Islam-Fan Sawsan Chebli ordnet für uns ein

Sawan Chebli (SPD) (Foto: Imago)
Sawan Chebli (SPD) (Foto: Imago)

Sawsan Chebli, die islamische SPD-Sprechpuppe im Amt der „Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement“ ordnet für uns ein, was Fremdenfeindlichkeit und was verdammt noch mal Islamfeindlichkeit/islamfeindlicher Rassismus ist. Der öffentlich-rechtliche rbb folgt der selbsternannten Einordnerin bedingungslos. 

Im Bezirk Neukölln soll eine Frau laut Polizeimeldung am späten Freitagabend eine Zwölfjährige attackiert haben. Sie soll versucht haben, dem Mädchen den muslimischen Schutz vom Kopf zu reißen. Der öffentlich-rechtliche Sender rbb verpackte das Geschehnis unter der Überschrift „Drei Mädchen in Berlin fremdenfeindlich attackiert“ in die Worte: „Zwei Jugendliche und ein Mädchen sind in Berlin fremdenfeindlich beleidigt und  …..“ auch RTL Online, die Bild-Zeitung oder B.Z. Berlin schrieben von fremdenfeindlicher Beleidigung oder Attacke.

So nicht! Das macht einmal mehr Sawasan Chebli, das islamische SPD-U-Boot klar und zwitschert am Samstag folgende Einordung für diejenigen, die schon länger hier leben:

Falls es noch nicht angekommen sein sollte, dass der Islam mit all seinen rückständigen, menschenverachtenden Ausprägungen zu Deutschland gehört, formuliert uns Chebli nochmals die Realität und zwitschert:

So wundert sich ein Kommentator und schreibt Chebli in den Kommentarbereich: „Beachtliches Engagement das Sie für das Abreissen eines Kopftuchs zeigen. Die Zahl der Straftaten von Muslimen gegen Ungläubige ist zig mal höher. Da hört man nichts von Ihnen. Sie haben sich klar auf die Muselseite positioniert. Ich verstehe das und ordne Sie auch zu dieser Kategorie.“

Der Zwangsgebühren finanzierte Sender rbb scheint jedoch die selbstberufene SPD-Einordnerin Chebli verstanden zu haben, folgt ihrem Wunsch und ändert die Überschrift wie gefordert:

Ein aufmerksamer Kommentator fragt die Islamkämpferin: „Woher wollen Sie wissen, dass diese Angriffe sämtlich islamfeindlich waren? Aus der Meldung der Polizei geht nicht hervor, ob die beiden syrischen Mädchen Muslimas sind. Denkbar ist, dass sie Christinnen, Jesidinnen oder Drusen sind“. Die Frage des Kommentators, an die rbb-Redaktion, ob diese nur Staatsekräterinnen antwortet, bleibt bislang unbeantwortet.

Lesen Sie dazu auch den Beitrag des ehemaligen Chefredakteurs Thomas Böhm:

Alle meine Kopftücher

(SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

87 Kommentare

  1. Bei solchen Islamfeindlichkeiten gibt es häufig eine Vorgeschichte, die weggelassen wird. Ich erinnere mich noch an den Aufstand, als ein Busfahrer ein Kopftuchmädchen aus dem Bus geschmissen hat, weil er nicht wollte, dass die alles mit Döner vollkleckert.

    Komisch. Bei uns Kartoffeln wird da nicht so differenziert. Insbesondere weiße Heterosexuelle aus der Arbeiterklasse werden aufgrund ihrer Herkunft, ihrer Hautfarbe und ihrer sexuellen Orientierung angefeindet, obwohl sie den ganzen Fasching durch Zwangsabgaben am Laufen halten – aber das ist ja kein Rassismus oder Sexismus.

    „Alle Räder stehen still, wenn mein starker Arm es will!“

    Dann wird Frau Chebli begreifen, dass man Kopftücher und linksbunte Ideologie nicht essen kann.

  2. Na ja, jede gesunde Partei (lach, Brüll…) sollte sich zur Ablenkung interessierter Quäler äh Wähler einen „Saftsack Schäbig“ halten.

    Vor der Tür macht jemand Faxen und hinter der Tür wird richtig Schaden angerichtet….so funktioniert Ablenkung. Politik halt…..

