetzt gegen Trump (Bild: Screenshot)
SPD hetzt gegen Trump (Bild: Screenshot)

Sobald gegen die „Richtigen“ losgeschlagen wird, ist alles erlaubt. Während Viktor Orban für seine Plakatkampagne gegen den Multi-Milliardär Georg Soros und dessen Handlanger Jean-Claude Juncker maximal abgestraft werden soll, ziehen die Genossen aus der SPD mit Anti-Trump-Plakaten in den EU-Wahlkampf. 

Die Genossen haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Sie ziehen mit Anti-Trump-Plakaten in den EU-Wahlkampf. Auf den Werbetransparenten für die einstige Volkspartei ist ein fies dreinblickender Donald Trump zu sehen. Darüber plakatiert der sinnfreie Spruch: „Trump? Europa ist die Antwort“.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil, in den gleichen blauen, gelbbesternten Kasperlanzug gepresst wie vor ein paar Tagen Wolfgang Irschinger bei der Münchner Sicherheitskonferenz, stellt in seinem Erklärvideo auf Twitter dar, für was „wir stehen“:

Was Klingenbeil und seine Genossen tun, dafür wird Viktor Orban von den „EU-Rechtgläubigen“ aktuell massiv bestraft. Nach seiner Rede zur Lage der Nation, in der er mit dem EU-Diktat abrechnete, haben CSU-Politiker Manfred Weber- Abgeordneter, Vorsitzenden der EVP-Fraktion und seit November vergangenen Jahres auch Spitzenkandidat der Christdemokraten für die Europawahl – und Markus Söder (CSU) dem Kampf gegen Orban ausgerufen. Zu seinen mehr als EU-kritischen Worten startete die ungarische Regierung in der Vergangenen Woche ein Plakatkampagne, auf dem EU-Kommissions-Chef Jean-Claude Juncker und der selbsternannte Weltenlenker US-Milliardär George Soros, dem nicht nur Orbán die Förderung illegaler Einwanderung vorwirft, zu sehen sind: „Auch Sie haben ein Recht zu wissen, was Brüssel vorhat“, ist darauf zu lesen. Hoch empört kritisierte Brüssel die Kampagne als „Fake-News“ und nannte es schockierend, dass eine „solch lächerliche Verschwörungstheorie sich in diesem Maße etabliert“ habe. Juncker warf Orbán „Lügen“ vor und rief insbesondere EVP-Fraktionschef Manfred Weber zu einer Stellungnahme auf. „Mein Freund Manfred Weber wird sich auch die Frage stellen, ob er diese Stimmen überhaupt braucht“.

Das ganze SPD-Geschwubble, das ungelenke Trump-Bashing scheint jedoch bei der „Arbeiterfront“ nicht einmal mehr im Ansatz ernstgenommen zu werden:

„Ihr steht für gar nix. Außer Geld vom Arbeitendem zu nehmen und dem Unfähigen zu geben. Und dann noch für ein paar andere Sachen, die keiner will, der auch nur etwas gesunden Menschenverstand hat. Nein danke.“

„Cooler Pulli!“

„Ihr steht zurzeit nur für Internetzensur“

„Sie werden es kaum glauben aber: Der Bürger hat die Schnauze voll von Ihrem „Willen“. Nicht ein einziges Mal wird der Bürger selbst gefragt. Man wird absolut bevormundet und muss sich von solch überbezahlten Trittbrettfahrern sagen lassen, was man zu denken hat. Unfassbar!“

„Es stehen Wahlen vor der Tür und alle Politiker dreschen die selben Phrasen. Zusammenhalt und Kooperation darf man fragen mit wem? Ausgerechnet deutsche Sozialdemokraten reden von ausgrenzen, ihr habt mit zu verantworten das Europa zerrissen ist. Danke für NICHTS SPD“

„Ihr macht gerade das #Internet und damit auch #Europa kaputt. #NieMehrSPD #SaveYourInternet #SaveTheInternet“

„Grenzt man auch aus, wenn man nicht jubelt, das Sozialbetrüger und polizeibekannte Strafttäter unbehelligt hier leben dürfen?“

„Sind Sie nicht gewählt um den Willen des Volkes zu vertreten? Welcher Wähler will dieses Europa? 🤮 Fragen Sie die Bürger in einer Volksabstimmung ob sie noch mehr von dieser EU wollen oder ob wir mit der EWG besser dran wären!“

Loading...

