Niddatal – Fremdsprachige Männer greifen Gassigänger an

Symbolbild: Aktuelle Pressemeldung; © jouwatch
Symbolbild: Aktuelle Pressemeldung; © jouwatch

Niddatal – Als ein 45-jähriger Mann am Montagabend mit seinem Hund unterwegs war, wurde er auf zwei Männer und eine Frau aufmerksam, die anscheinend in Streit geraten waren. Da ihm die Situation komisch vorkam, ging er auf sie zu und fragte sie, ob alles in Ordnung sei. Daraufhin kamen die zwei Männer auf ihn zu und bepöbelten ihn in einer unbekannten Sprache. Es kam zu einem Gerangel, wobei einer der angesprochenen Männer ein Klappmesser zückte und dem 45-Jährigen damit ins Bein stach. Nach dem Angriff ergriffen die Männer samt der Frau die Flucht. Das Messer verblieb im Bein des Opfers stecken und musste im Krankenhaus entfernt werden. (BH)

Loading...

50 Kommentare

  1. Bei unseren „Sicherheitskräften“ kann der Mann noch froh sein, wenn er nicht eine Anzeige wegen unerlaubtem Waffenbesitzes bekommt…. Er führte ja ein Messer (im Bein steckend) mit sich……. 😛

  2. Warum hat der Verletzte nicht seinen Hund losgelassen?
    Meine beiden Rottweiler hätten für klare Verhältnisse gesorgt.

    • Soll ich ehrlich sein? Wenn sich 2 „Bunte“ streiten, gehe ich so schnell wie möglich weg und frage nicht, ob alles in Ordnung sei. Ob mit oder ohne Hund.

    • Es kommt auf die Situation an, sehe das die ein Mädchen belästigen o.ä. dann greife ich ein, ich habe zwar nur mittelgroße Hunde allerdings sind 2 davon nicht wirklich kompatibel mit fremden Männern und reagieren ziemlich angepisst wenn diese zu nah kommen….mein nächster Hund wird aber definitiv ein Groenendal oder Rottweiler der auch ausgebildet wird!

  3. Man mischt sich nicht in fremde Angelegenheiten ein, die einen nichts angehen, so einfach ist das, unabhängig vom Migrationshintergrund oder auch nicht.

    Ich mag es auch nicht, wenn ich mich mit jemand streite, und ein wichtigtuender Dummkopf funkt dazwischen, der gar nicht weiß um was es geht, aber dumm mitlabern, und ggfls. Partei für meinen Streitgegner ergreifen muss, und damit die ganze Situation nur noch schlimmer macht.

    Mischt man sich dennoch in fremde Angelegenheiten ein, braucht man sich nicht wundern, wenn man eins in die Fresse kriegt, oder wie in südländischen Kreisen nicht unüblich, man gemessert oder totgetreten wird, was in deren Heimatländern islamische Tradition ist.

    • Typische Haltung: Nichts sehen, nichts hören, aber dumm quatschen und sich hinerher wegen unterlassener Hilfeleistung beklagen!

      Warum hat denn niemand dem belästigten Mädchen geholfen, warum sind denn alle vorbeigegangen?
      Warum sind denn „Die Deutschen“ „ALLE“ solche Weicheier und wehren sich nicht?
      Das sind dann hinterher die typischen Fragen!

    • Das Letzte was ich tun würde, wäre auch nur einen kleine Finger krumm zu machen für eine Bevölkerung, die zu 85% solche Verhältnisse wählt.
      Noch viel weniger würde ich für Frauen irgendwas machen, weil die zu über 90% diese Verhältnisse wählen.
      Geliefert wie bestellt : Von mir gibt´s noch Gaffen und Schadenfreude gratis obendrein.

    • Und wie treffen Sie in der Realtät die ach so tolle Unterscheidung?
      Oder doch, der Einfachheit halber, alle in einen Sack und Knüppel drauf?
      Genau das, was wir an den Linksgrünversifften immer bemängeln?

    • Wieso muss ich eine Unterscheidung treffen wenn Sie als Gutmensch „helfen“ wollen ???
      Aber üblicherweise fordern Gutmenschen ja immer nur von Anderen Hilfe ein ohne selbst auch nur den kleinsten Finger zu rühren.
      Verstehen Sie das denn nicht ? Ganz deutlich : Ich freue mich wenn dumme SystemwählerINNEN auf die Frexxe kriegen !!!

