MDR-Skandal: Merkels Verfassungsfeinde in höchsten Ämtern

Hans S. Mundi

Foto: Collage
BRDDR - Foto: Collage

Nach einer mutmaßlichen Serie krimineller Vergehen der Regierungs-Grünen in Baden-Württemberg kommen inzwischen fast täglich neue Enthüllungen auch andernorts auf den Tisch, die nur einen Schluss zulassen: Deutschland wurde in 13 Jahren Merkel systematisch in die teilweise Obhut linker Kader bzw. linksextremer Seilschaften überführt.

Wichtige Institutionen des Landes sind fest in linker Hand und das Ziel dieser parteiübergreifenden linken Aktionseinheit steht felsenfest: Gleichschaltung total, Ausschaltung jeglicher demokratischen Kontrolle, Abschaffung der Gewaltenteilung zwecks totaler Gesinnungs-Kontrolle durch ein politisch korrektes Netzwerk unter Merkels Führung. In den Mittelpunkt geraten immer mehr führende Medien, welche sich wie beim Fall Relotius (Der Spiegel) inzwischen zunehmend als Bettvorleger und Bauchredner des totalitären Merkel-Mainstreams outen. Kriminelle Grüne in Stuttgart-Stammheim hinter Gittern – kein Thema für ARD und ZDF (jouwatch berichtete). Wer den folgenden Fall genauer betrachtet, den darf das dann auch nicht mehr wundern.

 

VORWÄRTS, GENOSSEN, KEINE DEMOKRATIE, KEINEN KAPITALISMUS…!!!!!

„Die Schuld trifft … Karola Wille, sie ist für den Skandal verantwortlich. Die MDR-Intendantin war von von Januar 2016 bis Dezember 2017 Vorsitzende der ARD. Unter ihrer Ägide soll der Propagandaleitfaden entstanden sein. Zur Ironie ihrer Geschichte gehört, dass die heutige MDR-Intendantin zu DDR-Zeiten an der Universität Leipzig selber propagandistisch aktiv war. Im Institut für Internationale Studien, das den „Klassenfeind“ – die Bundesrepublik Deutschland – fest im Blick hatte, veröffentlichte Wille bis in die allerletzten Tage der DDR Propagandatexte gegen die Bundesrepublik. Die „FAZ“ hat auf diesen ungewöhnlichen Umstand hingewiesen. Demnach schrieb Wille zusammen mit einem Geheimdienstoffizier im besonderen Dienst auch einen Text zum „Revanchismus in der BRD“. Dort ist zu lesen: „Im politischen und ideologischen Arsenal der aggressivsten und reaktionärsten Kräfte des Monopolkapitals nimmt der Revanchismus einen gewichtigen Platz ein.“ Zu solchem DDR-Ideologiesprech der Achtzigerjahre passt der fordernde letzte Satz der ARD-Propagandafibel von heute beängstigend perfekt: „Kein Demokratiekapitalismus. Kein Rundfunkkapitalismus. Kein Informationskapitalismus.““

MERKELS MDR LÄSST GRÜSSEN: ROTFRONT!

Der Skandal um ein Geheimdossier beim öffentlich-rechtlichen Sender MDR trägt Angela Merkels Handschrift und beweist nun eindeutig, was die kritischen Spatzen der Republik schon lange von den Dächern pfeifen. Ehemalige Stasi- und sonstige DDR-Kader erleben und erlebten – wohl kaum zufällig! – ein bizarr anmutendes Comeback unter der Regentschaft von Bundeskanzlerin Merkel, weshalb Merkels Hang zum knallharten Agieren, bei fast vollkommenem öffentlich Beschweigen ihrer Handlungen, einen weiteren Hinweis gibt. Angela Merkel regiert bewusst HINTER DEN KULISSEN und baut so seit Jahren die Republik nach ihrem Gusto um – und die im Dunklen,die man nicht sieht, die sind, wenn sie ans Tageslicht kommen, Ahnen und Zöglinge des brutalen Linksfaschismus der einstigen stalinistischen „Republik der Arbeiter und Bauern“ mit der roten Totschlags-Faust der Kommunisten als deren Symbol von HASS. Merkels willige Helfer sind eben nicht gerade selten stramme SED-Kader der einstigen DDR, mit Erfahrung im Kampf gegen die eigene Bevölkerung, also knallhart-inhumane Profis in Sachen Zensur, Manipulation und Beseitigung und Unterdrückung von Andersdenkenden. Merkels MDR läßt grüßen: ROTFRONT!

 

STAATSFUNK TOTAL: 89 SEITEN MANIPULATIONS-ANWEISUNG

„Die ARD wird von einem Skandal erschüttert. Ausgerechnet die Spitze des öffentlich-rechtlichen Medienverbundes hat sich eine detaillierte Propagandafibel texten lassen. In der 89 Seiten starken Manipulations-Anweisung werden ARD-Mitarbeiter professionell und minutiös angeleitet, wie man künftig die Öffentlichkeit besser für die eigenen Senderinteressen beeinflussen kann. Mit der Erstellung der Propaganda-Anleitung wurde die Sprachforscherin Elisabeth Wehling, eine Expertin für sprachpolitische Manipulation (Framing), beauftragt. Der Titel lautet „Framing Manual“ und beinhaltet alle Techniken moderner Sprachpropaganda von der Vernebelung unliebsamer Dinge (Rundfunkgebühren sollen künftig „Rundfunkkapital der Bürger“ oder „Rundfunkbeteiligung“ genannt werden) über die Beschönigung eigener Taten (man solle vom „Fernsehen ohne Profitzensur“ sprechen) bis zur Diffamierung von Kritikern (ihnen solle man nachsagen, sie würden Deutschland „ausdörren“) und Konkurrenten (private Sender sollen als „profitwirtschaftlichen Anbieter“, wahlweise aber auch als „Kommerzmedien“ oder „medienkapitalistischen Heuschrecken“ gebrandmarkt werden). Im Propaganda-Ratgeber wird empfohlen, „moralisch“ zu argumentieren und Stimmungen zu entfesseln. Wörtlich heißt es: „Wir weisen Sie auf Begriffe hin, die Sie umgehend aus dem Sprachgebrauch der ARD streichen sollten und zeigen Alternativen auf.“ Organisiertes Schönsprech, moralisierende Stimmungsmanipulation und die gezielte Sprachzersetzung von Kritikern kannte man hierzulande bisher nur aus Diktaturen wie der DDR. Dort hieß die Mauer im offiziellen „Framing“ beschönigend „antifaschistischer Schutzwall“, Diktaturkritiker nannte man „Klassenfeinde“ und wer sich für Demokratie einsetzte, war „Revanchist“.“