36 Kommentare

  1. Tiefer kann man als Partei nicht sinken, wenn man schon Wahlkampf macht, nur um einen ausländischen Präsidenten in den Dreck zu ziehen. Wahlkampf – so verstehe ich das – sollte man machen, um seine eigenen Vorteile der Partei herauszustellen und die Bürger dafür zu gewinnen. Typisch diese Linksradikalen aus der Sozialistenpartei SPD, die machen nur Wahlkampf gegen andere, gegen Andersdenkende, verunglimpfen sie, wie die AfD. Aber was Eigenes auf die Beine stellen, dazu sind diese zurückgebildeten Parteimitglieder der SPD nicht in der Lage. Ich hoffe, diese Partei verschwindet unter 5%. Sie ist nicht mehr tragbar für Deutschland.

  2. Widerlicher als die linksradikale SPD kann niemand denken, vielleicht noch die Grünen, ja, aber sonst? Trump wird ihnen die Antwort geben. Und das wäre richtig gut so.

    • Die LInke ist auch eine tief gespaltene Partei. Während das „Fußvok“ der Partei versucht bürgernahe Politik zu machen. Hauen die GenossInnen im Wochentakt Argumente heraus die es jedem Bürger unmöglich machen auch nur daran zu denken die Linke zu wählen. Die angegierten Jung Politiker sollten überlegen ob die Linke wirklich ihre Interessen vertritt. Es gibt da bessere Alternativen.

  3. Ich mag mir kaum vorstellen, was losgewesen wären wenn die AfD 2014 mit Anti-Obama-Werbung in den EU-Wahlkampf gezogen wäre. Wie tief kann eine einst stolze deutsche Arbeiterpartei eigentlich noch sinken?

    • Die Talsohle ist meines Erachtens noch nicht erreicht, bei dem Personal. Und die Jungspunde in dieser „Partei“ sind noch schlimmer.

    • Die Talsohle ist meines Erachtens noch nicht erreicht, bei dem Personal. Und die Jungspunde in dieser „Partei“ sind noch schlimmer.

  4. In einer Zeit wo auch der letzte Dödel aufwacht das Globalisierung Scheiße ist schwören sich die GenossInnen mit dem alten Schlachtruf ein:

    Vorwärts immer, Rückwärts nimmer.

    Das zieht nicht einmal mehr bei den Scheintoten die ihr Kreuz seit Jahrzehnten bei einer Partei gemacht haben. Selbst die SDU hat die Zeichen der Zeit erkannt und versucht die Wähler mit Patzelt und Maaßen zu linken.

    Hoffen wir das die Europa Wahl zum Waterloo!!! für die Altparteien wird.

  5. Das dürften wieder 2% mehr bei den Importsteuern auf EU-Autos werden… 🙂

    Trump IST rachsüchtig!

    Das bekommt gerade der US-Staat Kalifornien zu spüren (der ihm immer in die Beine grätscht), von dem Trump 3,5 Mrd. US $ Bundeszuschüsse für das dort gerade gestoppte High-Speed-Zug-Projekt zurück fordert.

    Dafür kann er ganz viele Kiliometer „Wall“ bauen.

    • Sie meinen, Trump wird im nächsten Jahr versuchen, seine Wiederwahl mit einem Anti-SPD-Slogan zu sichern?

  6. hab dieses Jahr noch keine Plakate der roten Deutschlandhasser gesichtet-
    ok es soll ja in Kürze etwas wärmer werden und da bieten sich erweiterte Abendspaziergänge an.
    Vorzugsweise zu dritt oder zu viert, nicht nur aus Sicherheitsgründen, sondern weil mindestens einer davon Erfahrung als Maler und Renovierer hat.
    Heißt also man achtet unentgeltlich auf Ordnung im Stadtbild.

  7. Der SPD wird es mit dem Gekreische gegen Trump anlässlich der EU-Wahlen genau so ergehen wie Hillary Clinton bei den Wahlen in den USA.

