Die Katze ist aus dem Sack: Die Bundesregierung bereitet Verstaatlichungen vor

(Foto: CDU/CSU-Bundestagsfraktion/Christian Doppelgatz)
Peter Altmaier (CDU) (Foto: CDU/CSU-Bundestagsfraktion/Christian Doppelgatz)

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), bereits im Vorfeld für seine sozialistischen Planwirtschaftsphantasien, die er in seiner „Industriestrategie für die Bundesrepublik“ niedergeschrieben hat, vom Wirtschaftsweisen abgestraft, ließ am Dienstag die Katze aus dem Sack: Im Notfall wird verstaatlicht.

Am Dienstag stellte Angela Merkels Allzweckwaffe, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) seine „Industriestrategie für die Bundesrepublik“ in Berlin vor. Um die deutsche Wirtschaft vor wachsender ausländischer Konkurrenz oder Übernahme zu schützen, kündigte Altmaier an, dass sich im Extremfall der Staat an Privatunternehmen in Schlüsselbranchen substantiell beteiligen werde. Zunächst müsse dies natürlich die Wirtschaft tun, so Altmaier laut der FAZ.

Wenn das nicht gelinge, dann dürfe aber, als „letzte Möglichkeit“ auch eine öffentliche Beteiligung nicht von vorneherein ausgeschlossen werden. Dabei nannte er in diesem Zusammenhang die von ihm selbst schon einmal vorgeschlagene Idee eines Beteiligungsfonds.

Bereits vor der offiziellen Vorstellung seiner „Industriestrategie“ wurde Altmaier durch Lars Feld, Mitglied des „Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung“, „Planwirtschaftsphantasien“, die mit dem Konzept der Marktwirtschaft nichts mehr zu tun haben, attestiert. Lars Feld, 2016 als einer der einflussreichsten Ökonomen Deutschland unter den Top 10 geführt, hält laut WeltOnline Altmaiers ausgedachte Strategie für einen „einziger Irrweg“. Sie „erinnert an längst überwunden geglaubte Machbarkeitsphantasien vergangener Jahrzehnte“, so der Wirtschaftsweise gegenüber Welt. Im Ganzen ergebe sich aus dem Konzept des Bundeswirtschaftsministers, soweit bisher erkennbar, „eine Förderungs-, Subventions- und Regulierungskulisse, die erschreckender kaum sein könnte“, so das vernichtende Urteil des des Ökonomen.

„Marktwirtschaft sehe jedenfalls anders aus“, so der 52-jährige Professor für Wirtschaftspolitik. Einen Industrieanteil von 25 Prozent an der Bruttowertschöpfung anzustreben, wie Altmaier dies versuchen will, entspreche „klassischer Planungsarimethik“, so Feld. Dieses Programm der Industriepolitik maße sich an „zu wissen, was die richtigen Technologien der Zukunft sind, wie wettbewerbsfähige Strukturen auszusehen haben, was der richtige Industrieanteil an der Wertschöpfung ist, wer als nationaler Champion strategische Bedeutung haben soll und welches Traditionsunternehmen jedenfalls mit einer vom Staat beschützten Werkstätte rechnen darf“, so Feld, der unteranderem Leiter des gemeinnützigen Walter Eucken Instituts ist.

Sein Fazit: Das sei bestenfalls französische Wirtschaftstradition, schlechterdings Planwirtschaft. Mit Ludwig Erhards Sozialer Marktwirtschaft habe dies alles nicht das Geringste zu tun.“ Man könne „nur hoffen, dass dieses Konzept schnellstmöglich wieder in der Schublade verschwindet“, so Feld. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

115 Kommentare

  1. Der Sozialismus wendet vielfältige Möglichkeiten an die Gesellschaft zu enteignen und zu verarmen. Eine davon ist die Verstaatlichung oder Zerschlagung der Industrie, eine andere die Einladung von ausländischen Sozialkassen Plünderern und lebenslang auszuhaltenden Schmarotzern oder auch die Staatsverschuldung und Finanztransfer ins Ausland. Altmaier ist von Merkel so wie die gesamte Partei konvertiert worden!

  2. Ich denke ,das hat weder etwas mit Kommunismus noch Kapitalismus zu tun -sondern ist gesteuert von der „sogenannten „Elite ,zu der auch soros ,rockefeller und Konsorten gehören -die hätte gerne die Absolute weltmacht und Regierung inne und steuern das mit ihren Strohmännern und Bankenbeteiligungen-man sollte sich nur ansehen ,wo z.B. der Rockefeller überall seine Dreckigen Knochen in den Banken mit drin hat weltweit und dann sieht man etwas deutlicher ,wie der Hase läuft!

