Türkische Hochzeitsgesellschaft ballert auf Autobahn herum

Foto: Screenshot/Youtube
Wenn Türken heiraten, gehört ihnen die Straße (Foto: Screenshot/Youtube)
Unterfranken – Eine türkische Hochzeitsgesellschaft schoss auf der Autobahn A3 mit Schreckschusspistolen wild um sich und blockierte den Verkehr über mehrere Kilometer.
Die Verkehrspolizei in Aschaffenburg rückte mit mehreren Streifenwagen aus, um auf der A3 in Unterfranken nach einer Kolonne türkischer Hochzeitsgäste zu suchen, die laut Zeugen auf der Autobahn wild in die Luft geschossen und türkische Fahnen präsentiert hatten.
Laut Angaben des Polizeipräsidiums Unterfranken brachte die türkische Hochzeitsgesellschaft den Verkehr mit ihren ca. 15 Fahrzeugen, die mit den türkischen Nationalfahnen beflaggt waren, durch gefährliche Bremsmanöver, breite Fahrformationen und Schüsse aus Schreckschusswaffen zum Erlahmen.

Die Polizei konnte einige der Fahrzeuge der Kolonne im Stadtgebiet von Aschaffenburg stellen. Bei den Durchsuchungen fand man Schreckschusspistolen und Munition, sowie verbotene Feuerwerkskörper. Auch ein Schlagring wurde von der Polizei eingezogen. Trotzdem ließen die Beamten die Türken nach den Kontrollen weiterfahren, berichtet der FOCUS.

Es handelt sich nicht um den ersten Fall dieser Art. Auf der A8 in Esslingen kam es Anfang Februar bereits zu einem ähnlichen Vorfall, als eine türkische Hochzeitskarawane den Verkehr auf der Autobahn blockierte und Lärm und türkischen Flaggen auf sich aufmerksam machte,heißt es auf infranken.de(CK)

 

 

Loading...

52 Kommentare

  1. Passiert in HH auch schon mal. Ganz normal, den Türken gehört doch dieses Land schon, oder etwa nicht? Schließlich unterwerfen sich die Behörden doch bereits fleissig den Moslems, als da müssen die das doch denken…

  2. Diese Türken sind der gleiche Abs….. wie die Araber oder Afrikaner und gehören zurück in ihren primitiven Orient, dort sind diese Wesen auch geistig unter gleichem Niveau und können auch munter weiter den Inzest betreiben, das fördert nämlich den IQ von Generation zu Generation weiter, wie man auch gut sehen kann.

  3. Hier könnte § 315b StGB Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr zur Anwendung kommen. Das Gesetz besagt, dass bereits der Versuch strafbar ist! Da die Neubürger auch mit Schreckschusspistolen geballert haben sollen, ist zu prüfen, ob diese auch einen kleinen Waffenschein besitzen.

    Außerdem: Das Schießen in der Öffentlichkeit bedarf außer in den Fällen des § 12 Abs. 4 WaffG einer behördlichen Schießerlaubnis oder eines Entschuldigungs- oder Rechtfertigungsgrunds, wie etwa Notwehr oder Notstand.

    Ich vermute, gegen die Türken wird nicht ermittelt werden. Wären es Biodeutsche gewesen, hätten diese schon lange ein Ermittlungsverfahren am Hals. Da es aber Türken sind, wird man wohl nicht gegen diese ermitteln. Der Staat will ja nicht als Nazi gelten.

    • bei all den aergernissen:
      so eine wortwahl wird hier nicht geduldet.

      es gibt auch bei der „polizei“ menschen, die nicht gerade „wi..er“ sind und sich nicht verallgemeinernd als solche betiteln lassen muessen.

      bitte maessigen sie sich kuenftig mit derartigen worten/beleidigungen.

      letztendlich wollen doch wir alle noch auf JW weiterhin lesen koennen, oder?

      danke.

  4. „Trotzdem ließen die Beamten die Türken nach den Kontrollen weiterfahren,…“
    Da erübrigt sich doch jeder Kommentar. Es ist gewollt und Polizisten sind Systemhuren allererster Güte vor denen ich jeglichen Respekt verloren habe.

  5. 13,% der Wähler haben die AFD zuletzt gewählt.
    Der Rest wollte das ja eben genauso haben. Wie bestellt wird auch serviert.
    Bitte schön.