  3. Wo steht denn in dem Polizeibericht, daß es sich bei den Angreifenden um Deutsche gehandelt hat?
    Warum muß man sich, als Deutscher, denn jedes Mal, bei solchen Vorfällen, gleich als „Täter“ zuordnen?
    Außerdem sehe ich das Islamische Kopftuch, einschließlich Burka u.ä, als ein Ausdruck der Deutschfeindlichkeit und die Trägerin als nicht Integrationswillig und Anpassungsunfähig an
    Desweiteren sehe den Islam nicht als Religion, sondern als eine Weltweit gefährliche Ideologie an. Somit bin ich nicht nur Islamkritisch, sondern auch Islamfeindlich.

  4. Jetzt mal ehrlich.

    Die Muslime haben schnell rausgefunden, daß die Deutschen so dumm sind und sich sofort einschüchtern lassen, wenn man mit der Nazikeule + der Rassismuskeule ausholt.
    Das ist etwas, was immer fuktioniert, wenn es um die Einschüchterung und Selbstverachtung der Deutschen geht.
    Wo und wie das benutzt wird, ist nicht so relevant. Hauptsache wenn es brenzlich und eng wird, holt man die Keule raus und schon ist der Deutsche hilflos ausgeliefert.
    Selbst die Chebli hat gelernt mit der Keule zu arbeiten.

  5. Die Sunniten und die Shiiten haben sich schon lange Zeit bekämpft und tun das immer noch. Sie haben sich gegenseitig die Köpfe abgehackt.
    Da ist ja der Deutsche völlig harmlos dagegen.

    Ich kann aber nicht verstehen, warum die Deutschen immer rassistisch sind.
    Dieser Titel hängt irgendwie nur an den Deutschen fest.

    Wenn ein Muslim dem anderen Muslim den Kopf abschlägt ist es alles Mögliche aber kein Rassismus. Ich glaube es hängt an einem Gen, der den Deutschen immer weiter übertragen wird. Vielleicht finden die Forscher den Rassismus Gen raus.

  6. „Islamfeindlicher Rassismus“ ? ? ? ? ?

    Wußte bisher gar nicht, daß der ISLAM nicht nur den Anspruch erhebt, eine Religion zu sein, sondern eine „Rasse“ gleich mit dazu.

    Vielen Dank, Frau Scherbel-Dingelskirchen aus BÜRLÜN, für die Schließung einer gewaltigen Bildungslücke, aber vergessen Sie bitte beim nächsten Auftreten in der Öffentlichkeit nicht, ihr Kopftuch / ihre Burka aufzusetzen !

    OBEN OHNE wäre nämlich „ISLAM light“ …. und das wiederum voll NAAAHTSIE©…

  7. Die Nazis kennzeichneten Juden, weil sie sie für Minderwertig hielten und das gleiche machen die Islamisten mit ihren Frauen. Sie dürfen Kopftücher bis hin zur Burka tragen.

    Darüber sollte sich das Schebli mal Gedanken machen. Faschismus innerhalb des Islams?

    Davon abgesehen müsste es richtig heißen „Antichrist“ Rassismus. Die Bibel beschreibt z.B. in 1 Johannes 2,22 wie man den Antichristen erkennt und der Koran bestätigt in Sure 4, Vers 171 das er der Antichrist ist.

    • Stellen Sie sich mal vor, man würde (konjunktiv !) dem Geschwafel dieser Libanesen-SCHERBEL folgen und plötzlich Juden (wieder) als „Rasse“ bezeichnen.

      („Rassismus“ kann sich sinngemäß nur auf „Rasse“ beziehen !)

      Ich denke, daß würde zu einem saftigen StGB 130 – Verfahren genügen !

  8. Da haben uns die Öffentlich-Rechtlichen gerade mühsam beigebracht, dass Islamfeindlichkeit eigentlich Fremdenfeindlichkeit ist:

    „… und gegen Islamisierung bedeutet, dass weniger Ausländer nach Deutschland kommen sollen.“ – ZDFtivi-logo! über PEGIDA 2015

    Aber sonst muss man Chebli natürlich recht geben.

