Berater-Affäre hat nun Auswirkungen auf NATO-Kommandos

Foto: Collage
Die Chefin des Kanonenfutters (Foto: Collage)

Berlin – Die Bundeswehr ist dank der Totalversagerin Ursula von der Leyen zur Lachnummer im Militärbündnis geworden

Die Berater-Affäre im Verteidigungsministerium von Ursula von der Leyen (CDU) wirkt sich nämlich laut Bericht der Bild-Zeitung auf das Kommando der NATO aus. Die für Anfang Februar geplante Übernahme der Führung des Nato-Europa-Kommandos in Brunssum durch Deutschland von Italien ist „auf unbestimmte Zeit“ verschoben, heißt es in einem internen Nato-Vermerk, über den die „Bild“ (Montagsausgabe) berichtet. Der für den Posten vorgesehene deutsche General steht im Zentrum der Berater-Affäre.

Seine Anwesenheit wird in Berlin u.a. als Zeuge im Untersuchungsausschuss verlangt. In dem NATO-Schreiben heißt es dazu: „Dienstantritt derzeit nicht möglich“. Geprüft wird, ob der aktuelle italienische General Marchio in Brunssum „seine Stehzeit“ verlängern kann.

Auch eine Übergabe des NATO-Kommandos in Nordfolk (USA) ist betroffen. Die Opposition kritisiert die von Deutschland verursachte Verzögerung. „Die Ministerin sollte einen anderen General für diese Aufgabe vorschlagen“, sagte FDP-Expertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann der Zeitung.

Auch Politiker Rüdiger Lucassen (AfD) fordert, einen anderen General zur NATO zu entsenden, um den „Imageschaden“ zu begrenzen. Der Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner sagte dem Blatt: „Hätte das BMVg die im Raum stehenden Vorwürfe selbst vernünftig aufgeklärt, wäre der Untersuchungsausschuss und damit die Verzögerungen vermeidbar gewesen.“ Ursula von der Leyen muss so schnell wie möglich entlassen werden, um weiteren Schaden von der Truppe fern zu halten. Man darf gespannt sein, wann Angela Merkel sie rausschmeißt. (Quelle: dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

12 Kommentare

  1. Ich bin dafür, dass der Von-Der-Layen-Preis eingeführt wird, welcher an Menschen verliehen wird, welche durch gnadenlose Unfähigkeit, komplette Inkompetenz und dubiose Strategien dennoch auf ihren Stühlen festkleben bleiben. Erstmals wird der Preis an vdL selbst verliehen, die kommenden Kandidaten sind: Klaus Cleber, Fatima Roth und die dicke Kuh im Hosenanzug.

  2. Rausschmeißen? Never ever. Merkill wird doch nicht ihre beste Kriegstreiberin gegen Rußland aus dem Stall werfen!!

  3. Gar nicht-von wegen abgelöst. Ist sie doch der Garant dafür, das weitere Miliarden versickern und die Bunte wehr schlicht die Schn*** hält

  4. Zitat: Geprüft wird, ob der aktuelle italienische General Marchio in Brunssum „seine Stehzeit“ verlängern kann.
    Das stelle ich mir lustig vor. Eventuell helfen kleine blaue Tabletten.

  5. Für mich war und ist es unverständlich dass eine Frau Kriegsministerin wurde. Dieses Amt müßte ein Mann führen, der in der Bundeswehr gedient hat.

    • Vorsicht mit solchen Vorschlägen.
      Sonst sitzen bei dieser Regierung demnächst Dschihadisten oder IS-Kämpfer auf dem Posten. – Gut, die Bundeswehr wäre dann in kürzester Zeit wieder funktionsfähig, aber……..

    • Nicht immer gleich übertreiben, es gibt genug aufrechte deutsche Offiziere ohne arabische oder afrikanische Genverseuchung!

  6. Na ist doch schön, wenn die Völker der Welt was zu lachen haben.

    Bin sehr gespannt, wann den Deutschen endlich der Kragen platzt…

  7. Mein Tipp an die NATO: In diesem Fall dringend externe Berater dahinzuziehen, sich kann hier die deutsche Kriegsministerin vdL. behilflich sein.

Kommentare sind deaktiviert.