Greta schlägt zurück: Ich bin eine Bedrohung

Foto: Imago

Mit dem Kinderkanal der Bundeskanzlerin, der „Tagesschau“, hat Greta Thunberg ein ganz tolles Forum bekommen. Hier darf sie sich austoben und ihren Kampf gegen Wind und Wetter fortsetzen. Wir lesen auf dem Facebook Account des Propaganda-Senders:

Für ihren Schulstreik für das Klima muss die 16-Jährige Hass im Netz einstecken. Viele attackieren sie auch wegen ihres Erscheinungsbildes oder der Asperger-Diagnose. Das denkt sie darüber.

In einem Statement auf ihrer Facebook-Seite wehrt sie sich außerdem gegen die Vorwürfe, jemand würde ihren Aktivismus lenken oder sie dafür bezahlen. Gegen das Argument, „sie sei nur ein Kind, auf Kinder sollten wir nicht hören“, könne sie nichts tun. Aber: Alternativ habe aber jeder die Wahl, in Sachen Klimawandel auf die Wissenschaft zu hören.

Natürlich gab es unappetitliche Anfeindungen, aber wie soll man sich überhaupt mit jemanden ernsthaft auseinandersetzen, die mutmaßlich instrumentalisiert wurde, sich mit Bergen von Plastik umgibt und ernsthaft glaubt, die Chinesen würden auf sie hören? Was soll man mit jemanden anfangen, der die Schüler zum Schwänzen anstachelt, ohne sich den Konsequenzen bewusst zu sein?

Hier ein Kommentar, der eigentlich alles sagt:

 „Oderint dum metuant.“ („Mögen sie mich hassen, solange sie mich fürchten.“)
~ Gaius Caesar Augustus Germanicus, bekannter unter dem Namen CALIGULA

Greta befindet sich also in illustrer Gesellschaft.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

173 Kommentare

  1. Sie überschätzt sich maaslos! 🙂 Sie ist KEINE Bedrohung, nur ein armes Hascherl mit dem man Mitleid haben sollte!

    • Ich glaube nicht dass sie sich überschätzt. Ich glaube sie kann nur nicht ihre Instrumentalisierung durch verblödete Politiker sowie ihrer Eltern einschätzen. Es sei ihr verziehen. Sie ist schließlich noch ein Kind. Den Eltern sollte man stattdessen an den Ohren ziehen. Sie machen sich mitschuldig, wenn Schüler ihretwegen den Unterricht schwänzen. Sie machen sich mitschuldig wenn der Unterricht nicht mehr frei von politischer Meinungsmache stattfinden kann. Sie sind mitschuldig und Haupthelfer, wenn es darum geht, unseren Kindern die eigene Meinungsbildung zu verwehren, und somit zukünftige Diktaturen fördern.

  2. Greta ist keine Bedrohung, nur eine dumme und eingebildete Witzfigur die bald wieder in der Versenkung verschwinden wird.

  3. Das instrumentalisierte, kranke kleine Klima-Maskottchen ‚Greta‘ ist sogar noch in viel besserer ideologischer Gesellschaft als ’nur‘ Caligula:

    „Wenn uns der Feind energisch entgegentritt, uns in den schwärzesten Farben malt und gar nichts bei uns gelten läßt, dann ist das noch besser; denn es zeugt davon, daß wir nicht nur zwischen uns und dem Feind eine klare Trennungslinie gezogen haben, sondern daß unsere Arbeit auch glänzende Erfolge gezeitigt hat.“
    Mao Tse Tung, 26. Mai 1939, zitiert von Ulrike Meinhof (Rote Armee Fraktion) in ‚Konzept Stadtguerilla‘.

    Sozialistisch-terroristisches Gedankengut in Reinkultur von dem sich die Jünger der Klimakirche am Nasenring durch die Manege führen lassen! Geschichte wiederholt sich.

  4. …oder fetales Alkohol Syndrom: sehr schmale Oberlippe, kaum vorhandenes Philtrum, flaches Mittelgesicht, flacher Nasenrücken, typische Augenform… interessant wären Säuglingsbilder von ihr.

    • Ja, ja die Logik dieser Dame ist mir suspekt. Aber vielleicht macht sie ja eine Ausnahme, denn es sind dunkelbraune statt blonde Zöpfe und es sind schwedische Zöpfe nicht deutsche.

    • Dazu möchte ich noch bemerken: Ich finde es wirklich lustig, dass diese Nazi-Zöpfe jetzt in aller Munde sind. Auch Leute, die von dieser Amadeu Antonio Stiftung vorher nichts wussten, assoziieren sie jetzt hauptsächlich mit dieser Diskreditierung von Zopffrisuren für Mädchen. Ich glaube, damit hat sich diese Institution ein mächtiges Eigentor geschossen.

  5. Die Freiheit des einen hört da auf, wo die Freiheit des anderen beginnt. Ich empfinde tiefste Verachtung gegenüber Menschen, die versuchen, in die Freiheit anderer einzugreifen durch Glaube oder Ideologie.

    An Schwachsinn mangelt es diesen sog. Aktivisten nicht, sonst hätte einer, wenigstens einer eine Bewegung der Vernunft gegründet, die auf Wissen, Erfahrung und Logik beruht, statt auf „Gefühlen“, Parolen und Glaube.

    Wenn diese M***geburt meint, anderen vorschreiben zu müssen, wie sie zu leben haben, sollte man ihr mit der gebotenen Härte begegnen, statt diese Behinderte zu fördern.

    Alles was den Leuten schadet, wird momentan gefördert, egal ob Einwanderung von Primaten, behinderte Aktivisten, verrückten Vereinen und Demos. Warum? Alles dient der Ablenkung von etwas viel gefährlicherem. Verlust von Freiheit.

    • Sehr geehrter Herbert, ich habe ein wenig etwas geändert! Der Beitrag von Ihnen ist, n. m. M, gut geschrieben und sollte deshalb veröffentlicht werden. Genau deshalb habe ich mir die Mühe auch gemacht.