    • Die sozialistische Internationale ist mit denen verbündet, sie haben ein gemeinsames Interesse, die Weltmacht!

  3. Die seinerzeit niedergewirtschaftete verstaatlichte Industrie Österreichs hat sich sehr schnell zu einem gigantischen Selbstbedienungsladen für Politfunktionäre, Gewerkschafter und politisch korrekten Parteigünstlingen entwickelt. Der aus dem Gesamtbetriebsergebnis errechnete Mehrwert pro Arbeitnehmer belief sich ungefähr auf zentralafrikanischen Niveau. Die so produzierten ungeheuerlichen Verluste wurde dem Steuerzahler aufgehalst und zusätzlich wurde damals mit der Verschuldung Österreichs begonnen. Die ehemals verstaatlichten Betriebe wurden privatisiert um die Arbeitsplatzverluste in Grenzen halten zu können und den Niedergang und Verarmung ganzer Regionen zu verhindern! Die privatisierten und fragmentierten Betriebe sind heute hoch erfolgreich.

    • Na, jetzt bleiben Sie mal am Boden.
      .
      Erst nachdem die Politiker erkannt haben, was da für sie „drinnen“ ist und in die Vorstandsetagen eingestiegen sind, wurden die Betriebe „niedergewirtschaftet“.
      .
      Die Verschuldung Österreichs begann mit Kreisky.
      Hannes Androsch wollte ihn bremsen und wurde in die Wüste geschickt.
      .
      Die Privatisierung wurde – wie in allen Beitrittsstaaten in die EU – von der EU vorgeschrieben.
      Da blieben Millionen bei den Verkäufern hängen.
      .
      Etwas Objektivität gepaart mit Wissen wäre angebracht.

    • Wo´s was zu holen gibt wissen die im Augenblick, finanziell und politisch! Der Niedergang erfolgte natürlich nicht mit einem Schlag man versuchte das Schmarotzerparadies so lange als möglich aufrecht zu erhalten, auf Kosten der Steuerzahler, versteht sich! Das Ende wurde in der Regierungszeit Kreiskys eingeläutet als Kreisky Österreich verschuldete um die Arbeitsplätze zu retten („Arbeitsplätze sind mir wichtiger als Schulden“, so in etwa sein Zitat)! Typisch auch die aufgenommenen Geldmittel wurden nicht etwa in die Sanierung des Werkes gesteckt sondern sind irgendwo versickert.Die Privatisierung hatte gar nichts mit der EU zu tun, sie wurde durch die Mißwirtschaft erzwungen. Sozialistische Wirtschaft eben! Das hat sich alles lange vor dem EU-Beitritt abgespielt ganz abgesehen davon, daß die EU auch nach dem Beitritt noch lange nicht über die Kompetenzen verfügte irgendwas zu v e r o r d n e n !

    • Naja. Sie scheinen noch etwas jung zu sein.
      Das Zitat in der VOEST: Lieber eine Milliarde Schulden als einen Arbeitsplatz verlieren.
      .
      Und Nein. Die Privatisierungen wurden durch den Beitritt zur EU erzwungen.
      .
      Aber besser, wir lassen es dabei bleiben.

    • Etwas weniger Investition in die Gönnerhaftigkeit und mehr Literatur oder Google würde ihnen sicherlich weiterhelfen können!

    • Ja, das würde ich Ihnen abverlangen.
      Bringen sie doch Argumente.
      .
      Ich bin schon 70. Österreicher.
      Könnte man als Zeitzeuge bezeichnen.
      .
      Was Sie GANZ SICHER NICHT WISSEN.
      Im Internet werden die Schrauben auch gedreht.

    • Liebe Doris Müller
      Dieser Renrake Ippes hat ganz gewaltig einen an der Waffel . Bei mir hat der auch schon geistigen Dünnschiss losgelassen . Mit so was diskutiert man nicht . Vergeblich . Der ist echt Hirntod. Das belegt ja auch schon sein Pseudonym.

  4. Altmaiers „Nationalen Industriestrategie 2030“- wow! War „national“ nicht ein Nazi- Wort?
    Aber wenn es um Enteignung geht, dann wird auch den Patriotismus grossgeschrieben.
    Die Politiker haben die Deindustrieliesierung Deutschlands erzielt und jetzt wollen die die pleite Industrie verstaatlichen. So klappt es auch mit dem Sozialismus- marode staatliche Werke und ein Schälchen Reis als Arbeitslohn.
    Kommunistisches China wurde von deep state wirtschaftlich künstlich geputscht, um die westliche Wirtschaft zu zerschlagen- Endziel: Sozialismus für alle.