MERKELS TIEFER STAAT HINTER DEN KULISSEN

Man muss dem MDR mit seiner Informationspanne einfach dankbar sein, Auch wenn sich jetzt alle Öffentlich-Rechtlichen in Abgrenzung üben, können sie den systemischen Vorfall doch nicht mehr aus der Welt lügen. Im lupenreinen Deutsch der Kommunisten und extremen Sozialisten wird hier deutlich, welche linken Hassprediger HINTER DEN KULISSEN im totalen Merkelstaat die Strippen ziehen. Kritiker haben nie etwas anderes vermutet, das Wort von der „Lügenpresse“ wurde aber stets als rechte Hetze und infame Beleidigung der einzigen und wahren „Qualitätsmedien“ abgetan. Das wird nun dank dieses Skandals etwas schwieriger – wenn denn die bundesdeutsche Gesellschaft und ihre Öffentlichgkeit endlich aufwachen. Aufwachen? Besuchen Sie doch mal Wikipedia und geben Sie dort „Karola Wille“ ein: „Karola Willes früherer Ehemann war als Militärstaatsanwalt der DDR tätig.“

DEUTSCHLANDS FURCHTBARE JURISTEN

Seltsam ist aber ohnehin, wie diese einst laut Wolfram Weimer im o.g. Beitrag aktiv Mitwirkende in einer inhumanen Diktatur dann in der Bundesrepublik nach der Wiedervereinigung überhaupt noch eine derartige Karriere machen konnte. Aus Sicht der Opfer des menschenfeindlichen und mörderischen DDR-Regimes gehören solche Gestalten doch eher ins Gefängnis, als dass man sie erneut auf die Menschen einer freien Gesellschaft loslassen sollte – der Fall Wille/MDR wirft tausend Fragen auf, die rechtsstaatlich geklärt werden sollten. Wer allerdings Willes vermutlich geschönte und professionell wirkend frisierte Wikipedia-Biografie liest, der erkennt auch wie hier Ostbiografien clean gemacht wurden – die einstige DDR-Ideologin ist eben auch gut gepolstert als Wendehals unter Merkel angekommen, als Juristin. Und wo Unrecht zu Recht wird, da sind bei den Hofschranzen der Macht auch immer gerne schreckliche „Juristen“ mit dabei – aber nicht um Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen sondern um anderen Menschen zu schaden. George Orwell, der mit seinem Roman „1984“ auf der Höhe unserer Zeit mitsegelt, dürfte sich wohl kaum wundern, wenn solche politischen Kräfte gebündelt und zielsicher in die Schlacht um die Köpfe geschickt werden. Merkel-Macht-Manipulation – die unheilige Dreifaltigkeit einer eiskalten Kanzlerin, die aus dem Osten kam…..

MERKELS WILLIGE MANIPULATEURE

„Im Februar 2019 wurde bekannt, dass Wehling im Auftrag der ARD ein „Framing-Manual“ erstellt hat, dessen Zweck laut Netzpolitik.org darin besteht, „sich beraten zu lassen, wie man die Vorzüge des öffentlich-rechtlichen Rundfunks durch Erkenntnisse der Framing-Theorie kommunizieren kann.“ Claudia Schwartz kritisiert in der NZZ, dass das Manual nicht dazu diene, aus ARD-Mitarbeitern bessere Journalisten zu machen, „sondern um selber ein bisschen zu manipulieren und die Themen ihrem Publikum umso wirkungsmächtiger zu verkaufen.“ Laut Matthias Heine handelt es sich bei dem Manual um ein Gutachten darüber, „wie man die Deutschen mithilfe von Framing dazu bewegen kann, die GEZ-Gebühren als Aufbauhilfe für ein großes gemeinsames Wohlfühlprojekt zu betrachten.“ Heine konstatiert, dass Wehling bzw. die ARD ungewollt die „rechtpopulistische Paranoia vom ‚Neusprech'“ bestätige und dass Wehling, statt mit Fakten und Sachlichkeit zu argumentieren, sich nun derselben Mittel bediene, die sie vorher verteufelt habe. Laut Jan Schnellenbach hat die ARD mit dem Manual „eine Anleitung angefordert, die bei der Manipulation des Publikums durch die Wahl bestimmter Sprachbilder helfen soll.““

GLÜCKLICHE SKLAVEN BEZAHLEN GERNE GEZ-GEBÜHREN

Wer so alles unter Merkel mitschwimmt, darüber sollte man sich inzwischen nicht mehr wundern. Ob mit DDR-Vita oder ohne, hier haben sich Seilschaften HINTER DEN KULISSEN gebildet, die auf sicher ein Fall für den Verfassungsschutz wären. Wären. Wie die Fettaugen auf der politischen Suppe im Merkelstaat schwimmen die Genossinnen und Genossen der einstigen DDR, werden wie oben geschildert zur totalitären Manipulation und Gleichschaltung der Medien eingesetzt, oder ausgerechnet mit der einseitig linken Meinungskontrolle im Internet beauftragt. Man lese alles aus diesen noch (!) frei zugänglichen öffentlichen Quellen und dann mache sich jeder selbst sein Bild.

UNSERE FREIHEIT IST IN GRÖSSTER GEFAHR

Wer noch immer nicht wahrhaben will, das Merkel eine lupenrein linke Politik betreibt und ihre „CDU“ dabei wie ein Schoßhündchen an der Leine hinter sich herzieht, der soll doch dann auch an den Weihnachtsmann glauben. Oder an das Gute im Sozialismus, wie das Anetta Kahane tut, welche von Kindesbeinen an nichts als Klassenkampf gegen „reaktionäre Kräfte“ vor Augen hatte. Rassismus und Antisemitismus auf den Lippen, Stalin in den Stiefeln – das könnte man vermuten, wenn man sich diese Biografie, ihr Handeln an der Merkelfront und ihre Propaganda mit dem Faschismus- Begriff der DDR ansieht. Denn auch das ist Deutschland nach 13 Jahren Merkel: Der Feind steht ausschließlich RECHTS, was sämtliche bürgerlichen und konservativen Kräfte massiv entehrt und entwürdigt, ein linker oder religiöser Faschismus wird entweder bestritten oder verharmlost. Merkels linke Attrappen entlarven sich selbst. Unsere Freiheit ist in größter Gefahr. Wir sind in Gefahr. Die Demokratie ist in Gefahr.

