Mehr Morde und Vergewaltigungen – Statistik war Täuschungsmanöver

(Symbolfoto: Durch vchal/Shutterstock)

Wiesbaden – Die unlängst vom hessischen Innenminister Beuth (CDU) veröffentlichte Polizeistatistik 2018, wonach die Straftaten auf den Stand der 80er-Jahre gesunken wären, konnte selbst der HR nicht so recht glauben. Der hochgepriesene Rückgang der Straftaten entlarvt sich nämlich als geschickt verpackte Zahlengaukelei. Nach einem Bericht des Focus liegen nun auch die Ergebnisse aus anderen Bundesländern wie NRW und Hamburg vor. Weniger Straftaten ja, aber dafür mehr Straftaten, die im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut gehen. Morde und Vergewaltigungen haben rapide zugenommen. Außerdem werden 13 Prozent aller Gewaltverbrechen in NRW von Zuwanderern verübt, obwohl diese nur 2,4 Prozent ausmachen.

Auch der Focus versucht in seinem Vorspann den oberflächlichen Rückgang von allgemeinen Straftaten in Hessen als „positive Entwicklungen“ zu verkaufen, muss dann aber zugeben: “Aber es gibt auch Daten, die besorgniserregend sind.“

So ist die Zahl der Morde und Mordversuche in NRW nach oben geschnellt: um 24 Prozent auf 140 Fälle. Auch in Hamburg gab es mit 20 Fällen einen Anstieg bei den Morden: Das sind sechs mehr als im Jahr 2017. In Hessen ist die Zahl der Morde mit 76 Opfern etwas zurückgegangen. Auch die Fälle von Totschlag und Tötung auf Verlangen gingen zurück. Die Polizei zählte mit 191 bekannt gewordenen Fällen elf Taten weniger als im Jahr 2017.

Die Kriminalität von Zuwanderern erhöhten sich in Hessen dagegen um 3,5 Prozent auf 19.289 Fälle. In NRW liegt der Anteil der Zuwanderer, die ein Delikt begangen, bei insgesamt 8,8 Prozent. Bei der Gewaltkriminalität seien es 13 Prozent. Diese Zahl ist besonders bemerkenswert, da der Anteil der Zuwanderer an der Gesamtbevölkerung bei 2,4 Prozent liegt. Auch in Hamburg stieg die Zahl der Tatverdächtigen mit sogenanntem Migrationshintergrund: Um fast 400 auf fast 6.000 Personen.

Silvesternacht hatte Signalwirkung: Sexualdelikte in NRW um 9,2 Prozent gestiegen

Einen starken Anstieg verzeichnet die Polizei bei Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen. Bereits 2017 ist die Zahl der Sexualdelikte angestiegen. Dieser Trend hat sich 2018 fortgesetzt. Und zwar dramatisch. In NRW registrierten die Behörden 14.100 Fälle. Das ist ein Anstieg um 9,2 Prozent.

„Das ist eine sehr ernstzunehmende Entwicklung“, sagte Innenminister Reul der Zeitung. Auch in Hamburg stieg die Zahl sexueller Übergriffe immerhin um 3,1 Prozent. Dort zeigten Frauen auch Sexualdelikte an, die bereits mehrere Jahre zurücklagen.

Zugenommen haben unter anderem auch Gewalttaten gegen Polizei und Rettungskräfte. In Hessen wurden 3.967 Angriffe auf Polizeibeamte gezählt, ein Anstieg von 13 Prozent. Außerdem wurden 115 Angriffe auf Rettungskräfte und 16 auf Feuerwehrleute registriert. Stark zugenommen hat auch die Zahl der „Delikte aus der linken Szene“. Sie ist um satte 24 Prozent gestiegen. Taten mit terroristischem Hintergrund sollen dagegen um 61 Prozent abgenommen haben. Ein Trugschluss. So werden politisch motivierte Brandanschläge, die während der RAF-zeit noch als Terror eingestuft wurden, heute nur noch als Brandstiftung oder Sachbeschädigung gehandelt. Vor allem, wenn es sich um AfD-Büros oder die Autos von Parteimitgliedern handelt.