  6. Animalisches Verhalten mit Zivilisationsdefiziten ……..

    Diese Gegenkulturen müssen unverzüglich der Remigration zugeführt werden

  7. Rückwärts Entwicklung. Aus Deutschland wird ein Bananenland. Frau Merkels Multikulti Ghetoland mit lauter Parellelwelten..

  8. Man fühlt sich wie zu Haus oder ist dies in der Türkei nicht üblich oder sogar verboten. Würde einen schon Mal interessieren. Denn es kommt mir so vor, als will und zeigt man, wer die neuen Herren im Land sind.

  9. Die Türken sollten mal lieber vorm Bundeskanzleramt feiern und rumballern. Vielleicht trifft ja mal eine Kugel.

  10. Damit müßen wir leider jetzt leben. Die Türken haben wir herein gelaßen und besetzen nun alle freie Plätze. Wir müßen damit rechnen, daß in ein, zwei Generationen Türken, Araber und Nordafrikaner die Mehrheit sind und das Sagen haben.

    Diese eindringende Gesellschaft wird mitnehmen, was sie können. Alles was kostenlos ist, wird sie beanspruchen. Die Staatskasse wird zusammen brechen. Die Narrenfreiheit solcher türkischen Hochzeitskolonnen auf den Autobahnen macht uns klar, daß die Deutschen bald nichts mehr zu sagen haben, und nur alles dafür zahlen müßen.

    • Ich behaupte einmal: wird sich nichts ändern, wird es spätestens im Jahr 2100 Deutschland auf der Landkarte nicht mehr geben!

    • ich behaupte mal, daß wir die nicht „eingeladen“ haben. Das war politisches Kalkül, und nicht Wille des einheimischen Volkes. Und selbst wenn jemand eingeladen wurde, dann gilt diese nicht für unendlich und schon gar nicht zur Übernahme

  11. Was soll/darf die Polizei denn da schon groß machen, ohne sich gleich Rassismusvorwürfen oder Vorwürfen der Fremdenfeindlichkeit anhören zu müssen ?

    Bei einer deutschen Hochzeitsgesellschaft hätte man wenigstens mal die ganze Palette der hiesigen Gesetze ausleben können.

    “ Fremd im eigenen Land“ kommt mir immer häufiger in den Sinn

  12. Wenn diese „Hochzeitskolone“ das in ihrer Türkei gemacht hätten, hätte sie mit Konsequenzen rechnen müssen. Hier ist ja alles machbar und der Staat, macht nix, oder kann nix machen dagegen.

    • Einfach mal in einem dieser „Kaffeehäuser“ nachfragen. Obwohl – als Deutscher bekommt man da bestenfalls einen Kaffee

    • Schreckschuss, Munition und sonstiges Zubehör gibt`s bei zahlreichen Händlern im Internet. Verlangt wird vorab ein Scan des Personalausweises (per E-Mail-Anhang), da Versand nur an Ü18. Größere Städte haben auch entsprechende Geschäfte direkt vor Ort.

  13. Diese Machtdemonstrationen werden immer häufiger werden. Genauso wie die Ohnmachtdemonstrationen unseres Staates.

  14. Es gibt nur eine effektive Lösung: Raus mit diesem degenerierten Haufen!
    Alle anderen Maßnahmen sind Geld- und Zeitverschwendung.

  15. Ganz genau wie Raffaelo More sehe ich das! Müslis, die sich nicht an die Regeln und Gesetze in Deutschland halten: RAUS!

  16. Führerschein entziehen, da psychisch für den Verkehr nicht geeignet. Fahrzeuge als Tatwerkzeuge, wegen gefährlichem Eingriff in den Strassenverkehr beschlagnahmen!!!

    Aber doch nicht bei Moslems… wo kämen wir denn hin? Bei jedem Deutschen würde das so gehandhabt!!!

    Raus mit denen aus Deutschland… sollen sie sich in Erdogans Kalifat so benehmen! RAUS!!!

    Es ist echt zum rückwärts Essen!!!

  17. Ob die uns dummen Michel auch weiter fahren lassen würden?Das glaube ich auf keinen Fall…wir müssen uns an die Gesetze wie ein dummes Schaf halten.

  18. Die Nummerschilder sind doch bekannt, jedem 3 Monate Fahrverbot und 1 Punkt in Flensburg, und die Türken werden sehr schnell lernen, keine deutsche Autobahnen mehr zu blockieren.

