Günther Jauch bezweifelt Unabhängigkeit von ARD und ZDF

Günther Jauch (Foto: Von Jakob Gehrmann - MS Günther, CC-BY 4.0,
Günther Jauch (Foto: Von Jakob Gehrmann - MS Günther, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53952516

Führte Günther Jauch, der Gottvater der deutschen Talkshow, vor vier Jahren noch „berufliche und private“ Gründe für das Ende seiner Polit-Show an, so legt er heute die Karten auf den Tisch und bezweifelt die Unabhängigkeit von ARD und ZDF. Mit Video.

Zu den Gründen, warum Günther Jauch die 2011 übernommene Politik-Talkshow vier Jahre später wieder einstellte, äußerte sich der mittlerweile 62-Jährige gegenüber der „Reporterfabrik„, einer durch den umtriebigen Fake-News-Jäger, Gründer von „Correctiv“ und ehemaligem Vorstandsmitglied des „Netzwerk Recherche“, David Schraven, mitgegründeten „Journalistenschule“.

„Private und berufliche Gründe“ hätten ihn bewogen, seine Show zu beenden, sagte Jauch, um dann auf Nachfrage mit der Wahrheit herauszurücken: „In meinem speziellen Fall war es einfach so: Ich bin, gerade wenn ich journalistisch tätig bin, gerne unabhängig. Mit der Unabhängigkeit war es irgendwann schwierig.“ Am Ende hätten einfach zu viele Leute reingeredet, so Jauch, der mit seiner harschen Kritik an den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF noch nicht am Ende ist. „Sie sind nicht so frei und unabhängig, wie man sie sich von der Konstruktion her vorstellen könnte“, betont das TV-Urgestein weiter.

Die Begründung des Talkshow-Superstars: „Sie schauen zuweilen ängstlich nach links und rechts, sie haben Rundfunkräte, Verwaltungsräte, politische Parteien, manchmal eine Schere, die sie sich selbst im Kopf zusammengebastelt haben.“

Da das Geld allmonatlich automatisch per Gebühr fließe, könnten es sich die öffentlich-rechtlichen Sendern eigentlich leisten, unabhängig zu sein, meinte Jauch weiter. Sie könnten sich auf Experimente einlassen und stünden nicht unter Erwerbsdruck. Das seien eigentlich beste Voraussetzungen, um dem Bildungs- , dem Unterrichtungs – und dem Unterhaltungsauftrag nachzukommen. Dennoch seien die Sender laut Jauch „in sich selbst gefangen“ und keineswegs unabhängig.

 

Loading...

33 Kommentare

  1. Es wird immer schwieriger für unsere „Lieblinge“ sich leise in die Büsche zu schlagen.
    Die Schlagerfuzzis von Heino bis Helene werden massiv gedrängt, sich politisch Pro
    Merkel und ihrem Vernichtungsfeldzug gegen alles Deutsche zu äußern. oder wenigstens
    die AfD zu verunglimpfen. Je harscher sie das tun um so besser und vor allem „Preisprä –
    mierter“ Wie bei dem senilen Süsswassermatrosenchor der wasserscheuen Möchtegern –
    piratenopas.. Deren schauspielerische Darstellung ist nicht nur der „Fremdschämhit“, deren
    Pöbelei gegen die AfD ist in ihrer anschleimenden Neidertracht peinlich für jeden ehrlichen
    deutschen Senioren ! In der DDR war der Druck auf „Staatskünstler“ geringer. Es haben sich
    aber auch mehr laut gewehrt als heuer !

  2. Ein Jauch, der die Klappe hält, ist mir am liebsten.
    2011 hat er sich an vorderster Front an der Demontage des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff beteiligt: Mit einem provokanten Titel seiner Talkshow und mit widerlichen und schlüpfrigen Andeutungen über das angebliche Vorleben der Präsidentengattin.
    Jauch, Kerner, Lanz und wie sie alle heißen, sind bezahlte, charakterlose Manipulateure aus keinen anderen Beweggründen heraus, als ihre Eitelkeit zu pflegen und demonstrieren zu können.