      Wir bitten Sie doch zukünftig etwas auf die Wahl Ihrer Worte zu achten, denn die Moderation hat strikte Anweisung so etwas zu löschen! Bei Anzeigen wegen Beleidigungen von Personen, als auch von Gruppen, wird das für das Medium ungleich teuerer als für den Autor eines Kommentares.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  6. Ein Kind mit einer psychischen Störung wird zur Leitfigur gemacht! So weit sind wir bereits gekommen.Dummheit wurde zur Norm!

    Die Klimareligion und ihre Fanatiker, orientieren sich längst nicht mehr an der Wissenschaft, sondern nur an den Teilen, die ihrem Irr-„Glauben“ zuträglich sind. Nachdem nun so viele falsche Modelle und Vorhersagen zeigten, wie es mit der Wahrheit der gut bezahlten IPCC-Schwätzer aussieht, musste man ein Kind aus dem Hut zaubern, das man aufbaut, um Gehör zu bekommen, denn bei Lügen von Kindern sind die Menschen großzügiger, als bei Lügen von politischen Wissenschaftlern und politischer Presse.
    Kein Mensch läugnet einen Klimawandel, den es immer gab und auch weiter geben wird. Aber wenn Geld mit Luft (CO2) verdient wird, welche angeblich das Klima zerstört, dann sollte man sich überlegen, dass letztlich Geld und nicht CO2 etwas zerstört und genau hinsehen, wer mit einer solchen Lüge Milliarden verdient!

  7. Unser Jugendlichen springen doch nur auf diesen Zug auf, weil sie keinen Bock auf Schule haben. Somit können sie mit ein paar dämlichen Plakaten in der Stadt rumhängen und statt etwas zu lernen glotzen sie wie immer nur auf Ihre Handys. Schule schwänzen mit Unterstützung unserer Politik. Was soll’s, an Hand der meisten unserer Politiker bekommen die Jugendlichen ja vorgelebt, das man keinen anständigen Schulabschluss und ein Ausbildung braucht. Geht ja auch so! Jedenfalls bei den Grünen.

    • Schulleiter und Lehrer die dies zulassen oder unterstützen gehören aus dem Dienst entlassen! Ungelernte Lehrer bringen den Schülern u.U. noch etwas fürs Leben bei.
      Und bei der Göre ist es wie mit den Kinderstars, die Eltern wollen auch mal im Mittelpunkt stehen und nutzen den aktuellen Klimaglauben…………..

    • Die kommt aus einer Schauspieler- und Regiseurfamilie mit einem Vater, der am Verkauf von Verschmutzungszertifikaten verdient. Keine weitere Fragen.

    • „Unser Jugendlichen springen doch nur auf diesen Zug auf, weil sie keinen Bock auf Schule haben.“
      Das ist zu kurz gedacht. Sie sind durchaus davon überzeugt, dass ihre Haltung die Richtige ist und das es ihres Engagements bedarf, um die Ungläubigen zu bekehren und unser Klima zu retten. Genauso wird es ihnen in der Schule und durch die Medien beigebracht.

      Sie wollen kritisch sein, genauso wie wir das damals waren. Das ist ihnen nicht zu verübeln. Allerdings merken sie nicht, dass sie einer Lüge aufgesessen sind und sich vor den Karren des großen Geldes spannen lassen.

    • Da muss ich Dir Teilweise Recht geben. Und jetzt kommt mein Einwand. In der heutigen Zeit, haben die Jugendlichen alle Möglichkeiten sich zu Informieren. Wenn sie dies tuen könnten sie ja mal damit anfangen zu hinterfragen. Ich habe mich schon als Jugendlicher gerne mit Lehrern oder Erwachsenen auseinander gesetzt. Dies war nicht immer zu meinem Vorteil. Aber wenn man merkt das einem ein X für ein U verkauft werden soll muss man den Mund aufmachen. Leider fehlt es auch vielen Erwachsenen daran ihr Meinung kund zu tuen. Wie sollen Jugendliche von solchen Eltern das Diskutieren lernen? Man kann sich ja in einer Diskussion nur weiter entwickeln und gegebenenfalls auch seine Meinung ändern. Schade das diese Grundlagen heute kaum noch einer praktiziert aus Angst Politisch unkorrekt zu sein.

    • Danke für deine Antwort.

      Ja, aber dieses vermeintlich kritische Denken ist ja das Fatale. Sie glauben kritisch zu sein und protestieren gegen die „denkfaulen und unkritischen“ Erwachsenen, die den Klimawandel einfach so hinnehmen. Deshalb protestieren sie ja auch. Und mit Lehrern darüber zu diskutieren und darauf zu hoffen, dass diese ihnen eine andere Meinung anbieten könnten, kann man wohl auch vergessen. Die meisten Lehrer sind Grüne.

      Echtes kritisches Denken ist bei fast allen Jugendlichen nicht drin. Wenn doch, stellt man sehr schnell fest, dass diese einfach nur grüne oder linke Positionen vertreten.

    • Ja, wir leben in verzwigten Zeiten. Ich kann allerdings ein bisschen Hoffnung machen. Bei mir im Sportverein die Jungen Männern ticken aber schon ganz anders. Die sagen genau wie Du, dass man sich erst von der Schule befreien muss um frei und ohne Vorwürfe denken und reden zu können. In der Ausbildung haben sie dann nicht mehr mit Linksgrüner Propaganda zu tuen und hören auch öffter mal eine ganz andere Meinung. Das hilft vielen mal genauer nachzudenken. Ich lebe allerdings auch in der Eifel. Hier werden die Kinder wenigsten von den Eltern noch ziemlich Konservativ erzogen, in den Schulen läuft aber bestimmt der selbe Mist wie überall ab. Mann kann in dieser Beziehung nur hoffen und aufklären.

  8. Mit der künstlich hochgefeierten Marionette Tuhnberg wird ein neuer KlimaHitlerJugend-Standart gesetzt. Nach Feitagsdemos wird es bald Workshops und Ausbildungslager für „Klimakämpfer“ geben. Hatten wir schon, initiiert durch einen Österreicher.