  5. Die Bundesregierung bereitet Verstaatlichungen vor … Einen Industrieanteil von 25 Prozent an der Bruttowertschöpfung anzustreben

    1. 25 Prozent ist „nur“ Sperrminorität. Es gibt strategische Entscheidungen, für 75 Prozent der Stimmen benötigt werden. Wenn der Staat demnächst 25,1 % übernimmt, kann er wichtige Entscheidungen blockieren; das heißt, der DDR- Sozialismus wird mit der CDU eingeführt.

    2. Gesetzesbestimmungen von der EU und der Deutschen Regierung machen manche Industrieansiedlungen oder -erweiterungen obsolet. Beispielsweise würde ich den Automobilbau vollständig aus Deutschland auslagern; Wenn der Staat demnächst 25,1 % übernimmt, kann er diese Überlebensstrategie blockieren

    3. Der Kapitalismus in der heutigen Form verhindert soziale Marktwirtschaft, weil Profite um jeden Preis nichts Soziales sind. Große Teile der Bevölkerung kratzen jeden Cent zusammen, weil (nicht nur durch Staatsabgaben) das Leben zu teuer geworden ist. Da es den Sozialen Kapitalismus als Wirtschaftsprinzip nicht gibt, muss man sich andere Modelle überlegen.

    4. Der Kapitalismus in der heutigen Form verhindert zum Beispiel die Entwicklung von wichtigen Arzneimitteln, wenn zu wenige Patienten Betroffene sind. Der Kapitalismus lässt sie sterben. Ein Industrieanteil von 25 Prozent würde tausenden Mitbürgern nutzen; zudem wäre der gesamte Gesundheitssektor nicht die gierige Krake.

    5. Was sagte Frau Merkel vor etlichen Monaten? Wir würden dieses Deutschland nicht wiedererkennen.

    • Soziale Marktwirtschaft funktioniert sehr wohl – sofern entweder global gleiche Bedingungen herrschen oder aber die Gesellschaft geschlossen ist.

      Der „böse Kapitalismus mit seiner üblen Profitgier“ geht weit weniger von den Industrieunternehmen als vom Staat aus. Als Unternehmer kann ich den Profit nicht unkontrolliert maximieren, denn dann fehlt den potentiellen Kunden meiner Produkte die Kaufkraft. Den linken Politikern ist das egal, die profitieren dann doppelt durch sinkende Preise.

      So, und jetzt überlegen Sie bitte noch, was mit der deutschen Industrie passiert, wenn die Grünen das Wirtschaftsministerium übernehmen: Dann produziert VW nur noch statt Edelkarren Eselkarren und BMW bastelt an Fahrrädern aus Holz. Die Linde AG baut schon seit Jahren nur noch Industrieanlagen im Ausland. Siemens produziert im Ausland. Und im Zuge der Weltrettung in Afrika, wird es auch grünes Licht von der Politik geben.

      Wenn Sie den Kapitalismus zähmen wollen, dann müssten Sie beim Hochfrequenzhandel an den Börsen ansetzen und die Politik dürfte keine Investmentbanken retten. Dazu braucht es in dieser Welt aber ein starkes Militär um das zu verteidigen. Und wo das wiederum endet, kennen Sie aus der Geschichte.

  6. Dieser Plan gehört in keine Schublade, der gehört in den Müll. Genau wie der Wirtschaftsminister, seine Kanzlerin und noch viele Politiker mehr.

  7. Das sind die Dämonen der Vergangenheit aus Osteuropa und der Sowjetunion, die Osteuropa Freiheit, Demokratie und Wohlfahrt gekostet hat, während West- und Nordeuropa zur prosperierendsten Region weltweit geworden war! Das unter den Rahmenbedingungen der freiheitlich demokratischen Grundordnung, der sozialen Marktwirtschaft und nationalstaatlich mit hochzivilisierten homogenen, kollektiv schaffenskräftigen Volksgemeinschaften! Die Altparteien der EU unterwandern ganz Europa mit den osteuropäischen Dämonen! Merkel veruntreut gemeinsam mit dem sozialistischen Finanzminister das Geld der deutschen Steuerzahler um die Dämonen zu finanzieren.

  8. Planwirtschaft à la (Inter-)Nationalsozialismus. Fehlen nur noch die obligatorischen „Fünf-Jahrespläne“, den einstigen, gesellschaftlichen Gesinnungs-Terror haben wir schon längst wieder !

