Dunkelhäutiger sticht Jugendlichen nieder

Foto:Von thebigland/shutterstock
Foto:Von thebigland/shutterstock

Bremen – Ein Jugendlicher (18) wurde in der Bremer Bahnhofvorstadt von einem Unbekannten niedergestochen.

Letzte Nacht kam es zu einem weiteren Messerangriff. Diesmal traf es einen 18-Jährigen, der angab, von einem ihm unbekannten Mann attackiert worden zu sein, berichtet die BILD.

Eine Passantin fand den verletzten Mann mit einer Halswunde, während dieser die Straße überquerte und nach Hilfe suchte. Eine Polizeistreife konnte den Mann notdürftig versorgen und die Rettungskette in Gang setzen.

Der Täter wird vom Opfer als dunkelhäutig, etwa 1,70 Meter groß, 19 0der 20 Jahre alt und dicklich beschrieben. Außerdem soll er ein Cappi getragen haben. (CK)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

12 Kommentare

  1. Hoffentlich hat der liebe Gott ein Einsehen und befreit uns von dem Pack, welches uns dies eingebrockt hat und von dem Pack, was man uns ungefragt in den Pelz gesetzt hat. Unsere Kinder sterben, werden vergewaltigt und die Masse schaut sprachlos zu. Alles Einzelfälle, weil man „unschöne Bilder“ vermeiden wollte, wie krank ist das denn! Jeder Gesunde, tritt doch dem, welcher mit Gewalt in seine Wohnung eindringt und zum Dank auf den Teppich scheißt, doch diesen Drecksack in seinen bunten Arsch! Herrgott, hab ich einen Zorn!

  2. Bei einer Stichwunde in den Hals hat er aber nochmal großes Glück gehabt, das kann leicht tödlich enden. Ich würde dem Angreifer hier durchaus Tötungsabsicht unterstellen.

  3. Passt denen das schlechte Wetter nicht oder was geht in deren kranken Köpfen vor ?
    Sind doch alles nur liebe Refugees 🙂

  4. Mein Gott,der Anggreifer ist gerade aus dem Urlaub gekommen und hatte ein ausgiebiges Sonnenbad…immer diese Pauschalisierung bei der Beschreibung.

  5. Hoppla schon wieder ein „Einzelfall“, was ist da nur los mit den vielen unglücklich verlaufenen Unfällen mit Messern? Vielleicht sollten manche Menschen besser nur noch das Essen mit Fingern essen….

Kommentare sind deaktiviert.