  9. Das Gör überschätzt sich maßlos.

    Wer „hasst“ den so eine unwichtige Gestalt?

    Das einzige Gefühl, das sich (wenn überhaupt) einstellt ist Mitleid.

  10. Liebe Greta,
    ich lese hier, dass Du sehr intelligent und aufnahmefähig bist. Zudem hat mit 8 Jahren es Dir die „Sprache“ nahezu verschlagen, was mit unserer Umwelt passiert. Habe viele Jahrzehnte einfach die Meldungen zur Kenntnis genommen und vor 8 Wochen mal angefangen vom Klimawandel zu lesen.

    Als erstes kam mir Literatur von Fachleuten der Gegenseite in die Hände. Binnen 15 Minuten verstand ich, dass die öffentliche Nachrichtenlage darüber mehr religiös als wissenschaftlich dargestellt wird. Auffallend war mir zu Beginn, dass man eigentlich überhaupt nicht wisenschaftlich informiert wird sondern in einen Trend reingetrudelt wird.

    Wie eine Wohltat wirkten die nüchternen Vorträge der Fachleute der Gegenseite , die Zusammenhänge rüberbringen und mir selbst es überliessen, ein Urteil zu fällen. Die Schule und Medien hingegen, stellen unbewiesene Thesen auf, an die man glauben solle, weil ja auch soviele daran glauben. Unverständlich war dann bei nachfragen und Zweifeln sei man gleich Leugner. Das sind Kennzeichen aber nur von schwachen Persönlichkeiten. Inzwischen kenne ich den gesamten Jargon der Hysteriker und kann erkenen, wie sie sich immer wiederholen und den Zuschauern etwas Ungewisses wiederholt einreden.

    Es ist wie bei einer Religion geworden. Meine Empfehlung: lies mal die Gegenseite. Schau mal, dass die Erde nicht 150 Jahre alt ist und nicht überschaubar ist, sondern viele MIo Jahr alt ist und sich ständig ändert und was da alles passiert ist in der Entwicklung. …

    Der Temperaturanstieg ist nicht mal beim „Optimum“ der IPPC je angekommen, sondern immer unter 15 Grad. Und CO2 sei so giftig. Nee ein natürlicher Bestandteil der Luft, der zu 1 Promille vom Menschen gemacht ist. Es gibt ja nicht mal den Beweis für Treibhauseffekt.

    Man stützt sich auf angeblich 97 % Wissenschaftlermeinung, gaanz schwach!! Hysterie wie in meiner Kindheit bei anderen Themen. Inzwischen bin ich gestärkt aus der Diskussion und habe tiefes Vertrauen zur Natur zurückgewonnen und sehe wie Dir und mir Angst eingeschürt werden solle. Gaanz schwach, wenn man damit arbeitet. Das fällt auf Dich zurück! Arbeite mit Angst und es kommt auf Dich zurück!!
    Finde Vertrauen und Du wirst gestärkt heraus kommen. Im Grunde wird uns eingetrichert die Natur kippt um. Von wegen es sind unsere inneren Kräfte um zu überleben die ersetzt werden sollen durch Zweifel. Mit der Schwäche des Zweifels sollen wir Natur retten. Das kann nur schief gehen. Eine Energieverschwendung in unserer Seele findet statt. An erster Stelle steht das Große Ganze und der Mensch kann nur sich darin wiederfinden mit Vertrauen ins Ganze. Aber das Ganze manipulieren zu wollen, ist ein größenwahnsinniger Prozess.
    Dein Vater macht wie viele andere Leute -gutgemeint- nur Emissionshandel o.ä mit dem Hintergedanken an den Naturschutz. Erbringe damit einen Geldklumpen in der Größe der Erde auf. Da bestehen null Zusammenhänge, als ob die Erde für Geld gerettet werden kann. Dazu muß man nicht erwachsen sein um zu erkennen, dass hier null Zusammenhänge bestehen. Es ist ein Handel auf Basis von Panikmache.

    Das ist keine gute Basis! Daraus kann kein Verstehen um die großen Dinge entstehen.
    Daraus erblüht nichts als weiteres Chaos, …weitere Panik.
    Fange im KLEINEN an und gehe gut mit Dir und der Umwelt um.
    Das strahlt mehr Frieden und Freude aus als Panik!
    Liebe Grüße

    • Zu erkennen, dass „97% Konsens“ ein Riesenschwindel ist, ist schon eine ausgewachsene Leistung in unserer Zeit der alternativlosen Einheitsmeinung. Wenn das Misstrauen einmal geweckt ist, gibt es keinen Weg zurück. Die „Klimarealisten“, wie sie manchmal genannt werden, haben nicht nur die besseren Argumente, sondern schlicht die Wahrheit auf ihrer Seite.

    • Man sollte diesem Mädchen wirklich freundlich erklären, dass die von ihr anscheinend so gefürchtete Klimakatastrophe nicht existent ist, anstatt ihren Ängsten noch Zunder zu geben. Verantwortungslos von ihrer Schule, wo das der Achtjährigen schon eingetrichtert wurde, und von ihren Eltern, die da nicht gegensteuerten, sondern sie in ihrer Meinung noch bekräftigten.

  11. Das Kind terrorisiert seit seinem 8. Lebensjahr seine Umgebung mit einer monomanen Problematik, die sie als Jugendliche auch heute mit 16 A nicht wirklich intellektuell durchdringen kann.
    Ich frage mich, welche Leichen in einer Familie vergraben sind, die so hörig auf ihr Kind reagiert- oder sind die alle noch dümmer?

    Mit dem Stadium des Kinderkreuzzuges machen sich die internationalen Gremien übrigens endgültig lächerlich, denn offenbar spielt intellektuelle und verantwortliche Expertise wirklich keine Rolle! Die sogen.Klimabewegung, die eben leider nicht auf „wissenschaftlichen Erkenntnissen“basiert, sondern auf parareligiösem Schuldwahn aufbaut, hat mit dem Auftreten und Protegieren dieses obstinaten KIndes endgültig den Anschluss an die Neuzeit verloren. Nur noch Idioten können diese Belange und die hysterische Dynamik ernstnehmen!