    Wo kämen wir schließlich hin, wenn Nicht-Muslime, die eigentlich gekreuzigt, oder ihre Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden sollten (Sure 5:33), die man dem Feuer aussetzen oder über ihre Köpfe heißes Wasser gießen sollte, damit zum Schmelzen gebracht wird, was sie in ihrem Bauch haben, und ebenso die Haut (Suren 22:19, 20) und jedesmal, wenn ihre Haut verbrannt ist, sie gegen eine andere Haut ausgetauscht werden sollte, damit sie die Strafe kosten (Sure 4:56), oder denen man einfach die Köpfe abschlagen sollte (Sure 47:4), jedenfalls töten, wo immer man sie findet (Sure 9:5) – wenn diese Affen und Schweine (Sure 5:60), die schlimmer als das Vieh sind (Sure 8:55), Muslime als Gruppe ablehnen und ihnen die Zugehörigkeit und das Deutschsein absprechen dürften.

    • Davon abgesehen müsste es richtig heißen „Antichrist“ Rassismus. Die Bibel beschreibt z.B. in 1 Johannes 2,22 wie man den Antichristen erkennt und der Koran bestätigt in Sure 4, Vers 171 das er der Antichrist ist.

    • Jap, immer wieder sehenswert – der Krieg Gesandter Allahs vs. Gesandter Allahs:

      al-Masih ‚Isa, der Sohn Maryams, ist nur Allahs Gesandter und Sein Wort, das Er Maryam entbot, und Geist von Ihm. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten und sagt nicht „Drei“. Hört auf (damit), das ist besser für euch! Allah ist nur ein Einziger Gott. (Sure 4:171)

      „Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet.“ (1. Johannes 22)

      Leider ist mir im Laufe der Zeit das Popcorn ausgegangen.

  9. Ich denke, es lohnt nicht, öffentlich getragene islamische Kleidungsabzeichen anzugehen.

    Zum einen kann man hier herumlaufen, wie man will, außer, man hat zu wenig an.

    Zum anderen liegt es an den zur Kopfbedeckung verdonnerten oder geprügelten Frauen, sich dagegen zu wehren

    Nach den deutschen Gesetzen geht das, sie sollten halt nicht nur ins Frauenhaus flüchten, sondern ihre Gebieter auch anzeigen, solange die Scharia noch nicht gilt.
    Kinder und Jugendliche können sich an das Jugendamt wenden, das wäre dann sehr schnell sehr spannend.

    Kopftuchverbote zu fordern für Schulen, Lehrerinnen, öffentliche Ämter, Gerichte etc. íst sinnvoll, weil das Freiräume sind für diejenigen, die diesen Unterdrückungsfetisch ablehnen.
    Und daran, dass der auch ertp0zwungen wird, gibt es keinen vernünftigen Zweifel.

    Leider versuchen immer wieder insbesondere zum Islam konvertiete Frauen, so gut wie alle Feministinnen und andere, die Aufmerksamkeit brauchen, solche Regelungen unter Berufung auf die freie Entfaltung der Perönlichkeit und auf die Freiheit der Ausübung der Religion zu verhindern.

    Das hirnrissigste Argument ist dabei die angebliche Stärkung der Selbsbestimmung der Frau durch Kopftuch und Burkini, die Verfechter dieser Begründung kapieren offensichtlich nicht, dass ein erzwungenes Verhalten die Selbstbestimmung nicht fördert, sondern untergräbt.

    Kopftücher wegznehmen ist Nonsens, sinnlos, selbstgefährdend und beleidigend. Es ist ein Übergriff.

    Nach der hierzulande geltenden Diskriminierungsskala wird das regelmäßig weit oberhalb der schweren Körperverletzung eingestuft.

    Das ist ziemlich verrückt, hat sich aber um Zuge der allgemeinen Ansicht, Muslime sind Opfer, eingebürgert.

    Man hat ja sonst nichts.

  10. Es hat geklappt, ich habe ober stehendes Bild der Dame in den Kirschbaum gehängt jetzt bringen die Vögel die Kirschen vom letzten Jahr wieder 🙂

  11. Ich halte auch nichts davon 12jährige KInder zu attackieren, das muß ich ja zugeben.

    Aber ich vermute das da mehr hintersteckt, denn wer rennt denn mit einer Spritze durch die Gegend?

    Auch ist mir nicht bekannt das der Islam eine Rasse ist.