    • Das ist interessant, denn bei der medialen Demontage des BP Wulff ging es nicht um Bobbycars, sondern darum, dass Wulff als BP einen gewissen EU Finanz-Vertrag, welcher Merkel als deutschlandschädigend besonders am Herzen lag, nicht unterschreiben wollte. Er hatte das zumindest in einer Rede vor Fachleuten (in Genf?) anklingen lassen und dann gings los gegen ihn mit lieben Grüßen von der bizarren Raute. Wer mehr weiß, soll das bitte schreiben!
      Wer weiß, wie lange wir noch dieses Forum haben ….

    • Ja, ne, iss klar! Einem Verräter die Stange halten!

      Der Erste, schon 2010, war ja wohl Wulff, der als einer der höchsten Politiker verlauten liess „Der Islam gehört zu Deutschland“ und wenn sich seine Frau in gewissen Milieus herum treibt, ist sie wohl selbst schuld wenn so etwas in die Öffentlichkeit gerät. Ich finde es manchmal ganz interessant wie sich die vermeintliche „Elite“ benommen hat und benimmt! Da werden der Arroganz nämlich hervorragend die Flügel gestutzt!

      Wer als BP verlautbaren lässt, dass eine faschistische Ideologie zu Deutschland gehört und der auch sonst nichts für Deutschland taugte, dem gehört es ja gar nicht anders als demontiert zu werden! Schon da hat Jauch Rückgrat gezeigt! Jeder andere hätte den Schwanz eingezogen!

      Hier Wulff´s Rede mit seiner Meinung zum Islam! Falls Ihnen das entgangen oder entfallen sein sollte!

      Es gibt aber schon Leute die wirklich besser die Klappe halten würden, da gebe ich Ihnen 100% recht!!!

  3. Ja aber. Kann ich da nur sagen. Herr Jauch ist sicher kein Dummer, trotzdem, auch wenn er hier mal ARD und ZDF kritisierte, bisher war er ein klassischer linker Systemling. Zu mindest setzte er die Vorgaben der Sendeanstalten bereitwillig um. Ich mache ihm keinen Vorwurf, auch ich halte meine Klappe um schwere wirtschaftliche und persönliche Nachteile zu vermeiden. Und bei mir geht es sicher nicht wie bei Jauch um zig Millionen. Ich kann an seiner Aussage auch nicht erkennen, dass er „auspacken“ und das linke Establishment entlarven will. Als Vorkämpfer für die Meinungsfreiheit ist in meinen Augen ungeeignet.

  4. natuerlich hat jener „herr jauch“ einen „hohen IQ“…
    deswegen tummelte er sich sich bei den „oeffentlich/rechtlichen“ ebenso, wie bei den „privaten“…
    solange das einkommen oder gar „der VERDIENST“ stimmt…. 😉

    hast du schon mal ueber EUR 5000 / minute „verdient“?
    ok, sagen wir mal… EUR 2500…?
    GUUUT, sagen wir mal EUR 200…?
    pro MINUTE, wohlbemerkt…. alles nachlesbar 😉

    in sofern: „wess‘ brot ich fress, dess‘ lied ich sing“….

    er hat sozusagen, nachdem er neben seinem „kumpel“ gotts..alk“ (das ist der mit den ueber 20 historischen schloessern, die ALLE eigentlich garnicht im „privat-eigentum“ sein duerften, aus gez-gebuehren; NEIN aus ERPRESSTEN zwangsgeldern gekauft wurden/ WER BRAUCHT UEBER 20 (!) SCHLOESSER?)
    sich erst mal die taschen gefuellt und „poltert“ nun gaaaaaanz sachte und mal „gaaaaaanz nebenbei“ ueber „ard/zdf“ rum…

    woran DAS wohl liegen mag?
    mangelnde auftraege? 😉

  5. Da hat er sich aber noch sehr gewählt, um nicht zu sagen, mit Political Correctness ausgedrückt! Aber auch durch die Blume, worin Jauch ja zweifelsohne Meister ist, sagt er was den Nerv trifft!

