Unfassbar: Hörgeräteträger wird Ausprobe verweigert, weil er AfD-Mitglied ist

Richtig hören - nur noch für Linke erlaubt? (Symbolfoto: Von Alexander Raths/Shutterstock)

Michael Klonovsky hat auf seinem Blog mal wieder die selbst ernannten Nazi-Jäger entlarvt. Dabei ist ein Fall von ganz besonderer“Qualität“. Ein Leser hatte ihm folgendes geschrieben:

Leser *** teilt mir mit: „Ich bin Hörgeräteträger und seit 15 Jahren treuer Kunde der Fa.*** in ***. Nun benötige ich ein neues Hörgerät mit Anbindung an meine Geräte am Arbeitsplatz, und habe mich dazu an den Geschäftsführer der Firma gewendet. Nach meiner persönlichen Vorstellung dort bekam ich eine Mail, die sagte: ‚Nach Rücksprache und reiflicher Überlegung, nehmen wir Abstand von der Hörgeräteausprobe. Ich bitte Sie dies zu akzeptieren und nicht weiter zu hinterfragen.'“

Überaus verwundert über diese Mail habe er sich schriftlich nach den Gründen erkundigt. Die Antwort lautete, man habe vom Engagement des Kunden für die AfD erfahren, „nachvollziehbar das Jahr 2014“. Der Geschäftsführer halte „Teile der AfD für menschenverachtend und gefährlich“, und aus diesem Grunde möge sich der Frager seine Hörgeräte anderswo besorgen.

„Man hat sich einen Vorgang im Jahre 2014 notiert und im Internet nachgeschaut, daß ich bei der AfD war, und hat daraus beschlossen, die Geschäftsbeziehung zu mir abzubrechen, ohne persönlich mit mir darüber zu sprechen“, schreibt ***. „Ist diese Gesellschaft in Deutschland noch normal?“

Eindeutig: Diese Gesellschaft wankt mit festem Schritt wieder zurück – heim ins Dritte Reich – und die Leute sind zu dumm, um das zu bemerken.

Loading...

89 Kommentare

  1. Nein, nein, nicht ins Dritte Reich zurück. Politik, Justiz und Teile der Polizei marschieren geradewegs ins Vierte Reich. Das Dritte Reich sah seine Aufgabe darin, die Nation zu erhalten und zu erweitern. Daß die Methoden widerlich waren, ist unbestritten.
    Genauso widerlich sind aber die Methoden derer, die das Vierte Reich anstreben, nämlich die Auflösung der Nationen und der nationalen Identitäten.

  2. Deutsche, nehmt kein Geld von Juden!

    Die neuen Juden sind die AfD – nicht mal einen Platz als stellv. Bundestagspräsident gibt man ihnen. :-(((

  3. Unfassbar!Diese Firma darf ungestraft ausgrenzen und rassistisch sein🤔😨?! In Töging wollte sich eine Ladenbesitzerin gegen klauende und gewalttätige Asylanten wehren und wird wegen Volksverhetzung angeklagt!☹️😫Bitte Mal googeln:Ladenbesitzerin in Töging will keine Asylanten in ihrem Geschäft…🤮

    • Nö, ist ja nicht sooo großer Aufkleber, aber dennoch sichtbar. Mein Auto ist sowieso nicht mehr so neu (10Jahre) uuuund ein DIESEL mit grüner Plakette!

    • Das stört die Schlägertrupps nicht, denn es ist Ihr Auto, das zerstört werden muss. Sie sollen laufen, damit sich ihre Gedanken säubern. Von was auch immer ist egal ;-))

    • Diesel mit grüner Plakette geht bei der grünen Kmer schon lange nicht mehr durch,hoffentlich ist der Wagen auch gendergerecht…

  4. Deutschlands neue Juden… die AfD und deren Sympatisanten.
    Deutschlands neuer Judenstern…. die merkelanische Raute.
    Deutschlands neue und alten Nazis… SPD, CDU, Grüne und Linke.
    Deutschlands SS und SA… die Pavianhorden,die auch Antifaden genannt werden.

    Mehr fällt mir zu solchen Berichten nicht ein.