DAS COMEBACK VON STASI UND ZENSUR – MERKEL MACHT’S MÖGLICH, KAHANE HILFT MIT

„Im Alter von 19 Jahren wurde Anetta Kahane vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) angeworben. Nachdem eine Freundin bei einem Fluchtversuch verhaftet worden war, verhörte das MfS sie als mögliche Mitwisserin der Flucht. In dem Zusammenhang willigte sie in die Zusammenarbeit ein. Das MfS führte sie von 1974 bis 1982 als IM Victoria und setzte sie vor allem auf Westdeutsche und in der DDR lebende Ausländer an. Laut ihrer Autobiografie traf sie ihren Führungsoffizier Hartung während ihres Studiums in Rostock etwa alle vier bis sechs Wochen in Berlin … Nach Angaben ihres Führungsoffiziers habe sie mündlich in den Anfangsmonaten auch „belastend“ über Freunde und Studienkollegen berichtet. Nach einem Artikel von Uwe Müller in der Welt gehe aus den Stasi-Akten hervor, dass sie Dutzende Personen aus ihrem Umfeld bespitzelt habe, darunter Künstler, einen ZDF-Reporter und Westberliner Studenten der FU. Die Brüder Thomas und Klaus Brasch soll sie 1976 als „Feinde der DDR“ bezeichnet haben … Über Kahanes Mitwirkung bei der Task-Force stritten die Historiker Hubertus Knabe und Jens Gieseke. Knabe hatte 2016 in einem Gastbeitrag im Focus unter der Überschrift „Stasi-IM als Netz-Spionin?“ kritisiert, dass Kahane ihre MfS-Biographie jahrelang verschwiegen hatte. Es sei unverständlich, warum das Bundesjustizministerium ihre Stiftung für „eine sensible Aufgabe wie die Kontrolle des Internets“ herangezogen habe … Gieseke hielt Knabe entgegen, dass seine Argumentation dem Muster folge, „ausgerechnet der Stasi das letzte Wort über das Schicksal von heutigen politischen Akteuren zuzusprechen“. Knabe spiele mit der im Internet gängigen Insinuation, dass es sich bei dem vom Bundesjustizministerium geförderten Projekt gegen Hassrede um eine Art „Stasi 2.0“ handle.“

 

 

Loading...

80 Kommentare

  1. Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen, dass im Gegensatz zum Dritten Reich das DDR-Regime nie wirklich geschichtlich und politisch aufgearbeitet wurde und heute im Fernsehen fast nur noch nostalgische Beiträge über diese Zeit zu finden sind ? Kein Wunder, denn Links ist ja mittlerweilen hoffähig geworden und die AfD tausendmal gefährlicher als die SED-Nachfolgepartei.
    Leute, merkt ihr wirklich nicht wohin der Hase läuft?

  2. Schön das nun langsam die Dämme brechen. ABER!!!

    Es kommt beim Wahlvolk nicht an! Die Propaganda Medien werden nicht berichten und alle anderen sind rechte Verschwörungstheoretiker. Bis das Wahlvolk aufwacht durfte es noch Jahre dauern. Wenn man sich aber die politische und wirtschaftliche Lage ansieht die uns schon ende des Jahres droht, kann man nur feststellen das wir nicht mehr Jahre Zeit haben diese Bürgerfeinde aus den Ämtern und Institutionen zu jagen.

  3. Einst war diese Frau Kasner FDJ-Sekretärin für Propaganda und beeinflussung der Jugend zuständig.

    Nach der Wende hat sie sich gleich den neuen Bedingungen angepasst und ist ganz freiwillig zu einer Rothschild- (Soros)- Mationette geworden.

    Ohne diese Hinwendung kann man in der BRD keine politische Karriere machen !

    Beibehalten hat sie den eigentlichen Hass auf Deutschland und die Umwandlung Deutschlands in eine von Hooton geplanten Vielvölkerstaat, der selbstverständlich NICHT MEHR DEMOKRATISCH sein kann.

    Die Esel in der CDU-SPD-GRÜNE haben ihr dazu noch geholfen !!

  4. Scheinbar haben auch einige Bürger von den hiesigen Tageszeitungen die Nase voll. NOZ wirbt mal wieder per Post mit Angeboten. Jetzt wieder Sperre im Internet, also erst das Geld dann lesen. Schließlich sind über 100 Reporter durch zu füttern und von den Chefetagen ist noch garnicht die Rede.
    Für mich ein hoffungsloser Kampf. Die jungen Gören haben kein Interesse an lokalen Nachrichten, viele der neu hier lebenden mit Sicherheit auch nicht. Die Alten verarmen und die Berufstätigen haben keine Zeit zum Lesen. So ein Abo kostet mittlerweile um die 40 Euronen im Monat. Für Hartz IV Leute oder manchen Rentner ist das viel Geld.
    Früher konnte man noch die Todesanzeigen, Wohnungsanzeigen lesen, die sind jetzt auch weg gesperrt.
    Wir hatten mal ein richtiges Kreisblatt, erstellt von einer hiesigen Druckerei. In der Zeitung stand viel über die Menschen der hiesigen Stadt und umliegenden Dörfern. Seitdem es die Druckerei nicht mehr gibt und alles von der Funke Mediengruppe einverleibt wurde, ist es oberflächlich geworden und wenn man Kritik übt, die denen nicht paßt wird der Kommentar gelöscht.

  5. Hubertus Knabe wurde abgesägt, mitttels Verfehlungen seines Stellvertreters und einer willigen Belegschaft, die zudem auf Linie gebracht wurde durch die Tätigkeit von Frau Birthler.

    Diese wiederum ist politisch-ideologisch geadelt seit ihrer Tätigkeit als Nachfolgerin von Herrn Gauck.

    Dieser wiederum war vor ihr der Leiter der gleichnamigen Behörde, die die Schätze des ehenmaligen MfS zu verwalten hatte.

    Er wurde später von IM Erika zum Bundespräsidenten gekürt, bestätigt durch die obligate Bundesversammlung.