    • Es gibt ja hier (siehe ein bisschen weiter unten) die These, dass Greta ein Fetales Alkoholsyndrom hat, was durch Alkoholgenuss der Mutter während der Schwangerschaft entsteht, und dass die Eltern deshalb unter Schuldgefühlen leiden und sich von ihr tyrannisieren lassen. Und zu der irrationalen, bzw. glaubensfanatischen Komponente der Klimabewegung passt so eine kindliche Heilsbringerin.

    • Danke, habe ich dann später auch unten gelesen und ja, das wäre eine schlüssig erklärende Antwort für den Wahnsinn um Greta!

  12. Original-Posting von Adam Daniel Poznanski, Arzt in Frankfurt:

    „Prima-Vista-Diagnosen“ sind etwas, was der Fachmann auf den Ersten Blick erkennt und stimmt! ==>Schmales Ober-Lippenrot mit fehlenden Cupido-Bogen und wenig modulierte, flache oder fehlende Mittelrinne »Philtrum« zwischen Nase und Oberlippe, sind, wenn sehr ausgeprägt, bereits mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit direkte Folgen eines »Fetalen Alkoholsyndroms«

    In anderen Worten:
    Greta T. ist das Opfer der Trunksucht ihrer Mutter, denn beide Eltern haben normale Nasen, schmale Nasenrücken, keine nach vorne offenen Nasenlöcher, normale Oberlippen mit konturiertem Philtrum, geschwungene Cupido-Bögen und sind nicht minderwüchsig!
    Greta leidet ergo nicht an einem „Asperger-Syndrom“ (sehr selten und wenn auch KEINE „Genies“!), welches von den Eltern T. vorgeschützt Gretas ungewöhnliches Gesicht, ungewöhnliche Mimik, steife Gestik und suboptimal kognitive Fähigkeiten „erklären“ soll, sondern am Alkoholproblem vieler Schwedinnen. Man betrachte dazu die Bildreihe und mache sich, wenn man mir nicht glaubt, zum Beispiel hier schlau: „Fetales Alkoholsyndrom“

    Quelle: https://vk.com/wall322177093_27080

    Und weils so schön ist im Net zu wühlen:

    https://pp.userapi.com/c845017/v845017465/18be6f/4SqVqZmIDCs.jpg

    So viel zum Thema!

    • Egal ob „Asperger Syndrom“ oder „Rauschkind“ (wie es bei uns hier am Land heißt); ein solches Kind für seine links-grüne Fascho-Ideologie zu missbrauchen, ist das so mit das Schlimmste was ich mir vorstellen kann!
      Diese linke Brut scheut doch vor gar nichts zurück!

    • Die Verdachtsdiagnose Alkoholtoxische Embryopathie erklärt auch, warum in dieser Familie eine Schuld und Unterwerfungsgeste gegenüber der terrorisierenden Willkür durch das eigene Kind herrscht.
      Asperger ist wirklich eine absolut überschätzte Modediagnose, da einfach auch viel zu selten, um auf alle Fälle zutreffen zu können. Alkoholkrankheit der Mutter dagegen mit Schädigung des Embryo/Föten ist recht häufig!

      Danke, guter Hinweis!

    • Wie kommt man denn auf einen Alloholschaden? Ich habe da nix von gelesen!
      Ein saufender Vater schadet übrigens – wie man mittlerweile weiß – auch: Das geht auch nicht spurlos an den kleinen Schwimmern 🏊‍♂️🏊‍♂️🏊‍♂️ vorbei!

  13. Bischen durchgeknallt die Kleine, wie die Kinder in den Kinderkreuzzügen im Mittelalter.
    Hoffe mal die bekommt ein paar gute Spritzen und endet nicht wie alle anderen Kinderkreuzzügler.

  14. …in Sachen Klimawandel auf die Wissenschaft zu hören, wunderbar, so mache ich es.

    Ich höre auf die über 35.000 Wissenschaftler die keine Beweise für den menschengemachten Klimawandel gefunden haben. Oder sind das jetzt die „falschen“ Wissenschaftler?

    • Haha, Ihre 35.000 Wissenschaftler sind immer noch in der Minderheit. Und die Wissenschaft ist jetzt demokratisiert, da geht es nach der Mehrheit, wie bei einer Miss-Wahl oder bei „Deutschland sucht den Superstar.

    • Nun, Albert Einstein war ganz allein als er mit seiner Relativitätstheorie der ganzen Wissenschaft Feuer unter dem Hintern gemacht hat, Wissenschaft ist eben KEINE demokratische Wahlveranstaltung.

    • War doch nicht mein Ernst. Ja, Einsteins Entgegnung auf die Schrift „Hundert Autoren gegen Einstein“ passt gut: „Warum Einhundert? Wenn sie recht hätten, würde ein Einziger genügen.“ Genau, wie Sie sagen: In der Wissenschaft zählt nicht die Mehrheit, sondern die Richtigkeit.

  15. Also wenn aus der „friday for future“-Sache eine „saturday for future“ werden würde, dann würde KEINER dran teilnehmen!! Der Großteil macht doch nur mit weil er nicht in die Schule muß….

    • Und erst “ saturday night for future“ . Da sind die praktisch VERPFLICHTET feiern zu gehen. Da geht nichts anderes mehr ! 😉

    • Auch der Journalist Tuvia Tenenbom, der für sein Buch „Allein unter Deutschen“ die Bundesrepublik bereist und in rechte wie linke Winkel geschaut hat, war ganz fasziniert vom unermüdlichen Bierkonsum der Antifa.

    • Es wurden ja Schüler-Demos für einen Freitag angemeldet und genehmigt. Wie kann man Schülern von offizieller Seite einen Freifahrschein für’s Schuleschwänzen, was ja eine Ordnungswidrigkeit ist, geben? Das bedeutet ja, dass nicht mal die Behörden die Gesetze ernst nehmen.
      Und da gibt es Eltern, die ihren Kindern dafür eine (erlogene) Entschuldigung schreiben. Da wollen Jugendliche auf die Barrikaden gehen, für eine vermeintlich gerechte Sache kämpfen, sich wie Robin Hood, Jeanne d’Arc oder sonst wer fühlen, aber die Mama oder der Papa muss eine Entschuldigung schreiben, damit dieses hochidealistische Engagement ja keine Nachteile bringt? Wie lächerlich ist das denn?