  9. Tja, der Ossi hat schon lange geschnallt, das wir wieder in der DDR angekommen sind, nur der Wessi scheint das auszublenden, oder ist zu blöde (sorry), das zusehen.

    • Wer nocht nicht von dem Wildschwein gestochen ist, der kennt die Gefahr nicht.
      Aber bekanntlich haben die Wessis gleich nach dem Mauerfall kapituliert.

  10. Für mich ist dieser Schritt nur logisch und reiht sich in die anderen,absolutistischen Großkotz
    Phantasien unserer vergöttlichten Sonnenkanzlerin ,der Rose der Uckermark,nahtlos ein.
    So was passiert zwangsläufig,wenn ein an sich gesunder,wohlhabender Staat langsam im
    pupswarmen und luxusverwohnten Kober einnickt und auf Sicherheit und Wachsamkeit
    pfeift. Helmut Kohl hat seiner CDU schon mit eiserner Faust alle Aufmüpfigkeit und Flausen
    ausgetrieben .Merkel musste nur die feige Bande übernehmen. Zu Hilfe kam ihr deren totale
    Überheblichkeit,die Verachtung weiter Kreise,die sicher waren,diese Zonentrulla ratz fatz
    an die Leine legen zu können. Tja, Arsch Arsch ! Voll daneben ! Als die Merz,Koch und Ver-
    bündete merkten,welch diabolische und abgefeimte Teufelin sich hinter der Maske der biede-
    ren,Kartoffelsuppe kochenden märkischen Landfrau verbirgt,war der Drops schon gelutscht
    ünd die FDJ Zecke hatte sich schon im Mutterkuchen der Macht festgebissen !Und da will
    sie für immer bleiben ! Parteivorsitz abgeben ?Auch noch an eine brave Schülerin ? Pah,
    alles Taktik !Diese hat sie vom pösen pösen Putin ! Den Rest der devoten Bande hat sie fest
    im Griff ! Wer aufmuckt fliegt ! Stolz und Würde sind bei den Meisten eh verkümmert und wer
    solches trotz des Umfeldes noch hat,wie Bosbach, geht angewidert selbst.
    Die Anderen kann man Notfalls mit geheimen Wissen aus den Akten des MfS auf Linie halten.
    Es dürften noch einige sein,die sich ihr schmales Abgeordneten Salär beim Klassenfeind
    aufgebessert haben !
    Wir brauchen dringend eine Begrenzung der Amtszeit des Bundeskanzler !
    Und eine Revolution, sonst ist dieses Land verloren !

  11. Naja so ist das halt im Kommunismus !!! Verstaatlichung, Überwachung, Kontrolle der verblödeten Massen zum Arbeiten und zum Auspressen!
    Hier in diesem Lande hilft nur noch eine militärische Invasion von außen, um die ganzen Invasoren aus Mittelerde herauszuprügeln und die Verursacher alle im Sinne ihrer Anklage, wegen Landes- und Hochverrates ihrer gerechten Strafe zuzuführen!

    • ich hätte nie gedacht nach 30 Jahren nichts sehnlicher zu wünschen als das !!!!
      Da wäre auf’n Ruck Ruhe im Karton !!!
      „Die Russen stehen innerhalb weniger Tage am Rhein!“ Alois Irlmaier

    • Glaubt mir, wenn der Russe fertig ist, ist auch Deutschland fertig. Der Osten hat gezeigt, was herum kommt, wenn der Russe sich Ressourcen sichert und alles andere dem Verfall preisgibt wird. Aber ich weiß wie sie das meinen, nur wie geht es dann weiter? Wer soll dann das Zepter in die Hand nehmen und wo soll der Russe halt machen?

    • Putin ist selbst ein verkappter Diktator. Was also haben Sie dann gewonnen? Die Russen haben den gesamten Ostblock ruiniert, während der von den Westalliierten besetzte Westen prosperierte.

  12. Ist doch nix Neues daß die Bunte Republik zum DDR-Remake umgebaut werden soll. Was glaubt ihr denn warum eine DDR-Kommunistin im BuntenKanzlerklo sitzt ?
    Fragt euch mal – Wer hat die gewählt ?

  13. Was ist denn in diesen Hirni gefahren??? Ist seine Geisteshaltung „Neomarxistisch“. Der Marxismus und der Linke Pseudowahnsinn ist ja wohl out.????
    Statt wirkliche Realpolitik und Fördern des Individualismus in Cooperation mit sozialer Verantwortung, will dieser schräge Typ nicht eine allgemeine Evolution der Gesellschaft sondern zurück ins vorige JH. Diese linke Hydra in unserem Staat gehört geköpft.

