Kandeleffekt? Windlicht-Killer will jünger sein, erwartet Kuschelurteil

Symbolfoto: Collage
Symbolfoto: Collage

Berlin – Liane M. aus Berlin starb qualvoll. Mit siebzehn wuchtigen Schlägen eines 500 Gramm schweren gläsernen Windlichtes zertrümmerte der Afghane Noorullah Z. den Schädel seiner 40jährigen Verlobten. Der Obduktionsbericht ist nichts für schwache Nerven. Hierzu schreibt die BZ: „Der Gerichtsmediziner (34) schildert „17 verschiedene Quetsch- und Risswunden am Kopf bis auf den Schädelknochen“ sowie „Abwehrverletzungen an den Armen“. Die Frau sei an Blutverlust und Ersticken gestorben, sagt er. Für dieses grausame Verbrechen muss sich der Afghane nun vor dem Moabiter Kriminalgericht verantworten.

Doch der importierte Gewalttäter mit Migrationshintergrund weiß sich zu helfen. Ähnlich wie im Fall von Mias Killer in Kandel behaupten seine Anwälte, er wäre jünger und fordern eine Verurteilung nach dem Jugendstrafrecht.

Dies bedeutet nicht nur, dass der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, auch das zu erwartende Urteil von höchstens zehn Jahren würde wohl deutlich milder ausfallen. Ein dreistes Unterfangen, denn in den Akten des abgelehnten Asylbewerbers steht laut BZ als Geburtsdatum der 1. Januar 1997. Demnach wäre er zum Zeitpunkt der Tat genau 21 Jahre und 8 Monate alt gewesen. „Das Alters-Gutachten, welches das bestätigt, zweifelt der Verteidiger an: „Die Volljährigkeit meines Mandanten zur Tatzeit ist nicht beweisbar“, schreibt die BZ weiter.

„Ungleiches Paar, tödliche Liebe“, nennt die Zeitung im weiteren Verlauf die tragisch endende Romanze des arglosen Opfers. Die Frau aus Wedding hatte den „jungen Flüchtling“ Anfang März bei einem Reha-Ausflug kennengelernt und sich wohl gleich Hals über Kopf verliebt. „Schnell soll von Hochzeit die Rede gewesen sein.“ Fünf Monate später, am 9. August, stirbt die 40-Jährige in ihrer Wohnung in der Demminer Straße.

Der Begriff „Reha-Ausflug“ dürfte im Laufe des Prozesses noch einen bitteren Beigeschmack bekommen und nochmals ein Schlaglicht auf die besondere Brutalität des Killers werfen. „Reha“ bedeutet in der Regel, dass sich jemand nach langer schwerer Krankheit erholt oder ein körperliches Gebrechen hat. Dies könnte in Bezug auf die „Wehrlosigkeit“ des Opfers von Relevanz sein. Vor allem bei der Frage, ob die Frau überhaupt eine Chance hatte, ihrem Mörder zu entkommen. Ein Urteil wird für den 26. März erwartet. Merkwürdigerweise findet man über die Tat selbst keinerlei Pressestimmen im Internet.  (KL)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

34 Kommentare

  1. >> Die Volljährigkeit meines Mandanten zur Tatzeit ist nicht beweisbar …
    .
    Ok, ist sie es halt nicht.
    .
    Der Richter: Herr Anwalt, Sie sind dran.
    Beweisen Sie, das Ihr Mandant zur Tatzeit minderjährig war.

  2. Da diese Frau ja offenbar auf extrem grausame Weise um ihr Leben gebracht wurde, möchte ich ihr nun an dieser Stelle wirklich keine Schuld dafür geben;
    aber & trotzdem: sie ist bestimmt nicht die erste und letzte, der aufgrund einer derartigen amourösen Konstellation etwas Letales widerfuhr.

    • Ach, das wollte ich ursprünglich loswerden: warum tötet der denn seine Verlobte? Hätte er nicht bis nach der Vermählung warten sollen?

      ..und jetzt geht’s vor Gericht ums Alter dieser Arschmakrele.
      Pfui!

    • Es trifft aber meistens die doof-romantischen Frauen, während die Oberwilden mehr und resistenter werden.

      Die Evolution hat mMn auch verpennt und wird wahrscheinlich in naher Zukunft auch noch vergewaltigt werden.

  3. Nüchtern betrachtet hat sich da wohl eine ältere „Gutmenschin“ Hals über Kopf in einen dieser angeblichen Flüchtlinge verliebt, der jung und freundlich ( gut vorgespielt) zu ihr war.
    Das kommt sicherlich mehr als genug vor .
    Warum er sie getötet hat, wird nicht erwähnt.