    • Wer in diesem Land hält sich denn überhaupt noch an Gesetze? Aber wehe man fehlt beim Moscheebesuch!!!

    • die Schulen sind längst Propagandainstrument, indoktrinieren auf Deibel komm raus. Somit ist es wohl auch als Praktika-Lehrstunde zubewerten, daß die Kinderlein lernen, wie und für was zu demonstrieren/agitieren ist.

    • Da haben Sie recht. Wenn ich in die Schulbücher meiner Paten- und Enkelkinder schaue, wird mir jedes Mal schlecht. Und wenn ich dann irgend eine Kritik vorbringe, heißt es, so etwas dürfe man nicht sagen. Auch der durch CO2-Ausstoß menschengemachte Klimawandel ist in den Schulbüchern quasi in Stein gemeißelt.

    • Kopfkino pur. Ich stell mir vor, wie bekannt gegeben wird, daß Deutschland es geschafft hat mittels Autoverbot für Leute, die der Sekte „Church of Global warming“ nicht huldigen, mittels Herbeischleppen von weiteren vielen 100.000 Kulturfernen, der Vernichtung deutscher Wälder mittels Vogelschredderanlagen,das Weltklima (muß das nicht Welttemperatur heißen?) zu retten. Wird aber langer Film, weil ich Logik noch nicht gefunden habe

    • Die Logik ist schwierig: Die nah gekommenen Kulturfernen werden sich wohl nicht an der Vernichtung der Wälder und dem Schreddern von Vögeln (und Fledermäusen!) stören, aber sie werden das Autoverbot nicht hinnehmen und auch andere grüne Mätzchen nicht mitmachen.

  16. Asperger Autisten sind im Normalfall geistig eng eingespurt, aber intellektuell redlich. Kommen stichhaltige neue Belege hinzu, werden diese ins Denken eingebaut. Die dümmliche Borniertheit Gretas sehe ich eher ihrer Jugend und ihren karrieregeilen Eltern geschuldet, die auf diese Weise ihre entwicklungsgebremste Tochter zu einem Star machen konnten. Ich bezweifel bei Greta das Asperger Syndrom. Ich denke, sie hat einfach eine deutlich verzögerte Entwicklung, wodurch auch immer. Arme blöde Göre.

  17. Nun ja, vielleicht ein treffender Vergleich.

    Caligula wurde von seiner Prätorianergarde ermordet. Er galt als wahnsinnig und brachte viel Unheil über sein Volk (in einer recht kurzen Amtszeit)

  18. Ich : Aktivist für die Menschliche Spezies. Slogan: „Wären wir nicht Denkende, hielten uns die Menschen für normal.“

  19. Kinder, die zu solch ideologischem Dogmatismus erzogen wurden, wären im 3. Reich bei der Hitlerjugend ganz vorne mit dabei gewesen. Und besonders perfide dabei: Es wird ihr, wie auch vielen anderen, die z.B. in Schulen Indoktriniert werden, eingetrichtert, dass sie besonders kritisch wären. Fundierte Kritik erfordert aber zu aller erst fundierte Sachkenntnis und Wissen. Man kann nicht ein kritischer Mensch sein, wenn man unreflektiert, kenntnislos und unkritisch die Ansichten anderer wiedergibt. Ahnungslosigkeit und kritischer Geist schließen sich folglich aus. Dummschwätzer und Spinner sind auch dann Dummschwätzer und Spinner, würden sie ausnahmsweise einmal etwas richtiges nachplappern.

    • Ja, sie sagt selbst, sie wurde in der Schule als Achtjährige für dieses Klimaproblem sensibilisiert. Und wurde so verängstigt dadurch, dass sie aufhörte zu sprechen. Wie verantwortungslos ist das denn, Kinder im Schulunterricht so unkorrekt und einseitig zu informieren und sie so zu erschrecken.

  20. Was mir sofort aufgefallen ist, dass das Mädel auch direkt die Hasskeule herausholt. Sehr interessant. Dieser Begriff wird in speziellen Kreisen dermaßen inflationär gegen Menschen mit anderer Meinung als der Eigenen eingesetzt, dass er sich inzwischen ebenso abgenutzt hat wie „Natzi, rechts“ usw.

    • Ich weiß nicht, ich dachte immer solche Gefühle sind bei dieser Art Behinderung eher unüblich?? Also Gefühle werden da ganz ausgeblendet.

  21. Gestern war ich in der Bahnhofsbuchhandlung: Greta auf der Titelseite des Stern, Greta auf der Titelseite der FAZ. Das Asperger-Syndrom zu haben, ist kein Spaß. Ich hoffe, dass dieser ganze Rummel, mit dem sie im Moment ja anscheinend gut zurechtkommt und den sie ja zu suchen scheint, ihr nicht letztlich psychisch schadet, z.B. wenn er sich totgelaufen hat oder sie aus Altersgründen diesen Charme eines Waldtrollkindes nicht mehr hat.

  22. jetzt glaubt dieses naive Dingens, daß man vor ihr Angst hat? Wer soufliert ihr, daß sie solch Unsinn plappert? Das Mädel, welches von der AAS sicherlich oben auf der Liste verdächtig auszusehen, alle Klischees der AAS erfüllt, außer Heimatliebe, hat nicht meine Angst, sondern mein Mitleid. Läßt sich verheizen, wird gehyped, bis sich ein andere Gesicht findet, welches an für die Church of Global Warming nehmen kann. Und dann? Dem Mädchen sollte man mal erklären, daß es keine Menschen gibt, die Wetter verleugnen. Es gibt nur welche, die sich nicht für Ideologien verheizen lassen und für diese ausgeplündert und drangsaliert werden wollen. Chucky…

  23. Was sagt eigentlich Frau Kahane zu der Göre? Darf ein völkisches Madel denn überhaupt Kritik am Weltklima ausüben? Nachher bekommen wir noch die Nazi- Gene mit dem Regen implantiert…….

