Die antisemitischen Tweets der muslimischen Kongressabgeordneten

Foto: Screenshot von Youtube
Washington – Die US-Kongressabgeordnete Ilhan Omar, eine Ikone der US-Demokraten und politischen Linken, äußerte sich in der Vergangenheit schon öfter antisemitisch. Jetzt ließ sie ihrem Judenhass erneut freien Lauf.
Die erste muslimische Kongressabgeordnete, Ilhan Omar, verbreitete in einem Tweet am Montag einen antisemitischen Spruch, der Juden als Beherrscher des Geldes und der Welt darstellte. Wortwörtlich schrieb sie: „It is all about Benjamins Baby!“ Dabei handelte es sich um eine Referenz zur 100-Dollar Note, wo das Bildnis von Benjamin Franklin verewigt ist. Ihre Aussagen bezogen sich auf die US-amerikanische Politik unter Trump, der Israel verteidigte, berichtet Breitbart.
Auf die Nachfrage eines Journalisten des linken Magazins „Forward“ hin, wer denn die Hintermänner seien, die die US-Politiker bezahlen würden, um pro-israelische Politik zu machen, antwortete sie mit „Aipac!“ und meinte damit eine proisraelische Organisation in den USA. Donald Trump bezeichnete die Äußerungen Omars als „schändlich“.

Schon in der Vergangenheit hatte Omar, die als Flüchtlingskind in die USA einwanderte, Israel als heimlichen Verzauberer der Welt bezeichnet und sich gewünscht, dass „Allah die Menschen aufwachen möge, damit sie die boshaften Taten Israels sehen“. (CK)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

31 Kommentare

  1. Eine die so aussieht wie die auf dem Bild habe ich gestern in meiner Stadt gesehen. Sie schob einen Kinderwagen mit zwei Kindern drin, ein Drittes hielt sie an der Hand. Neben ihr ging ein Mann der direkt aus dem Film „Lawrence von Arabien“ stammen könnte. Langes Kopftuch mit Igal (das ist der Ring auf dem Kopf, der das Tuch dort festhält), langes weißes Gewand, das er ständig mit einer Hand hochhalten musste um nicht drauf zu treten. Ich dachte nur gute Nacht Marie, jetzt laufen diese Typen auch schon so bei uns herum. Ich mag sie nicht, ich mag ihre Religion nicht und ich will sie hier nicht haben aber wen interessiert schon was ich will … mir geht bei sowas aber das besagte Messer in der Tasche auf.

    • Nein, wir müssen sie nicht mögen. Dazu kann man niemanden zwingen. Südafrika war so lange Leuchtturm in Afrika, wie dort die Apartheid aufrechterhalten worden ist. Und wir sollten diese auch pflegen, jeder für sich. Jeder soll seine Identität haben, unsere ist deutsch. Das war, ist und bleibt so. Und dafür werden wir kämpfen, wenn wir nicht wie die Buren enden wollen.
      Wenn wir alle zusammenstehen, jagen wir den Buntbolschewismus wieder aus unserem Land.

  2. In der Liste der Nobelpreisträger gibt es eine gewaltige Differenz zwischen der Zahl jüdischer Preisträger und der islamischer Preisträger.
    Daraus auf besondere Fähigkeiten der Juden zu schließen, sich überall mittels boshafter Taten durchzusetzen, ist eine gängige Erklärung von Moslems, die durchgehend falsch, verleumderisch, die Realität nicht treffend ist.

    Wer sehr viel zur Entwicklung der Zivilisation beiträgt, hat mehr Einfluss, und das ist auch richtig so.

    Die bösartige Verleumdung ist eine der Grundlagen für die vielen Pogrome gegen Juden in der Geschichte, ihre Gefährlichkeit hat keinen Deut nachgelassen, und Präsident Trump hat mit seiner Politik gegenüber dem Iran die richtige Entscheidung getroffen.
    Die EU, und besonders Deutschland, ist hier der Tradition treu geblieben, das kann man nicht anders sagen.

  3. Wir haben Mohammedander im Land. Deshalb mag ich sie nicht. Was ich genauso wenig mag ist dieser politkorrekt-hysterische Philosemitismus. Natürlich kann man die Israelis mögen, weil sie die Araber knechten. Allerdings ist es reichlich schräg beständig NGOs zu kritisieren, AIPEC indes brav auszunehmen. Letzteres ist die größte israelische US-Lobbyisten-Organisation und ich wüsste nicht, was daran besser als Soros und Komplizen sein sollte. Politik soll von den Völkern gemacht werden. Wo solche Organisationen auftauchen – ob Grinpiss, DUH oder Aipec – ist somit immer etwas oberfaul. Im Übrigen muss man den Reflex überwinden Israel vor jeder Kritik in Schutz zu nehmen. Auf diesem Planeten kritisiert nun mal jeder jeden. Meiner Ansicht nach soll da niemand eine Extrawurst bekommen.

  4. Ein bisschen spät das Thema ist schon durch. Aber ist es nicht interessant das überall wo die Sekte des Antichristen auftaucht der gleiche Hass auf Israel und Juden verbreitet wird?

