Ungarn belohnt die Ehe: 30.000 Euro für jede junge Frau, die sich traut

Foto: Durch IVASHstudio/Shutterstock
Foto: Durch IVASHstudio/Shutterstock

Ungarn Ministerpräsident Viktor Orbán geht die geringen Geburtszahlen im eigenen Land an und hat eine Idee, die so manch eine Frau in Europa aufhorchen lässt. Orbán möchte jeder Frau unter 40, die zum ersten Mal heiratet, einen Sofortkredit von rund 30.000 Euro zur freien Verwendung geben.

Die Rückzahlung des Kredits in Höhe von 10 Millionen Forint (31.417 Euro) soll bei der Geburt des ersten Kindes für drei Jahre ausgesetzt werden, berichtet die Welt. Bei einem zweiten Kind fällt ein Drittel des Kredits weg, sollte ein drittes Kind geboren werden, muss der gesamte Betrag nicht zurückgezahlt werden.
Orbán möchte zudem die Kreditprogrammme ausweiten und denkt hierbei ebenfalls kinderfreundlich. Eine Familie mit drei Kindern soll beim Kauf eines mindestens siebensitzigen Fahrzeugs einen staatlichen Zuschuss von 2,5 Millionen Forint erhalten. Besonders möchte er Mütter auszeichnen, die vier oder mehr Kinder geboren haben und aufziehen. Diese sollen, so sein Plan, künftig komplett bis zu ihrem Lebensende von der Einkommensteuer befreit werden. (BH)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

37 Kommentare

  1. Da habt ihr ja mal eine Sahneschnitte als Model passend zum Text herausgesucht.

    Was will ich damit sagen?
    Ein Altmaier hat durch gute Ernährung viel Fett an den Fingern gesammelt, das ganze könnte man „vorausschauende Investition in die Zukunft“ nennen bei gleichbleibender Emanzipation und weiterer „Gleichstellung“ jedwedes Geschlechts.

    Die ganze Soße um Fortpflanzung, Ehe und Liebe dreht sich doch nur um eines,
    der gesellschaftlichen Gleichstellung von Mann und Frau in vertraglichen Dingen zum Vorteil Beider.
    Meist zum Nachteil eines Geschlechts…

    Aber bei solch einer Sahneschnitte wie abgebildet, da wird einerseits das Eine hart und andererseits die Gegenwehr weich.

    Biologie halt 😉

  2. Bei solchen Steuergeschenken muß er die ungarischen Grenzen für Einwanderer dicht machen, sonst brauchen die muslimischen Vielfachmütter den gesamten Staatshaushalt auf. 😉

    Die Idee ist übrigens nicht neu. In der DDR gab es ähnliche Anreize. Soweit ich weiß, gab es auch pro Kind einen Kredit und bei jedem weiteren Kind fiel ein Teil der Rückzahlung weg. Ich meine ab 5 Kindern brauchte man dann gar nichts mehr zurück zahlen. Derjenige der mir das erzählte war Junggeselle und meinte damals, er sei doch nicht blöd und würde sich deswegen doch nicht 5 Kinder anschaffen. Das hatte er allerdings auch gar nicht nötig, weil er auch so gut mit seinem Geld auskam. 😉

    Ehemalige DDR-Bürger wissen hier sicherlich mehr zu berichten.

  3. Was das Regierungsprogramm zur Förderung von Familien in Ungarn
    angeht, geht man genau den richtigen Weg, FÖRDERN, UNTERSTÜTZEN,
    SCHÜTZEN und FINANZIELLE HILFE. Er greift auf ein Programm zurück,
    das es in der ehem. DDR gab. Genau so geht gute Familienpolitik!!!

  4. Großes Lob an die ungarische Regierung.
    Hier in Dummland wird es bestimmt auch bald eine ähnliche Regelung geben.
    Aber nur, wenn eine deutsche Frau eines von Merkels Goldstücken heiratet.

  5. Und wie fördert die depperte deutsche Politik den Ersteinstieg in eine Ehe ?

    Mit Steuerbezuschussungen beim Ehegattensplitting und in diversen erbrechtlichen Angelegenheiten – aber leider in idiotischer und geldverschwenderischer Weise,
    denn

    Milliardensummen fließen ja auch,

    1) wenn die Ehefrau älter als 36 ist und noch immer kein Kind hat bzw. nie ein Kind ( und auch kein adoptiertes) will.

    2) wenn nur eine sog. Homoehe geschlossen wird.