  5. „Lasst nicht Juden bei euch kaufen“ wäre dann wohl die vergleichbare Parole . Dann gibt es wohl bald Lager !

  6. Der Geschäftsführer der Firma könnte sich strafbar gemacht haben, unterlassene Hilfeleistung, § 323 c StGB und üble Nachrede, § 186 StGB. Der Hörgeräteträger hat Anspruch auf Schmerzensgeld, § 823 BGB, § 15 u. § 21 AGG. U.U. hat er auch Anspruch
    auf Schadensersatz wegen Verdienstausfall, sollte sich das so zugetragen haben.

    • Und bitte eine Anzeige wegen Verletzung der Menschenwürde: Noch gilt: Niemand darf wegen.. und so weiter..
      Nicht mal der dreckigste Mörder dürfte hier benachteiligt werden. Aber vielleicht hat der herr geschäftsführer ja genug islamische Terroristen als Kunden

  7. schauen sie sich mal an, was der user raffaelo dazu schreibt. er hat recht.
    nichts geschieht ohne grund.

  8. Weisst Du was ne Klage wegen Geschäftsschädigung kostet wenn ein Medium so etwas aus eigenem Antrieb veröffentlicht?

    Das muss der Mann mit dem Hörgerät schon selbst in die Hand nehmen, in seiner Verantwortung! Deshalb muss das noch lange kein Fake sein!

    Gruss Raffa

    • Geschäftsschädigung liegt doch nur vor wenn die Story eine Lüge oder nicht beweisbar ist . Hier liegt der Beweis doch schriftlich von dem Gf , diesem Hirntoten, vor.

    • Schon mal etwas von der Unschuldsvermutung gehört!

      So lange niemand endgültig verurteilt ist, ist er unschuldig! Das heisst auch, dass erst der Geschädigte dagegen vorgehen und ein rechtskräftiges Urteil erwirken muss. Da dieses Geschäft ja, wie man sieht, Systemkonform ist, wird da wohl kaum etwas dabei heraus kommen!

      Bevor so etwas nicht in trockenen Tüchern ist, also ein Urteil steht, so lange ist das definitiv Rufschädigung und das kann je nach dem welche Beziehungen (Vitamin B) diese Firma hat, Jouwatch sehr teuer zu stehen kommen!

      So einfach ist die Gesetzeslage!

    • Sie haben recht. Trotzdem ist der Ausgang ungewiss. Wie die Rechtssprechung mittlerweile bei den Gerichten Deutschlands aussieht, wissen Sie genau. Rufschädigung ist ein Geschäftsmodell der GROKO und Oppositionsparteien. Selbst der gelbe Schmettlering ist sich nicht sicher, wohin er flattern soll. Einen schlechten Ruf wieder herzustellen ist schwierig, denn die Existenz kann bereits so gelitten haben, dass der Schaden nicht mehr reparabel ist.

    • Man hätte ja nur den Ortsnamen nennen müssen. Somit keine Nennung der Firma. Z.B „Der Münchner Max Mustermann….“

    • so so… “ Die Klage kostet zunaechst GAR NICHTS!“

      die klage kostet schon eine ganze menge…

      denn: der BEKLAGTE muss sich einen rechtsanwalt nehmen,um sich gegen die klage zu wehren…
      DAS jedoch bedeutet erst mal einen kostenfaktor namen’s „vorschuss“ auf die „beklagte“ schadensersatz-summe“…

      jener „vorschuss“ liegt (in der regel) zwischen 10 % bis 30 % der geforderten „schadensersatz-forderung“ / „streitsumme“…
      hinzu kommen dann „stuendlich abgerechnete beratungskosten, schreibkosten >i.d.r. EUR 500 /DIN 4 Seite<",
      die ebenso VORSCHUESSIG zu leisten sind.

      nun nehmen wir mal an, eine riesige "kette" klagt…
      angesetzter "klagewert" liegt

      bei ca EUR 2.000.000
      (vervielfachbar, je nach groesse der firma/des konzerns)
      schadensersatz-forderung….

      den "schaden" muss der" beklagte", wie SIE ja selbst schreiben, BEWEISEN…
      der knackpunkt ist jedoch:
      DAS muss er in der "klageschrift",
      und DARAN bemessen sich die kosten der "verteidigung", die (wie gesagt) sich mit den "vorschussforderungen" genau an die "beklagte" summe haelt….

      nun rechnen sie doch bitte mal die "vorschuss-kosten" der beklagten partei aus….
      😉

    • So, Herr Religionsfeind, hier ist meine/unsere Geduld mit Ihnen am Ende.