    • warum tut er das?
      sorry, sich erst die „taschen fuellen“ und dann rummosern, ist schon etwas schraeg, raffa, oder?
      liegt das vielleicht an seiner „auftragslage“?
      immerhin hat er ja JAHRE lang in den OE/R moderiert….

      google mal, was dieser „herr“ sich so „pro sendung“ in die tasche stopfte…

      😉

      best regards

    • Naja, er hat ja vor Merkels Gästen schon das Handtuch geworfen!

      Zu der Zeit als Jauch noch aktiv war, finde ich, konnte man nichts Negatives über ihn sagen! Wenn einer dieser sogenannten Moderatoren sein Geld wirklich VERDIENT hat dann er! Er war immer einer der frei Schnauze redete und das mit hoher Intelligenz wie er das tat!

      Wer gut ist hat sein Geld verdient und das war er m. M. n. 😉

      Das gilt z.B. und gerade auch für einen gewissen Harald Schmidt, der noch nen Ticken besser war. Auch er hat sich die Kohle redlich verdient!

      Hier mal beide im „Duett“ *grins* :-)))

      https://youtu.be/DD4CMG49Di0

    • TOP… 😀
      ps: h. schmidt schmiss bisher noch nicht das „handtuch“…
      im gegenteil… deswegen werte ich den mann deutlich hoeher, als …
      sagen wir mal das „andere“….
      u now, what i mean? bestimmt… 😀

      ps: danke fuer den link &
      best regards

  6. ARD und ZDF sollen bereits beim SPD-geführten „Familien“-Ministerium um Unterstützung der Antifa nachgefragt haben, um Jauch an seine politisch korrekte Meinung „zu erinnern“.
    Wo käme denn die schöne und kommode Parteiendiktatur hin, wenn jeder einfach so die Wahrheit plappert?

  7. Und genau wie Kretzschmar wird er in wenigen Tagen mit Lichtgeschwindigkeit zurückrudern. Hier eine Auswahl: Aus dem Zusammenhang gerissen, falsch wiedergegeben, Rechten keine Plattform bieten.

    • Vielleicht lässt Jauch es darauf ankommen …. er kann es sich leisten. Und eine neutrale Abrechnung mit dem Müll der ÖR heute wäre schön.

  8. Und schwupp, saß die unsägliche Anne Will wieder auf ihrem alten Sendeplatz, auf dem sie sich mit ihrer „Will-Media“ viel Freizeit nimmt und ansonsten wie Anja Reschke dem erzieherischen Auftrag nachkommt. Die drittgrößte Partei AfD ist auch im Jahr 2019 schon wieder völlig unterrepräsentiert. Erinnert sich noch jemand an Björn Höcke und das Deutschlandfähnchen auf der Sessellehne? Bei der Sendung wäre ich gern das Mäuschen hinter den Kulissen gewesen …..

    • Ja, ich wäre auch gern dort gewesen.

      Ich habe ihn nach der Sendung verteidigt.

      Da kamen dann so Sprüche: „Och, mit der Deutschlandfahne, wie affig…“

      „Wie affig, ja, sagte ich, aber ich denke an alle meine Vorfahren die ein Nachkriegsdeutschland erschufen und auch für dieses Land fielen…“

      Da war dann Ruhe.

  9. Den Mitarbeitern bei ARD und ZDF geht es nicht um den Bestand der Anstalten, sondern um den persönlichen Erfolg.

    Und deshalb wirken die per GEZ garantierten üppigen Gehälter und noch üppigeren Pensionen gleich doppelt im Sinne des sich selbst bestmöglich anzupassen,
    und das auch von anderen zu fordern.

  10. Ja wenn der Herr Jauch jetzt geläutert ist und sich schämt für den Staatsfunk der Ihn von seinem Studienabbrecher / Versager Dasein zum Multimillionär befördert hat, dann kann er seine Staatsfunkhonorare ja zurück an die geben denen es unter Zwang aus der Tasche gezogen wurde. Mit Zinsen. Alles andere ist unglaubwürdig. Faszinierend ist, dass Menschen denen jeglicher Anstand, Rückgrat und moralische Überbau fehlt ja wirklich überhaupt keine Loyalität kennen. Nicht einmal gegenüber denen, von denen sie profitiert haben.

