Endlich! Ab März gibt es ein offizielles Emoji für Menstruation

Menstruations-Emoji (Bild: Screenshots)
Menstruations-Emoji (Bild: Screenshots)

Schmerzlich hat die monatlich vor sich hinblutende Gemeinde, bestehend aus 800 Millionen Mädchen und Frauen weltweit, das Menstruations-Emoji vermisst. Ab März ist es jedoch nun endlich so weit: Wer menstruiert, muss sich keine wilde Kombination aus mehreren Emojis zusammenstöpseln, um seinen Mitmenschen das monatliche Ereignis mitzuteilen. Das Regelblutungs-Emoji ist da!

Unter den 60 neuen Emojis für eine einheitliche Sprache für digitale Medien präsentiert das Unicode-Konsortium nun ein ganz besonders Emoji. Das alles sagende Blutstropfen-Emoji.

Das Kinderhilfswerks Plan International hat sich für die Einführung des Menstruations-Emojis stark gemacht und zeigt sich auf Twitter jetzt stolz wie Bolle:

Benötigt wird das Menstruations-Emoji nach Ansicht des Hilfswerks deshalb, weil das Thema Periode bei Mädchen und Frauen immer noch mit Scham behaftet sei. Die rund 800 Millionen Mädchen und Frauen weltweit, die jeden Monat das blutige Ereignis ereilt, sollen ermutigt werden, selbstbewusst und selbstverständlich mit ihrer Periode umzugehen und jedem, der es wissen will oder nicht, das auch per Symbolsprache mitteilen können. (SB)

Loading...

32 Kommentare

  1. Blöde Weiber ! Unsere Mütter und Großmütter haben ihre Kinder noch auf dem Acker geboren und heute ist schon die Menstruation eine Krankheit ? Ich hoffe die Sharia kommt bald. Dann können sie das gerne mal ihren geliebten Refugees erzählen. Sollten sich aber nicht über mangelndes Interesse beklagen.

  2. Was noch fehlt: Schrumpfhoden, Silberblick, vergessene Schlüssel und die Gendergerechte Tasse für Zwillinge mit drei Vätern.

  3. Ich möchte auch noch ein Emoji „für hirnverbrannte Gutmenschen, die der Steinzeit ein völlig betreutes Leben bieten“.

  4. Das Hijab-Emoji gibt es ja schon länger, die Kopftuchtrulla, die es erfunden hat, hat irgendeinen Preis dafür gewonnen.

    Fehlt nur noch eins für Steinzeitmenschen (mit Scheinchen in der Hand, gleichbedeutend für Vollalimentierung) dumme Gutmenschen, linksversiffte Idioten, usw..

    Nur wie stellt man politisch korrekt Vergewaltiger, Mörder, Räuber dar?

    Klar ist auch alles viel wichtiger als tägliche Morde, Vergewaltigungen, Raub.

  5. Haben Kinderhilfswerke wirklich kein anderes Betätigungsfeld?! Die sammeln doch immer für hungernde Kinder in Afrika. Die Kleinen haben nicht genug zu futtern, aber ein Smartphone? Man staune und lerne dazu.

  6. Wie wäre es mit einen Zickenbock oder Hengst der die Oberlippe nach oben zieht und die Müssten aufbläht als Zeichen für die Neuankömmlinge.

  7. Also ich hätte zur Warnung ein PMS-Emoji für angebrachter empfunden, damit sich andere nicht wundern über die mitunter zickigen Reaktionen…. hihi…..
    Wer nimmt denn sowas? Oder ist der Tropfen für die Neubürger, wenn sie vermelden, daß sie jemanden gemessert haben??

  8. 800 Millionen kann doch nicht so ganz passen, oder?
    Knapp 8 Milliarden Menschen weltweit, davon ca. die Hälfte Frauen = ca. 4 Milliarden Frauen.

    Wenn man überlegt, dass die meisten Frauen mindestens 30-35 Jahre lang menstruieren und die Lebenserwartung sowie auch das Durchschnittsalter in vielen Ländern noch deutlich unter unserem liegt, würde ich mal schätzen, dass ungefähr die Hälfte aller Frauen auf diesem Planeten jeden Monat blutet. Von daher (auch als Anti-Emanze) ein Emoji, das ich durchaus vielleicht mal verwenden würde.

  9. Nach der Einführung der Scharia müssen menstruierende Frauen ein solches Emoji am Arm führen, damit sie nicht versehentlich unrein vergewaltigt werden.

    • Nein, der Koran ist da eindeutig: „Ackere Dein Saatfeld wann immer Dir danach ist!“ Also von der Seite her wird da kein Unterschied gemacht. 😉

  10. Ich frage mich gerade, ob das biologisch überhaupt möglich ist. Mann und Frau sind doch schließlich nur soziale Konstrukte. Eine Expertenkommission muss her!

  11. Ich als Mann fühle mich jetzt:,,diskriminiert!“Wäh-wäh-wäh…trän,schneutz,schluchtz…ich habe kein emoji….

  12. Welches Emoji gibt es für Gehirnblutung?Dies können dann wenigstens alle verwenden.Oder wie sieht es mit einem Emoji für Männer aus?

  13. Immer mehr Schwachsinn verbreitet sich auf dieser Welt, die Hirndefekte werden immer größer und beginnen zu metastasieren.

Kommentare sind deaktiviert.