Unfassbar: „Überflüssige“ Regierung beschäftigt mehr 3.000 Experten für 23 Millionen Euro im Jahr

Foto: Julia Klöckner und Angela Merkel (über dts Nachrichtenagentur)

Was soll man von Menschen halten, die als Politiker-Darsteller in der Regierung hocken, von morgens bis abends dumm herumlabern, sich streiten und ansonsten nichts, aber auch gar nichts auf die Reihe kriegen?

Was hat das noch mit Demokratie zu tun, wenn der Wähler alle vier Jahre zu Kreuze kriechen darf, um Leute an die Macht zu hieven, die dann lediglich Steuergelder kassieren und nur so tun, also ob sie die Geschicke des Landes lenken?

Die Bundesregierung lässt sich in mehr als 280 Kommissionen, Beiräten und Arbeitskreisen von mehr als 3.000 Experten regelmäßig beraten. Das berichtet die „Bild“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf eine Anfrage der FDP bei den Ministerien. Demnach zahlte die Bundesregierung für externen Experten-Rat insgesamt mindestens 23 Millionen Euro pro Jahr.

Die FDP-Abgeordnete Katharina Willkomm sagte der „Bild“: „Es ist beeindruckend, endlich Schwarz auf Weiß zu sehen, welche Heerscharen an Verbänden und Lobbyisten, Unternehmen und Forschern die Regierung regelmäßig in ihre Arbeit einbezieht.“ In den Regierungs-Gremien sitzen nach Angaben der Ministerien Tausende Vertreter von ADAC, aus der Pharma-Industrie oder aus großen Auto-Konzernen wie VW oder BMW. Allein das Gesundheitsministerium beschäftigt demnach 63 Experten-Gremien. Das Landwirtschaftsministerium komme auf 53 Kommissionen und Beiräte.

Die Experten des Wirtschaftsministeriums kosteten mindestens 3,1 Millionen Euro jedes Jahr – darunter auch der Rat der „Wirtschaftsweisen“, der für seine Wachstums-Prognose bekannt ist und allein mit 2,4 Millionen Euro/Jahr zu Buche schlage. Unter den Arbeitskreisen finden sich, so „Bild“, auch ein „Beirat für Unbemannte Luftfahrt“ des Verkehrsministeriums der, dem unter anderem der Deutsche Modellfliegerverband angehöre.

Es hat sich also eine riesige Meute in den elitären Kreisen festgesetzt, die den Steuerzahler zusätzlich ausbluten lassen. Warum stellen sich die Berater und Experten nicht gleich zur Wahl, dann könnte man die überflüssigen Politiker zum Mond jagen. Dann würde man ihr Geschwätz auch nicht so deutlich hören. (Quelle: dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

32 Kommentare

  1. Die vielen Quoten-Frauen senken die Fachkompetenz nicht nur in der Wirtschaft sondern auch in Regierung und Parlament. Alle Herzensanliegen der Grünen sind subversiv!

  2. Den Experten (Eggsberten) bricht eine wundervolle Einnahmequelle weg, wenn die Heinis und Heininnen der Regierung den Hut nehmen müssen. Dass sich da langsam Panik breit macht, macht mich froh!

  3. Wie gewählt, so geliefert. Es ist ja bei vielen Politikern bekannt, dass sie nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind. Bei manchen frage ich mich, ob die schon ihre Schuhe selber binden können. Aber mal ehrlich, wer ist den nun der wirkliche Vollidiot? Die, die diese Spackos wählen, oder die, die sich zur Wahl stellen?
    Denkt mal darüber nach.

  4. Sind das so ähnliche „Experten´“, wie die, die immer bei ARD und ZDF auftauchen und die linksgrün -versifften Interessen der Regierung bedienen?

  5. „ … Wähler alle vier Jahre zu Kreuze kriechen darf, um Leute an die Macht zu hieven …“
    Es ist leider viel schlimmer, denn die meisten Abgeordneten sind nicht vom „Volk gewählt“, sondern über den kleinen aber feinen Trick der Parteien, von der „Partei bestimmt“, in dem der dumme Wähler einer Partei und nicht einem „Kandidaten“ seine Stimme gibt! Dem Wähler wurde die Wahl abgenommen, weshalb es auch so leicht ist den Willen des „Parteivorstands“ durchzusetzen und den Wählerwillen einfach zu ignorieren, weil diese „Vertreter der Partei“ nicht mehr dem Wähler verpflichtet sind, sondern jenen, die ihnen diesen lukrativen Platz besorgt haben.