      Das Thema ist hier ein für allemal erledigt! Die Gründe warum JW die von Ihnen verlangten Daten nicht ausgibt sind angeführt und sollten Sie nun keine Ruhe geben, werden Sie das zweite Mal und endgültig bei JW gesperrt!

      Wenn Sie der Meinung sind das JW Fake-News verbreitet, folgern wir daraus das Jouwatch für Sie ein unseriöses Medium ist. Genau da haben wir den Punkt, dass wir User die uns solche Dinge unterstellen nicht einmal ansatzweise brauchen!

      Dieser Artikel wurde auch von anderen Medien berichtet! Für Sie ist hier jetzt Endstation zu diesem Thema!

      Ich hoffe wir haben uns verstanden!

    • @Sven, mach nicht lange herum mit dem, der gibt keine Ruhe und muss immer das letzte Wort haben!

      Der wurde schon einmal gesperrt und hat, für mich, seine zweite Chance schon vertan! Bei solchen Leuten hilft es nur harte Massnahmen zu ergreifen! Geduld Ende und beim nächsten Satz zu dem Thema sperren! Ganz einfach!

  9. Wie im 1000jährigen Reich, man muss nur das Wort AfDler gegen Jude austauschen.
    Wenn man als AfDler von der Gesellschaft ausgeschlossen wird, gilt das dann auch für Steuerzahlungen?

  10. Die Leute sind nicht zu dumm, diese zu begreifen. Sie haben nur die Schnauze voll, von diesen üblen Spielchen die sich Politik nennen.
    Neomarxismus, Neoliberalismus Antisemitismus, Antikapitalismus, Islamismus, Katholizismus, Prostestantismus ………alles ANTISOZIALE Weltbilder, Denkmuster und Handlungsanweisungen.

  11. Wenn er es schriftlich hat Klage einreichen. Mal sehen was passiert wenn die ersten Gerichte Firmen wegen Diskriminierung verurteilen.

    • OMG, bitte lesen sie doch ALLE Kommentare zum Thema “ Firmenname“…
      Der User „Raffaelo More“ hat doch nachvollziehbar erklaert, WARUM der Firmen-Name nicht gesagt wird…

      „Sorry“ an all die User, die so vehement auf die „Firmennennung“ bestehen:

      BITTE LEST DOCH EINFACH MAL DEN KOMMENTAR
      von „Raffaelo More“.

      Was soll denn das?

      Wollt ihr WIRKLICH die Nennung der Firma?
      Ok, WAS aber geschieht, wenn dann JW verklagt wird???

      Seid IHR dann noch IMMER „dabei“?
      Helft I H R dann JW mit den enormen KOSTEN bei KLAGE-ERHEBUNG?

      Ich denke ….. NEIN…

      ICH finde so ein „Verhalten“ gegenueber JOUWATCH …..
      UNMOEGLICH…

      WER den „artikel“ nicht mag, sollte einfach „weitergehen“ und woanders lesen“

      WER Kommentare a la :

      „gedoehns“, “ Fake“

      (weil der Firmenname nicht genannt wurde, was eigentlich nachvollziehbar ist/ Schadens-Ersatzklagen, den Ort KONNTE „Jouwatch“ vielleicht nicht nennen, da es nur EIN Geschaeft in dieser Richtung gibt?
      Koennte DAS vielleicht der Grund sein, dass auch kein ORT genannt wurde, da es dann eindeutig auf eine Firma hinweisst? Haben SIE/Ihr schon mal DARUEBER n a c h g e d a c h t?),

      „…duemmeren, unserioesen Artikel“,
      „…Journalist sollte besser Taxifahrer oder Muellmann werden“
      „…saure Gurkenzeit, dummer Beitrag, Afd-selbstmitleidendem
      (seltsames Wort, Anm. von mir)) Geschiss…“

      ablaesst, sollte mal ganz in ruhe darueber nachdenken, dass die blogger keine „08/15″-Schreiberlinge“ sind.

      ich schreibe das hier gerade als „PRIVAT PERSON“:

      ERPSPART DEN ANDEREN (die lesen & verstehen wollen & auch KOENNEN) ; die hier einfach nur einen gedankenaustausch wahrnehmen wollen,euer EWIGES GEMECKER !