  14. Wer wissen will, wie so etwas endet, sollte einen Blick in Richtung des sozialistischen Venezuela werfen! Wir sind schon auf einem sehr guten Weg alles zu verspielen, was unsere Großeltern mit immenser Leistung aufgebaut haben! Noch weitere 3 Jahre Merkel und Deutschland ist nicht mehr zu retten …

    • Dazu braucht es keine 3 Jahre mehr – ich unke jetzt mal, weit daneben habe ich nie gelegen – Ende bis Mitte nächsten Jahres erleben alle das Remake der DDR – vieles wird im Hintergrund installiert, ohne das es jemand merkt und wenn die Uhr bei Stunde 0 angekommen ist sagt uns unsere Gotteskanzlerin: nun isse da und ihr könnt nichts mehr dagegen tun – seit Jahren habe ich gewarnt, immer und immer wieder – keiner hat es geglaubt

  15. Alles was diese Versager LOSER nichtskönner anpacken geht den Bach runter. Siehe Berliner Flughafen. Wo Idioten Unternehmer spielen .!!!!! 😂😂😂😂😂

  16. In Deutschland werden weder Computer noch Handys, noch Fernseher hergestellt. Schlüsseltechnologien gabs bisher als Ramschpositionen im Ausverkauf, herumgereicht wie eine Pralinenschachtel (Schwebebahntechnologie, Robot-Technik, etc.). China ist übrigens keine Demokratie, sondern hat es aufgrund einer überaus klugen Wirtschaftspolitik geschafft in vielen Bereichen Weltmarktführer zu werden (auch die Textilindustrie wurde in Deutschland einst regelrecht verramscht). Wenn nun einer daherkommt und einmal darüber nachdenkt, ist das kein Vollidiot, wie hier viele meinen, sondern einer, dem ganz offensichtlich ein Licht aufgegangen ist. Mögen muß man Ihn deswegen noch lange nicht, seine Chefin schon gar nicht.

    • Ich hab nachgedacht. Helfen Sie mir bitte. . . . . .
      .
      Welche High-Tech-Schlüsselpositionen hat denn die BRD noch?

    • Merkels Hofnarr kommt 20 Jahre zu spät, mit seiner „Sorge“!

      Nachdem sich China Rohstoffe in ganz Afrika, für die nächsten 30 Jahre gesichert hat, nachdem sie das Schulsystem gegen die Wand gefahren haben, die Unis vergendert haben…..uvm.

      Wir erinnern uns:
      Deutschland hat mit die höchsten Energie-Preise, Steuer- und Abgabelast weltweit!!

      Seit 20 Jahren wartet man in der Wirtschaft auf ein wirtschafts- optimiertes Einwanderungsgesetz!

      Statt dessen sammelt man weltweit wirtschaftlich nicht verwertbares Menschenmaterial ein.

      Verramscht Milliarden abgepresstes Steuergeld, um einen auf dicke Hose zu machen.

      Digitalisierung seit Jahren Chefsache!!

      Internet ist für alle „Neuland“!
      Klar doch!

      Was der Hofnarr noch nicht weiß,
      große Firmen bereiten schon längst den Absprung aus Deutschland vor!
      Stichwort: Globalisierung, Löhne, Arbeitskräft, etc.
      Überbrückung mit Leiharbeitern!

      Ganz wichtig: Es vergeht kein Monat, ohne das die „Lampe des Friedens“ mit einem Orden oder einem Ehrendoktor behangen wird.

      Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt,
      wir steigern das Bruttosozialprodukt….

      Nachdem sich Deutschland Frankreich unterworfen hat, labert Merkels Tortentänzer von: „Industriestrategie für die Bundesrepublik“?

      Grotesk.

    • Die Telekom ist techn. gesehen zu 90% Huawei.

      Von Modem, Router, Netzwerk usw. eben alles was man so braucht ist von Huawei.

      Seit mehr als zehn Jahren kooperiert T-Systems mit Partner Huawei und bietet Lösungen für Informationstechnik und Cloud-Dienste.

      Wenn die Jungs den Stecker ziehen, haben wir Analog 2.0!

  17. Zitat Junker
    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    „Wenn es ernst wird, muss man lügen.“

    Nach dieser Prämisse handelt diese Mischpoke.

    Sie wollen nur unser Bestes, die Macht und das Geld.

  18. Es läuft alles nach „Plan“. Hat die GröKaZ im Staats-TV nicht von einem Plan gefaselt? Und es wird nicht funktionieren, aber wir Alle werden die Leidtragenden sein.

