Innenstaatssekretär warnt vor Gefahr durch Kinder von Dschihadisten

Foto: Kinder in einer Moschee (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Wer die Auswüchse einer linksgründen Gehirnwäsche kennt (zum Beispiel die Schülerdemos zum Klimawandel), kann sich ungefähr vorstellen, wie so was bei den Islamisten funktioniert. Von daher ist diese Warnung nicht von der Hand zu weisen:

Die aktuelle Debatte über den Umgang mit Rückkehrern aus den ISIS-Kampfgebieten im Nahen Osten hat jetzt auch die Frage nach der Gefährlichkeit der Kinder von Dschihadisten auf die Agenda der Bundesregierung gerufen. Innenstaatssekretär Stephan Mayer (CSU) sagte der „Bild“ (Montagsausgabe): „Wir wissen realistisch nicht, welche Traumata oder psychische Schäden diese Kinder haben oder noch entwickeln. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sie irgendwann ihren Eltern nacheifern.

Da wird er Staat auch nichts ändern können, von daher ist Mayer’s Schlussfolgerung auch mehr als naiv:

Diese Kinder bekommen daher unsere besondere Fürsorge und besonderes Augenmerk durch die Jugendämter.“ Eindeutig äußerte Mayer sich dabei über die Frage der Staatsangehörigkeit der Kinder. Mayer sagte „Bild“: „Kinder einer deutschen Staatsangehörigen erwerben die deutsche Staatsangehörigkeit durch Geburt. Dies gilt auch dann, wenn sie daneben noch eine andere Staatsangehörigkeit über den Vater erwerben.“ Mit Blick auf die eine mögliche Inobhutnahme der Kinder von deutschen Dschihadisten durch den Staat, sprach der CSU-Politiker von Einzelfallentscheidungen. Mayer sagte dem Blatt: „Das ist eine berechtigte Frage. Diese wird man nicht abstrakt entscheiden können. Es wird auf den Einzelfall ankommen.“

Einzelfall – da war doch was. (Quelle: dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

8 Kommentare

  1. Und für die Genossen von CDU und CSU: Es sind nicht nur die Kinder von Dschihadisten, Salafisten und wie sie noch alle heißen. Die Radikalisierung bei den Strenggläubigen der religion des Freidens ist bei allen gegeben.

  2. Es wird Zeit, daß die doppelte Staatsbürgerschaft abgeschafft wird. Es war ja schon mal eine entsprechende Entscheidung getroffen worden, wenn ich das richtig erinnere. Aber Merkel wollte das doch nicht, oder?

    Da hatte sie wohl andere Order und mußte sich da durchsetzen. Oder die Frau ist schon heimlich konvertiert und will hier den Islam als Staatsreligion etablieren. Dafür braucht sie die Moslems, um die Christen in die Minderheit zu bringen.

    Mit den doofen Deutschen ist das ja auch ganz einfach. Zusammen mit ihren Schergen von den ÖR-Medien hat sie da leider leichtes Spiel. 🙁

    Meine Meinung. Bin zwar kein Verschwörungstheoretiker, aber die sog. Regierung tut ja nun wirklich Alles um eine Verschwörung annehmen zu müssen. Denn soo dooof kann eigentlich Niemand sein, nicht mal diese Po-litiker.

  3. Die Kinder von Dschihadisten werden in ihren Familien erzogen und geprägt. Und bei sehr sehr vielen geht es dabei nicht um Integration sondern um Herrschaft.

  4. Erziehungsdefizite erkennt man schon seit einer Weile bei den bereits Anwesenden Muselbälgern. Anmaßend, Arrogant und Bildungsresisdent. Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd. Die lieben Kindlein werden ihre Eltern in den Schatten stellen.

  5. Er warnt. Aber das wird nichts nützen. Die kommen alle hierher. Wenn es schief geht, wird es heißen, daß man das ja wirklich nicht wissen konnte.

  6. Diese Leute haben it. meiner Meinung hier nichts mehr verloren, sie haben sich entschieden ihre verbrechischen Gedanken ausleben zu wollen und somit haben sie auch die Konsequenzen zu tragen. Das heisst auch das sie die Strafe in dem dortigen Land zu tragen haben, wenn dort die Todesstrafe existiert dann ist das so und somit haben sie das In Kauf genommen.

Kommentare sind deaktiviert.