    Der Strang Hubertus Knabe und die Rache des MfS umfasst noch die Mitarbeit eines Herrn Lederer von der Linken, dazu die wenig überraschende Zustimmung der Grünen und einer Frau Monika Grütters von der Union

    Diese Union wiederum kann man mittlerweile mit einigem Recht als Trans-Union bezeichnen, denn unter der Herrschaft der langjährigen Vorsitzenden der CDU ist si, und nachfolgend auch die CSU, langsam aber stetig transformiert worden in eine mit den Grünen demnächst koalierende Partei neuen Typs, was sich insofern gut zusammenfügen wird, da auch die Grüne Partei nicht unwesentlich von den Organen der DDR mitgestaltet wurde, über die Friedensbewegung, über den VVN, über den Nachschub aus den prokommunistischen Studentenorganisationen vom MSB Spartakus bis zum KBW..

    Deshalb sollte niemand die frappierende Ähnlichkeit der jetzigen politischen Strukturen mit jener der untergegangenen DDR verwundern:

    Das Verfassungsgericht ist ebenso wie die Lehrerschaft und die Medienlandschaft längst auf Linie, und das Tüpfelchen auf dem I ist die souveräne Handhabung der EU und der UN im Sinne der Absicherung der angeblich multilateral angelegtenen Pläne der Kanzlerin, die von den anderen zumindest partiell für ihre eigenen Zwecke genutzt werden.

    Die dabei anfallenden Spesen können bisher noch von den Deutschen getragen werden.

    Wie lange noch, weiß niemand genau.

    Es ist aber anzunehmen, dass die Demontage der Wirtschaft in Sachen Energieerzeugung und Fahrzeugbau sowie der wirksamen Verzögerung der Nutzung gentechnischer Möglichkeiten wie auch der Verwertung von hier früher einmal sogar im Bereich Digitales und Informatik gemachten Erfindungen sehr negative Konsequenzen haben wird.

    Windräder und Solarzellen werden das niemals ausgleichen können, denn deren sinnvoller Einsatz setzt bereits gehörige Kenntnisse in naturwissenschaftlichen Angelegenheiten voraus.

    Diese sind bei den entscheidenden Politikern ganz offensichtlich nicht vorhanden.

    Diplome und akademische Titel halten manchmal nicht, was sie versprechen.

    Die Konzerne, die das negativ zu spüren bekommen, werden derzeit noch durch Entschädigungen ruhig gehalten.

    Dennoch, dieser Rückbau der bisherigen technologischen Stärken einschließlích ihrer bildungsmäßigen Grundlagen wird zusmmen mit der Übernahme möglichst vieler ungebildeter Geflüchteter, die deshalb auch häufig zu einer Erwerbstätigkeit weder motiviert noch befähigt sind, nicht mehr lange gut gehen können.

    Auch der Erhalt der sozialen Sicherungssysteme erfordert eben eine naturwisenschaftlich ausgerichtete Bildung.

    Mit juristischen Kenntnissen, soziologischen Beliebigkeiten und gendergerechtem Nonsens können keine Beiträge zu den Sozialkassen erwirtschaftet werden, und die Ausplümderung und Verschwendung vorhandenen Vermögens hat einmal ein Ende, das ist absehbar.

    Hbecks Überlegungen zum leistunslosen Grundeinkommen sind deshalb genau so brotlose Kunst wie die jünsten einfälle der SPD zur Korrektur ihrer abnehmenden Wählerschaft.

    Die von Grünen, SPD und Linken in der letzten Zeit an die Bildungeinichtungen herangetragenen Neuerungen sind samt ind sonders destruktiv, und tragen zur kommenden Verarmung bei.

    Ohne Kohle, also ohne l+Kapital und Bildung wird man dann aber weder Kohle noch sonst etwas Wärmendes und Ernährendes mehr fördern und ernten können, und die Voraussagen der Kohlekommission sind Schall und Rauch, wie die aller Wenden bisher schon Schall und Rauch waren. .

    Sehr wahrscheinlich wird nicht einmal die vorhergesagte Erwärmung eintreten.

    Eher wird es dunkel werden, und dunkel bleiben.

    Dann wird man die außerordentlich kostenaufwendigen und dennoch weitgehend nutzlosen Bemühungen zur Bewältigung der negativen Folgen der selbst geschaffenen Probleme der Migration und der anderen, mühsam gesinnungsethisch, häufiger noch aber rein ideologisch begründeter Innovationen und Zielsetzungen noch sehr bedauern.

    Es rettet uns weder die gendergerechte Parität der Geschlechter im Parlament, oder wo auch immer, noch die Diversity und die Multilateralität. Das ist sicher, und alles andere muss man, wenn man es verloren hat, erst einmal wieder finden.

    • Vielen Dank für diesen informativen Beitrag.

      Das ist alles so richtig und ich frage mich wo ist da ein Nutzwert? Oder gibt es die logische Nutzwertfrage bei Sozialisten nicht?

  6. Politik und Medien spiegeln nur das wider, was die deutschen Wähler erstellt haben incl. solcher extremen Auswüchse wie etlicher DDR-Karrieren auch nach 1990, Änderung nicht absehbar trotz täglicher schlimmster Vorfälle und allgemein unerträglicher Zustände. Dagegen mag ja die heftige Kritik in den -real eben nur machtlosen- Nebenbereichen oppositioneller Internet-Seiten richtig und verdienstvoll sein, aber das geht ja auch schon einige Zeit so, ohne daß sich -bei gewissen kleinen Erfolgen- in der Realpolitik etwas zum Besseren gewendet hätte. – Zudem waren die ARD-Sender schon wider das Demokratieprinzip und den Programmauftrag der Ausgewogenheit bis 1990 rotgrün dominiert (CDU-nahe Mitarbeiter schon damals nur noch selten!) und freundlich zu den Freunden (DKP/VVN, DKP im DGB!) und Aktiven der DDR, hat sich dann ab 1990 nahtlos fortgesetzt. – Wie mit der Chefredakteurin TV beim HR Luc Jochimsen, früher eine passable 68er-Autorin, die laut FAZ-Lokal Gysi gut fand und sich strikte dagegen wehrte, ihn so anrüchig als roten Dikaturtäter zu sehen wie bräunliche National-Leute, und später dan folgerichtig MdB -und zwar eine verbohrte- der LINKEN = PDS/SED wurde. Weder aus AfD noch NPD wäre so ein Karriereweg möglich gewesen, das zeigt nur die Schlagseite der ÖR. – Und werden seit Jahrzehnten die radikal rotgrünen Pleiteblätter FR und TAZ reichlich in den Pressestimmen zitiert als ganz wichtige seriöse Stimmen, aber JF, PAZ und die neueren aus dem patriotisch-konservativen Lager noch NIE!!