  4. Bald wir der erste „ach so arme „““flüchtling“““ “ seine Fresse mit einem Schlagstock zertrümmert bekommen. Das ist keine Drohung, das ist eine unabwendbare Tatsache, wenn man das hier nicht schnell in Ordnung gebracht bekommt. Dann wird wieder gegen die Deutschen gehetzt. Und dann – auch ganz bald – kommen die richtigen Ultra-Rechten ans Tageslicht. Dann werden sich die Politiker erst die Hände reiben, doch dann ist es zu spät. Wer Wind sät…

    • Wenn es passiert, dann ist es eine vereinzelte Handlung.
      Was deutet darauf hin, dass es Ultra-Rechte in gefährlicher Anzahl gibt? Ich sehe da nichts.

      Was sehr stark zunehmen wird, sind die Übergriffe durch gewalttätige MigrantInnen.
      Man sieht, wie es jede Woche schlimmer wird. Irgendeine organisierte Gegenwehr kann ich nicht ausmachen.
      Heute kann die Bevölkerung gegen die Elite 0 ausrichten, sie wird pulverisiert, wenn die Elite es möchte. Das ist ein echtes Problem, und wahrscheinlich ist es zuerst denen klar, die ansonsten Widerstand versuchen würden, also denen, die praktisches Können und Ahnung haben.

  5. So etwas passiert mit mit Personen die in den letzten Jahren geschlafen hatten.
    Wieder ein Michel der wach wurde, auch wenn es sehr schmerzhaft gewesen ist.

  6. Wenn diese Kreaturen miteinander „diskutieren“, einen gaaaaanz weiten Bogen drumherum machen. Dies ist der eigenen Gesundheit und körperlichen Unversehrtheit äußerst zuträglich. Sollen sie ihre Differenzen auf ihre Art „klären“, mit allen Konsequenzen… Für uns wird es dann maximal kostspielig im Hinblick auf eventuelle stationäre Behandlungen, die von der Allgemeinheit mittels Krankenkassenbeitrag bezahlt werden müssen.

    • „Herrenmenschen“ Sie meinen diesen misslungenen Begriff ironisch, aber er trifft die Situation der Muslime in keiner Weise. Wir haben in dieser Gruppierung zumeist mit Menschen mit sehr geringem Selbstbewusstsein (wozu dann meist auch aller Grund besteht!) und extrem überblähter Fassade zu tun. „Blähmenschen“ wäre ein treffenderer Begriff!

    • So ist es!
      Und ich denke, daß der Islam als Ideologie nicht umsonst nichts als Unterdrückung hervorgebracht hat! Freiheit als Grund von Stolz und als Basis, andere wachsen zu lassen und wertzuschätzen, ist nicht umsonst im Islam nicht nur nicht bekannt, sondern gilt als unmohammedanisch!
      Man kann übrigens in all diesen Sätzen, ohne die Aussage falsch zu machen „sozialistisch- kommunistisch- marxistisch“ statt „Islam einfügen.

  7. In Diskussionen unter „Südländern“ sollte man sich auf keinen Fall einmischen. Sonst verhindert man womöglich noch lebensgefährlichen, spitzfindigen Meinungsaustausch. Wäre doch schade, wenn die Unterhaltung nicht zu Ende geführt werden könnte.

  8. Wahrscheinlich wird das Opfer wegen Diebstahles angezeigt. So geht das nicht! Einfach das Messer behalten und dann auch noch auf Opfer machen.

    • Wir sollten nicht so hart urteilen und der Provinz etwas mehr Zeit lassen sich in der neuen Realität zurechtzufinden.

      Andererseits besteht natürlich trotz dieser schmerzhaften Erfahrung immer ein Restrisiko, dass der Lernprozess durch den in solchen Fällen obligatorisch ausgerufenen Kampf gegen Rechts“ © verzögert wird.

  9. Halt das Land in dem wir gut und gerne leben.

    Und die deutsche Reaktion darauf? Die Grünen sollen in BW angeblich bei 38% liegen und die Mehrheit will eine schwarz/grüne Regierung.

    Unfassbar..

    • Kann man das so pauschalisieren?
      Es wird immer gesagt das wir wieder mehr Eier haben müssen.
      Die hat er gehabt, ganz eindeutig, wobei eine Waffe wohl besser gewesen wäre.
      Mich würde auch mal interessieren ob er etwas gesagt hat weil es sich um eine deutsche Frau gehandelt hat, oder nur weil Merkels Lieblinge lauter als sonst rumgegluckst haben. Im zweiten Fall wäre es reine Dummheit gewesen, im ersten Fall dachte er wohl das es sich um eine vernünftige Frau handelt.