    Und Orban lacht, denn er hat nichts Unrechtes auf die Plakate schreiben lassen: „Auch Sie haben ein Recht zu wissen, was Brüssel vorhat“

    Die beuden Oberintriganten Juncker und Soros sind hinlänglich bekannt.

    • Da würde ich nicht drauf wetten. In den Propaganda Medien, die die Mehrheit immer noch als Wahrheit ansehen, existiert nur der Europäer! Juncker und der Menschenfreund!!! Soros.

  8. Wenn ich dieses Plakat auf der Strasse sehen würde, könnte ich damit rein gar nichts anfangen, da ich kein Englisch kann, so sagt mir dieses Plakat nichts, denke so wird es vielen gehen…

    • Geil, die Antwort musste ich einfach liken.
      Was verstehst du nicht? Trump? oder EUROPEISTHEANSWER? Sollte es das letzte sein, es sind mehrere Wörter und ja es ist Englisch. Aber ich verstehe was du meinst ich finde auch diese roten Plakate in den Schaufenstern Sch…. wo immer Sale! drauf steht.
      Sind wir in Deutschland und suchen die GenossInnen deutsche Wähler oder europäische Wähler? Ich glaube kein französischer Sozialist käme auf die Idee seine Wünsche auf Englisch auf ein Wahlplakat zu drucken. Aber französische Sozialisten sind eben auch N.z.s!!!

  9. Ist es nicht bald soweit, dass patriotisch denkende Deutsche hoffen müssen, dass uns Präsident Trump mit der US Army von dieser Regierung erlöst ?

    Wüsste wirklich nicht, wer sonst dazu in der Lage ist.
    Die Mehrheit der Bürger befindet sich ja immer noch im Tiefschlaf

    • Im Tiefschlaf. Obwohl schon überall die Wecker klingeln, von deren Lautstärke man eigentlich taub werden müsste.

    • Ich denke schon länger, dass wir ohne Hilfe von außen aus dem Merkelschmutz nicht mehr herauskommen. Sie hat das Staats-TV unter Kontrolle und indirekt alle Privatsender. Mir ist auch egal, von welcher Seite die Hilfe kommt, Hauptsache sie kommt und zwar bald. Allein 2018 sind 400.000 Illegale hereingeflutet worden …..
      DE ist zu einem Experimentierzirkus für die NWO gemacht worden von der eigenen „Regierung“. Denn die Opposition AfD wird diffamiert, verschwiegen, hat keinen sympathisierenden TV-Sender und wird im deutschen TV von Talkshows nahezu ausgeschlossen, vermutlich weil die AfD-Leute mit sachlichen Argumenten jedes Geschwafel vor der Kamera bisher zerlegten.

    • 400.000 Illegale? Das ist aber seeehr optimistisch geschätzt. Es könnten doppelt oder sogar dreimal so viele gewesen sein, es gibt ja keinerlei Kontrolle.

    • Interessanterweise wurden die US-Truppen schon seit mindestens ca 10 Jahren Stück für Stück aus DE abgezogen. Warum eigentlich?
      Die leeren Kasernen und Housings hat man zu großen Teilen für sog. „Flüchtlinge“ hergerichtet…
      Zufall?

    • Interessanterweise wurden die US-Truppen schon seit mindestens ca 10 Jahren Stück für Stück aus DE abgezogen. Warum eigentlich?
      Die leeren Kasernen und Housings hat man zu großen Teilen für sog. „Flüchtlinge“ hergerichtet…
      Zufall?

  10. Wie viele Andere der heutigen Zeit, sind einige Mitglieder der SPD so bescheuert, dass es kracht. Junge Junge!

  11. Ich glaube unser Außenschlumpf wird der erste deutsche Außenminister bleiben, der nie das weiße Haus betreten hat.

    • Nehme an, das Donald ihn mit der Basecap wergscheucht. Unser sozialistischer Parteisoldat und Grüßaugust Steinmeier wird dto niemals ins weiße Haus eingeladen werden. Donald wird die vulgären Schmähungen dieses Chebli-Beglückers am Abend vor seiner Wahl nicht vergessen. Steinmeier hat da so richtig den sozialistischen Proleten rausgehängt.

  12. Die SPD will den keuchenden Moloch EU benutzen um ihr Absterben zu verhindern.
    Beide passen nicht ins 21JH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentare sind deaktiviert.