  19. Alles nicht mehr zu glauben, Merkel will alles das umsetzen was sie mal gelernt hat.
    Wir müssen auch Steuergelder haben bis zum Abwinken.
    Man hört nur noch 40 Milliarden hier, 55 Milliarden dort, Milliarden über Milliarden.
    Nur für die eigene Bevölkerung ist nichts da.

  20. Solche Kommunistischen Gedanken sollte man so schnell wie möglich begraben. Ein Unternehmen, welches ins schlingern gerät, muss scheitern dürfen. Das gilt für Banken und für Großkonzerne.

    Wozu es führt, wenn man Unternehmen pampert, sieht man bei VW. Anleger geprellt, Kunden geprellt, Autoverkäufer geprellt ohne Konsequenzen.

    Der Druck muss immer aufrecht erhalten werden, sonst verlottert ein Unternehmen. So wie schon bei vielen geschehen in DE.

  21. Es geht ja nicht um Verstaatlichung im Sinne eines „verfassungkonformen Gebietes“ (um es so einmal vornehm auszudrücken). Vieles wurde ja eben entstaatlicht, vor allem Wasser und Energie, sozusagen dem deutschen Volk entzogen und in das BRD-System eingefügt. Genauso kann es wohl jedem Unternehmen mit Steuernummer in der BRD ergehen.
    Die Frage sollte endlich tiefer gehend geführt werden, was ist die BRD als Konstrukt und wem dient dieses Konstrukt. Das dies, eigentlich in einer echten Verfassung dem Volk vorbehalten sein sollte, lässt viel Fragen offen.

  22. zur Verstaatlichung gehört ein Staat. Ist der Staat gemeint, der zig Fördertöpfe öffnet, Stiftungsobere zur Glückseligkeit bringt, wenn man den Gesang „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“, „nie-nie-nie-wieder-Deutschland“, „Deutschland verrecke“ fehlerlos krakeelen oder tanzen kann?

  23. Jetzt machen´s langsam ernst mit der DDR 2.0, nicht ein bisschen Kritik der MSM dazu, keiner kann behaupten er hätte von nichts gewusst.
    Habt ihr sein K.I. Gelaber gehört. Man glaubt da redet schon eine extrem schlecht programmierte K.I. in einer frühen Alpha Phase bei dem Dünnpfiff der einem da erzählt wird. Eine Doku über die DDR fühlt sich nicht anders an. Hier sollten langsam mal die Alarmglocken bimmeln.

    • Die west- und ostdeutschen Sozialisten haben sich durchgesetzt. Jetzt ruinieren sie Schritt für Schritt das Land. Den Wählern geht es noch zu gut, um sich Sorgen um die Zukunft zu machen. Die denken, die Ressourcen Deutschlands sind unerschöpflich und über die Fehler der Politik erhaben. Kluge und leistungsbereite Menschen werden auswandern, und wer kommt? Das im Verbund mit ideologischer, halb-sozialistischer Politik verkraftet auf Dauer kein Land.

  24. Tolle „Strategie“: die höchsten Stromkosten weltweit, instabile Stromnetze durch Windräder, höchste Steuerbelastung, beim Glasfaser Ausbau auf den letzten Plätzen in Europa, Millionen von Analphabeten ohne Ausbildung importiert, bei PISA regelmäßig hinten – eindeutig, die CDU kann Wirtschaft.

  25. Die CDU ist schon seit Jahren in weiten Teilen planwirtschaftlich unterwegs. Die Tage des freien Unternehmertums im klassischen Sinne sind ohnehin gezählt. Wer es noch nicht gemerkt haben sollte, wir leben schon etwas länger in einer linken Republik, in der nicht Leistung und Sachverstand zählen, sondern „Haltung und Gesinnung“. Diese Attribute sind mit einer freiheitlichen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung nicht vereinbar! Altmeier ist lediglich ein Lakei.

  26. Tja, Altmeier
    Germania pleite, 1700 Arbeitsplätze weg.
    Air Berlin pleite und Bürgschaft von 500 Mio. immer noch nicht komplett zurück.
    EU verbietet Siemens-Alstom Fusion.
    …..läuft ja prächtig, deine Wirtschaftspolitik!

  27. Als ich Altmeier`s PK gesehen habe,habe ich Aussagen gehört,daß ich dachte Ulbricht begründet den Bau der Mauer. Wie klein die Welt doch ist.