  5. WAS MICH STINKWÜTEND MACHT : SIE KÖNNEN UNS BELEIDIGEN, HATE-SPEECHEN, SCHLAGEN, MESSERN…DAS IST OK ! FÜR DAS GUTMENSCHENVOLK ! AAABER, EIN FALSCHER SEITENBLICK VON UNS UND ES WERDEN 7 TALKSHOWS UND 10 BRENNPUNKTE IM BLÖD-TV GESENDET !!!!WEGEN RÄÄÄÄCHTS !!!

    • Eine mail an Illner, Maische, die, die Will aber nicht kann, Lanz oder Hallali wäre wirkungsvoller als ein Kommentar hier!

    • Ich habe einmal, vor etlichen jahren, eine mail an die will geschrieben, weil sie immer mit gespreizten beinen da saß und einfach nur ordinär aussah. Ich forderte sie höflich auf, ihre haltung zu kontrollieren und nicht wie ein pferdeknecht da zu sitzen ( habe ich wörtlich geschrieben ) . Und siehe da, bei der nächsten sendung hielt sie die knie beieinander. Ich gucke mir ihre sendung schon lange nicht mehr an, daher weiß ich nicht, ob meine kritik nachhaltig gewirkt hat.
      Aber das nur so am rande. Fiel mir gerade wieder ein.

    • Da muss ich die widersprechen. Die lesen deine Meinung und dann folgt Ablage „P“!!!
      Das bringt gar nichts, weil die die deine Zuschrift lesen linksrotgrüngelbschwarz versifft sind. Das ist als wenn du mit der Wand sprichst.

    • Ich sagte es bereits schon einmal: Steter Tropfen höhlt den Stein! Durch Erfahrung mit diversen Sendern bestätigt!

    • Ich habe mich auch des öfteren beim ÖR beschwert, wegen Propaganda und eindeutiger Falschinformationen. Auch über die Linksradikalen, die da durchs Bild laufen. Du bekommst eine Antwort, 0815, Wischiwaschiblabla. Nicht mehr. Den Laden boykottieren hilft mehr. Zigtausende tun es schon.

  6. n…“Allah die Menschen aufwachen möge, damit sie die boshaften Taten Israels sehen”.. es reicht da schon deren Ihre Visage um die Boshaftigkeit leibhaftig zu sehen.
    Mal im Erst, was will man mit so einer unkultivierten Person schon anfangen, ihre Gleichgesinnte gibt’s in Berlin, ein Frl. Schäbig, heißt sie glaube ich zu meinen.

  7. Das hat system : einwandern , alles abstauben was man mitnehmen kann und nachher die hand beißen, die einen füttert ! Das alles kann man bei dieser einen faschistoiden ideologie beobachten, die die welt unbedingt in die steinzeit zurücktreten will.

  8. Wer AIPAC kritisiert ist ein Judenhasser….. Breitbart und der jüdische Forward als Quellen – das hätte auch der Stürmer kaum besser hingekriegt.

  9. Lasset uns hoffen, dass Trump eine 2. Legislatur bekommt. Wer denn dachte, dass nach der Gehässigkeit und Destruktivität von H. Clinton nichts mehr nachwächst bei den selbsternannten „Demokraten“, muss sich getäuscht sehen. Ist ja schon wie bei uns: Vom Islam infiltriert.

    • Du brauchst nicht hoffen. Trump wird definitiv seine Zweite Amtszeit bekommen. Erst gestern wurde OFFIZIELL durch den Senat bestätigt das es keine Russen Verschwörung zwischen Trump und Russland gibt oder je gegeben hat. Nicht einmal einen kleinsten Hinweis darauf. 2 Jahre aber wurde weltweit so getan als gäbe es dutzende Hinweise ohne sie zu benennen. Die Demokraten und alle Medien dieser Welt sind damit bloss gestellt. Jeder der Dinge hinterfragt hat die Trumphetze selbstverständlich schon von Anfang an durchschaut. Die Demokraten und die Medien sind nun blank in den USA ich will garnicht wissen wieviele Amerikaner allein gestern „aufgewacht“ sind.
      Und das allerbeste zum Schluss…es geht gerade erst los, die Demokraten und alle Mainstream Medien werden in wenigen Wochen nach über einem Jahrhundert der Herrschaft(Medien) vernichtet, bzw. sie tun es selbst.
      Und dann stellt sich noch seit 3 Monaten die Frage, wo ist Ruth Bader Ginsburg?*g*
      Warum berichten die Mainstream Medien nicht darüber bzw. warten vor ihrem Haus auf ein Lebenszeichen? Ist ja keine ganz unwichtige Person.

  10. Darum ist das Kopftuch auch nicht wirklich wichtig.

    Auch wenn sie die Verschalung abnähme, wüßte man sofort, welche Religion ihr Gehirn zubetoniert hat.

  11. Auf der ganzen Welt breitet sich der Islamische Mist aus wie einen Seuche, aber niemand wendet das Gegenmittel an was sxhon seit Jahzehnten existiert. Religionsfreiheit verbieten, keine Staatsbürgerschaft für Moslems, keine Moscheen und Gebetshäuser für Moslems, keine Kinderbeihilfe, keinerlei Zuwendungen mehr für Moslems. Innerhalb kürzester Zeit ist so ein Land Moslemfrei.

    • Viel interessanter ist doch,wer nun genau hinter der Verbreitung dieser mittelalter –
      lichen Ideologie steckt und warum die Linke ,die sich ja als so fortschrittlich sieht
      und gewisse superreiche jüdische Finanziers mit im Boot sitzen.

Kommentare sind deaktiviert.