    Wenn ich aber lese wie die Muslimen untereinander mit sich umgehen, kann man diesen Vorfall wohl eher als sehr harmlos abtun:

    Wegen seines Glaubens: 6-Jähriger mit Glasscherbe enthauptet

    Epoch Times11. Februar 2019
    Aktualisiert: 11. Februar 2019 12:15

    Der kleine Zakaria Bader Ali Al-Jabar wurde in
    Saudi-Arabien von einem Taxifahrer brutal hingerichtet. Sein Vergehen:
    Er war Schiit.

    Ausserdem denke ich das dieser Vorzeigemuslimin viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, ich habe noch nicht einen Satz von ihr gehört der auch nur ansatzweise Sinn ergeben hat. Ganz nebenbei lügt sie auch noch regelmäßig, und das auf so plumpe Art das es sofort rauskommt.

    • Ich habe nirgendwo etwas von Zeugen des Geschehnisses bzgl. der 12-jährigen gelesen. Es scheint sich alles alleine an der Aussage dieses Mädchens festzubeißen.

  12. Frau Chebli.Diese Woge von,ähhm,wie belieben zu faseln..,,Islamfeindlichem Rassismus“.Der Islam ist also mal wieder eine Rasse?
    Könnte es sein Frau Cebli,das Sie ein klitze-klein-wenig zulange auf das Glitzern ihrer Uhr geschaut und somit den Kontakt zur Realität verloren haben?
    Wenn Deutsche angegriffen,wenn Deutsche abgemessert,totgetreten,vergewaltigt,oder einfach nur zu Krüppeln geschlagen werden,dann hört man nicht von Ihnen:“Deutschenfeindlicher Rassismus“.
    Könnte es sein,Frau Chebli,das Sie hier mit Zweierlei Maaß arbeiten?Wenn das Leben für Sie und Ihre Moslems hier in Deutschland so unerträglich ist,warum gehen Sie dann nicht in eines der über Fünfzig Moslemländer?
    In Saudi-Arabien zum Beispiel,gibt es sicher auch Juweliere so das Sie dort Ihren Bedarf an Luxusuhren decken könnten.Allerdings,haben die Saudis keine Planstelle für Damfplauder-Quotzen.Somit währen Sie gezwungen,sich Ihren Lebensunterhalt durch ehrliche Arbeit zu finanzieren.Trotzdem sollten Sie ernsthaft über einen Umzug nachdenken.Immerhin werden Sie da garantiert nicht,,islamfeindlich-rassistisch“verfolgt.

  13. Wie steht sie eigentlich dazu, dass ihre eigenen Brüder den westlichen Lebensstil ablehnen und sich deshalb nicht integrieren wollen. So viel ich weiß sind die sogar „polizeibekannt“.
    Wer selber Dreck am Stock hat, sollte das Maul, auch wenn es ein selbstverständlich inkompetentes islamisches ist, nicht so weit aufreißen.

  14. Haha, ich hab grad auf der Twitterseite vom RBB gelesen, alle Kommentare mehr als kritisch!! Es tat so gut es zu lesen – auf einmal: schnipp schnapp, alle Kommentare gelöscht….. nur noch 4 Stück (die letzten) sind lesbar. So geht ZENSUR!! Aber was anderes kann man vom ÖR auch nicht erwarten. Unerwünschte Kommentare werden halt gelöscht.
    Jeder Vernunftbegabte kann nur islamfeindlich sein!! Es geht hier ums Überleben!!

    • das machen Lügner nunmal. Jeder, der diesen scheiss noch freiwillig konsumiert, muss völlig geisteskrank sein.

    • Ich bin nicht geisteskrank aber ich lese gerne mal was der Feind so treibt und wieviel Zustimmung er bekommt. 😉

    • du weisst, wie das gemeint war 🙂
      Ich meine eher das Klientel, das diesen Schwachsinn als bare Münze nimmt.

  15. Wenn sie so viel von uns hält also islamfeindlich und rassistisch, dann wird sie ja wohl auch ihresgleichen nicht zu integration bewegen können.
    Wenn man die Deutschen sich anfeindet, dann kann man ja auch nicht willig sein sich anzupassen oder sich integrieren.
    Sie ist hier fehl am Platz. Sowie als Politikerin und auch als Person.
    Sie sollte lieber in ihre Heimat zurück. Das mit der Integration kann und will bei ihr nicht gelingen.