  28. Tja, wer plärrt uns seit Jahren in die Ohren wir seien die grössten Gewinner von Globalismus, Freihandel, TITP, CETA, von Euro und EU?
    Wenn Bayer Monsanto aufkauft ist das gut.
    Wenn China KUKA aufkauft ist das schlecht.
    Man will Rosinenpickerei betreiben, dass man den Briten beim BREXIT vorwirft.
    Die Politik ist moralisch total Verkommen, diskreditiert bis auf die Knochen.

    • 87% derjenigen, die zur Wahl gegangen sind. Die Nichtwähler haben dem ganzen Treiben nicht ihre Einwilligung erteilt

    • Das Heer der Nichtwähler hat diese Ergebnisse letztlich zu verantworten. Wer nicht wählt, unterstützt direkt das etablierte Regime, will Umvolkung und Niedergang, Islamisierung und Gewalt. Wer nicht wählt, hat jedes Recht verwirkt, zu meckern und die Zustände anzuprangern.

    • das Schlimme ist doch, daß die Wahlen gefälscht, die Leute indotriniert wurden, daß die Menschen eingeschüchtert werden. Wenn man die Möglichkeit hat, zu wählen, dann sollte man das auch tun. Aber die ganze Aktion vom VS gegen die AfD verbiegt die AfD und trägt dazu bei, daß Viele sich nicht trauen, die zu wählen.

      Ich spreche nicht von mir. Ich lasse mich nicht verbiegen und die dämliche Propaganda interessiert mich nicht. Ich habe meine persönliche Wahl getroffen.

    • In anderen Ländern läuft es genauso und trotzdem haben die dortigen Oppositionsparteien mehr Stimmen als in Deutschland. Sogar im durch und durch indoktrinierten Schweden. Irgendwie liegt es also doch nicht nur an den Umständen.

    • bei BER spielen ganz andere Dinge die entscheidente Rolle, oder glauben sie im Ernst, dass Deutsche Ingenieurskunst keinen Flughafen bauen könnte?
      Das Problem ist, dass BER auf russischer Besatzungszone stehen würde und Putin das nicht erlaubt ! PUNKT/ENDE/AUS !!!

    • das Gelände des BER befindet sich im amerikanischen Sektor, soweit ich es noch weiß. Aber eigentlich soll ich zu diesem Thema, eigentlich zu allem hier meine Klappe halten, da ich das System der BRD nicht mehr mitsponsore.

      Trotzdem vermisse ich die Landschaft die sich lange Jahre „Deutschland“ nannte. Ja, ich vermisse die Landschaft, nicht die meisten der verblendeten Geschöpfe dort.

      Den Rhein, die Elbe, das Erzgebirge, die Eifelvulkane, Bayerns Wälder, der herrliche Schwarzwald.

      Boahhhhhhh………..Jetzt bekomm ich wieder ein ganz übles….

      Wir werden nie untergehen. Nie……….weder durch Idioten aus Braunau, noch aus der Uckermark oder Berlin

      Nie !!!

    • mag Ihren Nick !

      Bin zwar gebürtiger Pleißenländer, Leibzsch, aber mit mütterlicherseits Wurzeln in Dresden und e Schdügg Elbabwärds !

      Moment, väterlicherseits iwann im 17 Jhdt. Gegend von Torgau.

      Also ein Kind von Elbe und Pleiße ! Besser geht nicht.

      Wir Sachsen sind ein aufmüfiger, rebellischer Stamm, nicht zu vergleichen mit den „Luftpumpen“ z. Bsp. im Rheinland.

      Glück Auf nach Sachsen

    • Guten Morgen Arthur,

      Ja, Herr Kohn ( ! ) hat viel versprochen, wie soviele Po-litiker der Einheitsparteien.

      Als gebürtiger Sachse, bis 1989 dort lebend, ab 1990-2017 in Mordrhein-Vandalen, konnte ich mir ein tiefgreifendes „Bild“ der (Ver-) Wandlung von Landschaft und Mensch zu Gemüte führen.

      Es schmerzt sehr tief.

      Angenehmen Tag Ihnen

  29. Im Grunde nicht schlecht, wenn man den Schariakapitalismus und die Chinesen davon abhalten kann unsere Schlüsselindustrien einzunehmen. Krieg mit Kapital nenne ich das! Trump macht nichts anderes als die heimische Industrie zu schützen

  30. Es gibt als krassen Nebenweg der Evolution tatsächlich Tierarten, bei denen die Männchen fest mit dem Weibchen verwachsen oder gar im Körperinneren gefangen sind. Im Enddarm aber, meine ich, nicht.