    • Doch, das kann und sollte man so pauschalisieren und zwar weil es seit Jahren so geht und immer dieselbe Story dahinter liegt.
      Wer heute immer noch auf die linke Masche „nichts genaues weiss man nicht – erstmal abwarten bis alles vergessen ist“ reinfällt, dem ist -mit Verlaub- wohl nicht mehr zu helfen.

  10. Eine Regierung, die sehenden Auges solche Zustände aktiv herbeigeführt hat, sollte jegliche Reputation verloren haben, dass dem nicht so war, bei der letzten Wahl, ist nur noch zum Teil durch das Prinzip Hoffnung erklärbar, zusammen mit den leider zahlreichen Nutznießern dieser neuen Zeit. Ein Teil des Wahlvolks ist bereits in der Schockstarre und will gar nicht mehr hinsehen.

    Bereits vor der großen humanitären Geste der Kanzlerin, die jetzt jährlich 50 Milliarden Euro plus x kostet, war längst klar, was hunderttausnde der Anderszivilisierten hier anrichten würden, da gab es schon zahlreiche Berichte aus anderen Ländern.

    Jetzt ist mehr als klar, dass die Integration allenfalls wenigen gelingen wird, und dass vom gróßen Rest ein erheblicher Anteil kriminell ist, vom schlägern, ausrauben, vergewaltigen bis zur orgnisierten Kriminalität gibt es da viele Möglichkeiten.

    Die gebotene Ausweisung unterbleibt, sie zu fordern wird bereits in die Nähe der Verfassungswidrigkeit gerückt.

  11. Das Schlimme ist, dass man sich diesen Kreaturen mittlerweile auch nicht mehr durch rechtzeitiges Wechseln der Straßenseite entziehen kann, da es auf der anderen Straßenseite auch nicht besser aussieht. Deshalb ist seit einiger Zeit ein speziell zur Selbstverteidigung designter Schlüsselanhänger in Form eines Katzenkopfes mit spitzen Öhrchen mein ständiger Begleiter!

  12. Wenn er nicht gerade einen Hund dabei hat, der ein bisschen Respekt einflößt, dann sollte sich der Gassigänger besser nicht in fremde Streitigkeiten einmischen.

  13. Wie blöd sind die Deutschen eigentlich,nix begriffen.Seit wann stört man ein kulturelles Gespräch als Ungläubiger.

    • Der gutmeinende Gassigänger ist vermutlich Konsument der öffentlich-rechtlichen Propagandasender. Dort ist nur die Welt außerhalb Deutschlands böse; hier im Land ist Alles voll toll, und die „Einzelfälle“ sind nur von „regionalem Interesse“.

  14. Die haben`s nicht mal mehr nötig Ihre Killerwerkzeuge wie Messer wieder aus den Opfern zu ziehen. Wohlweislich das sowieso nichts passiert wenn Sie mittels Fingerabdrücke (wenn denn überhaupt vorhanden) gefunden werden, und für einen Nachschub an Messern sorgt der Deutsche Staat schon mit seinen finanziellen Zuwendungen.

    • Natürlich ist das angebracht. Sie wollen doch mit so einem Vollidioten nicht auch noch Mitleid haben, Sie dämlicher Gutmensch.

    • So redet nur ein ein feiges Weichei , der andere beschimpft um seine feige Angst zu verbergen .
      In diesem Fall bin ich gerne ein Gutmensch , mit Anstand , Niveau und Empathie. Tschau

    • Sie haben ganz gewiss keinen Anstand, sonst würden Sie ja andere eben nicht beleidigen. Sie sind einfach nur ein selbstgefälliges Grossmaul. Das ist alles.
      Und zum Niveau : tschau schreibt man ciao,

    • Das war keine Ironie sondern Sarkasmus. Aber egal wie , über einen Menschen , der sich ein Messer eingefangen hat so einen dämlichen Witz zu machen das ist schon ziemlich asozial.
      Wer hat hier einen schlichten Verstand ?

  15. Das Gerichtsurteil im vorliegendem Fall wird dann auf „Diebstahl eines Messers durch einen 45-jährigen schon länger hier Lebenden“ lauten!

    • … Gerichtsurteil, Tat wird ausgelegt als Selbstverteidigung weil es der dumme Deutsche gewagt hat zu fragen ob alles in Ordnung sei.

Kommentare sind deaktiviert.