Mit keinem anderen Instrument kann man besser lügen und manipulieren als mit Zahlen. So geht der statistische Rückgang der Straftaten vor allem auf den Rückgang von Wohnungseinbrüchen zurück. Manche Verbrechen, die es früher vermehrt gab, zum Beispiel Banküberfälle, sind heute undenkbar, weil sich hinter den Schaltern kaum noch Geld befindet. Und dann gibt es noch die Möglichkeit, einige Straftaten gar nicht mehr zu verfolgen. Diese Erfahrungen hat unlängst eine Mutter gemacht, die die Vergewaltigung ihrer Tochter anzeigte. Ergo: Nicht alle Verbrechen tauchen in der Kriminalstatistik auf. Auch der Mordanschlag mit einem Mülleimer in Mainz findet somit nicht Eingang in die Statistik, da der Täter freigesprochen wurde. Ebenso wie der Vergewaltiger einer behinderten Flüchtlingshelferin. Keine Anklage, keine Verurteilung, kein Verbrechen, keine Zahlen!  (KL)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

34 Kommentare

  1. Alle Statistiken sind Täuschungsmanöver- so geht Sozialismus!

    Bitte nehmt mein Konzept zur Rückgewinnung von Deutschland wahr und setzt das um, anders geht es nicht. Wir müssen geschlossen handeln oder wir gehen geschlossen unter:

    Wir Normalbürger, die wir eine gewisse Ordnung gesellschaftlich sichergestellt haben wollen, haben nur eine Chance:

    – Sprecht mit Euren Eltern, mit Euren Freunden, ganz ruhig, und erklärt denen an diesem konkreten Beispiel, wie Deutschland zu einem Unrechtsland wird.

    – Erklärt denen, dass die Blockparteien CDU-SPD-GRÜNE-Linke die Schuld tragen, dass unsere gesetzlichen Rechte immer mehr verkommen.

    – Erklärt denen, dass wir nur eine Chance haben: die AfD wählen, beziehungsweise mitzuhelfen, dass die in den Ländern sich ausweiten.

    Wer das nicht macht, der trägt die Verantwortung dafür, dass wir zurückfallen in DDR- Unrechts- Zustände. Wollt Ihr das???

    Warum sind die älteren Verwandten wichtig? Sie wählen CDU und manche von ihnen SPD und haben eine Nibelungentreue zu dem, was sie mal gewählt haben. Sie wählen nicht, weil sie überzeugt sind, sie wählen, weil sie immer so gewählt haben. Da sich die Grundüberzeugungen der Blockparteien CDU-SPD-GRÜNE-Linke geändert haben, können diese schalten und walten wie sie wollen. Das müssen wir verhindern und in der Demokratie geht es nur über das Wahlverhalten.

    Bevor wir geschlossen untergehen, sollten wir auch die Kröte AfD zeitweise schlucken !

  2. Jeden Tag Gewalt von „südländisch aussehenden Männern“. Da braucht´s keine zurecht gepfriemelte Statistik. Es ist schlimm, dass Politiker getürkte Statistiken als Beruhigungspille für das stets überforderte Wahlvolk mit dem Hinweis auf „gefühlte Unsicherheit“ instrumentalisieren. Hauptsache es ist „Ruhe im Karton“ und man kann auf eine erfolgreiche Integration von ausschließlich – unserer Gesellschaft – wohlgesonnenen Bereicherer verweisen.
    Es ist ein Verbrechen mit welchen Lügen unsere Gesellschaft, angesichts der vielen Gewalttaten von Migranten, weichgespült und gefügig gemacht werden soll.

  3. BKA vertuscht Straftaten von 600.000 „Flüchtlingen“ (in 2017)!!!
    Wie? a) es werden nur aufgeklärte Straftaten erfasst (Seite 4 der BKA-Studie: „Grundlage…des Lagebildes sind…lediglich aufgeklärte Fälle), b) in den Vorbemerkungen der Studie heißt es: „Tatverdächtige mit positiv abgeschlossenem Asylverfahren werden unter „sonstiger erlaubter Aufenthalt“ erfasst. Sie können im vorliegendem Lagebild nicht berücksichtigt werden.“ Quelle: https://www.bka.de/shareddocs/downloads/de/publikationen/ ). Welche Flüchtlingsgruppen das genau sind, erfährt man aus den Zahlen der „Bundesdrucksache 18/11388“ des Bundestages. Dazu zählen genau: 39.783 Personen mit Asylberechtigung, 452.023 Personen mit Flüchtlingsstatus, 37.301 Personen mit Aufenthaltserlaubnis lt. §25 Abs. 3 AufentHG, 73.506 Personen mit Aufenthaltserlaubnis lt. §25 Abs. 2 (subsidiärer Schutz) Summe = 602.613 Flüchtlinge, die NICHT in der Statistik erfasst wurden. C) die Bundesländer Bremen, Hamburg und NRW lieferten für die Statistik keine Zahlen, obwohl NRW als größtes Bundesland lt. Königsberger Schlüssel die meisten Migranten zugewiesen bekommen hat. In Summe fehlen durch diese Länder 25 % an Zahlen, die noch on Top kommen müssten ( https://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlinge-und-kriminalitaet-bka-nennt-zahlen-14078095.html) . Somit liegen die vertuschten Straftaten durch die Neubürger noch höher. Nimmt man die veröffentlichten Zahlen der Straftaten (2015: 270.000, 2016: 295.100, 2017: 289.753 ) ( https://www.bka.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Servicesuche_Footer_Formular.html?documentType_=publication&templateQueryString=Kriminalit%C3%A4t+im+Kontext+von+Zuwanderung ) ergeben sich 854.853 zugegebene Taten durch das BKA bisher. Plus die 600.000 vertuschten sind wir bei ca. 1,45 Millionen Taten! Nachlesen kann man diese Tatsachen auch im Buch „Die Destabilisierung Deutschlands“