    Fragen über Fragen…..

  24. Jetzt vergreifen sie sich ganz öffentlich an Kinder um ihre Klimalügen zu verbreiten. Die MSM Medien sind der Hauptfeind, erst danach kommen Merkel und Altparteien.

  25. Greta und die Klimajugend: Die Kindersoldaten des Ökologismus.
    Nachdem die linke Politik es über die Jahre hinweg geschafft hat, das deutsche
    Bildungsniveau immer weiter abzusenken, überrascht die aktuelle grüne
    Forderung nicht.
    Beers Idol ist hierbei die unter dem Aspergersyndrom leidende 16-jährige Schwedin Greta Thunberg, die aktuell von Klimaideologen verheizt wird.
    Ein schwer krankes Kind, das verantwortungsvolle Eltern schützen würden – vor sich selbst und dem Rest der Welt.
    Stattdessen gestatten die Opernsängerin Malena Emman und der Schauspieler Svante Thunberg, dass Reporter und Öko-Lobbyisten ihre Tochter vor Kameras und Mikrofone
    zerren und sie auf diese Weise in ihren Zwangsstörungen noch bestärken.
    Ähnlich den Nationalsozialisten, die schicken die „Umweltaktivisten“ in ihrem
    gnadenlosen Kampf um den Endsieg inzwischen auch Kinder an die Front.
    So etwas liebt die Journaille.
    Das Klima muss niemand retten. Retten wir lieber unsere Kinder vor der Klimajugend.

  26. Ich kann jetzt mit ihren Aussagen nichts anfangen. Wer hat Angst vor Greta? Ein bisschen größenwahnsinnig die Kleine, wie Nero.
    Allgemein gesprochen ist es aber oft so. Man bekämpft die vor denen man Angst hat. Deshalb ist die AfD auch so unter Beschuss. Alle haben Angst um ihre Posten und noch mehr davor das die AfD regieren könnte und das Hassbild damit zerstört. Dann sind alle Posten weg.

  27. Sie nutzt nur Ihre Behinderung aus. Aber im Zug ein halbes Abteil leerfressen und einen Mount Everest an Plastikmüll hinterlassen. Falsche Schlange

  28. War klar dass es eine Gretel wird und kein Hensel.

    passt gut in den Zeitgeist der ALPHA FRAUEN und Mädchen
    Dazu ein Artikel in einem linken schmierblatt mit vier buchstaben beginnend mit w
    Tatort die Kultserie
    Willkommen unter Alpha Frauen
    Männer haben im Fernsehen kein Monopol mehr auf Komplexität.
    Auch nicht im Tatort
    In Göttingen treffen sich mit Maria Furwängler und Florence KASUMBA zwei Kommmissarinnen auf Augenhöhe.
    EIN SEGEN!
    Die schreiben tatsächlich EiN SEGEN

    Dann ist Gretel und Merkel auch EIN SEGEN für die ehemaligen Alpha Wesen Mann

    • Na na na, Maria Furtwängler ….. wenigstens halbwegs gut. Sonst gäb‘ es die Burda Tochter nicht. Will nicht sagen, ich wäre nicht schon mal mit dem Finger dran gewesen. Reine Spekulation. Ach, wie gut, dass niemand weiss… Maria ist auch nur eine Frau… aber leider geil!!!

    • altkluges Gelaber anderer hat mich schon in der Schule nicht sonderlich interessiert. Weshalb sollte das dann jetzt anders sein, zumal ich inzwischen wesentlich mehr Lebenserfahrung habe, als als Schülerin?

  29. Kann jemand dieses Mädel mal in seiner schwedischen Heimat rumführen? Zeigt ihr Schnee, nehmt sie mit auf eine Huskyfarm, lasst sie Skilanglauf machen. Danach wird sie wissen: Schnee im Winter in Schweden ist so normal wie Knäckebrot.

  30. Auf welche „Wissenschaft“ denn? Auf die von „Wissenschaftlern“, deren Klimamodelle völlig daneben liegen und die den vorindustriellen „Klimawandel“ nicht reproduzieren können?
    Wenn man keine Ahnung hat, Daten und Fakten, mangels naturwissenschaftlichen Grundwissens, nicht im Geringsten bewerten kann und nur das argumentum ad verecundiam anführen kann, dann sollte man die Klappe halten, wenn Erwachsene diskutieren!
    Dümmlich überheblicher Aktionismus von Kindern ist das Letzte was wir brauchen!

    • Die Wissenschaft der Lobbyisten!

      „Wie scheffle ich noch mehr Kohle ab und daß die Quelle hoffentlich nie versiegen wird“

      Jetzt werden Kinder vor geschoben, die sind natürlich glaubwürdiger weil so unschuldig.

      Das ist die einzige Wissenschaft aus dieser Richtung! Die Kids hinterfragen doch Fakten nicht. Mama, Papa und die Lehrer haben es so gesagt und Greta ja auch!

  31. Schon immer haben Diktatoren Kinder instrumentalisiert und ließen sich mit ihnen ablichten….Hitler, Stalin, Honecker, Merkel….

  32. Dieses Mädchen ist krank. Sie ist aggressiv und wird politisch instrumentalisiert. Es ist an der Zeit, ihr ihre Grenzen aufzuzeigen.
    Aufruf zum Schulschwänzen? Rechtswidrig. 10 Stockschläge auf den blanken Hintern, das wirkt. Der Schmerz läutert.
    So läuft der Hase.

  33. Ha ha ha… Manchmal finde ich es gar nicht mehr so schlimm dass alle Comedians regieungstreu und damit unlustig sind… Das „normale“ Leben in der Buntwelt ist Satire genug.

