Einschlägig bekannter Asylbewerber wegen brutalen Übergriffen auf Frauen verhaftet

Polizei, Festnahme, Verhaftung (Symbolfoto: Von boyphare/shutterstock.com)

Mainz – Gegen einen 41-jährigen Eritreer erließ das Amtsgericht Mainz in der vergangenen Woche Haftbefehl, weil er dringend verdächtig ist, am 11. Oktober und am 07. November 2018 im Albert-Schulte-Park Frauen angegriffen zu haben. In beiden Fällen trat er unvermittelt an die jungen Frauen heran, packte diese und traktierte sie mit Schlägen gegen den Kopf. Im ersten Fall konnte die 18 Jährige durch lautes Schreien auf sich aufmerksam machen, wodurch ein hinzueilender Zeuge den Täter vertreiben konnte, im zweiten gelang es einer 21 Jährigen sich durch starke Gegenwehr aus der Umklammerung des Täters zu befreien und zu flüchten.

Durch umfangreiche Ermittlungsarbeit und kriminaltechnische Untersuchung der Kleidung eines Opfers, konnte der Tatverdacht gegen den 41-jährigen eritreischen Staatsangehörigen verdichtet werden. Dieser war bereits wegen ähnlich gelagerter Delikte polizeibekannt.

Am Freitag wurde der Mann in einer Wormser Flüchtlingsunterkunft durch die Kriminalinspektion Worms festgenommen und die Untersuchungshaft angeordnet. Zur Sache äußert er sich nicht.

freie-presse.net

Loading...

17 Kommentare

  1. Unbestätigten Gerüchten zufolge wurde er schon wieder im Park gesehen. Den Frauen würde vorgeworfen sich nicht korrekt bekleidet und seine Integration falsch verstanden zu haben. Satire aus

  2. Oh, sicher wird man alles tun, damit der Mann schnellstmöglich frei kommt. Bestimmt lässt man ihn einen IQ-Test machen und stellt fest, dass er gar nicht schuldfähig ist.

    Man hat ja schon früher Intelligenztests missbraucht, um normale Menschen für unmündig zu erklären und in Arbeitslager zu sperren. Sprogø beispielsweise. Das lief in Dänemark bis in die 60er. Frauen, die auf einem Bauernhof groß geworden sind und nur ein paar Jahre die Schule besucht hatten, konnten die Fragen nicht beantworten und wurden sterilisiert. Alles streng wissenschaftlich.

    Heute missbraucht man solche Verfahren eben aus anderen Gründen.

    Diese Leute sind NICHT geistig behindert. Sie gelten nur als schwachsinnig, wenn man sie an europäischen Maßstäben misst. Man muss bei der Auswertung aber somalische Standards anwenden. Nach somalischen Standards sind sie normal intelligent und voll schuldfähig.

  3. Egal ob diese Fachkräfte vom Horn von Afrika sich als Somalis oder anderweitig bezeichnen,
    es kommt zumindest der starke Verdacht auf, dass es sich um eine standardisierte Verhaltensweise zu handeln scheint.
    Ich verweise in diesem Zusammenhang auf die Erkenntnisse der WHO betreffs des Prozentsatzes derer, die in dieser Ecke einen an der Waffel haben.

    (Wobei man die WHO dazu nicht unbedingt braucht)

  4. Gut das der Typ nicht älteren Glaubens ist sonst werde er mit Keule unterwegs sein um sein neues Weib mit den Haaren zu seiner Höhle zu schleifen

  5. Und? Isser schon wieder frei? Belästigen, vergewaltigen und totschlagen ist doch kein Haftgrund…. außerdem sind die ja auch extrem haftempfindlich.

  6. Und als Dank für seine ,,überragenden Leistungen,, darf er natürlich bleiben, und wird weiter fürstlich alimentiert. Und er bekommt als weitere Anerkennung den ,,Deutschen Pass,, samt ,,Staatsbürgerschaft,,!!!

    • zwecks Integration wird der bestimmt als Dolmetscher eingesetzt,
      um das Asylbegehren seine Landsleute zu untermauern.
      Zeichensprache sollte ausreichend sein, und beim Einsatz diverser Küchenwerkzeuge wird Toleranz vorgegeben.

  7. Da fällt es mir jetzt wirklich immer schwerer, sarkastische oder zynische Bemerkungen zu posten.
    Was ist das für ein Land und was ist die für eine Regierung, die sich ohne Not solche Typen ins Land holt, die die Bevölkerung dort verachten, null Respekt zeigen und gewalttätig gegen diese vorgehen. Und trotz alledem werden solche Typen auch noch fürstlich versorgt, dürfen in den meisten Fällen bis am ihr Lebensende hier bleiben (mit Vollversorgung) und dürfen sogar in unglaublich vielen Fällen auch noch Familien nachholen.

    Alle Menschen aus anderen Ländern mit denen ich bisher gesprochen habe, halten die Deutschen für verrückt und verstehen nicht, warum sich die Bürger nicht wehren.

    • „Die“ Deutschen? Jenseits dessen, dass ich andere Erfahrungen mache und überhaupt niemand kenne, der diese Politik unterstützt; dass Merkel definitiv keine Deutsche ist; dass niemand von uns gefragt wurde, sollte man diesen „Menschen aus anderen Ländern“ (Ausländern) einfach sagen: „Die Kaldera hebt sich. Und keine Angst, wenn es losgeht, dann fliegst du auch raus…“

    • „Die“ Deutschen? Jenseits dessen, dass ich andere Erfahrungen mache und überhaupt niemand kenne, der diese Politik unterstützt; dass Merkel definitiv keine Deutsche ist; dass niemand von uns gefragt wurde, sollte man diesen „Menschen aus anderen Ländern“ (Ausländern) einfach sagen: „Die Kaldera hebt sich. Und keine Angst, wenn es losgeht, dann fliegst du auch raus…“

    • Es wurde in meinem Kommentar vielleicht nicht deutlich : die Menschen, die ich im letzten Absatz erwähnt hatte, befinden sich in ihrem Heimatland. Habe oft im ostasiatischen Raum zu tun und da pflegt man eine andere Politik mit illegalen Einwanderern. Deshalb dieses Kopfschütteln über Deutschland.

    • Nun, dann ist deren Einschätzung wohl weniger von Bedeutung, da sie kaum den wirklichen Zustand zu reflektieren vermag. Im Übrigen wäre es gut den Herrschaften mitzuteilen, dass am Ende alles sehr schnell gehen wird.

  8. Ach, wurden der freien Entfaltung auch dieser Personlichkeit jetzt Grenzen gesetzt?

    Das wäre sehr zu loben, könnte man davon ausgehen, dass dem Problem im weiteren Verlauf definifiv abgeholfen wird, durch abschieben in sein Heimatland.

    Weil das aber nicht passieren wird, kann man für diese Aktion keine Punkte vergeben.
    Sie ist Teil einer längst langweilig gewordenen teuren Selbstdarstellung der deutschen Dummheit, die sogar ein Mann aus Eritrea durchschaut.
    Notfalls mit anwaltlicher Hilfe, der Anwalt kennt das Spiel auf alle Fälle.

  9. „Einschlägig bekannter Asylbewerber wegen brutalen…..“

    Ach ja….. herrlich. Jeden Tag aufs Neue die gleichen Schlagzeilen und laut Forsa legt die GroKo wieder zu

    Es tut noch nicht genug weh. Das kommt aber noch….. Von ganz alleine.

Kommentare sind deaktiviert.