  6. Wenn es in einer Gesellschaft für die Menschen zu schwer und zu teuer wird Familien mit Kindern zu gründen, gehen natürlich die Geburten und Familien zurück. Das ist ja eigentlich eine Art der“sozialen“ Selektion. Die Verhinderung von unerwünschten Nachkommen ist ja per Verhütung möglich und in den entwickelten Staaten wollen die Frauen nicht nur Gebärmaschinen für die Männerwirtschaft und den Staat sein. Die gute , liebende, hingebungsvolle Frau und Mutter ist ja ein soziales Konstrukt. Wahrscheinlich würden viele Frauen lieber als Hausfrauen mit Kindern leben, wenn es dafür ein „Gehalt mir eigener Versicherung “ gebe. Die meisten Frauen arbeiten ja im Niedriglohnsektor oder in sonst ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen, sie tun es wegen den zu geringen Einkommen ihrer Männer oder aber weil sie “ nicht finanziell abhängig vom Mann sein wollen und vorallem auch wegen“ dem Status , dem Image“ . DIE HAUSFRAU WIRD VON DER ELITE; VON DER GESELLSCHAFT; DEN GESCHLECHTSGENOSSINNEN als Dummchen, als unterwürfig, als altmodisch , eigentlich als Abfall angesehen. Der Genderwahn , die Radikalfeministen und Emanzen , sind ja der eigentlich gesellschaftliche Abfall, diese seelisch- geistigen unfruchtbaren Personen sind von den Neoliberalen und Neomarxisten hofierten und künstlich gemachten Mutanten, vollkommen lebens- natur- sozialfeindliche Zerrfiguren.

  7. Wieso? Deutschland gibt eine viel höhere Prämie, wie

    ● Kindergeld ins Ausland, was dort oft das normale Einkommen übertrifft.

    ● Dauer-Hartz4-Sofortrentner, auch für die Zweit- und Drittfrau. Jedes Kind ein extra Betrag. Die Flüchtlings-Frauen sind in so großer Not, daß sie luxuriös Dauerschwanger sind. Ist doch locker hier. Im Gegensatz zu deutschen Frauen, die sich eher um ein Auskommen bemühen müssen.

    Wenn ein Migrant nie richtig deutsch lernt ist er besonders gut dran. Das Jobcenter fordert dann nicht viel oder kann nicht viel fordern. So hat er noch mehr Zeit seine verschleierten Frauen zu schwängern. Erdogans Befehl steht hier im Raum und wird gut erledigt.

    Dazu kommt

    ● Führerschein gratis (wenn es interlektuell überhaupt klappt). Ich habe ihn mir als Jugendlicher mit Zeitung Austragen verdient.

    ● gratis Hilfe von geschäftstüchtigen Anwälten per Steuergeld

    ● eventuell gratis Halāl Mahlzeiten (Essen Vorschriften für die islamische Gegengesellschaft)

    ● gratis Strom, welcher für normale Steuerzahler zu den teuersten der Welt gehört.

    ● gratis GEZ, auch wenn eh immer arabische Fernsehsender laufen. Nein, bloß nicht. Nicht, daß man noch aus Versehen via TV deutsch lernt.

    ● Gratis Wohnungen, die sich in Großstädten viele hier Arbeitende nicht mehr leisten oder sowieso gar nicht mehr finden können. Dank Abschiebestopp in Berlin und anderswo und Nullzins-Draghi (Flucht in Beton Gold).

    ● gratis Heizung. Heizung abstellen wird oft frech durch stundenlanges Fenster Öffnen erledigt. Kostet ja nichts. Das sehe ich ständig, wenn ich bei mir die für die armen „Flüchtlinge“ angemieteten Hotels sehe, wo auschließlich junge Männer wohnen. Übrigens komisch, daß fast nur Männer Flüchtlige sind. In den w e n i g e n echten Kriegsgebieten sind anscheinend die Männer weggelaufen und die Frauen halten die Stellung?

    ● und und und…………

    Fazit, hier gibt es eine viel höhere Prämie als in Ungarn.

    Und dies nicht als Kredit, sondern immer großigig von euch Steuerzahlern als Sofort-Geschenk. Nur, gibt es einen kleinen Unterschied. Diese großügigen Geschenke sind nicht für die eigene Bevölkerung. Nein, wir bezahlen unsere eigene Gegengesellschaft, was unwiderbringlich dazu führt, daß wir bald die Minderheit stellen. Das ist eindeutig erforscht. Alles Andere ist eine kleine Schwindelei. Wer dies tatsächlich wagt auszusprechen ist Nazi und wird ausgegrenzt oder läuft Gefahr zusammengeschlagen zu werden. Wie jetzt bei Dieter Kosslicks Kinoeinladung.