      IHR, die eben oben zitierten, solltet doch mal
      SELBST Artikel verfassen, wenn IHR das doch alles anscheinend „besser“ koennt…. !

      HIER schreiben Redakteure und Blogger, die es NICHT verdient haben, als
      „unserioes“, „Fake“, „… besser Taxi-Fahrer und Muellmann“ betitelt zu werden…

      Macht und schreibt IHR das doch besser (wenn ihr koennt), statt immer nur RUMZUMECKERN…

      Zeigt IHR doch mal, dass IHR das besser koennt….
      „Meckern“ kann ein Jeder…

      So, DAS wollte ich mal loswerden…
      Wie gesagt, das schrieb‘ ich als „PRIVAT-PERSON“ und hat mit meiner
      FREIWILLIGEN, UNENTGELDLICHEN Funktion als Moderator NICHTS zu tun.

      Ich „breche einfach nur mal eine Lanze“ fuer Jouwatch…

      Uebrigens:
      Ich wurde und werde auch, genauso wie IHR, moderiert ….

      In Erwartung eines riesigen „Shitstorm’s“ oder vielleicht auch der „einen oder anderen Zustimmung“

      verbleibe ich mit

      Best Regards

      Sven Mueller
      Dallas / TX

  12. „Eindeutig: Diese Gesellschaft wankt mit festem Schritt wieder zurück –
    heim ins Dritte Reich – und die Leute sind zu dumm, um das zu bemerken.“

    Historisch vollkommen falsch!!!

  13. Na mal sehen wenn die ersten, die was auch immer mit der AfD zu tun haben oder deren Ansichten teilen, in den Supermärkten nichts mehr zu „““fressen“““ bekommen.

  14. „Juden werden hier nicht bedient!“ – Bis dahin ist es nur noch ein kleiner Schritt. – Ich bin froh, mein Akustiker teilt genau meine Meinung! 🙂

  15. Wer die geschichtlichen Parallelen immer noch leugnet, trägt für die kommende Etwicklung schwere Mitschuld.

  16. Tja, so ist das eben im Deutschland der Werte.

    „Da muss man für Werte eintreten und wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen…“ – Dr. Walter Lübcke (CDU), Regierungspräsident der Stadt Kassel am 14.10.2015

    Wenn die Entwicklung so weiter geht, dann sollten AfD-Anhänger bloß nicht auch den Zeitpunkt übersehen, wo sogar das nicht mehr möglich sein wird.

  17. Da sollte aber ganz schnell mal irgendwo, wo es zu finden ist, Name und Adresse dieser „Firma“ stehen! Aber ganz deutlich!

    • Ich würde den Namen der Firma auch gern wissen.
      Grund: ich bin ebenfalls Hörgeräteträger. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ifland, so heißt mein Akkustiker, mich rauswerfen würde. Und wenn: es gibt noch andere, z.B KIND.
      In meiner Gegend gibt es ca. 5 verschiedene Firmen.

    • Und wenn ich mir die Reklame so ansehe, im Net und im Briefkasten, kämpfen die alle ganz verzweifelt um Kunden!

  18. Klonovsky ist sehr seriös und ein intelligenter Journalist. Den Inhalt des Schreibens würde ich nicht anzweifeln.

  19. Ein klarer Beweis für meine Erkenntnis. Politik und Wirtschaft haben schon über Jahrzehnte das Volk zielgerichtet ausgenommen, weil der Eine dem Anderen seine Dienste(Geld) garantiert. Alles, was uns regiert braucht aus der Wirtschaft Berater. Und die beraten eben so, daß die dort in Berlin ihre Posten behalten. Der Schaffende wird abgestraft für sein Stillhalten, wodurch solche Unternehmen Kohle ohne Ende machen können, weil die Politik sie nicht strafen wird in gegenseitigem Einvernehmen.
    Verbrechen am Volk!