    Aber das ist ja auch nicht das Ziel. Sie möchte daß die Deutschen das Maul halten, schön brav sind, damit das Land ohne Widerstand islamisiert werden kann.
    Sie will die Deuschen aus ihrer Heimat vertreiben, damit es ein muslimisches Land wird. Deswegen sitzt sie dort nicht um sich irgendwie zu integrieren oder anzupassen.

    Auch wenn das alles so lustig klingt. Sie so dämlich ist, daß man sie schwer ernst nehmen kann. Diese Personen sind höchst gefährlich. Sie müssen am besten aus Deutschland raus.

    • Am Gefährlichsten sind die Klugen, die ihre wahren Absichten nicht so offen und dämlich kundtun. In Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ wird ein Paradebeispiel für ein solches Szenario thematisiert, man sollte es gelesen haben.

  16. Für die Sprechpuppe ist „islamfeindlich“ viel, viel, viel schlimmer als nur „fremdenfeindlich“. Der Intelligenzbolzen kommt nicht auf die Idee, dass „islamfeindlich“ bei mindestens 75% der Deutschen eher gelangweiltes Schulterzucken hervorruft.

  17. Gerade dieses Wochenende gab es in Genf eine Volksabstimmung, das religiöse Symbole aus dem öffentlichen Dienst verbannt werden. Ratet mal: Christliche Kirchen und Jüdische Gemeinschaft begrüssen es. Aber der genfer Iman heult rum und beschwert sich wegen deer „Islamophobie“…
    Es wurde übrigens Angenommen…

  18. Wusste gar nicht, dass der Islam eine Rasse ist, ich dachte bisher immer, der Islam sei eine Religion, bis die Schäbli loszwitscherte und dummes Zeug verbreitete…

  19. Raffzahn Chebli sollte es vielleicht mal mit richtiger Arbeit versuchen. Was macht die überhaupt in ihrem „Job“, ausser sinnentleerte Sprüche zu twittern? Für mich ganz klar ein Fall für das nächste Dschungelcamp…

  20. Der rbb insbesondere die „Abendschau“, ich würde „Abendshow“ schreiben aber die gibt es danach auch noch, kein Witz, antwortet nicht auf kritische Nachfragen. So warte ich seit Wochen (14.01.2019) auf eine Antwort einer besonders dreisten „Abendschau“. Der rbb hetzte in „Stürmer“ Manier gegen die IB und forderte ein Verbot. Aber wahrscheinlich hatte ich zu viele Fakten in meiner Anfrage.

    • Was erwarten Sie eigentlich noch vom tendenziösen GEZ-Staatsfunk (ganz in der „Tradition“ des Großdeutschen Rundfunk eines Herrn JOSEPH G., auch beim Kassieren, weil sonst das Kittchen lacht) ?

      Das dort etwa Ausgewogenheit und Meinungsvielfalt herrscht, wenn jemand sagt, daß der Kaiser nackt ist und – tatsächlich – auch keine Kleider an hat ?

      Mit Ihren Eingaben dort erreichen Sie soviel, als würden sie einem Ochsen ins Horn petzen……………..ersatzweise die Überwachung durch den Staatsschutz als REICHSBÜRGER® oder Ähnlichem riskieren !

  21. Und es war so was von islamfeindlich, dass die Steuerzahler ihre hochgebildete Familie jahrzehntelang alimentiert haben. Der Vater hat nie die Sprache gelernt, nie gearbeitet, nur etliche dumme Kinder gezeugt.

    Aber der Saftsack behauptet auch, dass ihr Vater integrierter wäre, als ein AFD-Wähler.

    • Da hat sie nicht ganz Unrecht. Ihr Vater ist voll in den Sozialstaat integriert, während der AfD Wähler das finanzieren muss und keine Zeit hat für die Integration in den Sozialstaat.

  22. „antiislamischer Rassismus“ / Der Islam als Rasse? Die Rasse der Kopfabschneider und Selbstmord-Terroristen? Eine „Rasse“ auf die man gerne verzichten kann, weil es keine ist, sondern nur ein Club der gehirngewaschen Islamzombies, mit dem Anspruch der Weltherrschaft, letztlich politisch-religöser Faschismus.