  7. Solange die CDU da mitspielt und selbst gestandene Politiker das praktizieren, wird sich nichts ändern. Das tumbe Wahlvolk bemerkt zunächst die Manipulation gar nicht. Nur wirklich kritische Geister ,deren laute Rufe aber ungehört verhallen, merken die Manipulationen.Das wird auch der Grund sein, warum der Osten so anders tickt, aber Merkel arbeitet dran, den zu verwässern. Das war vielleicht ihr einziger Fehler, den Osten unterschätzt zu haben. Nachdem die Menschen über 30 Jahre weiter in relativer Armut und Abhängigkeit gehalten wurden (trotz der zusätzlichen Steuer von Soli), eben wieder ständig vom Arbeitsplatzverlust bedroht wurden, nahezu in unterentwickelten Gebieten wohnten, ihre Arbeitskraft deutlich weniger bezahlt wurde , haben sie eines Behalten-ein tiefes Mißtrauen gegen die Regierung. Der Westen indes, satt und satter, mit teils sehr guten Löhnen hat es sich auf seiner Couch bequem gemacht. Nun, wo die Entwicklung droht, genau diese Couch ihm unter dem Hintern weg zu ziehen, nun wird er ein bißchen wach. Noch hat er ja seinen Kühlschrank mit dem Bier und die Glotze. Und da rieselt es tagein, tagaus heraus, mit allerfeinster Propaganda. Gegen den Osten, gen die Kritiker,gegen alles, was das System bedroht.Und da die Bedrohung real wurde, muß man die Überwachungsbehörde installieren.Man muß Strafen schaffen, um die Menschen still zu halten.

    Ich habe 2016 jemanden kennengelernt, der bei einem großen Fernsehsender in der Nachrichtenreaktion arbeitet. Ich habe ihn gefragt, warum man über die zahlreichen Vergewaltigungen, die Messerangriffe,,etc nicht berichtet.Warum nicht die richtigen Fragen gestellt werden. Warum geschluckt wird, das Tausende ohne Namen, ohne Vita ungeprüft in dieses Land einreisen und machen können, was sie wollen. Er, relativ intelligent,sagte sehr deutlich, das dürfen wir nicht. Selbst große Fälle müssen vorher dem Verantwortlichen vorgelegt werden und der korrigiert ggf die Wortwahl oder entscheidet, gar nichts zu senden.Und wer seinen Job behalten will, hält sich dran.

    • Die Leute im Osten haben auch genau so gewählt, und was sind dagen 25% AfD, wie dort die Verhältnisse dann wurden. Wer 30% PDS wählt und 50% zuhause bleibt, soll sich dann nicht in dumpfer Empörung (solche gibt es auch genug im Westen) beschweren, es gab immer Alternativen auf dem Wahlzettel, die eine andere Politik ankündigten.

    • „Und wer seinen Job behalten will, hält sich dran.“

      Genau das deckt sich mit meiner Erfahrung, die Angst vor rbeitslosigkeit und den damit einhergehenden Verlust der Gesellschaftlichen anerkennung treibt die zu unmoralischen Handlungen. Ich bin auch der meinung diesers zwiespältige erzeugt psxchisch erkrankungen.

      Dennoch alle die an desem Tropf hängen machen sich Schuldig, das sollte man ihnen bewusst machen.

  8. echt jetzt ??? Merkel will die BRD in einen Links“staatskonstrukt“ umgebaut haben ???

    Wieso ist eigentlich Herbert Frahm nicht mit auf diesem Foto zu sehen ??? Der linke Herbert, welcher Westdeutschland den sanften Linkruck gab ….

    „… wir haben keinen Staat zu errichten … “ sagte Carlo Schmidt in seiner berühmten Rede für das GG für Westdeutschland …

    Es wäre dringend angebracht, diese unsägliche Geschicht der BRD ab 1949 auszuarbeiten, ohne eine DDR einzubeziehen. Denn diese war mehr „Staat“ als es diese damalige und heutige BRD je war…..

  9. Gelernt ist eben gelernt. Wille eine dunkelrote Kommunistin hat ja auch die Parteihochschule der SED besucht. Anderseits wurden kleine Parteimitglieder nach der Wende drangsaliert, anderseits wurden Kommunisten in höheren Posten von Kohl u. Merkel belohnt.Vom ehem. DDR Fernsehen retteten sich viele zum MDR. Warum wohl? Merkel leistet ganze Arbeit ihre „Familie“ lässt sie nicht im Stich ,denn diese Handlanger braucht sie. Wie der MDR tickt zeigt das Beispiel der ehem. Moderatorin Katrin Huß.

  10. Liebe Leute, denkt mal ein wenig nach. Die NSDAP hat nach
    45 in der BRD die „neuen“ Parteien gegründet. Die KPD hat in der DDR die SED
    gegründet und hat ca. 50 % NSDAP Mitglieder Rekrutiert. Ach ja, die CDU gab es
    in der DDR auch (Verbindungspartei zur Vorbereitung wenn?).

    Es ist doch naheliegend anzunehmen dass die
    Kommunisten/Sozialisten in der BRD nur solange die Füße stillhielten solange
    das us-amerikanische Diktat in der BRD galt. Mit dem 2+4 Vertrag war dieses
    Diktat beendet.

    Ich gehe davon aus dass alles zwischen 45 und 89 eine Show
    für alle war. Die DDR musste man mit Gewalt herunterwirtschaften damit die Einigkeit
    kommen konnte. Die Sowjetunion war Pleite denen hat man dann ein Füßestillhaltegeld
    gegeben. Die Nazis (Altparteien und SED Mitglieder) zogen mit den KPD´lern (die
    Grünen/die Linken) am selben Strang, zog die 2+4 Show ab und betrog alle.

    Der „Bruderkrieg“ zwischen den sozen (SPD/KPD/NSDAP)
    wurde mit dem Mauerfall beendet die Einigung der roten „Brüder“ vollendete
    merkel.