  4. Der Journalist Dirk Pohlmann hat mal in einer Sendung gesagt, daß der israelische Geheimdienst lurz nach der Gründung Israels Bombenanschläge auf Juden in den benachbarten Ländern durchgeführt hat, um die dort lebenden Juden zur Umsiedlung nach Israel zu bewegen. Man brauchte Menschen zum Aufbau des Landes. Wieviele Menschen werden wohl für Großisrael benötigt und wo sollen die Menschen herkommen? Wer hätte also ein Motiv daran, die Lebenssituation für Juden in Europa durch Masseneinwanderung von Moslems zu verschlechtern… Ein Schelm, wer Böses dabei denkt 😉

  5. „Das ist eine sehr ernstzunehmende Entwicklung“, sagte Innenminister Reul

    Ja und? Konsequenzen?
    Ganz sicher nicht die richtigen.
    Die einzige Konsequenz, die auf die Dauer gesehen Wirkung zeigen könnte, wäre das rigorose Abschieben nach wenigen mitlleren, sereienweisen kleinen, und sofort nach schweren Straftaten.
    Definitiv, ohne Wiedereinreisemöglichkeit, und ohne die weitreichenden Ausnahmen wie zur Zeit.
    Die einzige akzeptable Ausname isr die drohende Todesstrafe, und die routinemäßige Folter.
    aber nicht schon dann, wenn irgendeine NGO irgend etwas behauptet.
    Da müsste von dem betreffenden Staat eine Zusicherung vorliegen, dass das nicht droht.

  6. Ist ja auch so schwer auszudenken. Junge Männer aus islamischen Staaten in denen die Kriminalität schon erhöht ist und ein EU Eintritt unmöglich wäre wegen der hohen Kriminalität.
    Wir nehmen diese Staaten wie die Türkei zwar nicht in die EU auf aber importieren die Menschen dafür, die dort leben. Wozu dann Schengen?

    Das ist ja sowas wie die schwere Exponentialgleichung in der Mathematik.
    Da reicht eine normale IQ nicht aus (Ironie).
    Wer braucht hier noch eine vertuschte Statistik? Schon 2015 als Frau Merkel die reingelassen hat, war glasklar was kommen wird. Ich kann mir auch schwer vorstellen, daß diese Volksverräterin das nicht geahnt hat. Sie hat es gewußt und in Kauf genommen.
    Die Deutschen wählen sie immer noch, daß sie wieder die Kanzlerin stellen konnte.
    Für mich alles sowas von unverständlich.

    • Dietrich Bonhoeffers Brief aus der Haftanstalt gibt da Aufschluß. denn er mußte diese Erfahrung in der NS-Zeit mit seinen Mitmenschen auch machen.

      „Von der Dummheit“

      Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. Gegen das Böse läßt sich protestieren, es läßt sich bloßstellen, es läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das Böse trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich, indem es mindestens ein Unbehagen im Menschen zurück läßt. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch durch Gewalt läßt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch – und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseitegeschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum Bösen restlos mit sich selbst zufrieden; ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber dem Bösen. Niemals werden wir mehr versuchen, den Dummen durch Gründe zu überzeugen; es ist sinnlos und gefährlich. Um zu wissen, wie wir der Dummheit beikommen können, müssen wir ihr Wesen zu verstehen suchen. Soviel ist sicher, daß sie nicht wesentlich ein intellektueller, sondern ein menschlicher Defekt ist. Es gibt intellektuell außerordentlich bewegliche Menschen, die dumm sind, und intellektuell sehr Schwerfällige, die alles andere als dumm sind. Diese Entdeckung machen wir zu unserer Überraschung anläßlich bestimmter Situationen. Dabei gewinnt man weniger den Eindruck, daß die Dummheit ein angeborener Defekt ist, als daß unter bestimmten Umständen die Menschen dumm gemacht werden, bzw. sich dumm machen lassen.

