Hamburger Abgeordnete erhöhen sich schon wieder die Diäten!

Foto:Von Supavadee butradee/shutterstock
Foto: Von Supavadee butradee/shutterstock

Hamburg – Immer noch nicht genug? Hamburger Abgeordnete in der Bürgerschaft möchten bis zum Jahr 2020 ihre Diäten erhöhen. In ganz Deutschland steigen die Gehälter der Parlamentarier regelmäßig an.

In Deutschland herrscht der kuriose Zustand an, dass sich Abgeordnete in den Parlamenten ihre Diäten selbst erhöhen dürfen. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, haben SPD, CDU, Grüne und FDP sich für eine Erhöhung ihrer Gehälter um rund 1000 Euro ausgesprochen. Damit würden die Halbtagsparlamentarier bald 3283 Euro verdienen. Einzig die AfD hatte sich gegen die Erhöhung ausgesprochen und dagegen gestimmt und als Gegenvorschlag eine höher Mitarbeiterpauschale zur Diskussion gestellt.

Zur nächsten Bürgerschaftswahl im Jahr 2020 soll die Lohnsteigerung trotz lauter Kritik der Hamburger Bürger in Kraft treten. Begründet wird die Entscheidung mit den nach eigenen Angaben gestiegenen Arbeitsstunden pro Woche, die ein Parlamentarier zu leisten hat.

Ende 2017 erhöhten sich die Abgeordneten des Bundestages ihre Diäten ebenfalls deutlich gegen den Widerstand der AfD.

(CK)

 

 

Loading...

15 Kommentare

  1. das vergessen die soegenannten „abgeordneten“ immer sehr schnell, wenn es um „diaeten“ (das wort ist doch ein WITZ!) geht…
    ich denke zudem nicht, dass du schon mal eine „gehaltserhoehung“ in hoe von
    EUR 450 MONATLICH je bekommen hast, oder? 😉

  2. Seid nicht so neidig!
    Diese Politiker (Senatoren) opferns sich bis zu Selbstaufgabe für die Hamburger.

    Sie arbeiten täglich 36 Stunden!

    Immer wieder stirbt einer an den Folgen der Arbeit.

  3. Was bei anderen erst nach Jahren geht, scheint in Hamburg zur monatliche Routine zu werden. Die Gier der Fischköppe scheint unersättlich zu sein!
    Das Schlimmste ist, es interessiert keinem! Anstatt mal dem werteschöpfenden Volk etwas zu geben, geht wohl nur abgreifen, Herr Scholz?

  4. Ja wunderbar, die Kohle muss raus.

    Wie gesagt, umso schneller dieser ganze Schwachsinn zusammenbricht, desto eher kann die Genesung einsetzen.

    Aktuell ist zu lesen, dass das ganze System kurz vor dem Kollaps steht, immer mehr Kosten für den Sozialstaat, der bald die 1 Billion € knackt.

  5. Die Hamburger erhöhen sich die Diäten nicht um „rund 1000 Euro“, sondern um 450 Euro. Die genannten 1000 Euro hätten die feinen Damen und Herren gerne gehabt, was aber letztlich dann doch nicht durchging.

    Das macht die Sache natürlich nicht besser, aber bei der Wahrheit sollte man bei der Berichterstattung schon bleiben.

    • die summe von EUR 3283,- bleibt dennoch als resultat bestehen, oder?
      fuer einen „halbtags-job“…..
      man kann sich, das ergebniss ignorierend, auch an kleinigkeiten aufhalten…
      wegen der „wahrheit“….

      was unter dem strich steht, ist doch entscheindend, oder?
      schon mal eine gehaltserhoehung in hoehe von EUR 450 monatlich bekommen?

Kommentare sind deaktiviert.