    • Na irgendwie stimmt was nicht!

      Dann sind Ihnen wohl Leute wie die Will, die Hayali oder der Slomka usw lieber?

      Jauch hat wenigstens ab und zu seine Schnauze aufgemacht und kein Blatt vor den Mund genommen und als man seine Meinungsfreiheit beschneiden wollte die Konsequenz gezogen! Der hatte noch Charakter!

      Versager? Na ja, ich denke wenn Sie in Ihrem Leben so versagt hätten, könnte Sie hier jeder nennen wie er wollte. Das würde vielleicht einmal gerade ein müdes Lächeln über Ihr Gesicht zaubern!

    • Was für eine Frage. Wenn das Establishment es von ihm fordert, dann kriecht er zu Kreuze. Man muss nur seinen Kommentar genau lesen. Er hat ja nicht gesagt, dass man ihn zu irgendwelchen LINKEN Äußerungen genötigt hätte. Er wird, so es Not tut, einfach behaupten er durfte seine linken Überzeugungen nicht so frei von sich geben wie er gewollt hätte und zack ist wieder alles in Butter. Schauen Sie sich den Handballer an, den hatten sie in zwei Tagen auch klein bekommen. Nach der kurzen Zeit behauptete er schon er wäre völlig falsch verstanden worden.

  11. Günther Jauch kam in seinem Polittalk ja immer schlecht rüber. Dat war nix. Aber welch Wunder, wenn er in ein Schema gepresst wurde und nicht sagen durfte, was ist. Das rückt diese „Talkshow“ doch nachträglich gleich in ein anderes Licht!

  12. ARD und ZDF sind offensichtlich reformunfähig, wie ja auch das von der ARD in Auftrag gegebene Reformkonzept beweist: Es geht nur darum, die Zuschauer geschickter zu belehren, es geht nicht um sachlich-unparteiische Bericheterstattung. Gleichwohl sind öffentlich-rechtliche Rundfunk- und Fernsehanstelten wünschenswert, unter der Voraussetzung, sie sind unabhängig von den Parteien und anderen Interessengruppen. Man wird wohl über völlige Neugründungen nachdenken müssen: Vielleicht geht es auch, indem man alle Führungskräfte und Mitglieder in den Aufsichtgremien rauswirft und alles personell neu besetzt, z.B. mit Urwahl durch die zahlenden Bürger.

    • ARD und ZDF sind reine Staats-Propaganda-Sender, die haben mit neutraler Berichterstattung so viel zu tun wie ein Fisch mit Bergsteigen. Um das nicht zu merken, muss man schon so dumm, blind und taub sein wie der heutige, Gehirn gewaschene deutsche Michel. Aber der stellt leider, wie immer die Mehrheit des Volkes, deshalb können die ganzen Fernsehsender auch immer weiter munter ihre Propaganda bringen und keiner begehrt dagegen auf. So läuft das Spiel nun mal. Selig diejenigen, die zu dumm sind um`s zu merken, die müssen sich schon nicht darüber aufregen.

  13. Das ist ja nun wahrlich keine überraschende Aussage.
    Aber trotzdem gut, das ein MSM-Vertreter, der Jauch nunmal ist/war dieses in der Öffentlichkeit kundtut.

    • mal schauen, was er dann sagt, wenn ihm ordentlich auf die finger seitens der „OE/R“
      geklopft wird…
      dann werden wir aehnliches, wie von diesem „handball-star“ lesen…
      zureuckgerudert vom feinstem….

    • Das kann natürlich durchaus passieren. Aber selbst wenn Jauch dann einknickt und zurückrudert: die Worte sind raus und das eine oder andere Schaf ist vielleicht dadurch ein bisschen ins Grübeln geraten.
      Und falls die ÖR tatsächlich auf ihn eindreschen, könnte der Schuß auch gut nach hinten losgehen. Jauch gilt immerhin, im Gegensatz zum semi-bekannten Kretzschmar, als großer Sympathieträger in weiten Teilen der Bevölkerung.

Kommentare sind deaktiviert.