  7. Das Problem kann man einfach lösen: Alle Straftaten von Nicht-Deutschen werden konsequent gelöscht, damit ist dann klar, dass die Kriminalität zurückgeht und alle Täter zu 100% Deutsche sind. Es ist so einfach…

  8. Ladendiebstähle sind auch zurückgegangen, weil selbst bei uns in Chemnitz mittlerweilen fast in jedem Supermarkt Security herum rennt und die ganze City einen Hochsicherheitstrakt gleicht, wo fast im Minutentakt Polizei schwardroniert. Wenn diese Maßnahmen, die wir vor 2015 natürlich nicht brauchten, jetzt auf einmal nicht mehr wären, wäre garantiert die bunte multikulti Hölle richtig los. Diese Maßnahmen sind nur Verschleierungen der wahren Probleme, die trotzalledem vorhanden sind und täglich mehr werden. Lange geht das nicht mehr gut.

  9. Statt mit dem Jahr 2017 zu vergleichen, sollten sie die Zahlen mit den vor der Masseninvasion vergleichen, dann sieht es noch einmal ganz anders aus.

    So viel zum Thema: Wahrheit:

    „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“
    Thomas Jefferson

  10. Warum ist die Regierung noch nicht auf den Gedanken gekommen das alle Ausländer KEINE VERBRECHEN begehen, egal was sie machen…
    … man muss es dem Volk nur als „Kultur“ unterjubeln ;-))

    • da wir keine weitere Kultur brauchen, es gibt schon genug germanische Kultur, welche ja auch Museen füllen konnte. Im Gegenteil: Wir müssen die native Kultur schützen.

  11. Gut das die Deutschen nicht mehr soviel Raubkopieren, Steuern hinterziehen und sonstige Bagatelldelikte verüben, denn sonst könnte man am Ende insgesamt keinen Kriminalitätsrückgang attestieren. Das wäre für die Talkshows schlecht, das die Linkradikalen Altparteien Politiker das als eins der wenigen Argumente regelmäßig verwenden.

  12. Die Minister sofort festnehmen. Verschleierung von Tatsachen ist wohl noch gelinde ausgedrückt. Nein, er hilft den Deutschlandzerstörern und ist damit am Genozid beteiligt.

  13. Wer den Statistiken des Merkel Regimes glaubt, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Das gleiche gilt für alle Umfragen die die System Medien veröffentlichen. Eigentlich unnötig zu erwähnen dass das alles manipuliert ist, weil offensichtlich. Aber vielleicht lesen ja doch mal ein paar schlafmichel die freien Medien.

  14. Doch die Bewohner dieser Gebiete, müssen doch damit einverstanden sein und sogar noch begrüßen. Sonst würde man ja nicht die Grünen und die anderen Blockparteien wählen, denen ja das Blut nur so von den Händen tropft. Auch wenn sie es selber nicht gewesen sind, theoretisch standen sie bei jeder Tag daneben und feuerten noch an, stech zu euch passiert schon nix.

  15. Manchmal weigert sich die Polizei auch, eine Anzeige aufzunehmen. Meiner Mutter wurde in einer fremden Stadt im Kaufhaus die Handtasche geklaut – im Nachhinein war ihr klar, von wem, es war augenscheinlich eine Rotationseuropäerin – und die Polizei hat sie weggeschickt, sie solle doch in den nächsten Tagen in ihrer Heimatstadt zur Polizei gehen, man hätte jetzt keine Zeit.
    So gibt’s keinen Eintrag in die Statistik – und die Kriminalitätsrate sinkt. Und wenn wir die ganzen nichtaufgenommenen Handtaschendiebstähle mit den zusätzlichen Messermorden und Vergewaltigungen verrechnen, ist die Gesamtzahl der Straftaten immer noch gesunken. Toll.

  16. Nach 5 Einbruchsversuchen durch Steinzeit haben wir unser Haus in Fort Knox verwandelt, war nicht billig. So sinkt die Einbruchskriminalität.

  17. Und hier mal ein kleiner Statistiktrick der ersten Silvester-Taharrush-Nacht in Köln (2015/16), es gab ca. 1.200 Anzeigen, nur ca. 4-5 davon landeten vor Gericht, somit galten ca. 1.195 Straftaten als aufgeklärt.

    Ich habe mir die PKS NRW 2018 mal genauer angeschaut (64 Seiten), es soll z. B. gar keine überfallartigen Vergewaltigungen gegeben haben, das kann überhaupt nicht stimmen, denn was war z. B. mit Velbert?

    • Genau wie bei der Arbeitslosenstatistik, da sind oh Wunder alle arbeitsscheuen Goldstücke rausgezaubert, denn sie sind offiziell in Sprach- und Integrationskursen.

  18. Der „Rückgang“ der erfassten Straftaten spiegelt die Überlastung der völlig unterbesetzten Polizei wieder, sonst nichts.

  19. Unsagbar ,mit welchen Tricks vom Mainstream die Bürger permanent hinters Licht geführt werden und systenatisch die Hucke vollgelogen bekommen!Schade ,das der treudoofe Michel es immer noch nicht begreift!

Kommentare sind deaktiviert.