  31. Ganz von der hand zu weisen ist die Idee nicht. Ohne Kanzler Schröders Machtwort wäre eine Schlüsselindustrie der Rüstungsbranche in die hände der Amerikaner gefallen

  32. Ganz von der hand zu weisen ist die Idee nicht. Ohne Kanzler Schröders Machtwort wäre eine Schlüsselindustrie der Rüstungsbranche in die hände der Amerikaner gefallen

    • Glaubt irgendjemand, in Deutschland dürfte sich eine Rüstungsindustrie jemals OHNE Erlaubnis der Amerikaner entwickeln?

    • Und Sie wissen nichts.
      .
      Kein Bundeskanzler ohne Einwilligung der Amis.
      .
      “Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“,
      diesen Satz sagte der US amerikanische Präsident Barack Obama am 5. Juni 2009 während eines Besuchs auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein.
      .
      Wolfgang Schäuble auf dem European Banking Congress 18.11.2011 in Frankfurt a.M.:
      „Und wir in Deutschland sind seit dem 08.Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen.“
      .
      Sigmar Gabriel, SPD-Vorsitzender auf dem Sonderparteitag in Dortmund, 27.Februar 2010:
      „Wir haben gar keine Bundesregierung, Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland.“
      .

    • Ich sage es mal höflich . Mit ideologisch verbohrten und historisch ungebildeten Menschen kann man nicht diskutieren . Mit Blinden kann man ja auch nicht über Farben diskutieren. Und nun tun Sie mir den Gefallen und machen sich vom Acker.

    • Ja. Ich fahre in der räächten Spur, ich halte mich an die räächten Gesetze, ich bin für Räächt und Ordnung.
      Und lehne den Islam, die „Flüchtlinge“ und euch Linksversifften ab.

    • Linksversifft auf diesem Medium?
      Ich bin AfD Mitglied der ersten Stunde du Dumpfbacke. Der Martin Renner hat mich reingeholt.
      Schon mal was von liberal konservativ gehört Mr. Hirntot.
      Auch als Konservativer Rechter kann man sich Niveau und Empathie für Mitmenschen bewahren .
      Du mit deinem asozialen Verhalten unterscheidest dich auf jeden Fall keinen Deut von den linksversifften .
      Und nun verpiss dich endgültig.

    • Tu ich. Aber im weggehen piss ich Sie noch an.
      Bei Kötern, die einfach das „Du“ verwenden, ist das angebracht.
      .
      Und das Sie Mitglied der AfD sind, gewährt Ihnen keinen Freibrief.
      Naja. In jeder Partei gibt es Vollidioten.

  33. Es geht um „Beteiligung“ an Firmen, richtig? Die Enteignung von Haus und Hof kann ja noch kommen, zumal uns der Grund, auf dem unser Haus steht, nicht gehört, wie manche sagen.
    Aber so sieht’s doch aus: Erst allen noch produktiven Betrieben mit staatlichen Knebelauflagen sowie untragbarer Energie- und Steuerpolitik alle Grundlagen entziehen und dann, wenn ein Großteil bereits ins Ausland verlagert ist, aufwachen und „Halthalt“ schreien wollen. Geht’s noch?

    • „Die Enteignung von Haus und Hof kann ja noch kommen, zumal uns der
      Grund, auf dem unser Haus steht, nicht gehört, wie manche sagen.“

      Diese „Manche“ sind aber pöse und ganz räääschds.

      Nennt sich Lastenausgleich. Gab es schon in der BRD und wird auch bald flächendeckend eingeführt.

      Kannst de Dir als Steuerknappe Deine Hütte nicht mehr leisten, also den Lagleich ( nicht Grundsteuer B ) isse weg, die Hütte.

      Freuen sich die neuen, fleißigen Neubürger, Mutti´s Wahlvolk, quasi.

      Na, wenn die nicht mehr gepampert werden….knallts halt.

      Alles geplant, alles vorherzusehen, alles ( diesem perversen Schema entsprechend ) Logisch.

      Grüße

  34. Wer so was wählt, hat auch keine andere Behandlung verdient. Und ein Umdenken ist nur in Ansätzen erkennbar. Also läuft alles wie gewünscht.

  35. Im Grundgesetz lesen wir, Artikel 15:

    „Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden. Für die Entschädigung gilt Artikel 14 Abs. 3 Satz 3 und 4 entsprechend.“

  36. Müsste es korrekt nicht „Bundesplanwirtschaftminister“ heissen? Tut mir leid, aber Altmaier, der alte Volkswirtschafts-Guru und Wirtschafts-Tycoon, man kann ihn einfach nicht ernst nehmen, ausser er tut mal irgendwas, dann wirds kritisch.

Kommentare sind deaktiviert.