    Bei so vielen Sofortrentern kann leider die hiesige versteckte Rentenkürzung (Erhöhung des Renteneintrittsalters, krasse prozentuale Kürzung, plötzliche Versteuerung der Bezüge) nicht mithalten. Auch wenn sich die finanziell viel schwächeren und mega verschuldeten Länder Europas ganz andere Renten leisten.:
    http://www.jjahnke.net/index_files/12477.gif

    Auch was das Renteneintrittsalter betrifft.
    Sie bezahlen es letztlich einfach durch die eigentlich illegale Druckerpressen Draghis.
    Dies goutiert durch Deutschlands Zahlungsfähigkeit. Oder glaubt hier jemand, daß der Euro ohne Deutschland nicht längst gänzlich zur Lire geworden wäre? Halbiert hat sich die Kaufkraft eh für uns. Wir waren vor Einführung auf Augenhöhe mit dem Schweizer Franken.

    Unser durch Steuer generiertes Geld ist für wichtige Dinge verplant.
    Prof. Hans-Werner Sinn, einer der annerkanntesten und wichtigsten Ökonömen Deutschlands, hat ausgerechnet, daß uns die Neubürger über die nächsten Jahre (vorausgesetzt ab jetzt kommt niemand mehr illegal in unser Land) ca. 1 Billion Euro kostet.

    Es gibt halt Prioritäten, oder?

    • Sie haben alles prägnant auf den Punkt gebracht und leider in jedem(!) Punkt recht.Es ist einfach nur zum Kotzen was in DE abgeht.Ich kann nur jedem raten (wer kann!) aus diesem System aus zu steigen und auswandern.Jeder Arbeitnehmer finanziert diesen Irrsinn mit seinen Steuern.

    • Vielleicht weil in den meisten Ehen auch schon in den 1950er Jahren der Mann zwar das Geld verdiente, die Frau aber damit wirtschaftete. Selbst meine Eltern haben immer scherzhaft davon gesprochen, daß der Mann am Monatsende erst einmal Handstand machen muß (damit das Geld aus den Taschen des Mannes fällt und die Frau es ausgeben kann). 😉

      Übrigens war meine Mutter eine gute Hausfrau die sehr gut mit Geld umgehen konnte und es zusammen hielt.

  8. Dies gilt hoffentlich nur für sesshafte Bürger und nicht für marodierende Zaungäste. Aber eine anständige politische Reform. In Deutschland undenkbar, weil da geht es um das pure Gegenteil. Gender = Zerstörung von Familie und Tradition, Kinder aus dem Reagenzglas sind die Zukunft für Mehrekel & Consorten

  9. soetwas gab es auch, in aehnlicher form, DAMALS, in der ex-ddr..
    es gab eine enorme (fuer damalige verhaeltnisse) finanzielle unterstuetzung fuer junge paare, die sich trauten kinder in die welt zu setzen.
    auch damals war es mit vielen entbehrungen und sorgen verbunden.
    (ex-ddr-ler kennen das sicher noch)

    das statement a la „IM erika“ lautet dazu wohl:

    „oehm, jaaaa…“… „daff nehme uech mal muett nach baerlin“…
    „darroeba moessen wir aba noch ma‘ disskuddueren“…
    „gude UEDOEE, isch neehm daff mal muett, daff kann aba mal ffehn jahre dauan.“

    (rechtschreibfehler von MIR & bewusst eingebaut)….

    waere das, nach 1990 durchgezogen worden, HAETTE doch „deutschland“ kein problem mit der sogenannten „demographie“…
    demzufolge waeren die gelder DORT gelandet, wohin sie gehoeren…

    und DAS, frau „wir faffen daff“, wuerde dem deutschen STEUERZAHLER
    DEUTLICH weniger kosten, als DAS, was SIE als „einwanderungs-politik“ verstehen….
    es gaebe wieder KINDER …

    wie soll man DAS jedoch einer „IM erika“ oder einem „schaeFFele“ erklaeren….?

  10. Dazu muss man wissen, dass Orban, bereits seit er 2010 an der Macht ist versucht den demografischen Wandel zu bekämpfen. und es seit 2012 (!) tatsächlich geschafft hat, Jahr für Jahr für steigende Geburtenraten innerhalb der ethnisch ungarischen Bevölkerung zu sorgen.
    Die jetzigen Maßnahmen sind da das i Tüpfelchen und dürften für eine Babyboomer Generation sorgen.