  6. wer selber nichts im Geist und in den anderen Hirnsystemen hat, der muß eben Berater engagieren.Diese Pseudoleviathane sind vollkommene Fehlbesetzungen.

  7. Schaut man sich die Vita der Damen und Herren Abgeordneten der sog. Altparteien an wundert das in keinster Weise.

  8. Irgendwo muss das Wissen ja herkommen, ABER bei den laschen Antikorruptionsgestzen, die die BRD hat, haben sehr viele „Berater“ ein Geschmäckle.
    Über 800 Berater/Lobbyisten haben Hausausweise für den Bundestag. Die dürfen sich überall bewegen und sogar in der Kantine Bundestagsabgeordnete für sich gewinnen.

    • Orban hat in einem Interview dieser Tage offengelegt wie Soros versifft der EU Apparat ist. Der strebt offenbar als oberster Marionettenspieler die Machthaberschaft über die Mitgliedsländer an und ist scheints schon weit fortgeschritten, dank seiner Marionetten in den Ländern und in der EU! Die EU-Wahl ist vielleicht die letzte Möglichkeit diese fatalen Entwicklungen aufzuhalten. Eine Stimme darf es nur für jene Parteien geben die ein Europa der souveränen Vaterländer vertreten.

  9. Kreißsaal, Hörsaal, Plenarsaal das ist (mit viel Glück, viele haben gar keine Ausbildung) alles was die Etablierten zu bieten haben! Fachleute? Fehlanzeige!
    Ergo holt man sich diese „Fachleute“ , die vor allem eines wollen………….den eigenen Geldbeutel füllen!
    Was dabei herauskommt wenn die „Minister/innen“ Luschen in Nadelstreifen darstellen, kann man am Niedergang der deutschen Gesellschaft als ganzes, der deutschen Wirtschaft, der deutschen Infrastruktur etc. sehen!

  10. Wenn ein Volk gottlos wird, dann sind…
    -Regierungen ratlos
    -Politiker charakterlos
    -Beratungen ergebnislos
    -Schulden zahllos
    -Lügen grenzenlos
    -Sitten zügellos
    -Ehen bindungslos
    -Mode schamlos
    -Aussichten hoffnungslos…
    Antoine de Saint-Exupéry

    • Nein, ich meine den Gott der Bibel, der die 10 Gebote gab
      z.B. auf denen unser gesamtes Grundgesetz aufgebaut ist ?
      Merke:
      Echte Christen folgen Christus, nicht einer staatlichen
      Institution (wie u.a. die kath. Kirche) die mit ihren eigenen Lehren Menschen in die Irre führt und/oder unterjocht !

    • Ich glaube nur noch an mich selbst, dann ist die Enttäuschung nicht so groß. Aber jeder nach seinem Wohlbefinden.

    • Schade. Denn:
      So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen
      Sohn gab, damit JEDER der an ihn glaubt nicht verloren geht,
      sondern ewiges Leben hat !
      Johannes 3,16

  11. Viele Köche verderben den Brei,
    sind aber Hochbezahlte „Sterne“ Köche die den Geschmack Gepachtet haben.
    *Weg mit den Staatssekretären alle Macht Lobby „Experten“*

  12. ,,Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde.
    Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.“

    ,,Hinter die Kulissen zu schauen heißt zu erkennen: Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes.
    Das System ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.”

    -Hans Herbert von Arnim, deutscher Staatsrechtler

    • Das ist alles 100% richtig. Bleibt nur die Frage, warum machen wir alle bei dem Scheißspiel mit? Es wird Zeit sich dagegen zu wehren.

  13. Die Qualität in fachlicher Hinsicht, in menschlicher war sie noch nie vorhanden, in diesem Land ist nicht nur Politikern, sondern der Gesellschaft generall schon längst abhanden gekommen. Mit der Generation Y kann man keinen Staat machen.

  14. Alle fehl am Platz,das wissen wir ja zur Genüge…leider sind wir sowas von dumm und finanzieren diesen Müll inklusive Berater.

  15. Was will man erwarten. Politiker die den IQ einer Teppichfranse haben brauchen Berater die ersatzweise Hirnmasse zur Verfügung stellen. Geht zwar zu Lasten des Haushalts aber mein Gott …der Rest ist so bekloppt die bekommen das gar nicht gerafft.😉

  16. Überbezahlte Politiker bezahlen überbezahlte Berater, nix kommt raus dabei und alle machen mit.
    Dummland wie es leibt und lebt.

Kommentare sind deaktiviert.