  23. Kratzt sich der Hund, weil ihm die Flöhe plagen, dann bekommt er dagegen Medizin. Doch was tun unsere Politiker,
    die pflegen die Flöhe noch. Armer Hund.

  24. Ein weiterer Grund die deutschverachtende Medien zu boykottieren…

    Was muss den noch geschehen,damit Kunden der Islamsystempresse zur Besinnung kommt?

    Was glauben die Shariafreunde der Printmedien,mit ihrer Propaganda zu bezwecken?

    Die Nachfolgeschaft von Lesern=Kunden,die wegsterben?

    Gibt es erfassbare Daten,die zeigen das der Türke ums Eck neuer Spiegelabonnement ist?Das Syrer,Marrokaner,Lybier,die Lücke füllen,die die Leserflucht durch einseitige Berichterstattung verursacht haben?

    Ehemalige Käufer von Produkten der Systempresse,die zu Nazis,Rechtsradikalen und Unmenschen gemacht werden,wenn sie die Meinung des Mainstreams nicht teilen?

    Wer steht im Hintergrund?,wer garantiert die Schmierung/Finanzierung diese art des „Journalismus“?

  25. An dem Tag an dem diese Hohlhupe mir tatsächlich intelligent und realitätsbezogen irgendwas beibringen kann, jage ich mir freiwillig eine 9 mm in den Kopf 🙂

  26. In Bremen wurde einem 18jährigen mit dem Messer in Hals und Kopf gestochen. Finde ich eigentlich schlimmer und ist wohl auch eher lebensgefährlich.
    Ansonsten gehört das wohl dazu, wenn wir unsere Lebensbedingungen täglich neu aushandeln müssen – oder so ähnlich hatte das doch Frau Özoguz mal beschrieben. Sind halt Verwerfungen dabei.

  27. Mit was für einem dämlichen Bockmist man sich doch in diesem Land täglich herumschlägt. Bockmist der den dämlichen Deutschen auch noch von einer Fremden, dieser Chebli vorgekaut wird. Wüssten unsere Ahnen was für ein Tollhaus dieses Deutschland inzwischen ist, sie würden sich nur kopfschüttelnd und angewidert abwenden – finis Germania.

    • Ich schreib es jetzt mal ganz ohne die lästige Contenance: die ist nur auf den Posten gekommen, weil sie dem Steinmeier einen geblasen hat. Jedenfalls nicht weil sie anderweitig fähig und intelligent ist.

    • Wenn es danach geht, dann möchte ich nicht wissen wie viele unserer Politiker wem einen geblasen haben um auf ihre Pöstchen zu kommen. Da wüsste ich noch eine ganze Liste von Inkompetenten in führenden Posten auf die das zutrifft.

  28. Fremdenfeindlich? Haben „Fremde“ diese Berliner angegriffen? Ist der Islam vielleicht fremd und macht sich hier breit, ohne „UNSERE“ Einwilligung?
    Das Tragen der Kopfwindel, also palaktive Religionsausübung in der Öffentlichkeit, sollte man einfach untersagen.

  29. Die dumm-freche Politik-Terroristin im Dienste der verblödeten SPD ist EINER der unzähligen Gründe, weshalb niemand das muslimische Pack leiden mag. Aber wie sollte sie das verstehen?

  30. Ab und zu mal ein bißchen mit der Kröte auf das Volk einprügeln – so verschafft man sich politisches Kapital. Dann kann es weitergehen.

  31. Wenn ich über die Frau immer was lesen muß, weil es eben hier und dort mal geschrieben wird, die >Lügen< eben, wird mir immer dermaßen schlecht, daß ich die Keule am liebsten anreihern würde und das solange sie nicht weg rennt.

  32. Sie hatte akuten Twitterentzug und musste mal wieder einen raushauen. Jetzt kann sie sich wieder beruhigt ihr Näschen pudern und ihren Lippenstift auffrischen.
    Die Reaktion des Propagandasenders ist viel interessanter.

    • Na na na!! Stellt der Neger von Uncle Bens nicht ein Fall von Aubeutung Afrikas und Versklavung der einst edlen, maximalpigmentierten Urbevölkerung dar?
      Ich würde besser einen Reis empfehlen, auf dessen Schachtel ein 12jähriges Mädel mit Asperger im Rollstuhl abgebildet ist!

Kommentare sind deaktiviert.