  11. Herr Orban ist der beste Politiker der Welt, mit Anstand und Weiblick für sein Land, meine Hochachtung für diesem Mann.

  12. Ähnliches gab es unter Ghadafi in Libyen.Weniger Bürokratisch und noch eine Menge mehr.Das hat den Großkopferten gestunken.Ergebnis bekannt.
    Daumen hoch für Orban und Salvini!

    • Richtig. Unter Gaddafi gab es bei Heirat 50.000 US-Dollar Zuschuss, bei Geburt eines Kindes $ 5000.

      Und dazu gab es Mindestlöhne, Subventionierung von Grundnahrungsmitteln und Wohnungsbau, von Strom, Gas und Treibstoff, staatliche Darlehen wurden zu null Prozent Zinsen per Gesetz vergeben, Bildung und medizinische Behandlungen waren frei, Arbeiter wurden an Unternehmensgewinnen beteiligt, ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben, 25 Prozent der Libyer hatten einen Hochschulabschluss, Libyen hatte die geringste HIV-Infektionsrate, die niedrigste Kindersterblichkeit und die höchste Lebenserwartung in ganz Afrika.

      Aber dann machte Gaddafi seinen folgenschwersten Fehler – er erinnerte daran, dass man nur dann mit Flüchtlingen Milliardengeschäfte und Demographic Engineering machen kann, wenn man ihn beseitigt:

      „Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa überschwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten.“ – Gaddafi in einem Interview mit dem französischen Journal du Dimanche im Februar 2011

      Und noch im selben Jahr begann die NATO in acht Monaten und Tausenden von Luftangriffen Libyen zu zerstören.

      Das sollte auch Viktor Orbán stets in Erinnerung behalten.

    • Die Warnung über die Immigrationswelle hat Gaddafi erst ausgesprochen als Libyen von USA und Frankreich angegriffen wurde

    • Sein Haubtfehler war,das er,genau wie Saddam Hussein, einen Goldgedeckten Dinar einführen wollte mit welchen dann das Öl hätte bezahlt werden müssen.Nicht mit selbstgedrucktem,bunten,wertlosem Papier.Die Amis wären über Nacht Pleite gewesen.Das ganze Lügengebäude der FED wäre implodiert.

    • Sorry, daß ich mich hier so „reinhänge“, lese ab und zu noch mit 🙂

      „Goldgedeckten Dinar“ die Abkehr vom Dollar, aber es gab/gibt einen noch sehr „interessanten“ Aspekt

      Bitte nach „Nubian Water“ suchen und falls die Thematik gefallen sollte, bitte verbreiten.

      Die ersten Raketen der „westlichen Demokratie“ schlugen nicht im Präsidentenpalast ein.

      Wie geschrieben, wenn gefällt, dann teilen, solange wir noch etwas „teilen“ können.

      Ich versuche dies hier vor Ort in Südosteuropa und habe etliche Positive Resonanzen. In verschiedensten Thematiken.

      angenehmen Tag und weiterhin wachsam bleiben

    • Nö. Gaddafi wußte natürlich auch wer hinter dem „Arabischen Frühling“ steckte, der zum Zeitpunkt seines Interviews mit dem Journal du Dimanche auch in Libyen losbrach – aber die Luft- und Seeblockade und die Luftangriffe begannen erst am 19. März 2011.

  13. Meine Tochter, verheiratet, zwei Kinder, würde sich freuen. In Deutschland geht unser Geld lieber an kulturfremde Völker.

  14. Unsere Zukunft, sind unsere Kinder!
    Unsere Zukunft sind nicht fremde Kinder!

    Deutschland braucht keine Entwicklungshilfe für Afrika,
    Deutschland braucht Entwicklungshilfe für Deutschland!

  15. ja, hier geht das andersrum. Die Familien kräftig schädigen, um einen sogenannten „demografischen Wandel“ zu erzwingen und sich hierauf herausreden zu können.

  16. Bei uns finanziert man lieber jugendliche Vergewaltiger und Mörder mit 6000 E im Monat. Und die Familien mit Kinder werden total abgezockt. Dieser Staat macht massiv Geld mit Familien mit mehreren Kindern. Danke Ungarn ihr seid auf dem richtigen weg. Denn nur unser Kinder werden uns die Zukunft ermöglichen und nicht die Invasoren. Nach Deutscher Methode bekommt man nur Sozialhilfeempfänger an Masse.

  17. Wieso läuft doch hier auch schon, für die Goldstücke ,
    Haus luxuriöse Autos.
    Geld vom Steuerzahler. Klappt doch super.
    Armes Deutschland.

Kommentare sind deaktiviert.