Günther Jauch bezweifelt Unabhängigkeit von ARD und ZDF

Günther Jauch (Foto: Von Jakob Gehrmann - MS Günther, CC-BY 4.0,
Günther Jauch (Foto: Von Jakob Gehrmann - MS Günther, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53952516

Führte Günther Jauch, der Gottvater der deutschen Talkshow, vor vier Jahren noch „berufliche und private“ Gründe für das Ende seiner Polit-Show an, so legt er heute die Karten auf den Tisch und bezweifelt die Unabhängigkeit von ARD und ZDF. Mit Video.

Zu den Gründen, warum Günther Jauch die 2011 übernommene Politik-Talkshow vier Jahre später wieder einstellte, äußerte sich der mittlerweile 62-Jährige gegenüber der „Reporterfabrik„, einer durch den umtriebigen Fake-News-Jäger, Gründer von „Correctiv“ und ehemaligem Vorstandsmitglied des „Netzwerk Recherche“, David Schraven, mitgegründeten „Journalistenschule“.

„Private und berufliche Gründe“ hätten ihn bewogen, seine Show zu beenden, sagte Jauch, um dann auf Nachfrage mit der Wahrheit herauszurücken: „In meinem speziellen Fall war es einfach so: Ich bin, gerade wenn ich journalistisch tätig bin, gerne unabhängig. Mit der Unabhängigkeit war es irgendwann schwierig.“ Am Ende hätten einfach zu viele Leute reingeredet, so Jauch, der mit seiner harschen Kritik an den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF noch nicht am Ende ist. „Sie sind nicht so frei und unabhängig, wie man sie sich von der Konstruktion her vorstellen könnte“, betont das TV-Urgestein weiter.

Die Begründung des Talkshow-Superstars: „Sie schauen zuweilen ängstlich nach links und rechts, sie haben Rundfunkräte, Verwaltungsräte, politische Parteien, manchmal eine Schere, die sie sich selbst im Kopf zusammengebastelt haben.“

Da das Geld allmonatlich automatisch per Gebühr fließe, könnten es sich die öffentlich-rechtlichen Sendern eigentlich leisten, unabhängig zu sein, meinte Jauch weiter. Sie könnten sich auf Experimente einlassen und stünden nicht unter Erwerbsdruck. Das seien eigentlich beste Voraussetzungen, um dem Bildungs- , dem Unterrichtungs – und dem Unterhaltungsauftrag nachzukommen. Dennoch seien die Sender laut Jauch „in sich selbst gefangen“ und keineswegs unabhängig.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...