    Die seit 2015 eingeschleusten islamischen Terroristen ind/werden
    das Druckmittel der roten Verbrecher gegen das deutsche Volk. Denn sie wissen
    dass das deutsche Volk kein viertes mal freiwillig einer sozialistischen
    Diktatur zujubeln wird.

    Anmerkung: Fritz Ries—–Helmut Kohl—–Angela Merkel.
    Diese Ideologieline sollte nur als Beispiel zu meiner kleinen Analyse/Feststellung
    dienen.

  11. Wenn alles Jahre später aufgeklärt und Merkel’s Stasi aufgedeckt wird, dann werden sich die Deutschen sowieso irgendwann fragen – wie konnte ich so doof sein und mich von dieser Frau und ihren Agenten an der Nase herumführen lassen. Wie habe ich meine Stimme dieser Frau gegeben?

    Es wird aufgedeckt, wie die AFD in die rechte Ecke gestellt wurde. Wenn irgendwann der letzte Michel endlich versteht, daß die AFD absolut nichts mit Nazis zu tun hat. Wie konnten wir so dumm sein und das alles Merkel’s Aktivisten (Journalisten) abkaufen?

    Tja wie konnte Deutschland so dumm sein?

    • Ist alles richtig, das Staats-Zwangs-TV tut alles, um uns dumm zuhalten und vor allem zu erziehen. Gerade heute die neue Staffel von „Charitee“, sie beginnen nicht Ende des neunzehnten Jahrhunderts, wo sie aufgehört haben, sondern 43 Jahre später in der Hitlerzeit. Eine solche Manipulation muss doch der letzte Trottel erkennen….
      auch wenn er ein Gretakind hat, welches schulschwänzend hüpft. Er sieht dann wieder Baerbock oder Habeck in den Staatsmedien, denn dort ist die 9% Partei völlig überrepräsentiert.

  12. Wenn man, dass doch alles so beweisen kann, diese Struktur der linken Merkel, wieso sitzt die denn nach solchen Machenschaften, überhaupt noch am Hebel? Wird hier die Dummheit des Westens dokumentiert?

    • Ganz einfach, suchen Sie nach solchen Informationen einmal in den „etablierten Medien“ . Sie werden nichts finden.
      Und die alternativen Medien die darüber berichten werden als N…., R….., und Verfassungsfeindlich deklariert.

    • diese sind leider in der Überzahl und deswegen halten diese auch an ihrem Demokratiegeschwafel fest …

      Doch ein berühmter deutscher Schriftsteller schrieb einstmals: Demokratie ist die Diktatur für Dumme!

    • Wo ist die Intelligenz des Ostens?

      Damit
      “ Wird hier die Dummheit des Westens dokumentiert?“
      haben sie sicherlich 6 Ossidummlokes bekommen. Allerdings nutzlose!

    • Ja Hans da geh ich mit Ihnen. Nur bei einem, dem hier
      nicht

      „im Gegensatz zu den Westdeutschen, die sich am
      Nasenring wieder vorführen lässt.“

      Ich gehe davon aus das sie die Bevölkerung in
      Westdeutschland meinen und nicht die Politiker.

      Bei den Politikern stimmt die Nasenring Theorie sicher
      nicht denn das dritte Reich hat für die nie aufgehört.

      Bei der Westbevölkerung gibt es nicht mehr Nasenringvorgeführte
      als im Osten.

      Erinnern Sie sich noch daran das Kohl bei seiner letzten
      Wahl nur überleben konnte weil er die Stimmen aus dem Osten bekam die ihm zum
      Sieg verhalfen. Im Westen war er abgeschrieben und das Entsetzen über das
      Wahlergebnis groß.

      Kohl war ein von Fritz Ries ideologisierter NAZI!

    • Schade das diese Diskussion nicht real stattfindet.

      Nur etwas zu Wessi/Ossi.

      Nein wir Wessis sind nicht so wie Sie das darstellen (zumindest in meinem
      bekannten Umfeld nicht). Der Widerstand in bestimmten Flecken läuft nur
      subtiler ab.

      Sie sprechen das Wahlverhalten an. Hier sollte man etwas
      differenzierter rangehen anstatt zu Pauschalisieren. Beispiel Landtagswahl und
      Wahlerfolg der „Grünen“ in München. Ist die Bevölkerung in München bezüglich
      Erwerbstätigkeit und Gehaltshöhe in gewissen Branchen gleich mit der in
      Dresden? Angenommen sie haben in München 30% Sozialpädagogen und in Dresden nur
      5% dann ist die Stimmverteilung zugunsten der „Grünen“ doch logisch.

      Ich müsste das natürlich ausführlicher beschreiben, die
      Zeit reicht mir aber dazu nicht. Aber vielleicht erkennen Sie was ich damit
      sagen will.

  13. Ich habe das alles schon vorher geahnt und ganz genau so wie es hier geschildert wird, hatte ich es mir auch vorgestellt. All die Entwicklungen bisher hätten auch sonst keinen anderen Sinn ergeben. Ich hatte jedoch keine Beweise oder Fakten darüber.

    Leider hat Frau Merkel uns alle reingelegt. Sie hat am Anfang die Konservative gespielt und sich hoch gearbeitet bis sie dann die CDU/CSU komplett übernommen hat. Sie hat nicht nur CDU/CSU übernommen sondern die ganze Parteilandschaft bis auf die AFD.

    Umso mehr schmerzt es, wenn bei den letzten Wahlen nur 12,5 % die AFD gewählt haben und sie schon wieder die Kanzlerin stellen konnte.
    Deutschland hat sich an der Nase herumführen lassen von dieser Frau und ihren Agenten.
    Das tut es immer noch.

    • die AfD ist das Kind der CDU/CSU …. Sehen Sie sich diese Leute doch an, welche sie einst gründeten und heute noch aktiv sind ….
      Wer wirklich glaubt, die AfD sei der Heilsbringer, der wird sich irgendwann dort wiederfinden, wo wir (Mitteldeutschen) ein zweitesmal stehen …

      Nun, aller schlechten Dinge sind drei … wir müssen nur warten …

  14. Fragen Sie sich mal, wer diese Stasimitarbeiter*innen nach oben gehieft hat.
    Dann fragen sie sich mal, warum sie das taten.
    .
    Über Politiker im Ausland wurden auch genaue Akten geführt.

  15. Dann will ich mal hoffen das die Kommerzmedien jetzt der Merkel Gesinnungs Meinung einen Arschtritt verpassen und die Dummen aufklärt.