  20. Alle Firmendaten veröffentlichen! Ich hoffe, daß der Chef zu seiner Ansicht auch in der Öffentlichkeit steht!

  21. Firma blosstellen und koykottieren. Gewisse Gutmenschen duerfen spueren, dass solche Intoleranz konsequenzen hat

  22. Ein ähnliches Erlebnis hatte ich mit meinem Steuerberater. Jahrelang war ich sehr zufrieden mit ihm. 2016 befand sich in meinen Unterlagen eine Spendenquittung von der AfD, die ich steuerlich absetzte. Er machte alles einwandfrei, aber im Lauf der nächsten Monate wurde er ganz allmählich unfreundlicher. E-Mails von mir wurden Wochen verzögert oder gar nicht mehr beantwortet. Rief ich ihn an, so hatte er gerade keine Zeit. Der kausale Zusammenhang war nicht nachweisbar und er somit juristisch nicht angreifbar.

    Etwa ein Jahr machte ich das mit, dann fragte ich freundlich per E-Mail, ob er mich weiterhin als Klienten haben wolle. Er gab eine schwammige Antwort in der Art, das müsse doch ich selbst entscheiden. Ich entschied mich für einen neuen Steuerberater.

  23. Natürlich empörend, aber mal eine Frage: Woher weiß der Hörgeräteakustiker, welche Partei der Patient favorisiert? Trägt er ein Parteiabzeichen am Revers oder was? Weder mein Hausarzt noch mein Optiker haben eine Ahnung mit welcher Partei ich liebäugle. Wozu auch? Ich bin froh, wenn sie genügend Zeit für meine medizinischen Anliegen haben, und politisiere nicht mit ihnen.

  24. Firma und Ort nennen, wäre sehr gute Sache und wichtig. AfD-Selbstmitleid ist nicht notwendig, wenn man sieht, was in Deutschland für linke Schläger, Zündler und bürgerliche Idioten herumlaufen. Einzigartig in Europa !

    • Deswegen würden Artikel reichen, wo man alle Fakten nennen darf. Davon gibt es hunderte. So entsteht der Eindruck, daß man nur von Lesern Entrüstung will

  25. Die Firma in ihrem eigenen Interesse öffentlich machen, damit in Zukunft alle Afd-Mitglieder, -Sympathisanten und -Wähler einen Bogen darum machen können, um die bedauernswerte Geschäftsführung nicht in weitere Gewissenskonflikte zu bringen.
    Schwerdenkende Linke und Grüne gibt es genug, davon werden sicher auch ein paar schwerhörig sein. Die können dann ja dazu beitragen, die finanziellen Einbußen zu mildern.

  26. Die Sache hat etwas Gutes und etwas Schlechtes:

    Das Gute: es gibt in Deutschland Antidiskriminierungsgesetze, die auf dem GG beruhen, in diesem Fall waere der Hoergeraeteakustiker schadensersatzpflichtig…

    Das Schlechte: das GG gilt natuerlich nicht fuer AfD-Waehler und -mitglieder…

    • Das GG ist in Zukunft für Alle obsolet,da ganz Europa unter der Scharia-Knute winseln wird,wie jetzt schon in England…

    • Gut erkannt – und die Briten glauben ernsthaft, mit dem BREXIT wuerden sie dieses Problem in den Griff bekommen – dabei ist das Koenigreich schon fest in pakistanischer Hand…

    • Weil das heutige Deutschland mit dem „Dritten Reich“ nichts zu tun hat. Das heutige Deutschland hat viel mehr mit der Sowjetunion zu tun.

    • mir schon 😉
      leider gibt es sogar leute, die dieses urteil kennen, es in seiner grundaussage jedoch leugnen und verdrehen.