  34. Kinder sollen am Freitag gegen etwas demonstrieren wo von sie keine Ahnung haben denn dafür müßten sie in der Schule sein und etwas über Mathematik, Physik und Chemie zu lernen. Eltern und Lehrer bestärken die Kinder darin sich ein Urteil anzumaßen wovon sie nicht mal einen Hauch einer Ahnung haben. Die Kinder nicht und was noch erschreckender ist, die Lehrer auch nicht. Was interessieren physikalische oder chemische Gesetzmäßigkeiten wenn ich doch weis, dass das alles nur Humbug ist. Der Grüne Leerkörper hat es mir doch gesagt, dass das Klima sich ändert!!! Scheiße! Diesen Winter echt kalt und mit viel Schnee dabei soll es doch wärmer werden. Sagt der Leerkörper, dass liegt am Klimawandel denn wir hatten einen Jahrhundertsommer und dann kommt eben der Winter. Weil eine Grüne gesagt hat der Golfstrom will nicht mehr golfen. Die Briten sind in Panik verfallen denn sie sind die ersten die sich den Arsch abfrieren. Und nu? Nix!! Auch wieder wird es Frühling werden, auch wieder werden Inseln wie Amrum oder Rügen zigtausende Gäste anlocken die keine Gummistiefel mit bringen müssen. Letztendlich steht für mich fest, da wächst eine Generation heran die auf der selben Intellegenzebene ist wie die kleine Trulla in Schweden die die Abschiebung eines kriminellen Affghanen verhindern wollte und hat. Große Brille kein Hirn. Und davon gibts immer mehr.

  35. Wenn ihre Mutter und andere Einflüsterer gesagt hätten, dass die Erdrotation schädlich wäre, dann würde sie freitags immer rückwärts gehen um diesen Effekt zu verlangsamen.

  36. Ich warte schon Jahre darauf, dass das Klima endlich ein paar Grad wärmer wird.

    Auch hier in der Zentralschweiz schneit es wie wahnsinnig. Wo sind alle diese Linksversifften mit der Klimaerwärmung? Diese Gretagretel und ihre Anhängerinnen sollen sich mit der Schneeschaufel nützlich machen. Dann wäre es schnell vorbei mit flotten Sprüchen.

    • So jetzt haben wir den Salat. Ich habe gerade im FOCUS gelesen, dass die Sonne schwächelt und wir demnächst wieder mal eine kleine Eiszeit bekommen, wie im 17./18. Jahrhundert, als die Holländischen Grachten, die Themse und die Ostsee öfter mal zufroren und wegen schlechter Ernten Hungersnöte herrschten – aber: das ändert alles nichts an der Klimaerwärmung! Auch der starke Schneefall in der Zentralschweiz kommt exakt gerade von der Klimaerwärmung: weil nämlich das arktische Eis weithin geschmolzen ist, steigt dort warme Luft auf und bringt die Polarwinde durcheinander und die sausen schnurstracks z.B. in die Schweiz, und bringen Kälte und Schnee. Logisch das Ganze, oder nicht?

    • Auch in der „Church of Global Warming“ braucht es einen starken Glauben, um sich von Unvereinbarkeiten nicht irritieren zu lassen

  37. Dieses kleine smörrebröd-to go hat jetzt ihre 5 minuten aufmerksamkeit. Mehr wird es nicht sein ! Hoffentlich ! Wenn noch ein funken verstand durch diese welt wabert ! 🤨

  38. Ein traumatisches Erlebnis für die kleine Göre. Wo bleibt das Jugendamt (Barnavårdsnämnden) wegen Kindesmissbrauch?

  39. Schande über ihre Eltern, dass sie zulassen, ihr Kind als Werkzeug von Gesindel zu benutzen.
    Das Mädchen versteht es noch nicht u. muss nun diese Pein ertragen.Man fragt sich, diese Verbrecher tun alles um ihre kranke Phantasien freien Lauf zu lassen, noch fähig?

    • Noch einma. Sie empfindet diese Pein nicht. Es ist ein Kennzeichen ihres Autismus. Für mich sind die Eltern schuld. Sie benutzen dieses Asperger Syndrom.

    • Bin gerade voll im Thema. Ich lese gerade “ In den Augen der anderen“ von Jodi Picoult. Da geht es um einen Asperger-Patienten. Die Experten sind sich allerdings nicht einig, ob man das Asperger-Syndrom dem Autismus zuordnen kann – oder nicht. Ansonsten stimme ich dir zu : die Wachsamkeit der Eltern ist hier gefragt. Um so schäbiger, wenn sie die Lage so schamlos ausnutzen.

    • Hab grad nachgeschaut: Die Mutter, Malena Emman ist Sängerin, vertrat 2009 Schweden beim Eurovision Contest in Moskau, kam zwar ins Finale, aber dann nur auf den 21. Platz. Singt auch in Opern, hat z.B. in Japan gastiert, da war das Töchterchen aber ganz traurig, weil doch Fliegen so umweltschädlich ist und jetzt tritt die Mutter nur noch in Schweden und Umgebung auf.

    • Gut, dennhätte ich sagen sollen, bei dem derzeitigen Kenntnisstand wird es dem autismus zugerechnet, sozusagen eine mildere Form.Das stimmt zwar so nicht ganz, beschreibt aber sehr ähnliche Symptome. Interessant die vermuteten auslöser, wobei ich Handystrahlung dazurechnen würde

  40. Sie meint, sie ist ne Bedrohung? Für wem denn bitte, wenn nicht für sich selbst. Sie ist ne Marionette, vereinnahmt von den Klima-Selbst-Darstellern, denen es nicht zu schade ist, ein Kind für ihre, langsam aber sicher zu durchschauenden Klimalügen, zu instrumentalisieren.

  41. „Wenn Du hasst, bist Du erobert“ – so Konfuzius. Doch wer hasst dieses arme Mädchen, mein Gott! Sie ist nur eine Marionette

  42. …jetzt wird sogar schon Asperger fürs Klima instrumentalisiert. Wie wäre es damit, Wissen und Bildung zu instrumentalisieren, denn dann hätten wir wieder einfach nur Wetter mit seinen natürlichen, Millionen von Jahren ablaufenden Schwankungen, an die es sich Anzupassen gilt. Die Sonne, die im Wesentlichen dafür zustandig ist, das Klima zu steuern kann man nicht bekämpfen…! 😉

  43. Das Mädchen wird sich selbst in den Hintern beißen wenn Sie denn einmal 30 ist und auf sich selbst zurück Blickt…

    Eine Spielfigur der Gutmenschen…. Mein Mitleid heute schon..