  16. die von IM Erika ist verschwunden.
    Die vom Gauck auch.
    Und sicher auch die, die heute etwas zu sagen haben.

  17. “Unsere Zensurpolitik im Internet ist keineswegs gegen die Meinungsfreiheit gerichtet, sondern sie dient lediglich dazu, die Bürger dazu zu erziehen, dass diese ihre Gedankengänge in die Richtung projizieren, welche auch den staatlichen Richtlinien entspricht.“
    Heiko Maas, Bundesjustizminister. Berlin am 16.09.2015

    • Den Spruch kannte ich nicht. Allein das würde ausreichen, einen Justizminister sofort seines Amtes zu entheben. Wenn bei uns noch ein Funken gesunder Menschenverstand existierte!

    • Nun, wo kein Kläger da kein Richter.

      Selbst die AfD ist sehr ruhig und das als Oposition. Es scheint wohl das ein halbes Jahr Diäten und die aussicht auf Pöstchen langsam Faul machen.

  18. Man muss sich tatsächlich fragen wer hat damals wen übernommen ?
    Die sogenannte Bundesrepublik die DDR oder war es genau anders herum ?
    Diese Frage ist meiner Meinung nach heute beantwortet !

    • Die simpelste Antwort ist oftmals die logischte, wir hatten noch nie so etwas wie Demokratie, vielleicht ne ganz kurze Zeit nach dem 2 Weltkrieg aber ab da hat es schon aufgehört. Schaut wie ihr bei den Wahlen die Kandidaten wählen dürft und so weiter…

    • Honecker war bereits senil und völlig von der Wahrheit und dem real existierendem Sozialismus entrückt. Die STASI war da mehr auf „Zack“ und hat beizeiten ihre U-Boote passend platziert. Mit IM Erika als Kopf des faulen Fisches – kein Problem! Sie war im „Demokratischen Aufbruch“ in der „Allianz für Deutschland“ (die ersten Nachwendewahlen), wo, welch Zufall, Wolfgang Schnur als STASImann enttarnt wurde. Später wurde diese Kleinpartei von der CDU geschluckt und IM Erika begann ihren Aufstieg. Lothar de Maizière, Blockflöten CDU (und STASI IM Czerny) wurde der letzte Ministerpräsident der DDR, siehe Wiki). Ein Schelm, wer Arges dabei denkt. Mit den geschulten STASI Kadern hatte wohl kein einziger Politiker der sogenannten Altbundesländern gerechnet, das Ergebnis sehen wir leider jetzt jeden Tag.

    • Die Strippenzieher der Marionette im Kanzleramt haben
      durch die Paneuropäische Union dessen Gründer
      Coudenhove-Kalergi den Deal eingefädelt.
      In seinem Buch „Praktischer Idealismus“ beschrieb
      er schon 1924 wie sich seinesgleichen das „neue Europa“
      vorstellen.
      Wer sich die Entwicklung ansieht, der sieht die Visionen
      dieses menschenverachtenden Adeligen bestätigt.
      Seine Schachfiguren in Brüssel und Berlin werden aber
      bald gestoppt werden.

    • Perfekt analysiert genau so läuft der Hase und man beachte auch welche D…s – Marionetten diesen Aachener -….Preis, Kalergi-Preis genannt,um den Hals gehängt bekommen.
      Der letzte der mit diesem…Preis „ausgezeichnet“ wurde, war diese in FR. an die Macht gehievte Banker Marionette Macron;auch das geht nun daneben…. gut so…, bis nach den EU Wahlen, die hoffentlich eine Wende bringen werden, dann aber lässt man als Revanche wahrsch. das System in die Luft fliegen, ziemlich sicher sogar…

    • Danke für die Antwort:-)
      Ergänzend ist zu bemerken dass die Paneuropäische Union auch in der
      Wiener Hofburg residiert. LG aus Franken.
      Wir leben in einer Art Endzeit und die EU wird diese nicht überleben.

  19. Wir landen immer wieder bei dem Fakt, dass nach dem Mauerfall die Merkel-Stasi-Ideologen landen durften, wo sie wollten. Nichts wurde gesäubert, keine Infiltration wurde kontrolliert ….
    Und so sind wir heute eine DDR2.0
    Nur, in der DDR wurden Moslems damals nicht so supergern aufgenommen wie heute in der BRD, woher kommt das Verständnis und Zugeständnis, Moslems in unserem Land unbedingt haben zu wollen? Beruht alles nur auf den Gedanken einiger grüner und linker Spinner? Und den uns beherrschenenden Staatsmedien …..?

    • aha …. deswegen sind alle Justizstellen einst mit der sog. Buschprämie von Wessis besetzt worden. Kein Richter der DDR durfte nach der weiteren Geschichtslüger der BRD sein Amt weiterausüben. Ebenso verhält es sich im Finanzsektor und im Aus-Bildungssektor ….

      Es wäre dringend ratsam ihre BRD-Geschichte aufzuarbeiten, angefangen vom Zustandekommen ihres GG für die BRD bis hin zu den sog. Gastarbeiterverträgen….

    • Hätten sie es für besser gefunden wenn die DDR Richter usw. weitergemacht hätten?

      Eigentlich müsste ihnen die entwicklung eben gut in den kram passen, nicht wahr?

      Es wäre dringend notwendig die Geschichte der BRD und der DDR aufzuarbeiten. aber wenn möglich ohne solche DDR liebhaber wie Sie.

    • Tja, den Sinn nicht verstanden ???

      Wie waren denn die Richter der DDR ???

      Anektode meines bisherigen Lebens: Als ich 1990 Mannheim besuchte, konnte ich deren Welt nicht verstehen …. auf den Planken sah und erlebte ich „die bunte Welt“, jedoch nicht Mannheim …, selbst meine Kinder waren überrascht!!
      Und BRD-Richter habe ich 1998 kennengelernt …, am sog. Familiengericht

    • Könnte es sein das Sie bis dahin nicht registrierten dass die Gesetzgebeung der DDR abgelost wurde?

      Ich halte solche Kommentare wie „in der DDR war alles besser“ für wenig Zielführend. Bzw. es geht in die falsche Zielrichtung.