    Der Trick mit dem “ eigentlich ist der Täter ja noch minderjährig“ ist alt – scheint aber immer wieder gut zu funktionieren, weil man ja diese Altersüberprüfungen inb dieser Bananenrepublik scheut.
    Auch egal. Dann war er eben minderjährig und ist dann beim nächsten Mord, der bestimmt folgen wird, volljährig.
    Es ist offensichtlich so gewollt.

  4. Heute ist in meiner Tageszeitung zu lesen, dass die Staatsanwaltschaft Freiburg Anklage gegen 2 von 10 Täter der mutmaßlichen (!) Gruppenvergewaltigung erhoben hat. Den 22 und 23 Jahre alten Syrern werde Vergewaltigung, gemeinsamer Drogenhandel und unterlassene Hilfeleistung zur Last gelegt. Werde die Anklage zugelassen, komme es in den nächten Wochen vor der Jugendkammer des Landgerichts Freiburg zu Prozessen. Gegen die 8 weiteren Verdächtigten laufen noch Ermittlungen.

    Kann mir mal jemand erklären, wieso Prozesse gegen 22 und 23 Jahre alte Männer vor der JUGENDkammer geführt werden? Wäre das bei deutschen Tätern genauso?

  5. Was mich in diesem Zusammenhang immer wieder stutzig macht ist das Geburtsdatum!!!
    Bei dem hier 01.01.1997. Wie oft war dieses Datum 01.01. hier schon zu lesen.
    Das ist alles achon sehr seltsam. Staune nur das der nicht ,,Donald Duck,, oder ,,Jonny Walker,, heisst. Hier hat eine medizinische Altersfeststellung zu erfolgen, ganz egal ob es dem
    sog. ,,Verteidiger,, passt oder nicht. Egal ob sog. ,,Asylbefürworter,, schreien, hier hat der Staatsanwalt zu handeln.

  6. Was ich mit diesem Dreck$chxein machen würde, darf ich hier leider nicht
    schreiben. Nur eines kann ich mit Gewissheit sagen, der würde nie
    wieder frische Luft atmen..

    • Doch, die reicht. Wenn es zu voll wird, dezimieren die sich gegenseitig. Wir wären ja auch nicht so. Zum Einzug auf die schöne Insel würden wir ein oder auch zwei schicke scharfe Messerchen mitgeben. 😉

    • Mauer um Berlin, alle Bunten, Willkommensklatscher, Gutmenschen, Regierung und ihre Gäste rein, Klappe zu. Ein Jahr warten, Klappe öffnen, Dreck wegschaffen und Berlin neu aufbauen, fertig.

    • Vor Griechenland gibt es eine ganze Menge kleiner unbewohnter Inseln, wie geschaffen für Migranten, die eigentlich zum Arbeiten gekommen sind (haha) und sich etwas aufbauen möchten, ein Eigenheim aus Ästen und Schiffsplanken beispielsweise. Ihre Messer dürfen sie behalten, zusätzlich gebe man ihnen Pflanzkartoffeln, ein Buch, wie man Salate aus der Wildnis herstellt und Feuer macht und einen Speer zum Fischfang. Dann ist alles vorhanden, was man zum Leben so braucht. Wenn sie in Streit geraten und sich abstechen, werden immer wieder neue Wohnmöglichkeiten frei und man kann solange welche nachschicken, bis alle durch sind.
      Natürlich Satire!!!

  7. „Die Volljährigkeit meines Mandanten zur Tatzeit ist nicht beweisbar“ Muss sie auch nicht, denn nach den vorliegenden Angaben müssen diese bewertet werden, wenn keine Geburtsurkunde vorgelegt wird, sonst könnte ja jeder vor Gericht einfach behaupten er wäre plötzlich jünger.

    Ist es nicht so, dass die Minderjährigkeint nicht beweissbar ist und nur als nützliches Haftverschonungsinstrument benutzt wird?

    • Normal müssen wir nicht, aber wenn es um heilige Asylschwindler geht, glaubt man offenbar viel lieber eine unbewiesene Behauptung, als einer einmal gegebenen Selbstauskunft. Ein Deutscher müsste natürlich sein Alter ganz konkret nachweisen, dem würde niemals eine solche Behauptung abgenommen werden, er ist ja kein heiliger Asylant, er ist nur dummer Steuermichel.

  8. Wie naiv muß man sein, wenn man sich mit diesen,, Männern“ einläßt ?!…Mittlerweile, müßte doch jede Frau wissen, worum es diesen Typen geht…Lebenslange ,,Rundumversorgung“ in Germany u. sonst nix..