    • …es sei denn, sie gerät in die Fänge der Grünen, dann kann es unter Umständen ein Leben lang dauern, bis der gesunde Menschenverstand „greift“! 😉

    • Nein, das kann sie nicht. Das asperger syndrom geht oft mit einem bemerkenswerten Mangel an Empathie einher

    • Das Problem ist bei Autisten, ebenso bei Aspergern, dass sie. wenn sie etwas als richtig erkennen, es kein Hinterfragen oder in Zweifelziehen, wenn neue Erkenntnisse in Wissenschaft und Forschung gefunden werden, geben darf. Sie verlassen ihre engen Denkkorridore nicht, weil sie sonst innerlich sich verlieren würden. Und klar, dass die Eltern verantwortungslos sind, dass sie diesen Missbrauch ihres kranken Kindes durch Politk und Medien zulassen und sogar fördern und befeuern.

    • Also kann man behaupten das ein Grossteil der Sozialarbeiter die solche Menschen, vor allem Kinder, betreuen/unterrichten, selbst solche Autisten sind? Deren Denke unterscheidet sich nämlich kaum bis garnicht.

    • Sie leiden sicherlich am Hilflose Helfersyndrom, meist sind es Menschen die damit ihren eigenen Problemen aus dem Weg gehen und sich dadurch glauben sich gut fühlen zu können. SIe sind meist ideologisch verblendet, denn sonst halten sie nicht lange im Job durch.

    • Ja, nach meinen (wenigen) Beobachtungen verbeißen Asperger-Patienten sich in ein Thema und sind nicht imstande, irgend etwas einigermaßen locker zu betreiben.

    • Stimmt! Laut Wikipedia hat sie auch noch „Flugscham“. Und ich füge hinzu: Auch die, die ihren Wikipedia-Artikel geschrieben haben, haben nicht alle Latten am Zaun.

    • Ne, ich hab‘ das auch nicht, aber dafür z.B. eine ausgeprägte Brot-Wegwerf-Scham (ich wusste bislang nur nicht, dass so etwas einen Namen hat), d.h. ich schmeisse kein altes Brot weg, sondern mache Arme Ritter, Semmelknödel oder Weckmehl draus!

    • Ich weiß zwar nicht, was Flugscham ist, aber der nächste Umweltgipfel ist wohl in Chile. Da ist man doch gespannt, wie sie dort hinkommt.
      Sie ist übrigens ein sehr krankes Kind. Mit 11 Jahren hat sie wohl nicht mehr gesprochen und nicht mehr gegessen, um die Eltern davon zu überzeugen, kein Fleisch mehr zu essen und nicht mehr zu fliegen.
      Für mich hört sich das nicht normal an.

  44. Das Mädchen hat mein Mitleid und nicht meinen Hass. Und das System, dass sie
    rausgebracht hat meine Verachtung.

    • Natürlich darf sie kein Objekt für Hass sein. Sie ist ein Kind mit Idealismus und Zielen. Erfreulich, dass sie etwas anderes im Kopf hat als Klamotten und Schminke. Aber es ist nicht normal, dass so eine naive Göre ohne Sachverstand ein solches Podium bekommt: Die Klimakonferenz in Kattowitz, der Weltwirtschaftsgipfel in Davos. Darf’s noch eine Nummer größer sein? Dort durfte sie großen Scharen von Politikern und Wirtschaftsbossen ihre kindischen Phrasen an den Kopf schleudern und wurde dafür beklatscht. Wenn das nicht zu ungesunder Selbstüberschätzung führt. Aber Schuld daran ist nicht sie, sondern die Leute, die sie dahin gedrängt und ihr das ermöglichst haben. In erster Linie wohl ihre Eltern, die anscheinend ihre Berufe aufgegeben haben, um sie zu promoten. Es ist verantwortungslos, ein Kind, das sowieso psychische Probleme hat, so zu exponieren.

    • Sie hat überhaupt kein solches Podium bekommen. Die ausländischen Medien waren da etwas ehrlicher. Sie hat fast vor leerem Saal gesprochen.
      Ich vermute mal, die wenigen, die da waren, waren von der Presse, um dieses Ereignis in die Welt hinauszuposaunen.
      Die wichtigen Leute in Kattowitz waren bereits abgereist. Ist alles auch im Internet zu lesen.

    • Da werden wir mal wieder beschwindelt…Es genügt anscheinend nicht, einfach eine Nachricht zu lesen oder zu hören, um informiert zu sein, sondern man muss sich verschiedene Quellen anschauen, um zu einem Fazit zu kommen. Ganz schön zeitraubend. Aber immerhin werden ihre Auftritte enorm aufgebauscht und gehen durch alle Medien.

    • Außer in D sehe ich da keine Resonanz. Aber wir sind ja auch inzwischen total verblödet. Als ich dieses Mädchen sah, nur die Überschrift gelesen, hab ich gedacht, daß mit der was nicht stimmt.
      Ich glaube, es flaut auch langsam ab, da die Medien gemerkt haben, daß die Bürger sich nicht dauernd verarschen lassen.
      Und das ist Verarsche hoch 10.

    • Es wäre tausendmal besser sie hätte Klamotten und Schminke im Kopf…. so ist sie gemeingefährlich bei der Verbreitung dieser Schwachsinns-Ideologie.

    • Dieses Mädchen ist krank. Sie ist aggressiv und wird politisch instrumentalisiert. Es ist an der Zeit, ihr ihre Grenzen aufzuzeigen.
      Aufruf zum Schulschwänzen? Rechtswidrig. 10 Stockschläge auf den blanken Hintern, das wirkt. Der Schmerz läutert.
      So läuft der Hase.

Kommentare sind deaktiviert.