    • Ehemalige DDR Richter wurden nach der Wende sehr wohl in der Bundesrepublik in den Richterdienst übernommen, wenn ihnen politische Integrität zugesprochen wurde und sie in Bezug auf ihre „früheren Überzeugungen und Handlungen eine ausreichende Distanzierung und Nachdenklichkeit erkennen“ liessen. Beurteilt und entschieden
      wurde dies vom Bundesverwaltungsgericht in Berlin.

  20. Geschätztes JW-Team,
    vor dem Hintergrund eines düster-diktatorischem DDR-Remake, allgemeiner Unrechtsstaatverharmlosung, sowie im Speziellen, dass z.B. der Linke-Fraktionsvorsitzende Dietmar Bartsch in einer Stasi-Vergangenheit weder einen Hinderungsgrund für eine politische Karriere noch für eine Regierungsmitgliedschaft (!!) sieht (Jan. 2017), wären zu diesem Thema weitere Informationen zu Fakten und Personen sicher einige Fortsetzungen im Rahmen einer neuen JW-Serie wert.

    • Ja macht mal Serien und führt ne eigene Rubrik dafür ein. Viele Themen kann man garnicht in einem Artikel abhaken.

    • da wäre ich auch für …. fangen wir mal beim Adenauer an, und gespannt bin ich dann auf Herbert Frahm ….

      Doch ich denke, dazu wird sich niemand hergeben, würden doch von manchen Westdeutschen die einst von der Elite erdachten Träume platzen …..

    • Bei Kohl vermute ich 3 Gründe:
      -Erpressungsmaterial
      -Eitelkeit
      -Dummheit.

      Über jeden wichtigen Westpolitiker besaß die Stasi Material
      Ich erinnere nur an den roten „Göring“ , Schalk-Golokowski, Kunsthändler, Devisenbeschaffer, der wahrscheinlich die gesamte CSU im Sack hatte.

      Kohl liebte es umschmeichelt zu werden , da kam die junge, etwas spröde und „unschuldig“ wirkende Merkel gerade recht.

      Kohl und die DDR Vereinigung, da schreibe ich nur, der dümmste Bauer hat die dicksten Kartoffeln.
      Kohl empfing Honecker 1987 wie einen Staatsgast und schwenkte auf den SPD-Kurs der Zweistaatlichkeit, auch wenn er später was anderes behauptete .

    • Ich kannte diese Versprechen, der Artikel ist ja vom August 2013. Besser geschrieben , kohl’schen Versprecher. Da gab es in den 90er Jahren auch das Versprechen von ihm, die Arbeitslosigkeit zu „halbieren“, oder die Währungsunion wird keine Schuldenunion, der Euro so stark wie die D-Mark. Was draus wurde, wissen wir.

    • Nur dann, wenn sich eine richtige staatliche Identität da gewesen wäre, wie z.B. eine Neuauflage von Preußen. Dann hätte ich sogar ich als absoluter Fanatiker bei Euch mitgemacht. 😊

  21. die EU war als unterorganisation der UN schon immer an die Sowjetunion angelehnt – hat nur niemand mitbekommen 😉 beide tief kommunistische Strukturen. Und die wenigsten wissen das es auch eine nordamerikanische / südamerikanische / asiatische und afrikanische und pazifik union gibt jeweils mit eigenen flaggen und organisationen 😉

  22. Lief doch nach Plan, bei der Trulla aus der Uckermark. Herr Kohl nannte die noch „sein Mädchen“ -CDU das ist es. Deutschlands etablierteste Urpartei – wird immer gewählt! Selbst jetzt, wo (fast) alles an Licht kommt. CDU 30%+… Mit den Pastoren und dem Pfaffengeschwätz war es in Zonenzeiten nicht so wie in den alten Bundesländern. Wir waren eher Heiden!

  23. Nicht wir haben die ehemalige Tätarä übernommen, sondern die Ostzone das dekadente, vom Wohlstand völlig übersättigte Westdeutschland.

  24. Die „aktuelle Kamera“ ist doch schon lange wieder da, fehlt nur noch Sudelede mit seinem schwarzen Kanal. Wie sich doch alles wiederholt und dann wundern sich die „etablierten“ Einheitsparteien, wenn, trotz Dauerbeschuss, wenigstens ein paar Prozent eine anderen Partei ihre Stimme geben.

    • Sudeede und schwarzer Kanal ?

      Dafür haben wir jetzt den Jan Böhmermann mit seinen „hochgeistigen“ Gedichten.

    • ja, klasse, das Hofieren des Bundes der nicht rechtsfähigen Vereine, ohne Hoheitsbefugnis und Haftung …. ist des BRD-Liebling….

      Tja, wer mit dem Finger auf andere zeigt, sollte mal nachsehen, wohin die anderen Dingerchen zeigen ….

  25. Frau Wille ist schon länger auffällig in der Richtung. Der MDR wurde in ein neues DDR-Fernsehen umgebaut. Wenn man sich nicht zu erkennen gibt beim Gespräch mit einem MDR-Mitarbeiter – da wird der schlimmste Albtraum wieder wahr – Honeckerfernsehen der untersten Kategorie. Die denken so, die reden so, die senden so. Wie in Israel hilft hier nunmehr nur die Komplettabschaltung und Entlassung aller Mitarbeiter. Streichung aller Pensionen. Entstalinisierung des Staatsfunks. Nicht reformierbar.

  26. Wen wundert das? Und es ist doch nicht nur beim ÖR so gewesen, es wurde nach der Wende NICHTS ausgemistet oder geändert, im Gegenteil, durch den Westen wurden genau diese Leute in Ämter gehoben und ihrer Bestrafung entzogen!! Die sitzen immer noch an den Schalthebeln.

    • Das war nach 1945 nicht anders. Die wichtigen kamen zu den
      Kriegstreibern nach Amerika, denn nach dem Krieg ist für diesen
      Personenkreis vor dem Krieg.
      Und die Bauernopfer nach Nürnberg in den Sitzungssaal 605 der
      heute eine Gedenkstätte ist.

    • Nur daß die nach 1945 dieses Land nicht zerstört haben, sondern mit aufgebaut.
      Das kann man von denen nicht grade sagen, im Gegenteil.

    • Es gab ein paar Alibi-Prozesse gegen die bekanntesten DDR-Politiker, damit´s nicht auffällt. Hinter den Kulissen wurden aber die linientreuen DDR-Kommunisten aufgepäppelt, um sie dann in die höchsten Ämter zu hieven. Das schlimmste Beispiel ist Kohls Mädel.

Kommentare sind deaktiviert.