    • Mittlerweile ist gut, vor über 30 Jahren wurde darüber schon gesprochen, nur blieb es überwiegend bei Schlägen gegen Frauen, was natürlich auch nicht zu beschönigen ist. Aber diese ganzen Morde und Vergewaltigungen sollten schon zum nachdenken anregen

  9. Na da wird die Frau noch aufpassen müssen, das sie nicht posthum wegen Verführung Minderjähriger angezeigt wird

  10. Kann ich das so verstehen, daß der in Reha war? Weshalb und warum?
    Deutsche AN kämpfen manchmal jahrelang, um eine Reha zu bekommen.
    Ansonsten wurde es hier schon beschrieben: In Russland in den Knast und den Anwalt gleich mit.

  11. Wer sich mit solchem Gesockse einlässt, ist selbst schuld. Durch Heirat erschleichen sich solche Taugenichte dann noch das Aufenthaltsrecht und müssen lebenslang alimentiert werden. Hier kam die Scheidung vor der Hochzeit ….

  12. So schlimm die Tat auch ist und so sehr man den Täter verachten muss. Es hat zu mindest hier keine Unschuldige getroffen. Ich habe Verständnis, wenn auch eine Frau mit 40 ein erfülltes Sexleben haben möchte aber so naiv sich in einen 20-30 jährigen Afghanen zu verlieben? Nein, so dumm kann man eigentlich gar nicht sein. Hätte sie sich von ihm sexuell befriedigen lassen und ihm ein paar Euro dafür gegeben, es hätten beide zufrieden sein können. Aber eine Beziehung?

  13. Dafür sollte er mindestens Lebenslänglich erhalten!
    Aber leider nicht in DE. Dort wird man freigesprochen: Traumatisierter….

  14. Der sollte hier überhaupt keinen Prozess mehr bekommen. Der sollte ohne Beschützer in ein Flugzeug gesetzt werden bei dem sich dann, welch ein Zufall eine Tür öffnet. Und Tschüss.

  15. Die Einlassungen der Rechtsnwälte im Rahmen der Verteidigug nähern sich allmählich wieder dem sittlichen Niveau der Prozese wegen Straftaten im Zusammenhang mit einer früheren Epoche der deutschen Geschichte. Da waren Argumente vorgetragen worden, die einem den Magen umdrehen konnten.

    Wenn dieses Niveau auch nur annähernd wieder erreicht werden sollte, wird vielleicht doch noch einigen Humanisten kotzübel.

    Immerhin sind solche Klöpse wie jener eines Freiburger Fußballlehrers, der für einen vorurteilslosen Umgang mit jenem „Bub“ viel Lob und Anerkennung eingeheimst hat, „der was ganz Schlimmes getan habe“, nicht mehr ganz so häufig an der Tagesordnung, und manche haben auch schon Angst vor jenen Gestalten, die nicht selten mit den eher wenigen tatsächlich Verfolgten eingereist sind, um nun halt mal hier zu sein, was nun halt mal wegen ihrer Jugend zu Straftaten führe. Abschieben geht ja immer seltener.

    Auch die weit weniger gravierenden, dafür sehr viel häufigeren gewöhnlichen Raubüberfälle, Trickdiebereien, Belastigungen und Eigentumsübernahmen sind auf die Dauer verheerend, wie auch das Klima im öffentlichen Nahverkehr und in den öffentlichen Schulen und Kindergärten.n

  16. Den Fall kenne ich gar nicht, obwohl ich sonst alles ziemlich genau verfolge. Wurde darüber letztes Jahr nicht berichtet? Es wurde auch schon lange nicht mehr über Vergewaltigungen /mit Todesfolge geschrieben. Gab es keine mehr, obwohl sonst gefühlt wöchentlich etwas vorgefallen ist? Oder gibt die von der Regierung gesponsorte Presse nichts mehr raus, weil es die Bevölkerung ja verunsichern könnte?

  17. Ist mir relativ schnuppe. Wenn sich ein so dämliches Weibstück mit 40 Jahren auf sowas einlässt – wie bekloppt muss man denn sein? Verdientes Schicksal.

  18. Diesen Vorschlag bzgl. Putin habe ich schon vor Jahren gemacht….das hätte auch den Vorteil die Gefängnisse für GEZ Verweigerer frei zu bekommen…..Ironie Ende!

  19. Herr Broder sagte gestern in Wien: “ Deutschland ist eine Irrenanstalt, würde man Deutschland überdachen, wäre es eine geschlossene Anstalt“. Dem ist Nichts hinzuzufügen.

    • Der bringt es wie immer auf den Punkt. Und solange die Wärterin den Schlüssel in der Hand hält, besteht noch nicht mal die Chance, dass sich etwas ändert. Außer Showberanstaltungen wie Werkstattgespräche, wo man sich Nichtbezahlung getraute den politischen die Islam zu thematisieren!!!!

Kommentare sind deaktiviert.