    • Das Dritte Reich hat nie behauptet, eine Demokratie zu sein. Das ist mal das Erste. Hitler hat die Demokratie als von Fäulnis behaftet bezeichnet (allerdings schon andere große Philosophen vor ihm) und wurde trotzdem oder sogar deshalb mehrheitlich gewählt. Zumindest stimmenstärkste Partei 1933. Der Antisemitismus des Dritten Reiches wurde von Polen weit übertroffen, so dass Juden aus Polen bis 1938, bis Deutschland die Grenzen dicht machte, in das Naziland strömten. Weil es ihnen dort besser ging (dazu bedarf es allerdings schon etwas genauerer Geschichtskenntnisse, zum Beispiel, was die „Reichskristallnach“ auslöste, nämlich der Mord durch den polnischen Juden Herschel Grynszpan an dem deutschen Botschaftsrat v. Rath in Paris am 7. November 1938 und warum er ihn ermordete. Weil seine Familie nicht nach Nazi-Deutschland rein gelassen wurde ! Nach 1935 gab es das „Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes“ und das „Reichsbürgergesetz“, somit waren Diskriminierungen von Juden, wie es heute bezeichnet wird, Gesetz. Ein Gesetz im Übrigen, für das sich die jüdische Versammlung in Deutschland bedankte ! Weil sie auch keine Vermischung wollten. Weiters wäre bei genauerer Geschichtskenntnis zu beachten, dass tausende Juden, die mit deutschen, „christlichen“ Frauen verheiratet waren, auf Grund dieses Gesetzes verhaftet wurden. Als diese deutschen Frauen in Berlin demostrierten, wurden ihre Ehemänner SOFORT wieder frei gelassen. So – und was macht Merkel gegen die Diskriminierung der AfD-Mitglieder und -Wähler ? Mehr gibt´s jetzt nicht, lieber sven mueller, weil ich für Nachhilfe von Ihnen nicht bezahlt werde.

    • Als Moderator hat Sven M. Ihnen doch eine anständige Begründung entlockt 😉 Es geht ja schließlich nicht nur um ihn (womöglich kannte er die Antwort bereits) .Und die Rede H´s bzgl. der Demokratie ist wirklich unglaublich. Eine echte Bildungslücke, wer sie nicht kennt.

      warum das jetzt allerdings auf Moderation wartet, verschließt sich meiner Wahrnehmungsmöglichkeit…

    • Geduld. Da haben Sie mich aber echt erwischt. Geduld zählt trotz meiner üFü nicht zu meinen Stärken. Ein alter Freund sagte mir mal: Ruhe ist erst in der Truhe. Übrigens auch ein Grund, warum ich Martin Sellners Vlog kaum aushalte (und andere ebenfalls nur schwer: sie stehlen Zeit).

    • Tja, es geht leider nicht anders. Die Moderatoren haben nicht nur die Moderation zu bewältigen und wenn dann eben mal etwas in die Überprüfung kommt, kann es deshalb ab und zu ein wenig dauern. Ist die Moderation besetzt, kann das manchmal auch etwas dauern, weil ja nicht nur ein Komment in der Überprüfung hängt und das eben der Reihe nach abgearbeitet wird! Deshalb eben die Bitte sich etwas zu gedulden. Es kommt dann natürlich noch darauf an, ob nur ein Mod oder mehrere an der Arbeit sind.

      Alles nicht ganz so einfach.

      „Zeit hat man nicht, die nimmt man sich“ Ein altes Sprichwort. :-)))

      Gruss

    • Tja, es geht leider nicht anders. Die Moderatoren haben nicht nur die Moderation zu bewältigen und wenn dann eben mal etwas in die Überprüfung kommt, kann es deshalb ab und zu ein wenig dauern. Ist die Moderation besetzt, kann das manchmal auch etwas dauern, weil ja nicht nur ein Komment in der Überprüfung hängt und das eben der Reihe nach abgearbeitet wird! Deshalb eben die Bitte sich etwas zu gedulden. Es kommt dann natürlich noch darauf an, ob nur ein Mod oder mehrere an der Arbeit sind.

      Alles nicht ganz so einfach.

      „Zeit hat man nicht, die nimmt man sich“ Ein altes Sprichwort. :-)))

      Gruss

    • vielen dank, aber ich bat sie doch garnicht um „nachhilfe“.
      all jene dinge sind bekannt.
      genau deswegen sah ich keine parallele zu hoergeraeten.
      diese „arbeit“ haetten sie sich sparen koennen 😉
      da ich jedoch ein hoeflicher mensch bin, bedanke ich mich dafuer.

      best regards

Kommentare sind deaktiviert.