Betrunkene Asylbewerber greifen Sicherheitspersonal an

Foto: Shutterstock

Schwerin – Bei einem tätlichen Angriff auf das Sicherheitspersonal der EAE in Stern-Buchholz wurde gestern Abend gegen 20.00 Uhr ein Wachmann leicht verletzt.

Zuvor versuchten vier stark alkoholisierte Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung über den Zaun des Geländes zu steigen. Die Personen wurden zunächst an der Wache festgehalten, dort eskalierte die Situation schließlich.

Ein 62-jähriger Wachmann wurde durch einen Schlag ins Gesicht an der Stirn und Schläfe verletzt. Sein 36-jähriger Kollege wurde ebenfalls angegriffen, dieser blieb unverletzt.

Zwei der vier Tatverdächtigen zogen plötzlich Küchenmesser und hielten diese in Richtung des Wachpersonals. Einer der beiden Männer schnitt sich plötzlich in den eigenen Unterarm, so dass dieser ins Klinikum gebracht werden musste. Nach ärztlicher Versorgung wurde er in eine geschlossene Einrichtung verlegt.

Die Polizei war mit vier Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Gegen die namentlich bekannten tatverdächtigen Männer (24,29,31,32 J.) wurden Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Nötigung gefertigt.

freie-presse.net

Loading...

10 Kommentare

  1. LKW-Batterien haben nur 24 Volt! Das nehmen die höchstens als Drogenersatz.
    Kitzelt so schön, je nachdem mit was man dagegen kommt!

  2. Immer wieder erstaunlich, diese Geschichten. Und jedes mal frage ich mich : “ Was macht überhaupt der Sicherheitsdienst da bzw. welche Aufgabe hat der ? “ Mittlerweile glaube ich eher, dass das Butler der Bewohner sind. Vielleicht aber auch Kontaktpersonen um Frauen, Drogen o.ä. zu besorgen ? Keine Ahnung. Für die Sicherung der Aussenwelt gegen die kriminellen oder gewalttätigen Bewohner sind die wohl nicht zuständig und bei Streitigkeiten in der Unterkunft rufen die auch immer gleich die Polizei und dürfen selbst nichts machen. Man könnte viel Geld sparen, wenn man auf den Sicherheitsdienst verzichtet und die Leute sich selbst überlässt.

  3. Erstaufnahmeeinrichtung und Zaun? Merkel weiß doch wie es geht! Sie müßte doch die Selbstschußeinrichtung noch kennen, die an den Grenzzäunen befestigt waren. Können die nicht wieder montiert werden?

  4. Könnte man diese Wachtruppe (nicht mal den Namen nach) nicht gegen Merkels Bodyguards austauschen??? Vieles würde sich von selbst erledigen…

  5. Drei LKW Batterien reichen nicht für eine ordentliche Beleuchtung. Ich bin sicher, solche Lampen werden mit 5000 V betrieben. 😉

  6. Viele von diesen Goldstücken scheinen wirklich einen gewaltigen Sprung in der Schüssel zu haben. Und dann als Muselmännlein auch noch auf Kosten des Steuerzahlers saufen.

  7. Ich wette, die Galgenvögel sind alle nach spätestens ein paar Tagen wieder auf freiem Fuß. Abgeschoben wird von ihnen keiner. Hält jemand dagegen?

  8. Der Islam ist eine unheilbare Geisteskrankheit. Man kann die nicht frei rumlaufen lassen in Europa. Abschieben, sofort.

Kommentare sind deaktiviert.