„Angelas Tagebuch“: 21. Februar 2019

„Angelas Tagebuch“: 21. Februar 2019, Bild: © jouwatch
„Angelas Tagebuch“: 21. Februar 2019, Bild: © jouwatch

Mülheim an der Ruhr – Möglicherweise aus Afghanistan stammender Mann will nachts einer jungen Passantin die Tasche entreißen – als das misslingt, drückt er die 19-Jährige zu Boden und begrapscht sie unsittlich. Das ist einer der „Einzelfälle“, die heute in Angelas Tagebuch zu finden sind.

Mit freundlicher Unterstützung von Einzelfallinfos

Twitter: https://twitter.com/Einzelfallinfos
Gab.ai: https://gab.ai/Einzelfallinfos
Einzelfall-Karte: https://goo.gl/vaVAMj

Die Inhalte der „Einzelfallinfos“ sind gemeinfrei unter CC0.

Weitere Einträge in Angelas Tagebuch finden Sie hier. (BH)

Loading...

1 Kommentar

  1. Arbeitsrechtlich wird Herrn Knabe also überhaupt nichts vorgeworfen; demnach politische Willkür wie zu Zeiten Honeckers und Mielkes.
    Die SED nicht nur in Berlin scheint sich sehr sicher zu fühlen. Nun, der Schwur aus dem Herbst 1989 ward erneuert. Nie wieder Sozialismus! Bei Wiederholung das Modell Rumänien. Klingt abwegig? Das dachten die Ceausescus anfangs auch…

Kommentare sind deaktiviert.