  19. Hochzeitgesellschaft festnehmen wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und ggf wg unerlaubten Waffenbesitz für einige Wochen. Beschlagnahmung der Autos mit anschließendem Entzug des Führerscheins.

    Abschiebung der gesamten Hochzeitsgesellschaft mit einem LKW in ihre Heimat.

    • „Unerlaubter Waffenbesitz“ ist nicht erwähnt und wohl auch nicht erwiesen. Der kleine Waffenschein ist relativ leicht zu bekommen. Damit dürfen diese Schreckschußwaffen geführt werden, nur damit zum Spaß rumknallen darf man nicht!

    • wobei allerdings waffe und munition getrennt voneinander sein muessen.
      also, wumme im halfter ginge noch, aber die munition darf nicht direkt griffbereit sein (hosenstasche, etc).
      allein dafuer koennte denen der kleine ws schon entzogen werden.

    • Bitte keine Märchen hier! Was Sie erwähnen gilt nur für den Transport nach dem Kauf vom Geschäft nach Hause ohne bereits im Besitz des KW zu sein! Was sollte es sonst für einen Sinn haben? Mit leerer Waffe drohen? Oder sagen: Moment bitte, ehe Sie mich überfallen, ich muss erst meine Platzpatronen aus dem Auto holen?

      Bitte hier nachsehen: https://www.youtube.com/watch?v=-JasnnueRUk

      Hier erklärt ein Rechtsanwalt die Sachlage!

    • ich habe das von einer seite eines schuetzenvereins.
      hab mal gegooglet, ob teleskopschlagstoecke tatsaechlich verboten sind, oder nicht. dort stand auch alles zum „kleinen ws“. sehen sie, jeder erzaehlt etwas anderes.
      schlauer bin ich nun immer noch nicht.
      der eine sagt es so, der andere erzaehlt wieder etwas ganz anderes…
      natuerlich macht das getrennte aufbewahren beim mitsichfuhren keinen sinn, das ist mir auch klar.
      ob das richter allerdings genauso sehen, ist wieder eine andere sache.

    • Schützenvereine beschäftigen sich normalerweise mit scharfen Waffen und nicht mit Schreckschuss- und Signalwaffen.Das vertraue ich doch lieber einem Rechtsanwalt und anderen Quellen, wie zum Beispiel den Verkäufern solcher Waffen, die verlieren nämlich bei falscher Auskunft ihre Kunden.

    • in diesem fall taten sie es schon, da jene eine frage-/antwort-seite haben.
      dort wird alles rund um’s waffenrecht behandelt.
      dort ging es auch um messer und schlagringe.
      tja, das problem mit anwaelten ist ja, dass der eine mir die frage mit „ja“ und der andere die selbe fragen mit einem „nein“ beantwortet.

    • Letzteres geht leider nicht, weil hier geboren, das ist ja die Seuche. Und die Polis sind wahrscheinlich auch solche, drum passiert denen gar nichts.

  20. -Trotzdem ließen die Beamten die Türken nach den Kontrollen weiterfahren-

    Mehr muß man nicht wissen um zu sehen was in diesem Land los ist.

    • Gaaaanz bestimmt.

      Wir werden es aber nicht erfahren, weil bei uns eine Hochzeit ein Grund zur Freude ist und nicht dazu genutzt wird seine Männlichkeit nach Primatenart zu beweisen.

    • Der BRD-Staat in all seinen unterschiedlichen Bereichen verrät seit seiner Entstehung das oberste Prinzip: das deutsche Volk vor jeglichen Feinden zu schützen, Schaden von ihm abzuwehren.

    • Die BRD ist die Nutte der Amerikaner. Es ist längst überfällig, dass wir einen Friedensvertrag brauchen, wieder souverän werden und uns eine eigene Verfassung geben. Ich bin kein Libertärer, aber dieser Staat, der sich nicht für das Wohl des eigenen deutschen Volkes einsetzt, hat nur noch Verachtung verdient. Ich bin für einen souveränen deutschen Nationalstaat, wo wir Deutschen der einzige Primus sind, die Ausländer, die hier maximal Gäste sind, haben hier nichts zu sagen. Und wenn ein Ausländer nur einziges Mal negativ auffällt, gehört dieser, hätte ich hier das Sagen, rausgeschmissen.
      Ich betrachte den Nationalstaat auch wie ein Unternehmen. Warum sollte ich nutzlose Menschen einstellen und diese dann auch noch für ihre Nutzlosigkeit entlohnen?

Kommentare sind deaktiviert.